In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Ein geschenkter Tag auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ein geschenkter Tag [Kindle Edition]

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 12,90  
Taschenbuch EUR 7,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,45 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Warmherzig und gefühlvoll." (F.F. DABEI)

Kurzbeschreibung

Frühling, irgendwo in Frankreich, die Geschwister Simon, Garance und Lola auf dem Weg zu einer Hochzeit: Schon die Autofahrt mündet in einen handfesten Streit mit der Schwägerin. Kurzerhand machen sich die drei aus dem Staub, lassen die gediegene Familienfeier sausen und besuchen stattdessen den Bruder Vincent, der in der Provinz auf einem Schloss in der Touraine lebt. In ihrer heiteren, spritzigen Frühlingslektüre erzählt Anna Gavalda von einer überraschenden Landpartie, die den Geschwistern ein Stück Kindheitsglück zurückgibt: einen geschenkten Tag, fernab von Small Talk und Förmlichkeiten, voller Erinnerungen - und ohne nervende Schwägerin.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 220 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 145 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3446234896
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004W2JWQU
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #46.594 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Traurig, heiter, melancholisch, leicht: Die Titel von Anna Gavaldas Büchern klingen eher schlicht. "Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet", hieß z. B. ihr erster Erzählband aus dem Jahre 1999, der sofort ein großer Erfolg wurde. Bis sie sich hauptberuflich dem Schreiben widmete, studierte sie Literaturwissenschaften an der Pariser Sorbonne, arbeitete in diversen Jobs - sie schrieb z. B. fiktive Heiratsanzeigen - und unterrichtete Französisch. Anna Gavalda wurde 1970 in Boulogne-Billancourt bei Paris geboren und lebt heute mit ihren Kindern im Department Seine-et-Marne. Ihr 2005 erschienener Bestsellerroman "Zusammen ist man weniger allein" wurde - mit Audrey Tautou in der Hauptrolle - verfilmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
54 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein immer-wieder-Buch! 20. Mai 2010
Von Lunatic
Format:Gebundene Ausgabe
Ich muss schon manchmal den Kopf über die Rezensionen hier schütteln. Da wird geurteilt über Stil und Nichtstil, es wird Bedeutungslosigkeit attestiert und es fehlt bei all dem dann auch noch, dass man behauptet, es selber besser schreiben zu können.
Ich wünschte mir manchmal qualitativ bessere Kritiken zu den Büchern! Das mediale Zeitalter verführt so viele zu reinem Rummeckern und Abkanzeln. Schade.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten.
Ich finde das Buch von Frau Gavalda einfach vortrefflich gelungen. Diese kurze Geschichte enthält so viele schöne Nuancen, dass ich gerne einiges mit dem Textmarker anstreichen möchte. Ich dachte beim Lesen oft, dass ich sie um die Fähigkeit beneide, Dinge so gut auf den Punkt bringen zu können.

Ihr erstes Werk mit den Kurzgeschichten war für mich schon ein Klassiker - hier hat sie es wieder mal bewiesen: Sie ist eine erstklassige, erfrischende und sehr unterhaltsame Autorin. Ich lese jedes Buch von ihr immer wieder mit großer Freude.

Fünf Sterne, ganz klar. Habe das Buch schon mehrmals verschenkt. Danke, Frau Gavalda!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eben Gavalda... 20. August 2010
Von Agrebian
Format:Gebundene Ausgabe
Was mir an Anna Gavalda gefällt, ist ihre Freude am Erzählen. Ihre Romane sind durchweg ein wenig platt, die Figuren hart an der Grenze zum Klischee, und die Handlung plätschert mehr oder weniger ziellos vor sich hin - aber dies wird eben in der Regel aufgewogen von Gavaldas Erzähllust, ihren breiten Schilderungen völlig nebensächlicher Details. Deutlicher und lebendiger als in jeder noch so präzisen Formulierung wird auf diese Weise der Alltag ihrer Figuren deutlich, die alle ihr kleines, privates Elend mit sich herumschleppen. Mehr noch: Man glaubt aus den Zeilen das stille Wohlbefinden der Autorin beim Schreiben herauszulesen, und dieses Wohlbefinden geht auf den Leser über, der sich mit jeder Seite behaglicher fühlt.
Ebendiese Behaglichkeit kann bei der Lektüre von "Ein geschenkter Tag" nicht aufkommen, und auch ihre Erzähllust kann Frau Gavalda hier nicht austoben - das Buch ist einfach zu kurz.
Sicher gibt der Ausflug, zu dem Garance und Lola mit ihrem Bruder Simon und seiner unerträglichen Frau Carina aufbrechen, einen schönen Rahmen für die Handlung ab. Zugleich ist er das Symbol ihrer Hilflosigkeit als junge Erwachsene, die noch ihrer Kindheit nachtrauern und gleichzeitig die Verlogenheit der älteren Generation erkennen müssen, während sie plötzlich ihr Leben in die eigene Hand nehmen sollen. Die "normale" Garance, die "verdrehte" Lola, der ruhige Simon, der "verplante" Vincent und die entsetzliche Carina sind schöne Beispiele dafür, wie unterschiedlich auf diese Herausforderung reagiert werden kann, und Frau Gavalda zeigt ihr Dilemma gekonnt ehrlich und ohne falsches Pathos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitten in die Seele... 19. Mai 2010
Format:Gebundene Ausgabe
traf mich dieses kleine Büchlein, das sich um vier Geschwister dreht - und um diesen besonderen Sommertag, den sie gemeinsam dem Leben mopsen, um sich ihn gegenseitig zum Geschenk zu machen.
"Ein geschenkter Tag" ist ein typischer Gavalda-Roman. Seine Sprache, Bilder und Figuren scheinen einem ganz eigenem, eben dem Gavalda-Kosmos zu entspringen. Ein Kosmos in lavendelblau und hellgrün, ein paar Tupfer Rosa und Weiß hier und da. Ein Kosmos, in dem granziöse Frauen in antiquierten Cabrios spazierenfahren, den Nervensägen eine lange Nase drehen, Wagenradhüte so bezaubernd wie vor hundert Jahren sind und der Schauplatz eines Picknicks nur die Butterblumenwiese an einem Bach sein kann. Geschichten im Shabby-Style sozusagen. Jener Shabby-Style übrigens, dem man schon in"Zusammen ist man weniger allein" begegnete und ihm auf der Stelle verfiel. Der uns in seiner Leichtigkeit und Anmut, in seiner frechen Heiterkeit fortwährend lachen und grinsen läßt, während der unterschwelligen Melancholie die Träne zu verdanken ist, die gleichzeitig im Augenwinkel blinkt.
"Ein geschenkter Tag" ist ein zauberhaftes, poetisches und leichtes Stückchen Literatur, das ich wohl immer wieder aus dem Regal nehmen werde, um ein weiteres Mal dieses bitter-süße Ziehen in der Herzgegend zu spüren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade 13. Oktober 2010
Von Lefrede
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ja, schon schade, bisher habe ich alle Bücher von A.G. verschlungen, dieses war aus, ehe es angefangen hat.
Die Charaktere wurden nicht oder zu spät herausgearbeitet, das Buch hat keine Aussage, keinen Faden außer die Familienbande, ...
Was soll das??
Ich kanns ja weiterverschenken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eitles Geschreibsel 22. September 2010
Von U.R.
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen, deren achtjährige Tochter es nach der Umschlagfarbe ausgesucht hatte. Keine guten Voraussetzungen also und die vielen positiven Rezensionen hier bei Amazon tragen - was ich betonen möchte - keine Schuld an diesem Fehlkauf. Ein Fehlkauf aber war es und ich habe das Buch zwar - anders als Sabine, die auch nur einen Stern vergeben hat - durchgelesen, mich dabei jedoch auch tödlich gelangweilt. Zum Glück ist man schnell durch, denn es ist ein sehr dünnes und gehaltloses Büchlein. Einen interessanten Plot, eine beschreibenswürdige Geschwisterkonstellation, eine erwähnenswerte Botschaft habe ich nicht gefunden. Die Geschwister waren mir in ihrer Arroganz unsympathisch, die Sprache ist platt und wir lernen nur, wie viel toller doch Simon und seine Geschwister sind, vor allem natürlich seine Schwestern, als alle anderen, vor allem als Simons Frau. Tut mir leid, dass ich mich nur bei Büchern, die ich wirklich richtig schlecht fand zu Rezensionen aufraffen kann, denn es gibt ja auch so wunderbare Bücher: z.B. Die souveräne Leserin von Alan Bennett.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ein Tag nur, leider!
Ich möchte weiterlesen von den Geschwistern, möchte wissen, wie es ihnen weiterergeht. Sie haben sich in meinem Kopf, meinem Herzen eingenistet, was wird aus dem Hund,... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Maria Matousek veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Vielleicht bin ich auch nicht Teil der Zielgruppe
Es ist ein Buch, welches ich sicher nicht richtig gelesen habe, wie mir mancher vorwerfen kann. Seis drum, ich mag es nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Sheridan veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen etwas nervig
Anna Gavalda kann gut schreiben.
Und zum Französischlernen sind ihre Bücher gut geeignet. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Mathieu Griezmann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen sehr unlogische Geschichte
Die Schwägerin hat mich am wenigsten genervt von allen!
Sehr enttäuschend; kaufe kein Buch mehr von dieser Autorin. Da auch überhaupt nicht spannend :-(
Vor 4 Monaten von Portmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr amüsante Kurzgeschichte
Für Anna Gavalda Fans eine reine Freude. Schöne Geschichte mit viel Biss und Humor erzählt. Schade ist nur, dass sie so kurz ist.
Vor 9 Monaten von Dana veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen bedeutungslos und nichtssagend
Die Geschichte ist absolut oberflächlich, nichtssagend, langweilig, und einfach nur schlecht. Die übertriebene Darstellung der dummen Schwägerin nervt in ihrer... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Matoaka veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hörbuch - leider nur mittelprächtig gelesen
Mir hat die Geschichte gut gefallen - Klischees hin oder her - für eine Autofahrt war es für mich genau das Richtige. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Anne13 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein geschenkter Tag
Klappentext:
Eine überraschende Landpartie. Ein glücklicher, zärtlicher, geräuschvoller Tag in Gesellschaft von Brüdern und Schwestern, die ihrer... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Ulrike Werner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ein geschenkter Tag
Wunderbare Geschichte - herrlich leicht und trotzdem nie oberflächlich - man ist in Frankreich, wenn man das Buch liest- typisch gavalda
Vor 16 Monaten von erika veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Einfach und unterhaltsam
Ich finde, bei den Büchern von Anna Gavalda kann man nicht die üblichen Erwartungen haben, die man sonst möglicherweise an einen Roman hat. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von widerstandspoesie veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
eBook teurer als Taschenbuch?!? 0 01.04.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden