Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Oktober 2011
Habe die Mauernutfräse ca. 3 Wochen, dabei ca. 3 h im Einsatz gehabt.
Es wurden 350m Kabel verlegt, wobei ca. 200m unter Putz, somit mußte die Fräse auch ca. 200m fräsen.
Nun ist eine Beurteilung natürlich nicht einfach, da ich kein Vergleich zu teureren Geräten habe.
Also ... Putz ist kein Problem, normale Steine (rot) auch nicht (2,5 cm tiefe), habe aber auch Beton erwischt o.ä. hartes Zeugs und da macht sie schlapp (bleibt einfach stehen).
Die Staubentwicklung ist trotz starken Staubsaugers enorm !!!!!
Wenn Stein- oder Putzbrocken abfallen bleiben diese in der Schutzhülle um die Frässcheiben , das kann dazu führen, daß die Maschine sich festfrisst, also ausschalten und Dreckklumpen rausschütteln und weiter gehts.
Dieses Herausschütteln mußte ich bei senkrechten Nuten bis zu 2 mal machen und geht einem auf den Keks.
Ich vermute jedoch, daß dies bei allen Fräsen so ist - wo soll das Zeugs denn auch hin.
Zumindest habe ich den Kauf nicht bereut, da ich meine Arbeit geschafft habe und das wesentlich einfacher als mit Meissel und Hammer und der Preis ist ja einfach lächerlich (ne Tankfüllung) !!!
PS.: Bei mir war der Koffer beschädigt und die Klaue zum lösen/festziehen der Frässcheiben fehlte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2011
Zu Anfang hatte ich ja bedenken, was die Qualität, Verwendbarkeit und Ergebnisse mit dieser Mauernutfräse angeht.
Ich konnte mir in dieser Preisklasse nicht vorstellen, das es etwas ordentliches gibt und in den überwiegend meisten Rezensionen
wird dies auch bestätigt.
Mit anderen Mauernutfräsen und Mauernutfräsen ab 400.-Euro aufwärts hatte ich bisher keine Erfahrung gemacht, daher kann ich nur für dieses Gerät sprechen.

Nachdem ich nun ca. 20 Schlitze in überwiegend Porenbeton, ein paar Ziegelsteine und Fliesenmörtel gefräst habe, kann ich das Gerät für Heimwerker sehr empfehlen.

Preis/Leistung/Qualität : sehr gut

Durch Porenbetonsteine und Lochziegelsteinen geht es durch wie Butter. Bei Fliesenmörtel geht es ein bischen langsamer, aber dennoch sehr gut.

Unbedingt einen Staubsauger anschließen, am Besten einen Industriestaubsauger (für Feinstaub geeignet). Steht ja auch in der Anleitung.
Es wird dann zwar etwas unhandlicher, aber ohne den Staub ist es viel angenehmer (auch Gesundheitlich->Feinstaub)
Mundschutz, Schutzbrille und Gehörschutz tragen.

Es benötigt ein wenig Übung mit dem Gerät gerade Nuten zu Fräsen, die Führungsrolle ist nicht brauchbar. Zumindest bin ich damit nicht zurecht gekommen.
Ein Laser wäre daher besser, aber bei den Geräten mit Laser waren die Rezensionen schlecht, daher hatte ich mich für dieses Gerät entschieden. Die anderen waren mir zu teuer.

Da ich gerade komplett Renoviere und es daher egal ist wie die Wand aussieht, habe ich mir einfach einen Stab an den Handgriff (in Fräsrichtung) gebunden und eine zweite Linie zur Nut im entsprechenden Abstand gezeichnet. Die Fräse hat zwar eine Nut und die Führungsrolle, aber ich finde sie sind etwas unpassend angebracht. Die Körperposition die ich einnehmen musste war mir unangenehm und ich konnte die Maschine daher nicht richtig halten, was zu schrägen Schnitten führte.
Mit dem Stab und der zweiten Linie ging es dann sehr gut.

Vertikales Fräsen von oben nach unten ist angenehm, hier muss man nur darauf achten das es in Position bleibt.
Aber hier verhindert die Maschine das man bis auf den Boden fräsen kann, mit angeschlossenem Staubsauger bleiben da ca. 30cm übrig.
Mauernutfräse umgedreht und den Rest von unten nach oben gefräst. Geht, wird zwar nicht ganz so schön, aber besser und schneller als von Hand gemacht.
Von unten nach oben ist es aber sehr anstrengend, da man die Fräse ziehen/schieben und in der Postion halten muss, da das Gewicht der Maschine sich hierbei etwas negativ auswirkt.

Horizontales Fräsen ist ebenfalls anstrengender, da man auch hier die Fräse ziehen/schieben und in der Postion halten muss, da das Gewicht der Maschine sich hierbei etwas negativ auswirkt.
Dennoch klappt das sehr gut. Hier kann man nun auch die Führungsnut der Maschine gebrauchen.

Ganz an die Decke, Boden und Ecken kommt man nicht, maximal 2-4 cm bleiben übrig. Aber das ist unproblematisch.

Insgesamt bin ich super zufrieden mit der Fräse, sie hat meine Erwartungen übertroffen.
Auch wenn es Punkte (fehlender Laser/Staubsaugerausgang/anschluss) gibt, die nicht optimal sind, aber für den Preis will ich absolut nicht klagen.

Besser, schneller und angenehmer als von Hand die Schlitze klopfen.
Somit bin ich sehr zufrieden damit :)
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2013
Hab mir besagte Maschine zum Fräsen von etlichen Wasser- und Stromleitungen bestellt;
Meine Überlegung: geht schneller und die Nutbreite wird viel exakter als bei zwei einzelnen Schnitten mit der Flex ... bingo!
Da haben wir schon die zwei großen VORTEILE beisammen; gerade der zweite Punkt bringt's, weil die Rohre auf der gesamten Länge exakt reinpassen und lästiges Nacharbeiten entfällt (spart also doppelt Zeit!)

Kommen wir aber zu den NACHTEILEN:
*) 5kg können ganz schön schwer werden, wenn man mit gestreckten Armen knapp unter der Decke arbeiten muss; der Mauerschlitz tendiert hier immer zu einem leichten Abwärtsschwung; ist man dann mit der Stehleiter wieder ein Stück nachgerückt und versucht den leichten Bogen zu korrigieren, klemmen die beiden Scheiben sehr leicht; das hört sich jetzt gefährlich an - ist es aber nicht; die Maschine bremst sich einfach bis zum Stillstand ein - da schlägt nichts aus, oder zurück, oder was auch immer; es ist einfach nur lästig ...
*) bei massivem Beton bremst sie sich auch ohne Verkanten ganz gern ein - 1320 Watt klingen vielleicht nicht schlecht, das ergibt aber nur 660 Watt pro Scheibe; und eine Flex mit 660Watt ist jetzt nicht unbedingt der Mörderhammer ...
*) Ich hab großteils YTONG-Wände; da fährt sie durch wie ein Brotmesser durch's Brot - solange man sie eben nicht verkantet.
Was ich beim ersten Einsatz völlig unterschätzt habe, ist die Staubentwicklung ... das fährt hinten raus, wie Wasser aus einem Feuerwehrschlauch - ohne Staubabsaugung geht gar nicht!
*) das führt zwangsläufig zum nächsten Problem: durch den unerlässlichen(!) Staubsauger wurde in meinem Fall eine Kabeltrommel notwendig - das Netzkabel der Fräse ist aber so kurz, dass die Kabeltrommel zwangsweise mit auf die Stehleiter muss; ein Nachrücken mit der Stehleiter wird so allerdings zu einer höchst umständlichen Prozedur, was doch ganz ordentlich an der Zeitersparnis nagt.

Fazit: senkrechte Mauerschlitze sind eine wahre Freude - sofern der Staubsaugeranschluß gut sitzt (hab mir eigens dafür das "Absaugset für Elektrowerkzeuge" von Kärcher gekauft ... auch hier in diesem Laden); eine Staubschutzmaske würde ich dennoch empfehlen!
Für waagrechte Schnitte auf größerer Höhe muß man leidensfähig sein;-)
Alles in Allem ist es jedoch gut investiertes (und relativ geringes) Geld ... 50cm mehr Netzkabel kämen in der Erzeugung wahrscheinlich auf 10 Cent - da verstehe ich die Firmenphilosophie nicht(???)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Dezember 2011
nämlich Schlitze in Mauern Fräsen. Für normale verputzte Mauern geeignet. Ziegelsteinmauern dauern auch mal länger. Wenn die beiliegenden Blätter fertig sind, lohnt sich der Kauf von etwas teureren Blättern auf jeden Fall. Mann merkt den Unterschied....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2013
Hatte mir die Maschine für eine Haussanierung gekauft. Leider konnte ich nicht mal einen Schnitt damit machen. Die Maschine war sofort nach dem Auspacken defekt. Beim ersten Einschalten nach dem Auspacken fing die Maschine ganz kurz an zu laufen, kam aber noch nicht mal auf die volle Drehzahl. Noch bevor ich die Maschine in die Wand setzen konnte begann es verbrannt zu riechen und die Maschine blieb wieder stehen. Bei weiteren Einschaltversuchen erfolgt gar keine Reaktion mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Februar 2013
Habe mir für meine Kernsanierung, und nach den ersten schweißtreibenden Schlitzarbeiten mit dem Bohrhammer, diese Schlitzfräse bestellt.

Nach der schnellen Lieferung von Amazon hab ich die Fräse ausgepackt und die ersten vertikalen Schlitze in der Küche gefräst (ca. 13 Meter). Kein Vergleich zu den früheren Stemmarbeiten, die Fräse ging durch die Wände wie durch Butter und ich hab mich geärgert wieso ich diese Fräse nicht schon vorher gekauft hatte. Jedenfalls habe ich die Fräse am Abend ohne zuvor erkennbare Probleme wie heißen Motor, verschmorte Gerüche,etc. abgestellt.

Desto überraschter war ich als ich am nächsten Tag die horizontale Schnitte machen wollte! Keinerlei Reaktion der Maschine als ich auf den Starknopf drücke, kein Klicken, kein Anlaufen, einfach gar nichts!

Hab die Fräse wieder zurückgeschickt und warte nun auf Ersatz, da mich die ersten Meter sehr überzeugt haben, dafür gibt es auch die 2 Sterne, und ich davon ausgehe dass das nur ein kleiner technischer Defekt ist und ich bei der zweiten Maschine nicht nochmal dieses Problem bekomme. Eine Eintags-Mauernutfräse ist nämlich nicht was ich brauche!!!

Den Bericht über die Mauernutfräse 2.0 folgt dann demnächst!

Also heute hat mich die zweite Fräse im Stich gelassen!!! => Ein Stern, eigentlich lieber gar keinen!!!
Mit zwei Fräse keine 50 Meter gefräst!!! Da kann ich doch lieber mit dem Bohrhammer arbeiten!!!
Das Ding geht morgen früh direkt zurück!!! Hab die Schnauze voll!!!

Was mir noch aufgefallen ist:
1.) 1. Fräse - Direkter Anlauf / 2. Fräse - Der Anlauf der Fräse ist deutlich "softer"
2.) 1. Fräse - Guter Durchzug, kein stoppen in der Nut! - 2. Fräse - Leichter winkliger Versatz der Maschine zur bishergefrästen Nut ließ die Maschine stehen bleiben.

Meiner Meinung nach, derart stark schwankende Parameter, sind für ein und die gleiche Type einer Maschine eher ungewöhnlich!

Ich kann jedem der mehr als 10 Meter fräsen muss, nur dazu beglückwünschen wenn er hier nicht den Button "In den Einkaufswagen" geklickt hat!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2011
Die Fräse sieht optisch Stabil und gut verarbeitet aus. Manko ist, das sich beim Betrieb mit einem Industriestaubsauger abgebröckelte Putzstücke immer vor den Absaugauslass setzten und diesen verstopfen. Somit auch keine Staubabsaugung so das man in einer riesen Staubwolke steht. Also ca. alle 50cm Gerät anhalten und den Auslass wieder frei Prokeln. Solange der Auslass frei ist geht es mit der Staubentwicklung. Ansonsten schneidet er gut durchs Material und kann eine gute Unterstützng beim Schlitzen sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. April 2012
Ich habe das Gerät für meine Eigenheim-Renovierung gekauft. Mir war von vorne herein klar, dass ich das Gerät nach dem Projekt nicht mehr benötige, daher war ich bereit mich auf ein vermeintliches Billigprodukt einzulassen.

Ich wurde aber von dieser Fräse positiv überrascht. Ich habe das Gerät in unterschiedlichstem Mauerwerk im Einsatz gehabt; alles kein Problem. Bei Beton stößt man aber die Grenzen, hier hilft aber in zwei Durchgängen zu schneiden.

Zuerst habe ich überlegt ob nicht eine Laserführung bei so einem Gerät Sinn macht, bin aber nachträglich froh, nicht auf diese Spielerei bestanden zu haben. Die Kanten der Haube funktionieren auch ganz gut als Führung. An das ziehen (statt schieben) des Geräts hat man sich nach kurzer Zeit gewöhnt. Unbedingt einen Sauger anschließen und Hörschutz auch in Betracht ziehen. Das Gerät ist laut und ich fand, dass ich bei der Arbeit damit immer den Kopf recht nahe am Gerät hatte. War mit Ohrstöpseln wesentlich angenehmer...

Verbesserungswürdig finde ich lediglich die Absaugvorrichtung; das Gerät selber verursacht beim schneiden einen Höllenstaub also ist absaugen Pflicht. In der Haube ist ein Gitter der verhindert, dass größere Teile in den Sauger gelangen. Wenn sich größere Putz-Stücke beim schneiden lösen tendieren diese aber die Absaugung zu blockieren, also hat man doch wieder den Staub. Ärgerlich...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2013
Es ist oft so, dass man Maschinen (wie diese) nur "einmal" im Leben braucht. Deshalb habe ich lange überlegt welche Schlitzfräse ich mir zulege und habe mich für diese entschieden.

Positive:
- Der Preis passt
- Liegt super in der Hand
- Das Anschalten ist unproblematisch. (Es gibt Maschinen da bricht man sich fast den Daumen bis die Teile die Arbeit beginnen)
- Die Schlitzfräse arbeitet mühelos im Ytongstein
- Das verstellen des Abstandes für den Schlitz geht ohne großen Aufwand
- Die Staubentwicklung ist zwar vorhanden jedoch mit dem passenden Staubsauger bekommt man das in den Griff. Ich kann manche nicht verstehen, welche sich wundern das Staub auf der Baustelle entsteht. Selbst die ausgeliehene Hilti Fräse hat Staub hinterlassen.

Negative:
- Ich habe auch versucht einen Betonschlitz zu Fräsen. Die Antwort war eine Flex mit Diamantscheibe. Diese Fräse kann solche Schlitze nicht meistern

Würde sie bei Ytong wieder kaufen. Bisher nicht notwendig da sie den Bau komplett unbeschadet überlebt hat.

Update 10.10.2013:
Auch nach dieser langen Zeit im Einsatz, arbeitet die Maschine für die obigen Punkte noch einwandfrei ohne Ermüdungserscheinungen.
review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2011
Ich brauchte schnell eine Schlitzfräse und habe mir diese aufgrund der Rezensionen und der Leistungangabe gekauft.
Das Gerät ist etwas für Heimwerker und auf gar keinen Fall für den Dauereinsatz geeignet sobald die Maschine in etwas schwereres Mauerwerk kommt ( Übergänge zu Kalksandstein oder sogar Beton ) kann man das Gerät vergessen da es hier Ihren Dienst versagt und sobald die Maschine nicht mehr richtig aufliegt funktioniert die Absaugung nicht mehr.
Das die Maschine gezogen und nicht geschoben wird hat Vor - und Nachteile , ich persönlich bevorzuge die schiebetechnik.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Deutscher Hersteller von Diamant- werkzeugen - und Segmenten!
  -  
Bester Mauernutfräsen im Vergleich. Jetzt Mauernutfräse vergleichen!