In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Eisblumen - Ein Altmarkkrimi (Judith Brunners zweiter Fall) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Eisblumen - Ein Altmarkkrimi (Judith Brunners zweiter Fall)
 
 

Eisblumen - Ein Altmarkkrimi (Judith Brunners zweiter Fall) [Kindle Edition]

Heike Schroll
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine Mordermittlung als Auftakt - so hatte sich Hauptkommissarin Judith Brunner den Start in ihrer neuen Dienststelle in Gardelegen nicht vorgestellt. Erneut erschüttert ein Mord das Altmarkdorf Waldau. Niemand kennt den Toten. Außergewöhnliche Fundumstände lassen auf einen gewissenlosen Täter schließen. Was lange wie ein Verbrechen ohne Motiv aussieht, entwickelt sich zu einem Drama aus Gier und Erbarmungslosigkeit. Als dann ein weiterer Mord geschieht, werden ungeahnte Hintergründe deutlich und führen die Ermittlungen zu einem beunruhigenden Ende. Heike Schroll, geboren in Gardelegen, lebt und arbeitet in Berlin. Neben wissenschaftlichen Publikationen verfasst sie Kriminalromane.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1360 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 333 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3944468015
  • Verlag: alto-Verlag Berlin (10. Dezember 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0066QDYSC
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.770 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Heike Schroll, geboren 1961 in Gardelegen, wuchs in Leipzig auf.
Nach Schule und Berufsausbildung mit Abitur begann sie 1981 das Studium der Archivwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Neben Geschichte und Philosophie umfasste die Ausbildung auch die Historischen Hilfswissenschaften, wie Paläografie, Heraldik, Aktenkunde und Diplomatik.
Seit 1986 arbeitete Heike Schroll als wissenschaftliche Archivarin im Stadtarchiv Berlin und ist seit 1991 im Landesarchiv Berlin tätig. 1996 promovierte sie über das Schicksal der Bestände des Stadtarchivs Berlin im Zweiten Weltkrieg. Sie ist Spezialistin für Provenienzforschung und für Archivgutverluste im Zweiten Weltkrieg.
Neben ihren wissenschaftlichen Publikationen schreibt Heike Schroll Kriminalromane.
Sie ist verheiratet und lebt in Berlin.
Blog der Autorin: www.HeikeSchroll.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Fritzi noch einmal davonkam 25. August 2012
Format:Taschenbuch
Für alle, die schon den ersten Band "Blutbuchen" gelesen haben, und also geradezu darauf warten: süß gebacken wird diesmal erst im letzten Drittel des Bandes, an einem Donnerstag. Dieser Krimi beginnt deftig - dann wird's eisig: passen Sie auf Ihre Kinder auf! Auch diesmal zeigt Heike Schroll, wie schnell ein beschaulicher Alltag aus dem Takt geraten kann und wie aus scheinbar kleinen Unregelmäßigkeiten Verbrechen erwachsen. Liebevoll und sorgsam im Detail zeichnet die Autorin ihre Hauptfiguren und deren Leben in der Altmark. Die Handlung spielt in den späten Jahren der DDR, doch scheint sie nicht wirklich auf einen Zeitpunkt festgelegt zu sein. Denn wie schon in "Blutbuchen", sind Gegenwart und Vergangenheit, deutsche Geschichte und regionale Tradition miteinander verwoben. Hauptkommissarin Judith Brunner beherrscht nicht nur Ermittlungstaktik und kriminaltechnischen Methoden, sie nutzt auch die Vielfalt der zeitgenössischen Informationsmöglichkeiten einschließlich der Hinweise, die Archivarin Laura Perch mit ihren beruflichen Mitteln beizusteuern vermag. Dabei versteht es Heike Schroll geschickt, die Spannung zu erhöhen, gelegentlich das Interesse des Lesers auf falsche Spuren zu lenken, um dann doch wieder in den kleinen, aber sehr authentischen Rahmen zurückzukehren. Großtante Irmgard sorgt für Lokalkolorit, Katze Wilhelmina für Atmosphäre und Ortspolizist Walter Dreyer ist (noch vorsichtig) dabei, seine Lebensplanung zu ändern ... aber das erfahren wir hoffentlich in einem der nächsten Altmark-Krimis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas verwirrend 27. März 2013
Von bossboss
Format:Kindle Edition
An sich gefällt mir der Krimi gut - interessante Figuren und sehr gut geschrieben. Aber ich verstehe die zeitliche Einordnung nicht. Es spielt 1986 - aber im Dorf steht ein Volvo rum??? Und jemand sieht aus wie aus einem Katalog für Landhausmode? Da es solche Dinge zu DDR-Zeiten gar nicht oder äußert selten gab, verstehe ich nicht, wieso sie ohne nähere Erläuterungen erwähnt werden, wie beiläufig. Da ist nicht gut recherchiert worden. Ansonsten liest er sich wirklich gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein identischer Altmark-Krimi 29. November 2012
Von R.Dräger
Format:Taschenbuch
Man erkennt Land und Leute beim Lesen des Buches. Sehr identisch schildert die Autorin die Altmark
zwischen Gardelegen, Stendal und Tangermünde. Für den Leser ist auch das Zusammenspiel unterschiedlichster
Orte im Osten Deutschlands bei den Untersuchungen zum Fall.
Man muss einfach lesen und man erfährt Interessantes aus der Altmark und natürlich zum Schluss, wer der Täter ist.

R. Dräger
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Regionen-Krimi 18. August 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Da ich ein Fan von Regionen-Krimi's bin, habe ich mir nun den 2. Roma von Frau Brunner "angetan" - sehr gelungen (genau wie der erste. Ich werde gerne immer wieder auf einen Krimi von ihr zurückgreifen. Freue mich schon auf neue Kindle-Versionen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend Erzählt 21. Juni 2013
Von Bernd
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
- seichte Krimilektüre
- fesselnd - man möchte das Buch beim Lesen nicht weglegen
- kleiner Einblick in das Leben der Altmärker
- hoffentlich mehr !!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nich schlecht 26. Mai 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ein Krimi den man gut lesen kann, eine gute Urlaubslektüre. Man darf allerdings nicht die Superspannung erwarten. Insgesamt aber empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
liest sich gut und ist spannend und nicht zu blutrünstig. Wie geht es mit Judith Brunner weiter? kdiese kFrage scheint auch wichtig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Die Altmarkkrimi-Reihe habe ich eher zufällig auf mein Kindle geladen. Nach der Simon Beckett-Reihe wollte ich einfach nur mal einen Regionalkrimi lesen. Es hätte also auch den Eifel-, Allgäu- oder Berlin -Krimi treffen können. Nun bin ich völlig überrascht über die Altmarkkrimi-Reihe: Positiv.
Die Reihe ist gut und flüssig geschrieben. Die Figuren sind schòn beschrieben, mit viel Liebe zum Detail. Alles wirkt sehr idyllisch und rund. Von Simon Beckett her kommend, hatte ich beim ersten Band noch die Befürchtung, dass auf einmal der nette Dorfpolizist der Böse ist, aber vor solchen Angst einflössenden Wendungen muss man in dieser Reihe keine Befürchtungen haben. Also genau das, was ich wollte. Nichts blutiges, schauriges oder ekliges: so wie "DerAlte", "Siska" oder die Sokos im TV. Das ganze wird noch garniert durch eine Liebesgeschichte. Aber alles weder überzogen, noch langweilig oder schnulzig.

Dicker Daumen von mir nach oben. Ich hab die Reihe zügig durchgelesen. Mehr Kompliment geht von meiner Seite nicht.
Da sich die Geschichte entwickelt, sollte man mit Blutbuchen auch unbedingt in die Reihe einsteigen und dann auch weiter mit Eisblumen. Die Protagonisten tauchen auch alle in den drei Bänden auf, sodass man sich schlichtweg auch heimisch fühlt. Seltsam ist, dass die zwei WG-Frauen sich beständig siezen und an anderer Stelle schreckliches im nächsten Kapitel angekündigt wird, was halt Spannung verspricht, aber nur relative Spannung hält. Aber das sind nur Kleinigkeiten.

Ich musste nachschauen, wo die Altmark liegt. Doch für das Lesen ist die Kenntnis dessen, nicht zwingend notwendig. Der Krimi kònnte auch heute im Westerwald spielen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eisblumen - Ein Altmarkkrimi
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, von Vorne bis zum Schluss spannend geschrieben. Kann dafür 5 Sterne vergeben.
Hannelore
Vor 1 Monat von Protz, Hannelore veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend!
Der Krimi ist spannend und unterhaltsam. Der zweite Teil schließt sich nahtlos dem ersten Teil an. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Kai Grove veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eisblumen
Eisblumen
ist ein realistischer Krimi und vor allen Dingen kommt die menschliche Seite nicht zu kurz. Die kleinen Liebeleien machen dieses Buch interessant. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Mariana Erausquin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eisblumen
Sehr schöner Krimi.Er spielt in der DDR,aber das wird nicht thematisiert oder übertrieben dargestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Cordelia Achs veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen eisblumen
ich würde das buch schon weiterempfehlen nur es bleibt etwas die aktion auf der strecke es fehlte die spannung die icvh sdonst immer habe bei jeder gelegenheit das buich... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Christa Muffler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ich mag's
Außerdem möchte ich nun auch in Waldau wohnen. Trotz aller Morde.
Xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
Vor 8 Monaten von nk veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen meine bewertung
nicht schlecht.darum auch der 3: fall.. . . . . . . . . . . . . . .
Vor 10 Monaten von Hans-Dieter Brinkmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Immer wieder gerne
Man fühlt sich wohl beim Lesen der Altmarktkrimis; das gilt in gleichem Maße für die drei bisher erschienenen Fälle. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer Hammer Hammer Judith Brunner ist toll!
Sehr spannend und witzig geschrieben die ideale Urlaubslektüre. Jederzeit gerne wieder weiter zu empfehlen. Freue mich auf weitere Bände. Danke.
Vor 11 Monaten von Martina Fath veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ich warte auf den 3. band
Nördlich der Magdeburger Börde, hinter der A2 beginnt die Altmark. Aus beruflichen Gründen hatte ich sehr viel sehr oft in der Altmark zu tun. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Erna Und Dieter Jolk veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xaafea354)