Gebraucht kaufen
EUR 2,72
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Einstieg in JavaFX: Dynamische und interaktive Java-Applikationen mit JavaFX (Open Source Library) Taschenbuch – 1. Juni 2009

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99 EUR 2,72
5 neu ab EUR 1,99 6 gebraucht ab EUR 2,72

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (1. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827328454
  • ISBN-13: 978-3827328458
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 3 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 664.492 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Zuerst die Fakten
Ralph Steyer (1963), Diplom Mathematiker, Webseite http://rjs.de, Blog: http://blog.rjs.de
1981 Abitur in Hofheim/Taunus
Dann Zivildienst als Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz
Studium an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt. Nov. 1990 Abschluss als Diplom-Mathematiker
Direkt im Anschluss PC-Anwendungsentwickler und konzeptioneller Projektmitarbeiter bei einem großen Versicherungsunternehmen in Wiesbaden
Seit Dez. 95 selbständig im Bereich Computerschulungen und EDV-Consulting, sowie als Fachjournalist und Buchautor.

Wenn ich mich recht entsinne, wollte ich schon als Kind entweder Journalist, Buchautor oder Raumfahrer werden. Raumfahrer hat nicht ganz geklappt, aber Raumschiff Enterprise hat mich in der Schule zu Physik (wegen Astronomie - dachte, dass das eine gute Grundlage für einen späteren Astronauten wäre) motiviert und sogar dazu gebracht, mit Physik als Hauptfach mein Studium zu beginnen. Auch wenn ich später auf Mathematik als Hauptfach gewechselt und Physik nur als Nebenfach weitergemacht habe, hat einer meiner Kindheitspläne zumindest eine Richtung vorgegeben. Und wenn ich bisher auch noch keinen Roman oder so etwas veröffentlicht habe (was ich aber immer noch nicht ganz aufgegeben habe) und auch Sportjournalist nicht ganz geklappt hat, habe ich 2 von 3 Kindheitsträumen doch halbwegs realisieren und den dritten zumindest aus der Ferne anreisen können (wer kann das schon von sich sagen?).

Erste Veröffentlichungen hatte ich zu Studienzeiten als Pressewart in meinem Sportverein für die Leichtathletikabteilung und als begeisterter Entenfahrer mit Reiseberichten in der Zeitung von meinem Citroenclub. Doch zuerst habe ich nach dem Studium etwas "seriöses" gemacht - ich habe als Programmierer bei einer Versicherung gearbeitet. Nur war das wirklich nicht das, was mir als Kind vorgeschwebt hatte. Deshalb kam nach 5 Jahren der Schritt in die Selbständigkeit. Und als ich mich selbständig gemacht habe, habe ich zu verschiedensten Computerzeitungen Kontakt aufgenommen (denn Schreiben wollte ich über all die Jahre). Und bei zwei Computerzeitungen wurde ich tatsächlich ins Boot gelassen. Mittlerweile habe ich mindestens für 10 Computerzeitschriften Beiträge veröffentlicht, von denen viele schon gar nicht mehr auf dem Markt sind. Zeitweise waren Beiträge in Computerzeitschriften sogar ein richtig großes Standbein von mir, aber mittlerweile mache ich das nur noch sporadisch.

Aber für den Kontakt zu den Fachverlagen waren meine journalistischen Beiträge immens wichtig. Denn meine erste Computerzeitung gehörte zu einem Verlag, der auch Computerbücher im Angebot hatte. Und da ich um 1995 dort einen Beitrag zu einem immer populärer werdenden Thema namens HTML geschrieben hatte, wurde ich gefragt, ob ich nicht ein Buch dazu schreiben wollte. Ein Glückstreffer und ich halte das Belegexemplar von meinem ersten Buch, das 1996 veröffentlicht wurde, immer noch in Ehren ;-). Auch wenn mittlerweile eine Vielzahl an Büchern gefolgt sind.




Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralph Steyer ist Diplom-Mathematiker und hat 5 Jahre als Anwendungsentwickler (Turbo-Pascal, C, C++) bei einem großen Versicherungsunternehmen gearbeitet. Seit 1996 ist er selbständiger EDV-Dozent und freier Fachjournalist bei verschiedenen Computermagazinen. Internet, Programmierung, Betriebssysteme und Grundlagen sind seine Schwerpunkte. Steyer ist begeisterter Hobbymusiker, Sportler und Motorradfahrer.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aljoscha Rittner am 27. August 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch richtet sich zum größten Teil an Personen, die mit Softwareentwicklung noch nicht unbedingt in Kontakt gekommen sein müssen (ein wenig zusätzliches Wissen wäre aber hilfreich). Damit hält sich das Buch sehr viel mit Einführung in Grundsätzlichkeiten wie Variablendeklarationen usw. auf. Aber für das Publikum ist das Buch zu empfehlen.

Profis, die gerade Java können, sollten vielleicht zu den aktuellen englischsprachigen Büchern greifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen