wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ein himmlischer Freund 2003

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und TV Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ oder 8,99¤ für Prime Kunden.

Ein himmlischer Freund sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih

Es gibt auch Engel, die beim Essen gerne kräftig zulangen. Doch wenn sie es übertreiben, müssen sie zur Strafe auf die Erde zurück. Heiligabend steht bevor, und viel Zeit hat Johannes Engel nicht, eine gute Tat zu begehen, die ihn wieder zurück in den Himmel bringen soll. Außerdem muss er feststellen, dass Engel auf Erden oft für Verrückte gehalten werden und so gar nicht in die vorweihnachtliche Stimmung in den Tiroler Bergen passen. Nach einigen höchst unangenehmen Begegnungen findet Engel Aufnahme bei der Ärztin Gabriela Kaiser und ihrem Sohn Julian, der seit einem tragischen Unfall im Rollstuhl sitzt. Zwischen dem Kind, das sich die Schuld am Unfalltod des Vaters gibt, und Engel entsteht bald tiefe Zuneigung. Neue Lebensfreude erhellt den Alltag der kleinen Familie, Engel ermutigt Julian sogar zu zaghaften Gehversuchen. Doch während Johannes für Julians Heilung kämpft, macht sich der herrische Nervenarzt Dr. Schönborn auf die Suche nach einem entflohenen Schizophrenie-Patienten - den er ausgerechnet in Johannes zu erkennen glaubt. Als Engel in Gewahrsam genommen und in eine Zwangsjacke gesteckt wird, schwinden seine Hoffnung auf eine rechtzeitige Rückkehr und Julians Chance auf ein neues Leben ...

Darsteller:
Jutta Speidel, Maximilian Krückl
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Jutta Speidel, Maximilian Krückl, Wolf Roth, Joseph Holzknecht, Heinz Hoenig, Marian Loesch
Regisseur Karsten Wichniarz
Studio SchröderMedia Handels GmbH
Veröffentlichungsdatum 14. Januar 2005
Sprache Deutsch

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Auch dieser Weihnachtsfilm gehört zu meinen liebsten. Heinz Hoenig spielt den Engel Johannes wirklich überzeugend, was mir sehr gut gefällt. Er wird auf die Erde geschickt, weil er eine gute Tat vollbringen muss, um seine Flügel wieder zu bekommen.
Dort trifft er auf Julian, einem Jungen im Rollstuhl. Die beiden freunden sich an und Johannes will ihn überzeugen, dass er wieder laufen lernen kann. Ein schöner, mit Humor unterlegter Film mit Stars wie Jutta Speidel und Marian Loesch (Mutter und Sohn Julian), der unbedingt sehenswert ist! Den sollten Sie nicht verpassen.
Gute Unterhaltung!
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was ich bisher nicht wusste: Übergewicht ist nicht nur ein irdisches Problem, sondern auch ein himmlisches! Der Trompeten-Engel Johannes (Heinz Hoenig) wurde wegen seiner Esssucht auf die Erde verbannt: Er ist zu schwer geworden für das Fresco der Hamburger Michaeliskirche und plumpst unsanft, seiner Flügel beraubt, auf den Steinboden einer kleinen Tiroler Bergkapelle (der Begriff Fresco hat aber nichts mit übermäßiger Nahrungsaufnahme zu tun). Dort liegt er, nunmehr "Johannes Engel", ohne einen Cent in der Tasche, in relativ alten Menschenklamotten. Seine Trompete wird ihm gnädigerweise nachgeliefert. Weihnachten steht bevor, und er bekommt von seinem Herrn die Weisung, bis zum Heiligabend eine Gute Tat zu vollbringen, dann würde er seine Flügel wieder bekommen.

Diese Aufgabe ist gar nicht so einfach, wie es zunächst scheint. Der Brückenspringer, den Johannes Engel vor dem Selbstmord bewahren will, entpuppt sich als Bungee-Jumper. Das Vorwärtskommen im Tiroler Schneetreiben erweist sich ohne Flügel als äußerst beschwerlich. Kurz davor, aufzugeben, liegt der gefallene Engel halb erfroren und hungrig im Schneesturm an einer nächtlichen Landstraße. Zum Glück liest ihn dort die allein erziehende Ärztin Dr. Gabriela Kaiser (Jutta Speidel) auf und gibt ihm für eine Nacht Unterkunft: "aber bevor die ersten Patienten kommen, sind Sie wieder fort".

Aber die Frau Doktor hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Ihr 11-jähriger Sohn Julian (Marian Lösch, Der Dolch des Batu Khan u. A.), der seit einem schweren Autounfall, bei dem sein Vater ums Leben kam, im Rollstuhl sitzt, findet den vermeintlichen Penner ganz in Ordnung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein himmlischer Freund

Auch wenn der hier vom Label "Polarfilm" auf DVD veröffentlichte Film neben jeder Menge Schnee auch mit einer Portion vorweihnachtlicher Stimmung daherkommt, macht es genauso viel Spaß, ihn nicht nur im Dezember anzuschauen. Mir gefiel an dem Film neben der prominenten und überzeugend aufspielenden Besetzung vor allem sein wunderbar stimmungsvoller Mix in der in ihm erzählten Geschichte.

Drehbuchautor Rolf-René Schneider ist es gelungen, eine Geschichte zu Papier zu bringen, die ebenso zum schmunzeln anregt, sowie das Herz berührt und vor allem ungemein stimmungsvoll und kurzweilig unterhält. Mit Karsten Wichniarz gewann man für den im Auftrag von "Das Erste" und des "ORF" in einer "Graf-Produktion", sowie der "Schiwago Film" im Jahr 2002 entstandenen Streifen einen sehr versierten Regisseur.

Für Schauspieler Heinz Hoenig, der hier im wahrsten Sinne des Wortes einen "gefallenen Engel" spielen durfte, erfüllte sich mit seiner Rolle in diesem Film ein seit langem gehegter Herzenswunsch. Er verkörpert den wegen seiner Völlerei beim lieben Gott in Ungnade gefallenen Engel "Johannes". Sein sozusagen "Dienstherr" hat ihn daraufhin ohne Flügel zur Vollbringung einer guten Tat, nur wenige Tage vor Weihnachten, auf die Erde strafversetzt. Nur falls es "Johannes" gelingen sollte, jemanden mit seiner Tat glücklich zu machen, würde er seine Flügel zurück und auch wieder einen Himmelsplatz bekommen. "Johannes" bemüht sich redlich, allerdings wird es doch komplizierter, als er es zunächst dachte.

Halb erfroren wird "Johannes" wenig später von der Ärztin "Dr. Gabriela Kaiser" (Jutta Speidel) aufgelesen und mit in deren Haus genommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film hat eine sehr eigenwillige Geschichte und versprüht viel weihnachtlichen Charme in den verschneiten Alpen. Der Film passt sehr gut in die Vorweihnachtszeit. Er regt aber auch zum nachdenken über die verschiedensten Themen an: Gibt es Engel, wie geht ein Kind mit dem Verlust eines Elternteils um oder wann ist jemand phsychisch krank....

Ich kann allen die Filme mit viel östreichischem Charme mögen empfehlen sich diese DVD anzuschauen.
Kommentar 16 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT am 20. September 2007
Format: DVD
Ein Engel fällt aus einem Kirchenbild, muss sich seine Flügel zurückverdienen und hilft einem gehbehinderten Jungen rechtzeitig vor Weihnachten, mit seinen Problemen fertig zu werden.
Das ist eine hübsche, wenn auch nicht ganz schmalzfreie Geschichte. Die darstellerischen Leistungen sind allerdings bloß Durchschnitt. Wem ein bisschen Kitsch zum Fest der Liebe nichts ausmacht, sollte die DVD unter den Christbaum legen.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen