Eine Jungfrau zu viel: Ein Fall für Marcus Didius Falco und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Eine Jungfrau zu viel auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eine Jungfrau zu viel [Gebundene Ausgabe]

Lindsey Davis
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

2002
Als Marcus Didius Falco eines Tages von der verängstigten jungen Gaia um Hilfe gebeten wird, weil ein Verwandter sie angeblich töten will, mag er ihr zunächst nicht glauben. Doch dann verschwindet sie, und Falco wird mit der Suche beauftragt ? von keinem Geringeren als Kaiser Titus. Schon bald findet sich der »erste Detektiv der Weltgeschichte« verstrickt in eine geheime Welt der Rituale und Riten, in der die erste Leiche nicht lange auf sich warten lässt.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Droemer Knaur (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426660717
  • ISBN-13: 978-3426660713
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 15 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 675.125 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lindsey Davis wurde in Birmingham geboren, lebt aber heute in Greenwich. Nach einem Englischabschluss in Oxford arbeitete sie zunächst im öffentlichen Dienst, schreibt aber nun ausschließlich Romane. Mit den historischen Kriminalabenteuern um Falco und seine Helena hat sie sich international Bestsellerruhm erschrieben. 1995 erhielt sie den "Crime Writers' Association Dagger Award".

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schon im alten Rom hatte ein Privatdetektiv undankbare Aufgaben zu erledigen. "Gerade hatte ich meiner Lieblingsschwester erzählen müssen, dass in der Arena ein Löwe ihren Mann verspeist hatte." Doch bei Jupiter, statt im häuslichen Vestibulum in die Arme seiner schönen Frau Helena sinken zu können, wartet auf Marcus Didius Falco dort schon der nächste Fall. Die blutjunge Gaia Laelia hegt den Verdacht, jemand in ihrer Familie plane ihre Ermordung!

Wer zischt uns da, ganz im Stile des klassischen Schnüfflers der schwarzen Serie, per innerem Monolog sein schmutziges Tagewerk zwischen gefletschten Zähnen gefährlich entgegen? Kein Geringerer als der "erste Detektiv der Weltgeschichte". Falco, gerade erst von seinem letzten Auftrag aus Nordafrika in die Ewige Stadt zurückgekehrt, ist allerdings gehörig sauer. Sein neuer Posten, als Belohnung Kaiser Vespasians für treue Dienste gedacht, klingt weniger nach Karriereleiter, denn nach einer Lachnummer. "Prokurator des Geflügels für den Senat und die Bürger von Rom", durfte Falco fortan auf das Türschild schreiben. Zuständig zu sein für die heiligen Gänse, die das Kapitol bewachen -- das war nun wirklich eines James Bonds der Antike mehr als unwürdig!

Hätte der designierte Gänsewächterdetektiv in seinem Frust der Hilfe suchenden Gaia nur mehr Aufmerksamkeit geschenkt! Das junge Mädchen gehörte als so genannte vestalische Jungfrau nämlich zur erlesenen Gruppe Auserwählter, denen die Bewahrung des Staatsfeuers im Tempel der Göttin Vesta oblag, Hüterin römischer Heime und Herdfeuer. Nun stand die Wahl zur Miss Vestalin durch Kaiser Vespasian kurz bevor -- und Kandidatin Gaia war verschwunden!

Dankenswerterweise hat Lindsey Davis ihrer spannend-humorvollen Fortsetzung der Falco-Sandalensaga eine ausführliche Personenliste inklusive römischer Wanderkarte vorangestellt. So können wir im Personen- und Forumsdickicht der Ewigen Stadt nicht verloren gehen. Falco hingegen steht eine lange Suche nach Gaia bevor, die ihn in die Welt geheimer Riten, Bruderschaften und schließlich in den Dunstkreis der geheimnisvollen Flamen führt, jenen engstirnigen Priestern uralter latinischer Kulte. Missio impossibile? Nicht für Falco! --Ravi Unger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lindsey Davis wurde in Birmingham geboren, lebt aber heute in Greenwich. Nach einem Englischabschluss in Oxford arbeitete sie zunächst im öffentlichen Dienst, schreibt aber nun ausschließlich Romane. Mit den historischen Kriminalabenteuern um Falco und seine Helena hat sie sich international Bestsellerruhm erschrieben. 1995 erhielt sie den "Crime Writers' Association Dagger Award". -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich!! 16. September 2004
Format:Taschenbuch
Für diejenigen, die glauben, die Falco-Reihe hätte sich totgelaufen: Falco auf Abwegen bei den jungfräulichen Vestalinnen, dass kann eigentlich nur zum Supergau führen.
Diese Kombination macht das Buch wirklich lesenswert. Man erfährt sehr viel über den ursprünglichen römischen Götterkult und dessen Licht- und Schattenseiten. Insbesondere hier die Rolle des Kaisers als religiöses Oberhaupt (Pontifex Maximus) im Staat. Wer hier unvoreingenommen und v.a. zwischen den Zeilen liest, kann sich durchaus fortbilden und unterhalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Gänse und Wiesel und menschliche Abgründe 6. September 2004
Von Albedo
Format:Taschenbuch
Prokurator des Geflügels für den Senat und die Bürger von Rom - nicht gerade der Titel, den sich ein kaiserlicher Agent als Belohnung für geleistete Dienste erhofft. Nur ungern begibt sich Privatermittler Marcus Didius Falco, gerade mit seiner Frau Helena von einer aufreibenden Reise in die Provinz Tripolitanien zurückgekehrt, in die illustren Kreise von Priestern, Tempeldienern und heiligem Geflügel.
Als die junge Gaia, Tochter aus einflußreicher Familie und heiße Kandidatin für die prestigeträchtige Stellung einer römischen Vestalin, Falco um Hilfe bittet, hält er die Aussage des Mädchens, einer ihrer Verwandten habe es auf ihr Leben abgesehen, für kindliche Phantasie. Doch dann stolpert Helenas ungeliebter Bruder Aelianus bei einem nächtlichen Festgelage über die Leiche eines Priesters und Gaia verschwindet - Anlaß genug für Falco, tiefer in den menschlichen Abründen hinter den Kulissen obskurer römischer Kulte zu stochern.
Dieser historische Krimi ist vielleicht nicht einer der rasantesten, doch Falcos zynischer Blick auf die Welt seiner höhergestellten (und auch niedriger geborenen) Zeitgenossen macht die Lektüre zum Vergnügen. Wie üblich besticht Lindsey Davids Erzählstil durch Charme und Biß, eine Prise Ironie und Menschen, die nebenan wohnen könnten. Und Gänse, die nebenan wohnen könnten...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Familienbande im antiken Rom 13. August 2006
Von Maret
Format:Taschenbuch
Obwohl ich ein großer Fan historischer Kriminalromane bin, habe ich Lindsey Davis lange Zeit ignoriert, warum, weiß ich heute nicht mehr. Mittlerweile hat mich Lindsey Davis`Buchreihe um den römischen Privatschnüffler Marcus Didius Falco längst in ihren Bann gezogen und auch "Eine Jungrau zu viel" konnte mich wieder überzeugen.

Für mich ist es vor allem der familiäre Hintergrund des Hauptcharakters Marcus Didius Falco, der mich fasziniert und der in diesem Roman wieder eine wichtige Rolle spielt. Es macht immer wieder Spass zu verfolgen, wie der römische Schnüffler mit seiner kleinen Tochter und seiner Frau agiert, wie er sich mit seinen Eltern auseinandersetzen muss, wie sich seine Schwester in seine Ermittlungen einmischt und wie sein Schwager zu seinem Partner wider Willen wird.

Der Kriminalfall an sich, der im religiösen Milieu spielt, ist objektiv betrachtet nur guter Durchschnitt und nicht unbedingt zum-Nägel-abkauen spannend, aber Marcus Didius Falco und seine Familienbande machen aus dem Roman ein sehr unterhaltsames Vergnügen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Beschriftung mit Büchereinummern 14. September 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Buch besitzt nicht entfernbare Zahlenfolgen auf dem Buchrücken und in den Innenseiten. Es sieht so aus, als wenn es aus einer Bücherei entnommen wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xb2ac0f48)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar