Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eine Welt dazwischen [Broschiert]

Aline Sax
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

Juni 2008
New York 1910: Der 18-jährige Adrian erreicht auf einem Auswandererschiff das Gelobte Land. Allein und der Sprache nicht mächtig, muss er sich in der fremden Großstadt durchschlagen. Dabei entdeckt er nicht nur eine faszinierend neue Welt, sondern auch eine unerwartete Liebe: Die Liebe zu Jack, seinem besten Freund.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401500430
  • ISBN-13: 978-3401500430
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
  • Originaltitel: Wij twee jongens
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 380.630 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine etwas andere Liebesgeschichte 23. Februar 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Zunächst möchte ich versuchen, das Buch kurz zusammenzufassen: Es handelt von einer belgischen Familie, die wie tausende andere Menschen auch, zu Beginn des 20 Jhdts. Nach Amerika aufbrechen wollen, um dort einen Neubeginn zu wagen. Doch durch einige Probleme können nicht alle Familienmitglieder das gelobte Land" betreten, nur Adrian, ein Sohn der Familie, kann nach New York einreisen und muss sich- zunächst ohne Unterkunft und Job- alleine durchschlagen. Mit der Zeit freundet sich das Landei" mit dem Großstadtleben New Yorks immer mehr an und lernt Jack, einen Hotelportier, kennen und lieben. Die Geschichte behandelt im weiteren Verlauf die zunächst vorsichtige Annäherung Adrians an das eigene Geschlecht und erläutert auch die Höhen und Tiefen der Geschichte, beispielsweise die Heimlichtuerei und das ständige Auf-der-Hut-sein, da die Homosexuelle Liebe im Amerika des frühen 20. Jhdts sehr geächtet ist.

Es gab selten ein Buch, dass mich so fesselte und in seinen Bann zog, dass ich es an einem verregneten Sonntag an einem Stück durchlas. Aline Sax beschreibt höchst eindrucksvoll und einfühlsam die Sorgen und Nöte des jungen Adrian, beginnend von der - für ihn- völlig neuen Situation bei Ankunft in New York ohne seine Familie und seinen geliebten Zwillingsbruder Alexander, über das erste Annähern mit der großen Stadt und diversen Leuten bis hin zu einer Liebesgeschichte der etwas anderen Art, endend mit der schwierigen Entscheidung zwischen Jack und seiner Familie. Dieses Buch kann u.A. dazu beitragen, Vorurteile gegenüber Homosexuellen abzubauen, auch ich sah nach dem Lesen viele Dinge in einem neuen Licht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Welt dazwischen 23. Juni 2007
Von achimbdt
Format:Gebundene Ausgabe
Aufmerksam geworden auf dieses wunderbare Buch bin ich durch den WDR2-Buchtipp am Sonntagmorgen. Die Begeisterung der Redakteurin wirkte ansteckend, und ich bin nicht enttäuscht worden.

Die junge Autorin Aline Sax hat hier einen Roman vorgelegt, der um zwei große Themen kreist.

Der Roman beginnt im Jahr 1910, in dem die belgische Familie De Belder sich entschließt, ihre Heimat zu verlassen und wie so viele nach Amerika auszuwandern (erster Themenkomplex). Im Zentrum des Romans steht der 18jährige Adrian, aus dessen Sicht das ganze Buch verfasst ist. Der Autorin gelingt es auf geniale Weise die Aufbruchstimmung der Zeit um die Jahrhundertwende nachzuzeichnen, all die Hoffnungen, die an das Leben in der neuen Welt geknüpft wurden, vor allem aber auch die Schwierigkeiten vom Verkauf des alten Besitzes und Verlassen der Verwandten, Freunde und Bekannten über die Probleme der Auswanderungswilligen mit Behörden und Gaunern diesseits und jenseits des Atlantiks. Am Ende kommt nur Adrian in Amerika an und muss nun, völlig auf sich allein gestellt, ums Überleben kämpfen. Nichts ist mehr übrig vom ursprünglichen Enthusiasmus: die Trennung von den Eltern und der kleinen Schwester, und mehr noch von seinem Zwillingsbruder Alexander, wiegen so schwer wie das zunächst armselige Leben.

In Jack findet Adrian schließlich einen Freund, der ihm hilft, sich in der Neuen Welt zurechtzufinden. Damit hebt das zweite große Thema dieses Buches an. Im Zusammensein und Zusammenleben mit Jack entdeckt Adrian seine Homosexualität. Für Adrian öffnet sich hier nochmals eine völlig neue Welt, "eine Welt dazwischen", denn im Amerika des frühen 20.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen New York ein Traum 1910 und heute? 29. April 2007
Von D. Olde
Format:Gebundene Ausgabe
Die junge belgische Autorin Alina Sax beschreibt die Geschichte einer Auswandererfamilie. Eine verarmte belgische Bauernfamilie macht sich wie viele andere zu der Zeit - 1910 - auf, um nach Amerika auszuwandern. Doch die Mutter und die kleine Schwester werden aus gesundheitlichen Gründen schon in Antwerpen nicht aufs Schiff gelassen. Der Vater und einer der Brüder, Alexander, wird dann von Ellis Island, der Einwanderungsinsel vor New York wieder zurück geschickt. Übrig bleibt der 18jährige Adrian. Er schlägt sich, ohne Geld, ohne Englisch-Kenntnisse durch, arbeitet hart, nicht nur, um selbst zu überleben, sondern auch, weil er seinem Bruder Alexander noch einmal eine Fahrkarte kaufen möchte. Aber dann kommt Adrian, eine für die damalige Zeit, ungewöhnliche Liebe dazwischen, und er muss sich entscheiden: Zwischen seiner Familie und dem Traum von einer Farm im Westen und einem neuen Leben mit seiner großen Liebe in New York.

Ein sehr spannend und einfühlsam geschriebenes Buch, wo die Armut auch beim Leser gespürt werden kann. "Eine Welt dazwischen" ist in den Niederlanden für den Preis für das beste historische Jugendbuch nominiert worden.

Ich denke dieses Buch gehört aber auch in die Abteilung für Bellitristik und ist nicht nur ein Jugendbuch. Wer sich wie ich für die Geschichten, die in New York spielen interessiert, sollte diese Buch gelesen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn Träume fliegen lernen... 3. November 2008
Format:Broschiert
Ich werde hier keine Nacherzählung der Geschichte machen, wie ich es hier in vielen Rezensionen gelesen habe, sondern werde schreiben wie ich dieses Buch entdeckt habe und wie ich es empfunden habe. Auch werde ich versuchen keine Empfehlung auszustellen, denn am Ende muss jeder selbst wissen ob er es lesen möchte oder nicht...

Mir wurde das Buch von einem Mann empfohlen, einem Buchhändler aus Recklinghausen, wie es so üblich ist stellte er sich als Fehler heraus aber er hat mir ein Buch empfohlen in dem es um Träume und um die Magie des entdeckens geht, ein Buch das ich einfach nicht aus meinem Kopf bekommen habe und auch nicht weglegen wollte, weil es auch ein wenig um meine Träume geht...

Wie so viele bin ich auf der Suche nach mir selbst und auch auf der Suche nach jemanden der mich so liebt wie ich bin und als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen habe ich festgestellt das es irgendwann passieren könnte. Mit dem Buch habe ich mich wohlgefühlt und die Momente von denen Aline Sax erzählt genossen und sie mir vorgestellt...

Von der ersten zärtlichen Berührung auf der Feuertreppe, den ersten Momenten die man wirklich wahrnimmt und die nicht nur an einem vorbeiziehen, und natürlich auch das erste gemeinsame mal...Die Gefühle in einem Menschen der nicht weiss woran er ist, der nicht mehr weiss was richtig ist und was falsch ist und auch die große Angst davor was passieren könnte...

Das Buch löste in mir ein Gefühl aus das ich nicht beschreiben kann der ich war ein Teil der Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Willkommen in der neuen Welt
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen.
Ich hatte meine Bedenken aber die habe ich restlos in den Wind geschossen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von BevBrown veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schade
Warum wird nicht schon auf dem Buchdeckel offen angesprochen, dass es um Homosexuallität geht? Für einen 13-jährigen, finde ich das Buch unpassend und schockierend. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Iris L. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Wort: Einzigartig.
Ich. Liebe. Dieses. Buch.
Das Cover hat mich schon oft angelacht und den Klappentext fand ich auch super, aber es hat trotzdem drei Anläufe gebraucht, bis ich es jetzt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2012 von C. Hönig
5.0 von 5 Sternen In einem Rutsch durchgelesen
Ich fand den schön aufgemachten Hardcover-Band in einer Wühlkiste und nahm ihn mit, da der Klappentext eine schwule Romanze versprach. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Februar 2012 von Zoltan Carnovasch
5.0 von 5 Sternen Wundervoll
Ein wundervolles Kleinod. Eine bewegende Geschichte mit realem historischen Hintergrund und einer sehr schönen Liebesgeschichte zwischen 2 jungen Männern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2011 von Martina31
5.0 von 5 Sternen Literarisch schöner Auswanderer -Roman
Dieses Buch ist -wie ich finde- in erster Linie ein Auswanderer Roman. Wunderschön und lebensnahe geschildert, so das man die Bilder vor seinem geistigen Auge sehen kann und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2010 von Jewel
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch
Einfach nur toll, als ich mit dem Buch zur Hälfte durch war (nach einem Tag) habe ich sofort die Fortsetzung bestellt.

Sehr empfehlenswert!
Veröffentlicht am 16. September 2010 von ucraniano
5.0 von 5 Sternen In Amerika entdeckt ein junger Auswanderer eine ganz eigene neue Welt
Eine Frau schreibt über ein schwules Coming-out und verlegt dieses auch noch zeitlich ca. 100 Jahre zurück. Schon recht ungewöhnlich, oder?! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. August 2010 von Joroka
5.0 von 5 Sternen Mitreißend, Bewegend, Romantisch
Eine Welt dazwischenDieser Roman ist ab jetzt einer meiner Favoriten und ich habe ihn in nicht mal zwei Tagen geradezu verschlungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juli 2010 von Steamrunner
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung!
Dieses Buch erfüllte genau den Zweck, den ich mir beim Kauf erhofft habe. Weg vom Alltag, um für ein paar Stunden in eine andere Welt abtauchen zu können. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juni 2010 von DorianG
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar