Eine unbeliebte Frau: Der erste Fall für Bodenstein und K... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Eine unbeliebte Frau: Der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Eine unbeliebte Frau: Der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 1) Taschenbuch – 3. April 2009

426 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,50 EUR 1,82
72 neu ab EUR 9,50 38 gebraucht ab EUR 1,82 3 Sammlerstück ab EUR 14,90

Hinweise und Aktionen

  • Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Nele Neuhaus stellt bei Was lesen Sie so? ihre Lieblingsbücher vor.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Eine unbeliebte Frau: Der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 1) + Mordsfreunde: Der zweite Fall für Bodenstein und Kirchhoff + Tiefe Wunden: Der dritte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [30kb PDF]
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch; Auflage: List Taschenbuch (3. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548608876
  • ISBN-13: 978-3548608877
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (426 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 613 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Fünfjährige schrieb die in Münster Geborene ihre erste Geschichte, mit 14 Jahren füllten die Storys schon mehrere Hefte. Und als Nele Neuhaus nach dem Studium von Jura, Geschichte und Germanistik das erste "richtige" Buch geschrieben hatte, ließ sie es "on demand" drucken und vertrieb es selbst. Es verkaufte sich bestens, der Berliner Ullstein-Verlag nahm Nele Neuhaus unter Vertrag, und ihre folgenden Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff machten aus ihr eine Erfolgsautorin. Der Durchbruch gelang ihr 2010 mit dem vierten Band der Taunuskrimi-Reihe. "Schneewittchen muss sterben" stürmte seit Erscheinen im Juni 2010 die Bestsellerlisten, Lizenzen wurden in 21 Länder verkauft, ebenso die Filmrechte. Auch ihr erstes Buch "Unter Haien" eroberte nach der Wiederauflage im Mai 2012 die Top-Position der Bestsellerliste, genauso wie die Taunuskrimis "Wer Wind sät" und "Böser Wolf". Im ZDF wurden die Filme nach Motiven aus Neuhaus' Romanen 'Schneewittchen muss sterben' und "Eine unbeliebte Frau" Quotenhits.
Außerdem schreibt Nele Neuhaus Jugendbücher, in denen es um Pferde geht, denn die Autorin ist leidenschaftliche Pferdeliebhaberin, Reiterin und Züchterin. Ihre Bücher verkauften sich bis heute (Januar 2014) allein in Deutschland über 5 Millionen Mal.
Nele Neuhaus lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Hund im Vordertaunus.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wow, Nele Neuhaus hat sich selbst übertroffen. Ein perfekt zu lesender Krimi mit überraschenden Wendungen, viel Zwischenmenschlichem und einer guten Portion Ironie und Humor. Auf das neue Ermittler-Duo darf man auch in Zukunft gespannt sein!« Dietmar Stanka, www.buchtips.net, 30.04.09

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

173 von 190 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JacoboBelbo am 10. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Eines vorweg:

Lassen Sie sich bei den hier veröffentlichen Rezensionen nicht verwirren. Einige beziehen sich auf eine ältere Version des Buches, die die Autorin selbst herausgegeben hat und wohl einige Kommafehler etc. aufweist. Bei der Neuauflage trifft dies nicht zu!

Das Werk ist spannend, unterhaltsam und mit sympathischen Protagonisten versehen. Insofern fesselt das Buch seinen Leser und man möchte immer wissen, wie es weiter geht.

Von einer 5-Sterne-Bewertung haben mich folgende Aspekte abgehalten:

Es gibt einfach zu viele Personen in diesem Krimi von denen dann auch zu viele über ein potentielles Mordmotiv verfügen. Da es so viele Verdächtige gibt, muss man sich einerseits immer ein wenig konzentrieren, um alle auseinander zu halten, andererseits fehlt der endgültigen Auflösung dadurch in gewisser Weise das Überraschungselement. Man hat so viele Mordtheorien und Verdächtigungen präsentiert bekommen, dass man die Auflösung einfach zur Kenntnis nimmt, ohne davon "umgehauen" zu werden.

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist das Auftauchen einer Leiche, das zunächst einem Spannungshöhepunkt dient. Nachdem sich herrausstellt, dass die Leiche nicht diejenige ist, für die man sie zunächst hält, verschwindet sie wieder aus der Geschichte, ohne dass irgendwie zur Sprache käme, was es nun mit ihr auf sich hatte.

Insgesamt handelt es sich jedoch um einen sehr guten Krimi, der durchaus zu empfehlen ist und große Lust auf die Fortsetzungen aufkommen lässt.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer VINE-PRODUKTTESTER am 29. September 2010
Format: Taschenbuch
Im Taunus ist was los. Zuerst wird der Frankfurter Oberstaatsanwalt tot aufgefunden. Dieser Tod war schnell aufgeklärt, ein Selbstmord. Kurze Zeit später wird eine junge Frau tot aufgefunden, scheinbar tödlich gestürzt. Schnell stellt sich heraus, dass diese junge Frau ermordet wurde.
Dies ist der erste gemeinsame Fall von Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff, seine neue Kollegin. Dieser erste gemeinsame Fall stellt sich auch sofort als extrem schwierig und verworren heraus. Es gibt viele Motive und viele Verdächtige, mit denen die beiden Ermittler sich auseinander setzen müssen.

Meine Meinung:
Nele Neuhaus hat ihr Hobby "Pferde" in ihrem ersten Krimi gut umgesetzt. Mir hat dieses Buch gut gefallen. Ich kannte bisher nur ihr neustes Buch "Schneewittchen muss sterben", der vierte Teil um das Ermittlerpaar Bodenstein / Kirchhoff und da dieses Buch ein absolutes Highlight war, musste ich natürlich auch die Vorgänger haben. Absolut spürbar ist die Steigerung von Band 1 zu Band 4. So gut ich dieses Buch jetzt fand, "Schneewittchen" ist eine ganze Ecke besser gelungen. Das Buch ist aufgeteilt in Tageskapitel und spielt über einen Zeitraum von 2 Wochen.
Ein Grossteil des Buches befasste sich mit der Arbeit der beiden Ermittler. Die Handlung selbst ging erstmal nicht wirklich voran. Es wurden Personen befragt, Spuren gesichert usw. Erst das letzte Drittel bringt die Handlung voran, und es wurde "krimimässig" spannend, es "passierte" etwas.
Nele Neuhaus hat den Hang zu vielen verschiedenen Personen. Die ganzen Verknüpfungen, Motive, Verdächtigen verlangten eine hohe Konzentration, um nichts durcheinander zu bringen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger_amazon am 15. Mai 2012
Format: Taschenbuch
...ist das Lesen dieses Buches. Vielleicht hätte ich es nicht nach den vier Büchern von Jan Seghers um seinen Kommissar Marthaler lesen sollen, der auf deutlich höherem Niveau schreibt. Da mir die Seghers-Bücher mit ihrem Frankfurter Lokalkolorit gut gefielen (obwohl ich die Gegend da gar nicht kenne), wollte ich literarisch-geografisch in der Nähe bleiben und habe mir die "Taunus-Krimis" von Frau Neuhaus zugelegt. Doch dieser Krimi kann weder von der Spannung noch vom Sprachstil mit Seghers mithalten. Eine Fülle von Personen, die stererotyp vom Ermittlerduo abgeklappert werden, ohne auch nur im geringsten an Charakter zu gewinnen, vollkommen nebensächliche Einzelheiten (die PS-Zahl des BMWs des Ermittlers; die Tatsache, daß sein Wagen dank ESP nicht ins Schleudern gerät - wen interessiert das in einem Krimi???) und eine Auflösung, die einem fast egal ist, weil man froh ist, das Buch endlich geschafft und zumindest einige der farblosen Figuren im Gedächtnis behalten zu haben. Der in einigen Rezensionen gefallene Begriff "Groschenroman" kann leider nicht von der Hand gewiesen werden, genau diesen Eindruck hatte ich auch. Ich lese jetzt das zweite Buch "Mordsfreunde" - hoffentlich wird das besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leselotte am 1. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Dieses Buch lässt mich ziemlich ratlos zurück ...
Wegen ihres unglaublichen Erfolges wollte ich nun ebenfalls einmal einen Nele Neuhaus-Krimi lesen und habe mir ihren Erstling gekauft. Hätte ja sein können, dass auch mich das Fieber packt und ich die ganze Reihe lesen möchte.
Davon bin ich nun abgekommen ...

Die Story ist einigermaßen verwickelt und sicher auch durchdacht. Doch es gelingt der Autorin zu keinem Zeitpunkt, irgendwelche Spannung aufkommen zu lassen. Weder im Kleinen, in einzelnen Szenen, noch im großen übergeordneten Plot. Spannungsbogen? Der liegt wahrscheinlich irgendwo im Pferdemist vergraben ...

Die Sprache empfinde ich als sehr simpel und gewöhnlich; die beschreibende Ausdrucksweise hielt mich stets auf Distanz zu den Figuren. Viel zu viel wurde erklärt, kaum etwas gezeigt. Ich fühlte mich als Leserin nicht ernst genommen, als traute mir die Autorin nicht zu, mir ein eigenes Bild über die Figuren und ihre Beweggründe zu machen.
Außerdem glänzt der Roman durch komplette Humorfreiheit, was ich sehr ungewöhnlich finde.

Trotz dieser Enttäuschung werde ich mir noch einen zweiten Nele Neuhaus-Krimi gönnen; ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Autorin auf diesem Niveau stehen geblieben ist - dann wäre sie niemals so erfolgreich.
Dafür gibts dann auch die zwei Sterne.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden