Menge:1
Eiskalte Engel (Cruel Int... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,27
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Eiskalte Engel (Cruel Intentions)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eiskalte Engel (Cruel Intentions)

99 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
16 neu ab EUR 10,94 23 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eiskalte Engel (Cruel Intentions) + Eiskalte Engel
Preis für beide: EUR 20,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. August 1999)
  • Erscheinungsdatum: 17. August 1999
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin USA (EMI)
  • ASIN: B00002DETB
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (99 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.635 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Every You Every Me (Single Mix) - Placebo
2. Praise You (Radio Edit) - Fatboy Slim
3. Coffee & TV - Blur
4. Bedroom Dancing - Day One
5. Colorblind - Counting Crows
6. Ordinary Life - Kristen Barry
7. Comin' Up From Behind - Marcy Playground
8. Secretly - Skunk Anansie
9. This Love - Craig Armstrong
10. You Could Make a Killing - Aimee Mann
11. Addictive - Faithless
12. Trip On Love - Abra Moore
13. You Blew Me Off - Bare Jr.
14. Bitter Sweet Symphony - The Verve

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Placebo,Fatboy Slim,Blur,Day One,Skunk Anansie, u.a,Eiskalte Engel (Cruel Intentions).Versa

Amazon.de

Gefährliche Liebschaften im Manhattan der 90er Jahre: Der skrupellose Verführer Sebastian Valmont wettet mit seiner attraktiven Stiefschwester Kathryn Merteuil, dass er die Tochter des neuen Schuldirektors verführen wird. Der Preis ist eine Nacht mit seiner Stiefschwester, anderenfalls wird er sein Jaguar-Cabrio an sie verlieren. Pech für Don Juan, dass es anders kommt, als er denkt!

Die Gefühlslagen und Machenschaften in der nach Gefährliche Liebschaften (1959 sowie 1989) und Valmont (1989) vierten Adaption der Literaturvorlage Les liaisons dangereuses von Choderlos de Laclos reflektiert der Soundtrack perfekt. Egal, ob es sich dabei um Gefühlsdramen, berechnende Intrigen, heiße Leidenschaft, Verwirrungen und Verirrungen oder, zeitgemäß ausgedrückt, Sex, Drugs and Rock'n'Roll handelt. Vom Beginn der Geschichte an mit "Every You Every Me" der Alternative-Helden Placebo wird ein packender Stimmungsbogen gespannt, der angesagte Bands und Interpreten in die Rahmenhandlung dieser bislang modernsten und erotischsten Verfilmung des 1782 verfassten Briefromans einbezieht und in der Erkenntnis endet "Bitter Sweet Symphony, That's Life" aus der Feder der mittlerweile aufgelösten englischen Kultband The Verve.

Weitere musikalische Highlights bieten DJ Norman Cook (Ex-Beats International/-Housemartins) alias Fatboy Slim (Hit: "Praise You"), Blur mit "Coffee & TV", Skunk Anansie durch die kraftvolle Ballade "Secretly", Faithless sowie die US-College-Rockgrößen Counting Crows. Daneben agieren Newcomer wie Marcy Playground mit einem bisher unveröffentlichten Lied oder die beim Massive-Attack-Label Melankolic unter Vertrag stehenden Day One. Und auch der profilierte Soundtrack-Komponist Craig Armstrong (Romeo & Juliet) ist mit einem Song vertreten. Bemerkenswert: Bei "This Love" unterstützt ihn Cocteau-Twins-Sängerin Elizabeth Fraser. --Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. November 1999
Format: Audio CD
Der Soundtrack des Filmes „Eiskalte Engel" oder „Cruel Intentions" ist eine exzellent zusammen gestellte Mischung vieler verschiedener Musikrichtungen. Er verwendet bekannte Songs wie zum Beispiel Coffee &TV von Blur, Praise you von Fatboys Slim oder Bitter Sweet Symphony von The Verve. Doch auch viele der etwas unbekannteren Songs und Interpreten auf dem Soundtrack sind sehr gut. Every you, Every Me von Placebo und das sehr melancholische Colorblind von den Counting Crows sind meiner Meinung nach die einprägsamsten und besten Songs der CD. Alle, die den Film "Eiskalte Engel" im Kino gesehen haben, werden den Soundtrack lieben, da die Lieder sehr gut die Atmosphäre des Filmes bei jedem anhören noch einmal lebendig werden lassen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. April 2005
Format: Audio CD
Bin zufällig auf die Eiskalte-Engel CD Bewertung gekommen und wollt auch kurz meinen "Senf" dazu geben! Besitze die CD schon seit fast 6 Jahren (also kurz, nachdem der Film erschienen ist) und ich muss sagen: habe NIE etwas besseres gehört! Jedes Lied geht unter die Haut und lässt einen dahin schmelzen. Ob kultig(every me and every you, praise you) oder kuschelig (Coulerblind, bitter sweet symphonie) Kann die CD immer noch jeden Tag hören - und das nach fast 6 Jahren:) Perfekt für Abende zu zweit, zum nachdenken oder träumen. Das gleiche gilt natürlich auch für den Film - absolut sensationell!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lebedeinetraeume@gmx.de, Claudia Neumann am 7. Juni 2001
Format: Audio CD
Immer wenn ich mir diese CD anhöre (und das ist ziemlich oft.. *g*), muss ich an die Bilder meines Lieblingsfilmes denken.. und natürlich an den süßen Ryan.. ;) Die Musik ist perfekt auf den Film abgestimmt, und erst wenn man den Film kennt, kann man auch die Musik wrklich genießen.. In Gedanken sitze ich neben Sebastian in seinem Auto, er fährt den Highway entlang, zu seiner Psychologin.. Eine tolle CD und ein wunderbarer Film!! Absolut empfehlenswert!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 7. Januar 2004
Format: Audio CD
Ich bin ein großer Eiskalte Engel-Fan, und dieser Soundtrack haut mich wirklich jedes Mal um. Die Zusammenstellung der Songs ist absolut perfekt und lässt keine Wünsche offen. Hier ist von allem was dabei, von Herzschmerz-Schnulzen wie „Colorblind" von den Counting Crows bis hin zu etwas rockigeren Sounds wie „Every you every me" von Placebo. Kaum ein anderer Soundtrack hat es bisher geschafft, mir die Szenen so lebendig vor Augen zu führen wenn ich ihn mir angehört habe, wie dieser. Hier gibt es also nicht die böse Überraschung, dass Songs auf dem Album sind, die im Film gar nicht vorkommen, oder dass Songs fehlen, die einem im Film SO gut gefallen haben.
Jeder einzelne Song spiegelt den Film inklusive Atmosphäre wider, und das kommt bei Soundtracks leider viel zu selten vor. Man kann bedenkenlos die gesamte CD durchlaufen lassen, denn jedes Lied ist absolut spitze. Trotzdem habe ich drei Favoriten, und das ist „This Love" von Craig Armstrong. Dieser Track ist einfach...whoa! Nummer zwei wäre „Colorblind", das ist nun mal einfach der „Love"-Track zum Film, den muss man einfach mögen und drittens „Bittersweet Symphony" von The Verve. Ein BISSCHEN nervig finde ich den Song „Bedroom Dancing" von Day One. Stimmung will bei dem Lied nicht wirklich aufkommen, da die Sounds einfach nur öde sind. Aber ein unterdurchschnittliches Lied kann man hier absolut verkraften, denn der Rest ist dafür absolut Hammer!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. August 2004
Format: Audio CD
Wundervoller Soundtrack!!
Das war mehr, als ich erwartet habe und er wird immer besser, je öfter ich ihn höre!
Beim ersten Hören ist es die Erinnerung an den Film, die einen erschlägt und beim zweiten Mal die absolute Sehnsucht, ihn nocheinmal anzuschauen....
Einfach kaufen und fühlen....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lyncronit am 24. Dezember 2007
Format: Audio CD
Eigenartig. Wenn ich schnell ein wenig Musik brauch oder nebenher höhren will, ist mir der Soundtrack von Eiskalte Engel immer zu schade. Mir kommen die Tracks immer dann zurück ins Gedächtnis, wenn ich meine ganze Musiksammlung in Gedanken durchgegangen bin, und grad auf nichts wirklich Lust habe.
Aber dann fällt mir jedesmal wieder ein wie zart, kultig, geschmackfoll und vor allem ewig schön jedes einzelne Lied auf der unbedeutenden Disc ist.
Zu beschreiben wie schön die Musik ist, kann man vielleicht damit ausdrücken, dass man nie wirklich ein besimmtes Lieblingslied auf der Platte haben kann.
zu den Tracks einzeln:

1. Every You Every Me (Single Mix) - Placebo
rockiger sound mit dem Placbo-stil ohrwurm pur

2. Praise You (Radio Edit) - Fatboy Slim
ein Track, der den Beat einfach in Herzfrequenz mitspült

3. Coffee & TV - Blur
fröhliche teils asymetrische Melodie mit nachdenklichem Nachgeschmack

4. Bedroom Dancing - Day One
auf den ersten Blick sehr einfach, aber ausdrucksstärker als so mancher Trash aus den teuersten Studios

5. Colorblind - Counting Crows
Extrem gefülsvolles Klavierstück mit wunderschönem Text

6. Ordinary Life - Kristen Barry
ein Lied so tief dass man selbst nach 1000-fachem anhöhren noch neue Gefühle darin erkennen kann

7. Comin' Up From Behind - Marcy Playground
kräftiger Track mit unverkennbarem Refrain

8. Secretly - Skunk Anansie
intelegent übertriebenes Musikerlebnis ( !!! )

9. This Love - Craig Armstrong
das einzige etwas depresive Lied. Im Zusammenhang des ganzen Soundtracks aber um so wirkungsvoller

10.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen