Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,19

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eine Reise nach Genf. Ein Siggi-Baumeister-Krimi [Taschenbuch]

Jacques Berndorf
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Dezember 2001
An einem Sonntag im Oktober 1987 wird die Leiche eines bekannten und umstrittenen deutschen Politikers in der Badewanne eines Genfer Hotels gefunden. Er ist vollständig bekleidet, sein rechtes Handgelenk ist mit einem Handtuch umwickelt. Die Vorgeschichte dieses Todes, die Versuche seiner Aufklärung und deren Vertuschung stellen ein beispielloses Kapitel politisch-krimineller Verflechtungen dar. Der Journalist Siggi Baumeister wird von einer großen Illustrierten beauftragt, Licht in das Dunkel der Affäre zu bringen. Obwohl er ohne seinen Garten in der Eifel und seine geliebten Katzen nicht gut leben kann, reist er nach Genf. Er begibt sich in eine Welt der Verlogenheit und Gewalt, in der viele ein Interesse am Tod des Politikers haben konnten: geschäftliche Partner und politische »Freunde«, Teile der Familie und enge Vertraute. Unklar ist, welche Rolle dabei der Privatdetektiv spielte, der dem Politiker auf den Fersen war, und auch die Kollegen von der Presse, die ihrem Opfer hart zusetzten, scheinen nicht mit offenen Karten zu spielen. Siggi Baumeister stellt aufsehenerregende Zusammenhänge her ...


Wird oft zusammen gekauft

Eine Reise nach Genf. Ein Siggi-Baumeister-Krimi + Requiem für einen Henker: Ein Siggi-Baumeister-Krimi + Der letzte Agent: Ein Siggi-Baumeister-Krimi
Preis für alle drei: EUR 27,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Neuveröffentlichung, 5. Auflage, (1. Dezember 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442453259
  • ISBN-13: 978-3442453252
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.028 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Michael Preute wurde 1936 in Duisburg geboren. Er arbeitete als Journalist und schrieb u. a. für den "Spiegel" und "Die Zeit". In diesem Job war er ziemlich viel auf Reisen, 1984 zog er sich dann aber in die Provinz zurück, in die Eifel, um seiner Profession als Schreibender eine neue Richtung zu geben. Das Ergebnis dieser Neuorientierung war Jacques Berndorf: das Pseudonym, unter dem er zum erfolgreichen Buchautor wurde. Er schuf die bekannten "Eifel"-Kimis um den Ermittler Siggi Baumeister, seine Ex-Freundin sowie den Pensionisten Rodenstock. Sie alle leben und wirken in der Eifel, einer Landschaft, in deren Abgeschiedenheit alle Arten von Verbrechen vorzukommen scheinen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jacques Berndorf - Pseudonym des Journalisten Michael Preute - wurde 1936 in Duisburg geboren und lebt seit 1984 in der Eifel. Er arbeitete viele Jahre als Journalist, u.a. für den "Spiegel" und den "Stern", bevor er sich ganz dem Krimischreiben widmete. Seine "Eifel"-Krimis mit dem Ermittler Siggi Baumeister wurden sämtlich zu Bestsellern und haben Kultstatus erlangt. 2003 erhielt Michael Preute den "Ehrenglauser" für seine Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur. Er ist der erste Außenstehende, dem der BND zu Recherchezwecken die Tore öffnete. In seiner BND-Reihe um Karl Müller sind bereits bei Heyne erschienen: "Ein guter Mann", "Bruderdienst" und "Der Meisterschüler".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lang ist's her... 3. März 2004
Format:Taschenbuch
..., dass dieses Buch zuerst erschienen ist! Schön, dass der Goldmann-Verlag sich an eine Neuauflage gemacht hat.
Als ich das Buch vor 6 Jahren das erste Mal las, hatte ich gerade zwei der ersten Eifel-Krimis verschlungen und wollte mehr. Leider vergaß ich, den Klappentext zu lesen und war zuerst recht enttäuscht, dass Baumeister in der Weltgeschichte herumgondelt anstatt zwischen Eifeldörfern - auf der Deutschlandkarte ist das doch etwas mühsam nachzuvollziehen... :-)
Doch bald hat mich die spannende Story um die Barschel-Affäre in ihren Bann gezogen. Baumeister als (fast) Einzelkämpfer gefällt mir allerdings nicht so gut wie mit Wahlfamilie in seinem schönen Eifler Haus.
Verglichen mit den neuesten Eifel-Krimis wirkt die Figur des Siggi Baumeister noch nicht ganz so plastisch, und wenn man nicht weiß, dass dieses Buch älter ist als diese Serie, kann dies wohl eine Enttäuschung darstellen. Als Vorläufer allerdings ist es sehr gut und erweitert Siggis kleine, nicht ganz so heile Welt ein wenig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider kein Eifel-Krimi 2. Januar 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich war etwas ueberrascht, einen Baumeisterkrimi im Goldmannverlag zu finden, bestellte ihn aber sogleich voller Freude, da ich seit dem letzten Eifel-Krimi unter Entzugserscheinungen litt.
Wie der Titel schon sagt, spielt diese Geschichte nicht in der Eifel (bis auf den Anfang und das Ende), so dass der fuer mich entscheidene Flair leider fehlte.
Obwohl man auch bei den andren Baumeister-Krimis sofort in die eigentliche Geschichte einsteigt, fuehlte ich mich bei diesem Krimi etwas hineingestossen. Siggi Baumeister leidet unter einer privaten und beruflichen Krise, und stuerzt sich in einen Fall, der schon 5 Jahre zurueckliegt. Die ganze Geschichte fand ich etwas verworrend, ich glaubte staendig , den Anfang verpasst zu haben. Auch tauchten schnell viele Namen auf, bei denen es mir schwerfiel , sie Personen zuzuordnen.Ich hatte das Gefuehl, nicht nur Siggi leidet unter einer Krise sondern auch der Autor.
Siggi bleibt natuerlich nach wie vor ein sympathischer Typ, der seinen Gewohnheiten treu bleibt, aber andre bekannte "Gesichter" liessen leider vergeblich auf sich warten (wie z.B. Rodenstock).
Als echter Siggi- Fan kann man das Buch der Vollstaenigkeit halber zwar gut lesen (es ist uebrigens zeitlich irgendwo zwischen dem 2. und 3. Teil einzuornden), aber es ist auch nicht schlimm, drauf zu verzichten und sich stattdessen auf den naechsten Eifel-Krimi zu freuen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Siggi Baumeister - mal nicht in der Eifel 9. Juni 2004
Format:Taschenbuch
Spannend wie immer, wenn Siggi Baumeister recherchiert - aber irgendwie einen Tick brutaler, die Betulichkeit der Eifel fehlt.
Aber hochinteressant, wie Berndorf ein Geschehen der Zeitgeschichte aufrollt - und dabei wahrscheinlich näher an der Wahrheit ist als alle Spekulationen und offiziellen Statements.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eifelkrimi ohne Energie und Eifel 14. Januar 2008
Format:Taschenbuch
Bei einem Siggi-Baumeister-Krimi erwartete ich den typischen Flair der Eifelkrimis, das bewährte Team und zumindest eine ähnliche Erzählweise.

Das ist bei "Eine Reise nach Genf" anders.

Wie der Titel schon vermuten lässt, spielt der Krimi überwiegend nicht in der Eifel. Durch den Ortswechsel verliert das Buch aber viel mehr. Nämlich auch Flair und Atmosphäre.

"Eine Reise nach Genf" kann man gut lesen, der "Held" könnte aber auch anders heissen und es würde nicht auffallen. Wer Eifelkrimi-Fan ist, sollte lieber bei den Eifelkrimis bleiben und nicht dem Helden folgen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kein Eifel-Krimi, aber klasse 16. April 2002
Format:Taschenbuch
Nicht langatmig, halt Baumeister, die Verknüpfung mit wahren Begebenheiten ist sehr interessant und glaubhaft. Es macht einfach Spaß Romane von J. Berndorf zu lesen und dieser gehört dazu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Reise nach Genf einmal anders 18. April 2002
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer sich in den letzten Jahren mit Politik beschäftigt hat - fragt sich natürlich wie konnte Berndorf (oder wie hieß er noch gleich) in diesem Umfeld recherchieren ohne wirklich unter die Räder zu kommen. Wie konnte dieses Buch veröffentlich werden, wo doch nur der Name Barschel gegen Waterman ausgetauscht wurde. Wenn man von der korrupten Politik nicht eh schon genug hatte - spätestens nach Lesen dieses Buches.
Sehr empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen überkonstruiert und unglaubwürdig 25. August 2007
Von Rimi
Format:Taschenbuch
"Eine Reise nach Genf" war mein zweiter Baumeister-Krimi. Nachdem mich das "Requiem für einen Henker" restlos begeistert hat, wurde ich dieses Mal aber doch ziemlich enttäuscht. Ich fand die Story überkonstruiert und unglaubwürdig - und das obgleich sich das Buch einem tatsächlichen Ereignis, nämlich der Barschelaffäre, annimmt...
Die Auflösung am Schluss ist dann auch noch recht vorhersehbar (tödlich für jeden Krimi), so dass ich diesem Baumeister-Krimi nur zwei Sterne geben möchte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ziemlich enttäuschend 15. Januar 2002
Von "hutag"
Format:Taschenbuch
Eine gute Idee, die auf wahren Begebenheiten basiert aber ziemlich lieblos zusammengeschrieben wurde. Ein Journalist recherchiert Jahre nach dem Tod eines Ministerpräsidenten in einem Hotel in Genf ob es sich bei dem Tod nicht um Mord gehandelt hat. Bekannt? Ja! Barschel heißt hier Waterman, was aber auch schon das einzig originelle an dem Roman von J.Berndorff ist. Die Geschichte von der erfolgreichen Recherche dieses Durchschnittsjournalisten ist vollkommen unglaubwürdig. Der Protagonist hat praktisch überhaupt keine Schwierigkeiten den Fall "aufzuklären" (er wird lediglich in unregelmäßigen Abständen verprügelt, was ihn aber nicht sonderlich stört). Neben der sehr konstruiert wirkenden Story stören auch noch sehr holzschnittartig gezeichnete Charaktere (die braven Leute aus der Eifel, die bösen Geheimdienstler, die gar nicht so üble "Nutte", man kennt sie alle!) sowie die teilweise unglaublich ärgerlichen Dialoge. Eigentlich schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen super krimi
ein echter siggi baumeister krimi, wie man ihn kennt. von anfang bis ende die beliebte erzähl weise - und immer wieder dabei sein Kater
Vor 2 Monaten von blaubaer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schwieriges Thema, gut getroffen
Spannend, das Rätselhafte des Originalfalles bleibt zwar rätselhaft, aber man liest bis zum SChluß, weil man was Neues erwartet, Ein echter Bernsdorff!
Vor 3 Monaten von Jochem Feld veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein schwieriges Sujet
Nur zu deutlich bezieht sich Jaques Berndorf hier auf einen spektakulären Politiker-Todesfall.Aber es endete (wie ich meine, gewollt) mit einer Ballerei, denn es liegt... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Ilka Gläß veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine wahre Geschichte gut in Belletristik umgesetzt
Berndorf hält sich in seiner Erzählung fast haargenau an die wahre Begebenheiten. Aber er verpackt es in seiner ureigenen Art des Schreibens einfach toll. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Herbert Enders veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Eifeldetektiv geht fremd
Wie alle Siggi Baumeister-Romane habe ich auch diesen in fast einem Zug gelesen-und kann doch einen etwas faden Nachgeschmack nicht leugnen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Arno Gündisch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Selbstläufer
Das Buch ist wie alle anderen von Jacques Berndorf mit Humor und Spannung geschrieben und das Lesen wird nie langweilig
Vor 16 Monaten von Thea W. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mal was anderes
Mal was anders zu lesen. Eine Handlung die einen mitreisst und und vollkommen neue Ansichten auf ein altes Thema eröffnet. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Gerold Lothar Hilger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Prima
das Buch ist wie neu, der Preis ist prima und mit den Portokosten kann man Leben.
Sehr viel preiswerter als Neuware und man merkt es nicht.
Vor 17 Monaten von Karlheinz Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Realitätsnahe Phantasie.
Was Berndof mit diesem Roman wieder einmal gelsitet hat ist hervorragend. Gründliche Recherche und glaubwürdige Faktien verbunden mit dem, was der iterssierte Leser... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Fritz E. Gericke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen So könnte es gewesen sein...
Berndorf schreibt mit viel Hintergrundwissen und man denkt so wäre es möglich gewesen. Wie es wohl wirklich war werden wir wohl nie erfahren...
Vor 18 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar