• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Einfach vegan - Genussvol... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,08 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Einfach vegan - Genussvoll durch den Tag: 100 Rezepte - vom Frühstück bis zum Abendessen Broschiert – 8. Februar 2012

49 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 8. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,10 EUR 8,04
68 neu ab EUR 19,10 15 gebraucht ab EUR 8,04

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Einfach vegan - Genussvoll durch den Tag: 100 Rezepte - vom Frühstück bis zum Abendessen + vegan genial: aufregend anders kochen
Preis für beide: EUR 39,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 232 Seiten
  • Verlag: Schirner; Auflage: 1 (8. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3843410550
  • ISBN-13: 978-3843410557
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 1,7 x 23,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 157.105 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roland Rauter ist gelernter Koch und seit Jahren Veganer aus Überzeugung. Nach der Kochlehre zog es ihn in seinen Wanderjahren durch Küchen im In- und Ausland, wo er auch in der Spitzengastronomie gearbeitet hat. In den letzten zehn Jahre hat er als Bereichsleiter und Küchenchef Jugendliche mit Hörbehinderung und Sonderförderbedarf im Bereich Küche ausgebildet. Mit seinem ersten Buch möchte er nun zeigen, dass die vegane Ernährung eine genussvolle Alternative zum Verzehr von tierischen Produkten ist. Außerdem veröffentlicht der Autor in seinem Blog regelmäßig neue Rezepte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

179 von 186 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dirk steiner am 3. April 2012
Fangen wir mal mit dem Positiven an: die ungewöhnlichen Rezeptkreationen und die äußerst ästhetischen Fotos von machen Lust aufs Kochen.
Aber das wird einem - zumindest in den von mir getesteten Rezepten - nicht grade leicht gemacht. Man muss schon ziemlich versiert sein im Rezepte-Lesen, um die Mengenangaben und Zubereitungshinweise so zu interpretieren, dass einem ein Rezept gut gelingt.
Die "Fenchel-Orangensuppe" beispielsweise wird ein ziemlich festes Bohnenpüree aus Mungobohnen wobei Fenchel und Orangen geschmacklich vollkommen zu vernachläsigende Zutaten sind, wenn man sich an die Mengenangaben hält. Oder es fehlt eine Zutat gänzlich in der Zutatenliste und im Rezept (Lektorat?) sodass die Cremesuppe von "Zuckerschoten mit Minze" leider ohne Minze auskommen muss. Ähnlich verhält es sich mit den Kürbis-Gnocchi - der Teig ist für eine sinnvolle Weiterverarbeitung viel zu weich angesetzt. Im selben Rezept ist von "Hacken" der Kürbiskerne die Rede wo für das Pesto sicherlich ein "Mixen" bekömmlicher wäre, um eine Verbindung der Zutaten zu gewährleisten. 150ml Kürbiskernöl im selben Rezept ist nicht nur ein erheblicher Luxus, sondern in diesem Falle auch gar nicht nötig, denn mit dieser Menge würde alles unangenehm in Öl schwimmen, würde man der Angabe folgen. Dies ist umso ärgerlicher, als das Rezept geschmacklich überzeugt.
Lecker und einfach zuzubereiten war immerhin das Knuspermüsli samt dazugehöriger Creme.
Fazit: keinesfalls ein Buch für ungeübte Köche! Wer die Rezepte zu interpretieren weiß wird allerdings von abwechslungsreichen phantasievollen Kreationen belohnt.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von unknown am 20. September 2012
Das Buch ist schön aufgemacht - jedes Rezept ist mit einem Bild versehen - und es enthält einige leckere Rezepte. Ich habe es mir hauptsächlich wegen der österreichischen/deutschen Rezepte gekauft.

Mein Lieblingsrezept ist der Griespudding, den ich bereits in mehreren Abwandlungen (alle ohne Sojamilch!) getestet und als extrem lecker befunden habe!

Allerdings übertreibt der Autor meiner Meinung nach ziemlich mit dem Fettgehalt, aber das ist bei vielen Rezepten ja recht einfach zu regulieren: Statt 8 Esslöffel Öl für die Salatsoße, nimmt man halt nur 2.

Bei den Brötchen und sonstigen Backwaren ist das jedoch schon schwieriger. Bei den Haselnusskeksen habe ich mir die Zutatenliste durchgelesen und dann schnell weitergeblättert. Die Fladenbrote waren auch mit einem tüchtigen Zusatz von Vollkornmehl lecker und die Dampfnudeln kann man ebenfalls mit ausgesiebtem Vollkornmehl machen.

Viele Hauptgerichte kommen für mich allerdings leider nicht in Frage, da sie Fleischersatzprodukte enthalten. Ich bin ein absoluter Gegner von Sojafleisch und Fertigsaitan: Ich mag weder die Herstellung noch den Geschmack. Tofu kann ich essen, aber köstlich find ich ihn nicht gerade. So bleiben, was die Eiweißaufnahme angeht, dann ein paar Bohnengerichte, die ok sind, aber mich nicht so vom Hocker reißen.

Die Suppen und Aufstriche habe ich fast alle probiert, fand sie aber nicht soo lecker. Ist aber Geschmackssache und auch hier kann man abwandeln: Statt Kresse nehme ich lieber Dill für die Gurkensuppe und wenn man beim Rote Beete Aufstrich die Minze weglässt, fand ich ihn ganz lecker.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
90 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne K. (Literaturschock.de / Leserunden.de) TOP 500 REZENSENT am 20. März 2012
"Genussvoll durch den Tag", so der Untertitel dieses veganen Kochbuches von Roland Rauter. Vegan ist in. Vegan ist trendy - und der Markt wird von veganen Kochbüchern gefühlt überflutet, obwohl es natürlich noch gar nicht so viele Kochbücher für diese Art des Kochens gibt. Vegan zu essen ist der Einstieg in eine völlig neue Lebensweise und nicht jeder Autor ist dem Anspruch dessen gewachsen. Zu oft werden zwanghaft nach Ersatzprodukten gesucht, zu oft werden Zutaten verwendet, die man nur in der Großstadt oder via Internet erhält.

Roland Rauter beschreitet mit "Einfach vegan" neue Wege. Schon alleine das Durchblättern dieses Buches bereitet Freude und nach einer ausgiebigen Testphase und genussvollen Kochens kann ich sagen: Es ist mit Abstand das Beste auf dem Markt. Ich bin keine Veganerin - falls das jemand durch die letzten Rezensionen denken sollte. Dennoch bemühe ich mich, den Konsum tierischer Produkte zu reduzieren. Nicht nur aus ethischen Gründen, sondern auch der Gesundheit wegen.

"einfach vegan" bietet 100 Rezepte. Mehr, als ich es bisher von all' den großformatig aufgemotzten Kochbüchern kannte (nicht, dass diese schlecht sind - nein, auch diese bieten natürlich sehr viele tolle Rezepte). Roland Rauter füllt eine Lücke, die ich bisher vermisst habe: Er hat ein fast vollständiges Kochbuch für die vegane Ernährung geschrieben. Es beinhaltet nämlich ein Kapitel über Basisrezepte. Vorbei die Zeit mit fertiger brauner Sauce, denn das Rezept dafür findet sich hier ebenso wie das für weitere Saucen (Karamellsauce, Schokoladensauce usw.). Ebenfalls: Sauce Hollandaise, Gemüsebrühe, Mayonnaise, Kräuterbutter, Tomatenketchup und und und.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen