In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Eine ganz andere Geschichte auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Eine ganz andere Geschichte: Ein Fall für Inspektor Barbarotti
 
 

Eine ganz andere Geschichte: Ein Fall für Inspektor Barbarotti [Kindle Edition]

Håkan Nesser , Christel Hildebrandt
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 12,13  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Tolle Charaktere, Spannung bis zum Ende: ein Meisterwerk!" (Brigitte zu "Mensch ohne Hund")

"Und wieder einmal muss man es sagen: Nie war Nesser besser." (Die Welt zu "Mensch ohne Hund")

"Nesser schreibt spannender, hintersinniger, literarischer als der Rest der schwedischen Krimi-Elite." (Brigitte)

Kurzbeschreibung

Ein toter Jogger und ein brutaler Mörder, der Barbarotti anonyme Briefe schreibt.


Die Bretagne im Sommer: Ein paar schwedische Touristen verbringen im Finistère ein paar vergnügte Urlaubswochen. Es ist eine zusammengewürfelte Gesellschaft: zwei Paare und zwei Einzelkämpfer, alles in allem sechs Leute, die freizeitbedingt miteinander Freundschaft schließen. Sie baden, sie essen, sie machen Ausflüge und flirten ein wenig über die Ehegrenzen hinweg. Und als die Ferien vorbei sind, trennen sich ihre Wege, wie das ja oft der Fall ist. Übrig bleiben ein paar vereinzelte Fotos, womöglich ein Gruppenbild, das ein oder andere Aquarell – und ein anonymes Tagebuch, das ihre Eskapaden schildert, wie sich später herausstellen wird, als die Tragödie bereits ihren Lauf genommen hat. Denn fünf Jahre später beginnt jemand, sie zu töten, einen nach dem anderen, wobei die Morde Gunnar Barbarotti, Inspektor in Kymlinge, jeweils zuvor brieflich angekündigt werden. Der Fall erregt große Aufmerksamkeit in den Medien, die Polizei steht naturgemäß unter Druck. Der Mörder indes spielt Katz und Maus mit den Ermittlern – und erscheint unbegreiflicher und unberechenbarer als je zuvor. Was ist damals in der Bretagne wirklich passiert? Und warum bekommt ausgerechnet Inspektor Barbarotti die Briefe?


Im zweiten Buch um Gunnar Barbarotti, „Eine ganz andere Geschichte“, begegnen wir erneut dem geläuterten Zweifler und Gott herausfordernden Mann, den wir bereits im Kriminalroman „Mensch ohne Hund“ kennengelernt haben. Seine Berufskarriere erscheint ihm immer dubioser, während sein Privatleben plötzlich völlig neue Perspektiven aufweist.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 988 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 604 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442751748
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: 1. (15. März 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2UDG
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #14.938 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

"Lesen ist großartig, aber schreiben ist vielleicht noch großartiger", sagte Håkan Nesser einmal. Den deutschen Lesern ist er besonders durch die Reihe mit Kommissar Van Veeteren bekannt sowie durch die "Gunnar-Barbarotti"-Krimis. In Schweden sind seine Werke so anerkannt, dass zwei seiner Bücher zu Schulliteratur wurden: "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" sowie "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla". Das freut den Autor besonders, weil er bis 1998 als Lehrer tätig war. Der 1950 in der schwedischen Gemeinde Kumla geborene Schriftsteller hat Geisteswissenschaften studiert und Englisch und Schwedisch unterrichtet. Er lebt heute mit seiner Familie in London und auf Gotland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemütlich und behäbig mit überraschendem Ende 17. Juni 2010
Format:Taschenbuch
Henrik, Katharina, Gunnar, Anna und Erik sind schwedische Touristen, die sich zufällig in Mousterlin, dem schönen Ferienort der Bretagne treffen und einige gemeinsame Tage dort verbringen. Mit dabei ist ein namenloser Unbekannter, den Erik zufällig aufgesammelt hat und der nun bei diesem im Ferienhaus wohnt. Wenige Jahre später wird einer nach dem anderen der Gruppe ermordet und Kommissar Gunnar Barbarotti und sein Team tappen im Dunkeln, obwohl der Mörder Barbarotti persönliche Briefe schickt, in denen er die Namen des nächsten Opfers bekannt gibt. Immwer wieder stellt sich die Frage: Was geschah damals in Mousterlin?

"Eine ganz andere Geschichte" kann man gut ohne Vorkenntnis des Vorgänger, "Mensch ohne Hund", lesen. Barbarotti ist ein angenehmer Kommissar, der nicht - wie viele andere nordische Beamte - in privaten Sorgen aufgeht und seine Fälle mehr melancholisch als analytisch löst. Doch natürlich hat auch er ein Privatleben, das er am liebsten mit seiner Freundin Marianne verbringen mag. Da kommt ihm dieser briefeschreibende Mörder sehr unrecht. Vor allem, weil dieser ihm offensichtlich keine Chance lässt, die Opfer zu retten.

Dies war mein erstes Buch von Håkan Nesser und ich wurde angenehm überrascht, hatte ich doch befürchtet, einen depressiven Kommissar anzutreffen. Barbarotti ist aber ein Mensch wie Du und ich, der sich fast unauffällig in seine Welt einfügt. Dies hat den Nachteil, dass er leider auch im Roman selbst eine eher unauffällige Rolle spielt und sich durch nichts besonders hervortut. Ein Charakter, an dem der Autor also ruhig noch etwas hätte feilen können, der aber in Kombination mit seiner Kollegin Eva Backman herrlich humorvoll werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Finale überraschend und unbefriedigend 15. August 2010
Format:Taschenbuch
H. Nesser führt einen lange aufs Glatteis und baut somit gute Spannung auf. Die Täuschungen des Mörders sind wahrscheinlich auch für erprobte Krimi-Leser neu und so wartet man begierig, wie sich das Ganze denn nun auflöst. Dies erfolgt dann, wie erwartet, nicht nur überraschschend, sondern auch leider etwas sehr schnell und ziemlich banal mit etlichen zurück bleibenden offenen Fragen. Die Beweisführung kommt sehr kurz, wenn sie überhaupt erkennbar ist. Man bekommt den Eindruck, dass der Autor für das Finale vom Verlag dann plötzlich nur noch 20 Seiten bekommen hat. Schade. Die privaten Geschichtchen und Befindlichkeiten des Kommissars kommen, wie in so vielen Krimis, leider auch in diesem Roman für meinen Geschmack eindeutig zuviel Platz. Noch mehr Konzentration und Dichte auf den Kriminalfall selbst und insbesondere im Finale hätten diesen Krimi tatsächlich zu einem Spitzenprodukt gemacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Bleis VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Ein typischer Nesser. Diesmal läßt er seinen sympathischen Kommissar Barbarotti in seinem zweiten Fall wieder einen verzwckten Fall aufklären. Dabei hat Nesser aber wiederum vor allem eines im Sinn: Ein Porträt der Gesellschaft und des Miteinanders zu zeichnen.

Der Fall selbst ist mysteriös und wirklich auch spannend. Man fragt sich die ganze Zeit, Wie kann das sein? Wie hängt das alles miteinander zusammen?

Kleiner Tipp: Sie können darauf kommen! Legen Sie das Buch immer wieder mal aus den Händen und überlegen Sie einmal, wie Sie mit den vor Ihnen liegenden Informationen umgehen würden. Erfahrene Krimi-Leser sollten eine ganz gute Chance haben, den Mörder zu finden. (Nicht das der Eindruck entsteht, mir wäre das gelungen. Mich hat die Auflösung auch überrascht. Habe mir nur nachher gesagt. Natürlich! Etwas weniger hintereinander weg lesen. Etwas mehr selber ein bisschen rätseln. Und man hat eine ganz gute Chance.)

Ein sehr gutes Buch in vielerlei Hinsicht, empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartig, bis aufs Ende 3. September 2008
Von B.Aiba
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Krimi wie er sein muß: spannend, gut konstruiert, mit authentisch wirkenden Charakteren und bis zum Schluß undurchschaubar.Ausserdem verdammt gut geschrieben, teilweise ironisch-humorvoll, teils philosophisch, mal locker plaudernd, mal tiefsinnig.
Einzig störend: das allzu seltsam schnelle Ende. Ich hatte eine intelligentere Fall-Lösung erwartet. Es wirkt gerade so, als sei der Autor die vielen vergeblichen Bemühungen seines Ermittlerstabs plötzlich leid geworden. Und da wirft er eine derart unlogisch anmutende Lösung hin, dass man nur den Kopf schütteln kann. Schade!! Sonst wäre dieser Krimi mein Jahresfavorit geworden. So bleibt er lediglich im *guten* Bereich , ist nicht wirklich als großartig zu bezeichnen.
Dennoch freue ich mich, wie es mit dem vitalen,sympathischen Kommissar Barbarotti weiter gehen wird. Er ist soviel *echter* und lebensbejahender als alle anderen skandinavischen Ermittler.Ein Kommissar, wie er noch fehlte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein typischer nesser - wie immer gut 2. September 2008
Format:Gebundene Ausgabe
nachdem hakan nesser - sehr zum leidwesen vieler krimifreunde - seinen stammermittler "van veeteren" in den ruhestand geschickt hat - darf nun sein quasi nachfolger "gunnar barbarotti" erneut zur tat schreiten .
dieser , bereits im vorgängerbuch "mensch ohne hund" in`s leben gerufene , bekommt es in seinem zweiten fall mit einem allen anschein nach vollkommen wahnsinnigen - briefeschreibenden - und nicht zuletzt überaus intelligenten mordbuben zu tun .

"eine ganz andere geschichte" ist der titel seines neusten werkes und der leser bekommt sie auch geliefert - im wahrsten sinne des wortes , denn nesser versteht es - auf gewohnt meisterlich - literarische art und weise - in die irre zu führen und eine doch recht überraschende und gut durchdachte finale auflösung zu präsentieren .

mich hat er gepackt - sein sehr , sehr angenehm zu lesender schreibstil - spannend und durchaus auch humorvoll - manchmal philosophisch und mit tiefgang ...... zwei tage hats gedauert , dann hat ich`s durch - das sagt wohl alles.

ein klasse buch das ich jedem freund der etwas gehobeneren krimiunterhaltung wärmstens an`s herz legen möchte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Peinlich
Ein fauler Ermittler, der den Fall nicht aufklären kann oder will. Aber macht nichts, dafür springt sein Chef ein! Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von hifirocka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Geschichte mit toller Lösung
Ich kann die Kritiken hier teilweise absolut nicht nachvollziehen. Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen und gehört für mich zu den Lesehöhepunkten der... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Arndt Venten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Alter Schwede"
Für Krimiliebhaber - unterhaltssam und spannend - H.Nesser - Von Fall zu Fall BESSER!
Vielschichtige Stimme - Lesung von D.Bär - BÄRIG!
Vor 5 Monaten von Sonja Reinke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen das spannende Leben
Wenn man mit der Barbarotti Reihe anfängt, muss man eknfach weiter lesen. Dieser Fall war sehr spannend, am Ende vom Buch wurde das Leben von Barbarotti jedoch spannender als... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Manunzka veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch.
Ist wie alle Bücher, von dem Autor, sehr gut geschrieben.dies kann man gut weiterempfehlen. Ich bin schon auf das nächste gespannt.
Vor 6 Monaten von Jens Hertel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hakan Nesser in aller Klarheit
Leicht distanziert, klar und an eine skandinavische Landschaft erinnnernd. Besinnlich, läßt sich gut an Winterabenden lesen.
Eben ein Hakan Nesser!
Vor 6 Monaten von R. Scull veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Überraschende Auflösung
Inspektor Barbarotti ist in der verzweifelten Situation, angekündigten Verbrechen hinterher zulaufen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Anne K. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Der Leser und alle Ermittler werden sehr, sehr lange an der Nase herum geführt. Dann löst ein schrulliger "Altkommissar"
das Rätsel beim Nachdenken an... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von JW veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen ziemlich konstruierte Geschichte
die Geschichte beginnt spannend, die akribisch genau beschriebenen Ermittlungen werden jedoch manchmal langweilig, man erwartet sich immer eine grandiose Auflösung des... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von J. Rachelsperger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine ganz andere Geschichte
Eine ganz und gar spannende Geschichte, die Auflösung ist umso überraschender.
Toll entwickelter Ablauf des Geschehens und wieder ein gelungener Wurf von Hakan... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Ilse-Christine Neuhaeuser veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden