Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Eissegler. 3 Romane in einem Band Taschenbuch – 1996


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
3 gebraucht ab EUR 6,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 1082 Seiten
  • Verlag: Heyne (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453094689
  • ISBN-13: 978-3453094680
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,9 x 5,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 233.470 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Ein gut erhaltenes Buch mit 3 Romanen von Alan Dean Foster,Heyne Verlag,3.Auflage 2000,Taschenbuch,1082 Seiten,Einband etwas bestoßen und geknickt,leichte Leserillen,kein Mängelexemplar

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Willitimm am 6. August 2001
Format: Taschenbuch
Inzwischen habe ich diesen SF Roman drei mal gelesen, was nur wenige meiner Bücher geschafft haben.

Ich habe schon viele SF Romane gelesen. Eissegler von Foster ist zweifellos einer der besten im Bereich der nicht zu technischen Richtung. Es ist mir schwer gefallen, ihn zugunsten wichtiger anderer Tagesaufgaben hin und wieder aus der Hand zu legen. Bemerkenswert sind auch die kleinen Lehrstücke in Sachen Antirassismus, die Foster immer wieder einfließen lässt. Ein packendes Abenteuer in einer erstaunlich realistisch erfundenen Welt, mit ihren ach so menschlichen Schwächen, wie Profitgier, Herrschaftsdenken, Machtbesessenheit, und Überheblichkeit gegenüber anders denkenden. Auch die heiße Liebe kommt bei Minus 60 Grad Celcius nicht zu kurz. Ebenso interessant sind die verschiedenen Caraktere in ihrem Verhalten beschrieben, die doch in erstaunlicher Toleranz miteinander umgehen, ja trotz ihrer Unterschiede Musterbeispiele von Freundschaft sind. Foster beschreibt Menschen die im Überlebenskampf über sich hinauswachsen, und Tran die Eingeborenen, deren Kultur etwa dem 18. Jahrhundert entspricht, die erstaunt aber lernfähig die Chance ergreifen ihrer Zukunft durch Beendigung der Kleinstaaterei und Anschluß an die menschliche Kultur von den Sternen mehr Stabilität zu geben. Ihnen entgeht auch nicht, dass die Menschen nicht nur gutes bringen. Als der Roman mit einem Happy End ähnlichen Schluß endete, fehlte mir die Fortsetzung, weil er eigentlich einen weiteren Band erfordert, denn auf Tran-ky-ky gibt es noch so viel zu tun und jede Menge Platz für kalte und heiße Abenteuer. Es war sehr angenehmund spannend, bei Plus 32 Grad in der S-Bahn zu lesen, wie wenige Menschen und Tran bei bis zu 65 Grad minus die Weichen für die Zukunft einer Welt neu stellen. Fazit: sehr lesenswert, deshalb fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sf-jens am 5. November 2002
Format: Taschenbuch
Ethan Frome Fortune befindet sich einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Einer der reichsten und einflußreichsten Männer der Galaxis und dessen Tochter werden an Bord eines Passagierraumschiff gekidnappt. Da Ethan zufälligerweise gerade vorbeikommt, nimmt man ihn einfach mit, um keine Zeugen zu haben. Danach geht den Entführern so einiges schief und die Gruppe landet auf einem wenig beachteten Planeten, auf dem es verdammt kalt ist. Schon bald treffen sie auf ein paar Eingeborene und jeder hält den jeweils anderen für unzivilisiert. Von nun an haben es Ethan und seine Begleiter - die ihn aus irgendwelchen Gründen und für ihn eher überraschend zu ihrem Anführer gewählt haben - nicht nur mit der eisigen und stürmischen Kälte sondern auch mit recht stolzen Wesen zu tun, deren Sitten manchmal sehr ungewöhnlich sind. Das führt natürlich zu einigen Mißverständnissen und schon bald befindet sich die Menschengruppe mitten im Machtkampf einer Spezies, von der sie bis zu diesem noch gar nichts gehört hatten.
Das Buch beinhaltet die komplette Trilogie („Die Eissegler von Tran-ky-ky", Die Moulokin-Mission", „Die Fahrt der Slanderscree"). Jeder dieser Romane ist in sich abgeschlossen, und jeder Roman ist ein Genuß. Man lernt eine recht fremde Zivilisation kennen, die manchmal sehr menschlich und manchmal völlig andersartig wirkt. Dabei fesselt der Autor seinen Leser nicht nur mit einer überaus spannenden und abenteuerlichen Geschichte, sondern er tut dies in einem immer leicht amüsiert wirkenden Stil, wodurch er alles ein wenig auflockert. Gelegentlich hat man beim Lesen das Gefühl, daß der Autor selber über das Geschehen erstaunt und angetan war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ron am 21. Januar 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gleich vorweg: Das Buch ist unglaublich gut. Für SF Fans abolut zu empfehlen. Wer beispielsweise die "Fliegenden Zauberer" von Larry Niven, oder "Unternehmen Schwerkraft" von Hal Clement gern gelesen hat, wird auch hier nicht enttäuscht. Eine archaische Welt, tolle Charactère und zwischenmenschliche Beziehungen, die vom Autor glaubhaft aufgebaut wurden. Die Geschichte funktioniert, nur manchmal tut die Kälte dieser Welt dem Leser weh, genau wie das Volk der Tran die Verbundenheit und Wärme in einer unwirtlichen Umwelt spüren läßt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vera am 11. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
Eissegler von Alan Dean Foster gehört für mich zu den Büchern, die man immer wieder lesen kann, ohne dass sie ihren Zauber verlieren.
Für echte Fans ein Muss und für Einsteiger empfehlenswert, da keine langatmigen oder schwer verständlichen Passagen vorkommen.
Der Leser findet sich schnell in die Geschichte ein und liest trotz der Dicke mit Begeisterung, denn die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten.
Prädikat wertvoll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Februar 2000
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen und konnte mir erst nichts unter diesem Titel und dem Cover vorstellen. Als ich jedoch etwas wiederspenstig das Buch anfing dachte ich erst, nicht schon wieder so'n Weltraum-Abenteuer! Aber nachdem das bunte Team ersteinmal auf Tran-ky-ky "gelandet" war konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Die Charaktere sind einfach hinreißent, vom Handelsvertreter der zum Helden wird über einen Professor der zum Magier wird bis hin zu meinem Lieblingscharakter Skua September. Auch die Tran, die noch im Mittelalter leben gefielen mir sehr. Besonders ihre Anatomie mit ihrem Dan und ihrem Chiv ist faszinierend. Das 1082 Seiten starke Buch hatte ich innerhalb weniger Tage durchgelesen und war danach wie die meisten anderen auch enttäuscht, daß es schon vorbei ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden