Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower Hier klicken HI_PROJECT Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen10
3,1 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Oktober 2013
Ein konspirativer Kreis trifft sich in den Zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts in einem luxuriösen Schloss und diskutiert dort unverhohlen über die animalischen Triebe im Menschen. Um das ganze für die Nachwelt zu erhalten, wird alles von zwei attraktiven Stenotypistinnen mit geschrieben. Die Mitglieder der Runde variieren. Der Prozess zieht sich über Tage. Die Themen werden persönlicher, Lagerbildung entsteht. Ein entspannender Partyabend endet in der Neuordnung der Paare.

Die leicht frivole Geschichte wird leise und amüsant erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen an den Protagonisten und bringen interessante Typen hervor. Überraschende Wendungen sorgen für Aufmerksamkeit. Eher schlicht fällt das Szenenbild aus. Der Fokus bleibt bei den Handelnden. Regie und Schauspielern liefern einen bühnenreifen Schlagabtausch ab.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Geht man vom Cover aus, könnte man meinen es handele sich bei "Invastigating Sex", wie der Film aus dem Jahr 2001 im Original heißt, um eine Komödie. Tatsächlich handelt es sich vielmehr um ein Drama mit kleinen Witzeleien, die das Thema Sex so mit sich bringt. Hierzulande erscheint der Streifen unter dem Titel "Eine kleine Geschichte über Sex", und wird groß mit Til Schweiger beworben, der aktuell durch sein Tatort-Engegement und seine erfolgreichen Kinoproduktionen, in aller Munde ist. Allen Fans sei vorab gesagt, dass er zwar nicht die Hauptrolle einnimmt, aber dennoch eine wirklich ansehnliche Screentime absolviert. Die Handlung dreht sich um ein Grüppchen Künstler und Wissenschaftler, die in geselliger Runde das Thema Sex genauer durchleuchten möchten. Dies war in den 20er Jahren ja durchaus noch nicht groß öffentlich im Gespräch. Nach kurzer Zeit schon wird aus Gesprächen mehr, und man gibt sich auch körperlichen Gelüsten hin.
Mehr passiert im Grunde nicht, und man könnte fast meinen das Ganze sei langweilig. Allerdings wird die Geschichte definitiv von den superben Darstellern getragen, und davon sind ein paar namhafte an Bord! Nick Nolte, Dermot Mulroney, Julie Delpy, Neve Campbell, Alan Cumming, Terrence Howard, Robin Tunney und zu guter Letzt genannter Til Schweiger. Diese Riege weiß das Gezeigte mit absoluter Präsenz zu füllen, wobei die Regie von Alan Rudolph ("Breakfast of Champions") ihr Übriges tut. Ob es den neugierigen Herren denn gelingt, den perfekten Orgasmus zu erreichen, kann nun der Zuschauer herausfinden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Unterhaltsam und erotisierend ist die starbesetzte Erotik-Thriller-Komödie mit Til Schweiger, Nick Nolte, Robin Tunney (Teresa Lisbon aus THE MENTALIST), Neve Campbell (aus den SCREAM-Filmen) und vielen mehr... Wortgewandt und stilsicher spielen sich diese Frauen und Männer durch das sinnlich-erotische Theaterstück (ganz im Stil von GOTT DES GEMETZELS). Es macht Spaß sich an die Lippen der Protagonisten zu hängen und sich in eine Welt von Fantasie und Sex entführen zu lassen. Nie plump aber immer sexy und verführerisch. SHADES OF GREY lässt grüßen! Nicht nur für Fans von Til Schweiger (den ich eigentlich nicht so mag) einen Blick wert. Einfach toll und mit hohem Anspruch inszeniert
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2012
Eher langweilig und unspannend: Weder wirklich erotisch noch besonders unterhaltsam. Ganz nett inszeniert, aber im Ganzen eher nicht mein Fall.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
zur unterhaltung ja, anspruch nein die erschaffungskünstler haben wohl nicht ihre hausaufgaben gemacht. es kommt leicht caotisch rüber so das man den faden verlirt
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
so gelangweilt. Dialoge zum Abwinken. Eigentlich unglaublich das solche Schauspieler für so eine dünne Handlung hergeben. Es geht die ganze Zeit irgendwie um Sex, aber aus meiner Sicht irgendwie auch konfus. Möglicherweise soll es so sein, aber bitte, Unterhaltung sieht anders aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Dieser sehr langweilige Film ist nicht zu empfehlen. Auch wenn interessante Stars mitspielen ist der Plot extrem langweilig. Anfänglich weiß man gar nicht um was es geht, am ende will man es gar nicht mehr wissen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
ich mag Til Schweiger wirklich gerne als Schauspieler aber diesen Film würde ich mir nicht wieder angucken. Der Film ist wirklich wie ne Geschichte erzählt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
Eigentlich ganz nett und auch humorvoll. Jedoch erscheint der Film in manchen Szenen auch abstrakt.

Muss man nicht gesehen haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2013
TOP........................................................................ TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP !!! Gefällt mit inhaltlich gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen