Eine schöne Leich und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Eine schöne Leich ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Eine schöne Leich Broschiert – März 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 2,55
71 neu ab EUR 9,90 16 gebraucht ab EUR 2,55 1 Sammlerstück ab EUR 9,89
EUR 9,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Eine schöne Leich + Donaugrab + Eisprinzessin
Preis für alle drei: EUR 29,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 200 Seiten
  • Verlag: Emons, H J; Auflage: 1., Aufl. (März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897057107
  • ISBN-13: 978-3897057104
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,3 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 261.073 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lisa Graf-Riemann, geboren in Passau, studierte Romanistik und Völkerkunde an der LMU München, in Murcia (Spanien) und Coimbra (Portugal). Nach dem Studium zunächst als feste, dann als freie Redakteurin, Lektorin und Autorin tätig. Sie hat ein gutes Dutzend Lehrwerke, Selbstlernkurse und Schülerhilfen bei namhaften Verlagen verfasst sowie einen "Fettnäpfchenführer Spanien". Lisa Graf-Riemann schreibt Kriminalromane und Kurzgeschichten. Sie lebt im Berchtesgadener Land, in Salzburg-Nähe.

(Autorenfotos: Christina Neuburger, Fotostudio27)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lisa Graf-Riemann, geboren 1958 in Passau, ist freie Lektorin und Redakteurin. Sie hat lange in der Nähe von Ingolstadt gelebt und war als Dolmetscherin für die örtliche Polizei und die Bundespolizei am Flughafen München tätig. Sie ist Autorin von Sachbüchern und Kurzkrimis. »Eine schöne Leich« ist ihr erster Kriminalroman.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

In einer Stadt wie dieser waren die Mörder handverlesen. Ingolstadt war nicht Berlin, nicht einmal Nürnberg oder München. Und genau hier lief jetzt also einer herum, der eine Tänzerin auf dem Gewissen hatte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Ines Struck, Texterin, Autorin, Verlegerin am 22. April 2010
Format: Broschiert
»Eine schöne Leich«, schon der Titel machte mich gleich neugierig. Und tatsächlich ist das Buch ein Krimikaleidoskop mit bunten Zutaten. Eine ermordete Journalistin, die tags zuvor noch durch ein Blumenfeld tanzte. Ein gehörnter Ehemann, der Lügen erzählt. Schauspieler mit Depressionen und rätselhaften erotischen Neigungen. Frauenhausopfer und ihre schlägernden Ex-Männer. Ein Kommissar, der im Job knallhart sein kann, aber im Privatleben einen ziemlich weichen Kern hat. Vor allem, wenn die neue Kollegin im Revier auch noch so plietsch wie attraktiv ist. Und außerdem: lebendige Dialoge, überraschende Zufälle, authentische Details der Polizeiarbeit, ungekünsteltes Ingolstädter und Münchner Lokalkolorit und ein guter Whodunit-Schluss. Da macht der Regionalkrimi mal wirklich Spaß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kalenderblatt am 29. April 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieser spannende Krimi mit Lokalkolorit hat mich vom Schlafen abgehalten - und das will was heißen! Er ist flüssig und gut geschrieben; die kleinen Details am Rand der Haupthandlung waren informativ, ohne mich zu belehren (gibt ja so Autoren, die einem schnell noch im Roman ihr Allgemein- und Spezialwissen aufs Auge bzw. Gehirn drücken wollen). Die Charaktere fand ich glaubwürdig; ich habe mich ein paar mal dabei erwischt zu denken "Ach, so jemand kenn ich auch!"

Hoffentlich schreibt Lisa Gaf-Riemann noch weitere Krimis (gern mit dem gleichen Personal)! Und sie dürfen gern etwas dicker sein (also die Krimis).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Tomaschek am 16. April 2010
Format: Broschiert
Ich bin ja kein Ingolstädter, arbeite aber in der schönen Stadt. Deshalb glaube ich beide Sichtweisen zu kennen. Sowohl für die echten Schanzer als auch für die "Fremden" hat Lisa Graf Riemann die Stimmung gut aufgefangen. Dazu kommen ein Kommissar mit Persönlichkeit und durchaus Ecken und Kanten, eine spannende Kriminalstory und natürlich eine kleine Liebesgeschichte, von der wir uns wünschen, zu erfahren, wie sie ausgeht. An vielen Stellen drängt sich der Gedanke in den Kopf - ach ja, genau, diese Situation kenne ich auch. Es menschelt einfach. Damit hebt sich das Buch ab von den vielen inzwischen ein wenig zur Stangenware verkommenen anderen "Heimatkrimis". Vielleicht sind es auch einfach die exakte Sprache und die wohl gewählten Formulierungen, die für den Lesespaß sorgen. Ich freue mich schon auf die nächste Folge.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von be|es|ha am 13. April 2010
Format: Broschiert
»Eine schöne Leich« ist ein flüssig geschriebener Krimi, in dessen Handlung ich geradezu hineingezogen wurde. Kommissar Meißner und seine Kollegen durchleben im beschaulichen Ingolstadt eine ereignisreiche Woche, in der sie nicht nur einen rätselhaften Mordfall sondern auch noch private Probleme zu bewältigen haben. Von Anfang an fühlte ich mich wie hineinkatapultiert in diese Geschichte, gefesselt von den Geschehnissen und gespannt darauf, welche Wendung die Ereignisse nehmen würden. Ab der zweiten Hälfte konnte ich das Buch dann gar nicht mehr aus der Hand legen. Je größer die Verzweiflung des Kommissars darüber wurde, es scheinbar mit lauter unschuldigen Tatverdächtigen zu tun zu haben, desto ungeduldiger wurde auch ich, endlich zu erfahren, wer die schöne Roxanne denn nun auf dem Gewissen hat. Ein fesselnder Krimi mit einer ebenso überraschenden, wie - im Nachhinein - naheliegenden Auflösung.

Lisa Graf-Riemann verfügt nicht nur über sehr umfassende Orts- und kriminalistische Detailkenntnisse, sie kennt vor allem das Leben in all seinen sonnigen und düsteren Facetten. Ihr Oberbayern Krimi ist daher auch viel mehr als das. Neben der raffiniert konstruierten Kriminalhandlung ist ihre Geschichte zugleich eine sehr fein beobachtete Milieustudie, getragen von der ganz eigenen, bildreichen und ausdrucksstarken Sprache der Autorin. Es ist ein vielschichtiges Buch mit düsteren Sujets, das gleichzeitig mit poetischen, lebensphilosophischen und auch humorvollen Momenten versöhnt. Toll gemacht und sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.W. am 4. Mai 2010
Format: Broschiert
Ein Regionalkrimi hat es nicht leicht in meinen Hände. Schon viele habe ich wieder weggelegt, da mir das Bemühen um sprachlichen und inhaltlichen Lokalkolorit zu gezwungen erschien. Aber von Eine schöne Leich" von Lisa Graf-Riemann war ich schon nach wenigen Seiten überzeugt!
Man lernt den sympathischen Kommissar Meißner mit beruflicher Weitsicht und privaten Verwahrlosungstendenzen kennen und begleitet ihn bei den spannenden Ermittlungen, die auch seinen Alltag aus der Ruhe bringen. Durch die ausdrucksstarke Sprache der Autorin, erwachen die Figuren schnell zum Leben und geben uns Einblick in ihr so normal kompliziertes Leben. Nebenbei durchstreift man in detailreichen Beschreibungen die Straßen Ingolstadts und Münchens und taucht in verschiedenen Milieus ein.
Schnell war ich gleichermaßen von der fesselnden Geschichte, der facettenreichen Atmosphäre und den feinen Formulierungen in den Bann gezogen. Ein Lesevergnügen, das ich nur weiterempfehlen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra Plaum am 14. April 2010
Format: Broschiert
Eine schöne Leich ist Roxanne, genau die Art von Frau, die Stefan Meißner gerne lebendig kennen gelernt und in seine Stammkneipe ausgeführt hätte. Aber zu spät. Roxanne wurde erdrosselt und damit zu einer von zwei Leichen, die statistisch pro Jahr in Ingolstadt gefunden werden. Kommissar Meißner, einem Pechvogel in Sachen Liebe, geht die Suche nach ihrem Mörder ziemlich unter die Haut. Roxannes Exmann, der Ex-Liebhaber, ein geheimnisvoller Brieffreund, dann noch ihre Interviewpartner für die knifflige Sozialstory, an der Journalistin Roxanne zuletzt dran war: Eine Menge Personen scheinen von ihrem Ableben etwas zu haben.

Wer Ingolstadt kennt, ahnt: Passend zur Stadt ist Roxanne zu Lebzeiten viel weniger schrill, als der Name vermuten lässt, und Meißner alles andere als ein saufender, flirtender Marlowe. Hier wird mit Akribie und viel Einfühlungsvermögen ermittelt. So nimmt der Roman die Leserschaft mit in eine kleine Großstadt, die zwischen idyllisch und düster alles zu bieten hat, in der viel geplaudert, doch bei wichtigen Dingen lieber geschwiegen wird. In der Tristesse und Romantik Hand in Hand gehen und sich hinter manch biederer Tür Abgründe verbergen. Lisa Graf-Riemann präsentiert Land und Leute facettenreich und wiedererkennbar, dazu ein sympathisches Ermittlerteam um den traurigen Meißner mit dem großen Herzen und ein überraschendes Ende ohne viel Tamtam. Ein sehr gelungenes Krimidebüt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden