Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,95 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Einer flog über das Kuckucksnest


Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
51 neu ab EUR 4,04 9 gebraucht ab EUR 4,28 6 Sammlerstück(e) ab EUR 2,30

Amazon Instant Video

Einer flog über das Kuckucksnest sofort ab EUR 4,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

9 Tage Schnäppchenfinale
9 Tage Schnäppchenfinale
Entdecken Sie hier bis zum 31. Dezember 2014 stark reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD und Blu-ray in unserer Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Einer flog über das Kuckucksnest + Uhrwerk Orange + Shining
Preis für alle drei: EUR 14,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jack Nicholson, Louise Fletcher, Will Sampson, Danny DeVito, William Redfield
  • Regisseur(e): Milos Forman
  • Komponist: Jack Nitzsche
  • Format: Mono, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Surround), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Spanisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 24. August 2005
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (142 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYD3
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 751 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Um nicht im Gefängnis zu landen, läßt sich der lebenslustige Draufgänger Mc Murphy in eine Nervenheilanstalt einweisen. Dort führt die sadistische Stationsschwester Rached ein menschenverachtendes Regiment - die hilflosen Patienten vegetieren in Angst und Verzweiflung vor sich hin. Doch der hartgesottene Mc Murphy erklärt dem grausamen System der Krieg ... "Einer flog übers Kuckucksnest" war 1975 eine weltweite Sensation. Er gewann fünf Oscars, unter anderem für den besten Film und den besten Hauptdarsteller.

Amazon.de

One of the key movies of the 1970s, when exciting, groundbreaking, personal films were still being made in Hollywood, Milos Forman's One Flew over the Cuckoo's Nest emphasized the humanistic story at the heart of Ken Kesey's more hallucinogenic novel. Jack Nicholson was born to play the part of Randle Patrick McMurphy, the rebellious inmate of a psychiatric hospital who fights back against the authorities' cold attitudes of institutional superiority, as personified by Nurse Ratched (Louise Fletcher). It's the classic antiestablishment tale of one man asserting his individuality in the face of a repressive, conformist system--and it works on every level. Forman populates his film with memorably eccentric faces, and gets such freshly detailed and spontaneous work from his ensemble that the picture sometimes feels like a documentary. Unlike a lot of films pitched at the "youth culture" of the 1970s, One Flew over the Cuckoo's Nest really hasn't dated a bit, because the qualities of human nature that Forman captures--playfulness, courage, inspiration, pride, stubbornness--are universal and timeless. The film swept the Academy Awards for 1976, winning in all the major categories (picture, director, actor, actress, screenplay) for the first time since Frank Capra's It Happened One Night in 1931. --Jim Emerson -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pete Thrope am 10. Januar 2007
Format: DVD
SPOILERWARNUNG!
Einen Film wie "Einer flog über das Kuckucksnest" zu beschreiben, ohne wesentliche Teile seines Inhalts zu verraten, halte ich für schlicht unmöglich und mit einem "Der Film ist toll, weil er traurig und komisch zugleich ist" wird man dem Film nicht gerecht.

Randall P. McMurphy (Jack Nicholson) ist ein schlimmer Finger. Weil er es mit einer Minderjährigen getrieben hat (was er nicht bestreitet, er ist nur der Meinung, dass sie nicht minderjährig ausgesehen hat), wird er eingeknastet. Außerdem kloppt er sich ab und zu ganz gerne. Doch auch im Knast ist er so auffällig, so dass er zur Beobachtung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Dort wird schnell klar, was mit McMurphy "nicht stimmt". Er ist ein Unangepasster, der in die strengen Tagesabläufe der Klinik ungefähr so hineinpasst wie Mick Jagger in eine Klosterschule. Er verweigert sich dem Ritual des Pillenschluckens, weil er sich auch so ausgeglichen genug fühlt. Er macht erst einen Rückzieher, als ihm von der dominanten und überheblichen Oberschwester Ratched (Louise Fletcher) klar gemacht wird, dass man ihm die Pillen auch auf andere Art und Weise zuführen kann.

Auf der Station McMurphys sind die leichteren oder ungefährlichen Fälle untergebracht, meistens Leute mit einem kleinen Dachschaden, die z. T. sogar freiwillig dort sind, was McMurphy gar nicht glauben kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Kritiker HALL OF FAME REZENSENT am 15. Oktober 2002
Format: DVD
Die Story für diese filmische Sensation des Jahres 1975 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ken Kesey, der 1962 erschien. Der Film spielt hauptsächlich in einer geschlossenen Psychiatrie. Im Mittelpunkt steht R.P. McMurphy (Jack Nicholson), Rebell und Spielernatur, aufsässig und fast ohne jede Regel, der sich als unzurechnungsfähig ausgibt, um vom Knast in die vermeidlich angenehmere Irrenanstalt zu kommen. McMurphy ist im Verlauf der Einzelkämpfer, der sich gegen das System stellt. Seine Gegenspielerin ist Schwester Ratched (Louise Fletcher), die mit ihrem sterilen Perfektionismus und ihren menschenfeindlichen Manipulationen vor allem während der analytischen Sitzungen eine subtile Unterdrückung auf die Patienten ausübt. Regisseur Milos Forman erschafft dabei äußerst lebhafte, ausdrucksstarke Bilder. Der bittere Humor ist einzigartig. Die beschriebene Irrenanstalt wird als perfekt organisiertes System dargestellt, in der die Insassen Repressionen hilflos ausgeliefert sind. Aber McMurphy führt dieses System ad absurdum...
Keseys weltberühmtes Buch wurde erst nach 13 Jahren verfilmt und man fragt sich, ob so etwas heute überhaupt noch möglich wäre. Damals hat man sich in Hollywood noch mehr getraut, aber nur so entstehen eben wirkliche zeitlose Klassiker. Dabei prallte der unabhängige Produzent Saul Zaentz durchaus auch schon 1975 auf Widerstände und musste sich das Geld für den Film selbst zusammenleihen. Er engagierte Regisseur Milos Forman, der seit 1968 in den USA lebte und durch seine politisch-satirischen Filme bekannt war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von robotgeorgie #1 HALL OF FAME REZENSENT am 13. August 2002
Format: DVD
In den 70ern - ein Jahrzehnt, in dem eine neue Generation von Regiesseuren in Hollywood Einzug hielt, ein Jahrzehnt in dem viele neue, unkonventionelle Filme entstanden - schuf ein bis dato recht unbekannter Regiesseur einen Film, der bis heute seine Gültigkeit nicht verloren hat.
Milos Forman riskierte mit seinem doch unbequemen Film "Einer flog über das Kuckucksnest" viel und gewann alles - darunter fünf Oscars. Zu verdanken ist dies u.a. auch dem Engagement von Michael Douglas (!), der das Script so gut gefiel, daß er sich spontan entschloß, den Film (mit-) zu produzieren.
Die Verfilmung von Ken Keseys' gleichnamigen Roman gewinnt erst durch die Hintergründe der Person des Regiesseurs - seine Eltern mußten in der Tschechoslowakei in den 30ern vor den Nazis flüchten, Forman selber in den 60ern vor den Kommunisten - galt er doch als "unbequemer" und regimekritischer Regiesseur - an Bedeutung, ist der Film doch in gewisser Weise auch eine Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit. Forman inszenierte unglaublich einfühlsam und liebevoll, wechselt zwischen Humor und Drama geschickt, ohne sich dabei den üblichen Hollywood-Klischees zu bedienen. Herausgekommen ist dabei ein absolutes Meisterwerk - nicht umsonst rangiert der Film etwa unter den "Top 10" der rennomierten IMDB (International Movie DataBase).
"Einer flog über das Kuckucksnest" ist ein Film über Rebellion gegen Autoritäten - hier großartig und zum fürchten realistisch gespielt von Louise Fletcher - eine Rebellion, die letztendlich in Bestrafung endet, ohne das Ende des Films vorwegnehmen zu wollen (das wäre ein Sakrileg).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen