EUR 4,97 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von nagiry
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,30
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 8,31
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
In den Einkaufswagen
EUR 8,33
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: MediaFloh
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Ein gutes Jahr
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ein gutes Jahr


Preis: EUR 4,97
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch nagiry. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 neu ab EUR 4,97 10 gebraucht ab EUR 2,75

LOVEFiLM DVD Verleih

Ein gutes Jahr auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Ein gutes Jahr + Unter der Sonne der Toskana + Briefe an Julia
Preis für alle drei: EUR 17,93

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Russell Crowe, Marion Cotillard, Albert Finney, Abbie Cornish, Tom Hollander
  • Komponist: Marc Streitenfeld
  • Künstler: Phillippe Le Sourd, Branko Lustig, Marc Klein, Sonja Klaus, Ridley Scott, Dody Dorn, Julie Payne, Lisa Ellzey
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 20. November 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 112 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (173 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002OLC628
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.806 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Broker Max ist an der Börse bekannt für seine Kaltblütigkeit, wenn’s ums Geschäft geht.
Als er von einem Onkel ein Weingut erbt, macht er sich sofort auf den Weg dorthin um es so schnell wie möglich zu verkaufen. Vor Ort muss Max jedoch einsehen, dass das nicht so leicht ist, wenn man einen sturen Weinbauern, eine Dorfschönheit und eine Frau gegen sich hat, die behauptet des Onkels Cousine zu sein.

Amazon.de

Ein gutes Jahr ist ein Wohlfühlfilm, der sowohl die Schönheit Frankreichs als auch die der Schauspieler beleuchtet und liefert eine entspannte und tolle Filmerfahrung. In diesem romantischen Film, welcher auf dem Buch Mein Jahr in der Provence von Peter Mayle basiert, sind Regisseur Ridley Scott und Russel Crowe nach ihrer ersten Zusammenarbeit bei dem oscargekrönten Gladiator erneut vereint. Crowe spielt Max, einen Workaholic-Börsenmakler aus London, der die Bedeutung des Wortes "Urlaub" nicht kennt. Als sein Onkel stirbt und ihm ein pittoreskes Anwesen in Südfrankreich hinterlässt, sieht Max dies als Gelegenheit, das Weingut zu verkaufen und den Profit einzustecken. Nachdem in dem Film die Landschaft eine ebenso große Rolle wie die Charaktere spielt, stellt er auch eine Reminiszenz an Diane Lanes Unter der Sonne der Toscana dar. Die zauberhafte Ortschaft und das hereinströmende Sonnenlicht zeigen die Provence als idyllischen, magischen Ort. Selbst Max fällt unter ihren Bann. Obwohl er kein besonders sympathischer Charakter ist – vor allem zu Beginn des Films – ist Max jedoch auch kein übler Typ. Als er die Gelegenheit erhält, sein Leben in einem weniger getriebenen Tempo zu leben als gewohnt, stellt er fest, dass ein gutes Jahr nicht von finanziellen Wetterwechseln abhängt. Scott versucht zwar, ein wenig Spannung in den Film einzubringen (Ist die hübsche Besucherin wirklich Max' illegitime Cousine? Wird sich Max in die kräftige Frau aus dem Ort verlieben, mit der er sich immer kabbelt?), aber nichts an der Handlung überrascht wirklich. Dennoch – auch wenn der Film Crowes Fähigkeiten nicht vollends gerecht wird, wirkt der Schauspieler jedoch durchaus charmant in seiner Rolle, und Ein gutes Jahr liefert gute Kinounterhaltung. --Jae-Ha Kim -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. August 2011
Format: DVD
Selten begegnet einem ein Film, in dem wirklich alles stimmt - die romantische Komödie "Ein gutes Jahr" mit Russell Crowe in der Hauptrolle, 2006 nach dem vier Jahr zuvor herausgekommenen Bestseller "Ein guter Jahrgang" von Peter Mayles entstanden, ist eine der löblichen Ausnahmen.

Wenn man erfährt, dass Ridley Scott Regie geführt hat, wundert einen das nicht mehr. Wenn man dann noch weiß, dass Scott seit 15 Jahren selbst in der Provence lebt und dass Peter Mayles ganz in der Nähe wohnt, versteht man, dass die Begegnung eines Engländers mit Frankreich für Scott nicht irgendein Film war, sondern auch ein Resumé seiner eigenen Erfahrungen darstellt.

INHALT & WÜRDIGUNG

Max (Russell Crowe, 42) verdient als Chef-Trader, sogar als Group-Head, in London ein Heidengeld, geht aber auch 100%ig in seinem Job auf - bis man ihn informiert, dass er von seinem Onkel Henry (Albert Finney, 70) das Weingut "La Siroque" bei Gordes, Vaucluse, erbt. Als Kind hatte er jeden Sommer auf dem Château seines Onkels verbracht und eine enge Beziehung zu ihm aufgebaut.

Der Antritt des Erbes gestaltet sich nicht so leicht, wie Max sich das vorgestellt hatte. Da ist das Ehepaar Ludivine und Francis Duflot, das sich das ganze Leben lang um das Gut gekümmert hatte. Aus den USA kommt die junge Frau Christie Roberts (Abbie Cornish, 24) angereist und behauptet, Onkel Henry sei ihr Vater gewesen. Zwischen Max und der schönen Fanny Chenal (Marion Cotillard, 31) beginnt es bald zu knistern. Vor allem aber kommen, je länger Max auf dem Gut aufgehalten wird, sukzessive und unwiderstehlich die Erinnerungen an die unbeschwerte Jugend und den Onkel aus den Tiefen des Gedächtnisses hoch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 23. März 2008
Format: DVD
2004 habe ich das Buch zum vorliegenden Film rezensiert, den ich bereits im Dezember 2006 im Kino sah und nun als DVD besitze. Der Film schlägt Mayles Buch um Längen.
Ich möchte kurz erklären weshalb das so ist und stelle deshalb den Rezensionstext zum Buch vor die heutige Rezension zum Film.
Wer bei sommerlicher Hitze - selbst nach dem Genuss einer wohltemperierten Flasche Rose - nicht schlafen kann, ist gut beraten sich Peter Mayles neuen Besteller " Ein guter Jahrgang" als Lektüre vorzunehmen, um auf diese Weise an dessen Lavendel-Träumen Anteil haben zu können.
Max Skinner, ein junger Engländer erbt von seinem Onkel ein Weingut in der Provence. Um die notwendigen juristischen Erbformalitäten zu erledigen, reist Max nach Frankreich. Dort erwarten ihn schöne Frauen, guter Wein, vorzügliche Speisen und eine Menge Turbulenzen...
Der Autor bringt dem Leser in diesem Buch in erster Linie südfranzösische Lebensart nahe. Er zeichnet das Bild pittoresker, kleiner Orte und beschreibt farbenfroh, womit sich deren Bewohner dort beschäftigen. Außerdem nutzt Mayle die Gelegenheit den Leser durch ein kurzweiliges Weinseminar bei Laune zu halten. Über Bodenbeschaffenheit, Reduktion, Ernte und Verarbeitung der Trauben im Keller, wie auch über den notwendigen Reifeprozess erfährt man ebenso Interessantes, wie über teilweise abenteuerliche Vermarktungsmethoden und die Preisgestaltung des Rebensaftes. Als Weinkenner übt der Autor Kritik an den so genannten " Garagenweinen " , in welchen er in erster Linie Prestigeobjekte für Neureiche wittert.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 17. März 2007
Format: DVD
"Ein gutes Jahr" erinnert eher an einen Lasse Hallström Film. Wirklich ziemlich überraschend, das Ridley Scott der Regisseur ist. Eine positive Überraschung. Der Film hält, was der Klappentext verspricht. Eine wunderschöne Geschichte über Heimat, Moral und Liebe. Ohne Anspruch auf gnadenlosen Tiefgang. Nicht mehr und nicht weniger. Der skrupellose Londoner Broker Max Skinner ist in seinem Job ein Schwein. Für ihn zählt nur der Profit und die Arbeit. Ein Privatleben findet praktisch nicht statt. Als er erfährt, dass sein Onkel Henry verstorben ist und ihm das Weingut in Frankreich vermachte, auf dem er viele Tage seiner Kindheit verbrachte, will Skinner das Gut so schnell wie möglich zu Geld machen. Sein Besuch in der Provence verläuft jedoch anders als gedacht. Die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein und er sehnt sich an Momente der Kindheit zurück. Langsam aber sicher erkennt Skinnner, was wirklich im Leben zählt. Aber der Weg dorthin ist mit Stolpersteinen gesäumt. Um Zufriedenheit, Glück und die Liebe seines Lebens zu erobern, muss Max Skinner sich völlig verändern.
Scott hat wunderbare Landschaftsaufnahmen mit den Stilelementen der Komödie der 60er und 70er Jahre verwoben. Mit Albert Finney und Russel Crowe stehen ihm zwei Vollblutmimen zur Seite, die aus ihren Rollen alles herausholen. Marion Cottilard, als Skinners Objekt der Begierde, überzeugt ebenfalls voll und ganz.
Wer sich für zwei Stunden mitnehmen lassen will in die französische Art zu leben; wer genießen und nichts überstürzen will; wer Lachen und schmunzeln möchte, der ist mit "Ein gutes Jahr" bestens bedient. Dazu begleitet ein wunderbarer Soundtrack, der originell und stilgerecht passt. Ganz ehrlich Mr. Scott, einen Film dieser Machart hätte ich ihnen nicht zugetraut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen