Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2007
Das Buch vermittelt theoretische Grundlagen und praktische Herangehensweisen an die Konstruktion von Tests. In neun Kapiteln werden Konstruktionsschritte, Qualitätsstandards (Testgütekriterien), testtheoretische Grundlagen (klassische und moderne Testtheorie) und die entsprechenden Methoden der Konstruktion und Validierung (Korrelation, exploratorische und konfirmatorische Faktorenanalyse, Rasch - Modelle) beschrieben. Das Buch enthält die für Einsteiger relevanten Aspekte der Fragebogenkonstruktion. Diese sind didaktisch gut aufbereitet. Der Lehrstoff wird immer wieder mit interessanten Beispielen aus der Praxis angereichert. Kurze Zusammenfassungen heben wesentliche Punkte hervor. Anhand der gängigsten Analyseprogramme (z.B. SPSS, AMOS) werden Konstruktionsschritte und Auswertungen anschaulich erklärt. Empfehlungen, die gegeben werden, basieren auf aktuellen Ergebnissen der Forschung im Bereich psychometrischer Methoden. Im Großen und Ganzen kann dieses Buch als eine weitgehend voraussetzungsfreie Anleitung zur Test- und Fragebogenkonstruktion empfohlen werden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2007
Das Buch von Markus Bühner bietet vieles, das man auch bei Lienert & Raatz findet, allerdings in einer moderneren Aufbereitung und einfacher erklärt und aufgebaut. Daher kann und sollte man es vor allem Einsteigern und Studenten empfehlen, die sich erstmalig und fundiert mit diesem Thema befassen wollen.

In den anderen Rezensionen ist schon eine Menge über Aufbau und Vorzüge dieses Buches geschrieben worden, daher nur noch eine Ergänzung. Die Erweiterung um das Rasch-Modell stellt eine gute und praktische Ergänzung dar, denn das Plädoyer des Autors für dieses Verfahren scheint durchaus gerechtfertigt.

Für die Zielgruppe ein unverzichtbares Werk, dass eine gute und wichtige Ergänzung zu den wenigen verständlichen Büchern in diesem Segment bietet. Man kann es nur uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2011
Ich bin Psychologie-Studentin und muss mich daher relativ viel mit Methodenlehre/Statistik beschäftigen. Da ich bereits gute Erfahrungen mit Markus Bühners "Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler" als Begleitbuch zu Statistik I und II gemacht hatte, entschied ich mich, mir auch "Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion" zuzulegen. In Statistik-Vorlesungen bleibt oft nicht die Zeit, nochmal nach jedem nicht verstanden Detail zu fragen. Als Begleitbuch zu Statistik III finde ich diese Zusammenstellung aller wichtiger Inhalte (Probabilistische Testtheorie, Klassische Testtheorie etc.) mehr als hilfreich. Die unterschiedlichen Stoffbereiche werden sehr ausführlich und verständlich erklärt, und durch farbige Hinterlegung bestimmter Textabschnitte bzw. grafische Veranschaulichung sind die Ausführungen sehr übersichtlich und strukturiert gestaltet. Ich kann dieses Buch also nur jedem empfehlen, der ein Nachschlagewerk für Fortgeschrittenen-Statistikkurse im Psychologiestudium sucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2009
Das Buch ist sehr gut verstaendlich aufgebaut, alle Begriffe werden gut erklaert und es gibt einen guten Ueberblick ueber sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden. Fuer eine Einfuehrung finde ich jedoch, dass etwas zuviel Grundlagenwissen vorausgesetzt wird. Wer bereits Vorkenntnisse ueber die angesprochenen Themen besitzt wird sicher eine exzellente Uebersicht erhalten. Leser/innnen die noch keine Grundlagen in quantitativen Forschungsmethoden haben werden sich schwer tun.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2010
ansich nicht schlecht, dummerweise fehlen einige verfahren und oftmals wird viel über einen arbeitsschritt geredet, aber die durchführung nicht erläuter, sodass man (wenn man keine vorkenntnis hat) ziemlich aufgeschmissen ist und definitiv ein weiteres buch braucht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2009
Das Buch ist gut gelungen. Ohne jede universitären Vorkenntnisse schlackern einem aber schon manchmal die Ohren. Schön sind die SPSS-Anleitungen, die sehr detailliert die Zusammenhänge darstellen.

Habe keinen wirklichen Vergleich, aber: Gutes Buch!

Ich Frage mich nur, warum die diese Frau auf die Titelseite gepackt haben? Sollen da sexistische Urgelüste angesprochen werden? Was denken die weiblich konstruierten dazu?
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden