Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ein unverhofftes Geständnis [Taschenbuch]

P. D. James
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Taschenbuch, 1. September 2005 --  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch (1. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499265893
  • ISBN-13: 978-3499265891
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 726.864 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
52 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus den Sechzigern, und immer noch fesselnd 29. November 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Obwohl dieses Buch ziemlich alt ist (es ist im englischen Original 1967 unter dem Titel „Unnatural Causes“ erschienen) und seither, zu unser aller Gänsehaut, in aller Welt Hunderte weiterer Krimis geschrieben wurden, ist dieses Buch noch immer sehr packend.
Während Agatha Christies Krimis oder auch andere irgendwann schon etwas staubig wirken, unter anderem deshalb, weil das Schema der Auflösung zwar je nach Detektiv/in unterschiedlich, aber sonst recht absehbar ist (Poirot: alle Verdächtigen versammeln sich am Ende im Salon des Landsitzes, etwas plakativ ausgedrückt – und es soll nicht heißen, dass Agatha Christie nicht lesenswert wäre) oder das Geschehen nur noch wenig Aktualität hat, haben dieses Buch und der Stil der Autorin, die heute Mitte Achtzig ist, etwas seltsam Zeitloses. In diesem Buch verbringt P. D. James´ Ermittler Adam Dalgliesh (das spricht sich, wie wir nach langem Rätseln zufällig in einer engl. Hörfassung bei iTunes gehört haben, in etwa „Dorlgliesch“.) wohlverdiente Ferien bei seiner Tante Jane an der windumtosten Küste Suffolks im Osten Englands. Nicht nur, weil er jedes Jahr wenigstens ein Mal seine eigenbrötlerische Tante und einzige Verwandte sehen möchte, sondern auch, um sich über seine Liebe zu Deborah Riscoe (wie der geneigte Leser vielleicht weiß, ist sie eine ehemalige Tatverdächtige aus P. D. James´ Debutroman „Ein Spiel zuviel“/“Cover Her Face“) klarzuwerden und darüber, ob er sie bitten soll, ihn zu heiraten. Abgesehen davon, dass P. D.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend! 30. Mai 2010
Von hypatia
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
dies war mein erster p.d.james - seit dem habe ich viele andere gelsen, aber keiner kam an diesen heran. packende geschichte, spannend, sehr einnehmende Stimmung am Meer - für Liebhaber des "klassischen Kriminalromans" sehr zu empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannung, aber zu viel Leerlauf 31. Dezember 2006
Format:Taschenbuch
Vor einiger Zeit habe ich das Buch 'Ein unverhofftes Geständnis' von P.D. James in die Hände bekommen und über die Weihnachtsfeiertage endlich die Zeit gefunden, es zu lesen.

Das Buch ist zwar spannend, hat aber leider doch zu viel Leerlauf, als dass ich es nur loben könnte. So bin ich der Meinung, dass sich die Autorin den Nebenschauplatz 'Privatleben von Adam Dalgliesh' durchaus sparen können. Allerdings hat die Beschreibung der Landschaft in Suffolk etwas. Sie fordert mich geradezu auf, diese Landschaft selbst einmal in Augenschein zu nehmen.

Auch ist das Geständnis (vom wem wird hier natürlich nicht verraten) für meinen Geschmack etwas zu lange, aber trotzdem sehr fesselnd geschrieben.

Wegen der unnötigen Nebenhandlungen und dem etwas zu langem Ende, gebe ich hier 3 von 5 Sternen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar