Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 18,78

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 9,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eine Erziehung in Deutschland: Trilogie [Gebundene Ausgabe]

Fritz J. Raddatz
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

21. Juli 2006
Raddatz' dreibändiger Zyklus über sein literarisches Alter ego Bernd Walther, gespannt von den dreißiger Jahren bis in die späten Fünfziger, von der Nazi-Diktatur über die des Proletariats bis zur Flucht in den Kapitalismus, ist das Dokument einer wirren Zeit, der Bericht vom Irrgang einer jungen Sehnsucht nach Erfüllung, im Politischen so rücksichtslos wie schamlos im Privaten, geschrieben nach dem Lebensmotiv "Sehnsucht ist stärker als die Angst". Der Protagonist ein Held unserer Zeit, und um ihn herum ein Panorama der Zeitgenossen, allesamt erfasst in der für Raddatz typischen Ästhetik der Blöße und Entblößung. So erzählt Raddatz nicht nur ein ungewöhnliches Leben, sondern macht die politischen und menschlichen Verkrümmungen der Nachkriegszeit sichtbar. Der Band enthält im einzelnen: Kuhauge (Rowohlt 1984); Der Wolkentrinker (Rowohlt 1987); Die Abtreibung (Rowohlt 1991).

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eine Erziehung in Deutschland: Trilogie + Unruhestifter: Erinnerungen + Die Tagebücher in Bildern
Preis für alle drei: EUR 54,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: rowohlt (21. Juli 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498057782
  • ISBN-13: 978-3498057787
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,6 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.869 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fritz J. Raddatz, 1931 in Berlin geboren, lebt als freier Schriftsteller in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Th. Leibfried TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Eine Erziehung in Deutschland" ist eine Trilogie aus den Werken "Kuhauge", "Der Wolkentrinker" und "Die Abtreibung". Entstanden und publiziert sind diese zwischen 1984 und 1991, die Trilogie wurde 2006 veröffentlicht. Raddatz Alter Ego Bernd Walther, die Hauptfigur in allen drei Büchern, trägt viele biographische Züge des Autors, der in der DDR als stellvertretender Leiter beim Verlag Volk & Welt, später in der BRD zuerst in derselben Position beim Rowohlt-Verlag und schließlich als Feuilletonchef der ZEIT tätig war.

Behandelt Raddatz in der Erzählung "Kuhauge" (so nannten die Eltern des kleinen Bernd) die Kindheit und Jugend Bernd Walthers mit all ihren Einschränkungen und Bedrohungen in den Kriegs- und ersten Nachkriegsjahren in Berlin, schildert er im Roman "Der Wolkentrinker" die Zeit des Studiums in Ost-Berlin, für das sich der Protagonist erst aus Liebe zu einer ehemaligen Lehrerin und dann zu deren Ehemann, einem Hochschullehrer, entschieden hat. Der Abschluss bildet dann in "Die Abtreibung" die Zeit nach Bernds Ausreise nach Westdeutschland mit seiner berufliche Entwicklung als Chefredakteur und Fernsehautor. Das Gesamtwerk ist ein Entwicklungsroman, in den Raddatz vieles aus seinem eigenen Leben einfließen lässt.

In allen drei Teilen erfährt der Leser neben und in der Haupthandlung vieles über Geschichte, Politik, vor allem auch über Kunst, Literatur oder Architektur.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schreckliche Szenen 5. September 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Am 3. September 2006 wurde eine der schillerndsten und auch umstrittensten Figuren der deutschen Literaturszene 75 Jahre alt. Um Fritz J. Raddatz auch zu diesem Anlass in gewohnter und spektakulärer Weise in Szene zu setzen, erscheinen etwa zeitgleich literarische Essays von ihm im Zu-Klampen-Verlag, ein Buch über Mein Sylt" im Marebuchverlag und der Briefwechsel mit Uwe Johnson bei Suhrkamp. Im Juli 2006 schon veröffentlichte der Rowohlt-Verlag, bei dem Raddatz nach seiner Übersiedlung in den Westen jahrelang als Cheflektor tätig war, eine Wiederauflage einer Erzählungstrilogie, mit der Raddatz zuerst 1984 sein eigenes erzählerisches Debüt gab. Kuhauge" erschien 1984, Der Wolkentrinker" folgte 1987, und der Band Die Abtreibung" bildete 1991 den Abschluss einer Lebensgeschichte eines gewissen Bernd Walther, dessen biographische Daten und Lebensstationen denen von Raddatz täuschend ähnlich sind. Viele Rezensenten haben die Vermutung geäußert, dass Raddatz hier viele persönliche Erlebnisse verarbeitet.

Bernd Walther steht im Mittelpunkt dieser drei erzählenden Texte. Nach meiner Berechnung im gleichen Jahr wie Raddatz geboren, wächst Bernd Walther in einer Familie auf, in der Vater preußisch korrekt auf Gehorsam drängt und die faschistische Ideologie alles durchdringt. Zu diesem Vater später noch ein längerer Auszug aus dem Buch.
Bernd Walther erlebt wie die anderen Kinder der Kriegsgeneration die Bombennächte, die Befreiung durch die Alliierten. Er schließt seine Schulausbildung ab, und folgt im zweiten Teil Der Wolkentrinker" einer Frau, in die er sich verliebt hat, nach Ost-Berlin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar