Spezial Angebot

Sichern Sie sich dieses Hörbuch
für 0,00 Euro im Probeabo

Bei Audible.de im Probeabo kaufen
oder
Bei Audible.de kaufen

Hörbuch-Downloads verfügbar bei

Ihr Vorteil
Als Amazon Kunde können Sie Ihr Amazon-Konto auch bei Audible verwenden.
Ein ganzes halbes Jahr
 
Größeres Bild
 

Ein ganzes halbes Jahr [Hörbuch-Download]

von Jojo Moyes (Autor), Luise Helm (Erzähler), Ulrike Hübschmann (Erzähler), Reinhard Kuhnert (Erzähler)
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2.949 Kundenrezensionen)
Regulärer Preis bei Audible.de: EUR 15,95 Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis:EUR 14,85 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie sparen:EUR 1,10 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

So funktioniert das Probeabo von Audible.de
  1. Sie erhalten einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl für 0,00 Euro.
  2. Melden Sie sich bei Audible mit Ihrem Amazon-Konto an.
  3. Schließen Sie das Probeabo ab und wählen Sie ein Hörbuch frei aus über 100.000 Titeln.
  4. Nach 30 Tagen geht der Probemonat in das monatlich kündbare Flexi-Abo über. Im Flexi-Abo erhalten Sie für monatlich 9,95 Euro ein Hörbuch Ihrer Wahl pro Monat.
  5. Den Probemonat, sowie das Flexi-Abo, können Sie jederzeit online oder per E-Mail kündigen.
  6. Wenn Sie das Probeabo innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, entstehen Ihnen keine Kosten.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Broschiert EUR 14,99  
MP3 CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 15,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 14,85 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 14 Stunden und 44 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Argon Verlag
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 21. Juni 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DIFHMZA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2.949 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café "Buttered Bun"gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt. Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird. Was Will nicht weiß, ist, dass Lou in sein Leben platzen wird wie eine Explosion aus Farben. Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden.

Gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann, Romanus Fuhrmann, Nina West, Anne Helm und Reinhard Kuhnert.

©2013 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg. Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes, aus dem Englischen von Karolina Fell. Die Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel "Me Before You" b...

Tags, die Kunden mit diesem Produkt verbinden

 (Was ist das?)
Klicken Sie zum Suchen verwandter Artikel, Diskussionen oder Personen auf ein Tag.
 

 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
707 von 774 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stephie87 TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Lou und Will könnten kaum unterschiedlicher sein. Lou ist eine 27-jährige Frau, die in sämtlichen Bereichen ihres Lebens festgefahren ist. Sie hat einen Job in einem Café, wohnt seit ihrer Geburt in dem gleichen Dorf bei ihren Eltern, ist seit sieben Jahren mit dem gleichen Mann zusammen und ihr Dasein beschränkt sich im Moment einzig und allein auf diese Elemente. Die tägliche Busfahrt wird zur Routine und selbst die Besucher in ihrem Café gehören inzwischen zur alltäglichen Langeweile. Doch sie ist scheinbar zufrieden... bis zum Tag ihrer Kündigung, mit welcher ihr Leben eine Kehrtwende vollführt...
Will hingegen ist das Abbild eines erfolgreichen Geschäftsmannes. Er steht in der Blüte seiner Jahre, hat keinerlei Geldsorgen, eine schicke Freundin zu Dekorationszwecken und ein Leben geprägt von Reisen, Abenteuern und Eindrücken jeglicher Art. Er ist lebenslustig und glücklich bis ihn eines Tages ein Motorradfahrer ergreift und in einen Rollstuhl befördert...

Die Geschichte von Lou und Will ist keine gewöhnliche. Liest man den Klappentext und betrachtet das Buchcover, so freut sich die Mehrheit der Leserschaft zunächst bestimmt auf eine Liebesgeschichte mit „erschwerten“ Umständen. Doch weit gefehlt, wird der Rezipient nicht mit einer klischeelastigen Romanze unterhalten, sondern sieht sich plötzlich mit schweren Themen wie Behinderung oder Freitod sowie der Lust am Leben konfrontiert. Dabei verfolgt er die Protagonistin auf ihrem Weg zu einem neuen Ich, glaubt sich eng an ihrer Seite, zeichnet Jojo Moyes ein derart liebevolles und einfühlsames Bild der jungen Frau, dass der Leser das Gefühl entwickeln wird, Lou persönlich zu kennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
518 von 601 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine berührende Geschichte, ein heikles Thema 20. April 2013
Von Ste TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert
Inhalt:

Louisa Clark ist mehr als geschockt als sie quasi über Nacht ihren Job verliert. Nicht nur wegen des Geldes, was sie und ihre Eltern zweifelsfrei dringend benötigen, sondern auch weil sie ihn gern gemacht hat. Sie mochte es in einem Cafe zu stehen, mit Leuten zu reden und Wünsche zuerfüllen. Und wenn es auch nur kleine waren, nach Tee und Gebäck. Und sie mag den Ort in dem sie lebt. Eine Kleinstadt die nicht viel zu bieten hat, außer einer Burg die eher Touristen als Einheimische begeistert.
Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass das Jobcenter ihr auch nicht viel bieten kann. Nicht mehr als eine Stelle als Pole-Dancerin oder in einer Hühnerfabrik. Letzteres probiert sie sogar aus, mit Alpträumen als Folge.
Mit ein paar Umwegen und einigen Überredungskünsten landet Louisa schließlich im Haushalt der Traynors. Ihre Aufgabe besteht darin den Sohn der "Hausherrin" zu betreuen, oder vielmehr zu beobachten. Will Traynor. Will ist Tetraplegiker. Er kann sich nicht bewegen, während er bei vollem Verstand ist. An den Rollstuhl gefesselt müssen andere alles für ihn übernehmen. Zunächst versteht Louisa, Lou...ihre Aufgabe nicht. Denn die pflegerischen Notwenigkeiten werden vom medizinisch geschulten Nathan übernommen. Und Will scheint eindeutig kein Interesse an ihr, oder ihrer Gesellschaft zu haben. Im Gegenteil, er ist ziemlich unausstehlich und es dauert eine ganze Weile bis die beiden sich halbwegs aneinander gewöhnt haben.
Eher durch Zufall erfährt Louisa schließlich weshalb sie wirklich da ist. Sie ist nicht Beschäftigung für einen Behinderten, sondern der Babysitter eines Suizidgefährdeten. Denn Will hat eine Entscheidung getroffen, die ihn...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee ... schwache Umsetzung 19. Oktober 2013
Von Floppes53
Format:Kindle Edition
Also zum Inhalt wurde meiner Meinung nach bereits genug geschrieben, daher verzichte ich darauf.

Ich kann mich den Kritikern nur anschließen, die viel von "Ziemlich beste Freunde" in dem Buch wiedererkannt haben. Grundsätzlich hätte ich damit kein Problem. Was mich wirklich stört ist, dass die Hauptfiguren sehr sehr eindimensional sind. Man findet einfach keinen Draht zu ihnen (zumindest ich nicht). Louisa traut sich selbst nichts zu, hat aber auch überhaupt keine Vorstellung, was sie mit ihrem Leben anfangen will und erscheint doch sehr naiv. In ihrer Familie sind alle überaus egoistisch. Angefangen von ihrer Schwester, die alles für selbstverständlich hält und alle nur ausnutzt bis hin zu den Eltern die nur Witze über Louisa reißen und ihr Leben doch selbst nicht auf die Reihe bekommen. Auch erschließt sich mir nicht, wann Lou und Will anfangen Gefühle für den anderen zu entwickeln. Damit rechnet man zwar, dennoch kommt es meiner Meinung nach ziemlich plötzlich und abgehackt. Eigentlich passiert bis zu 3/4 des Buches nichts und dann entwickelt sich alles ganz schnell. Auch der Abschied ist meiner Meinung nach viel zu kurz. Über den Charakter "Will" möchte ich hier kein Statement abgeben, da ich mir nicht anmaßen möchte darüber zu urteilen, wie sich ein Mensch mit diesem Schicksal zu verhalten hat. Er ist meiner Meinung nach der authentischste der handelnden Personen.

Natürlich darf man bei dem Thema Behinderung, Suizid- Versuch und Sterbehilfe kein Happy End erwarten. Aber diese schwere Kost hinter diesem Cover zu verstecken finde ich persönlich geschmacklos. Normalerweise lächle ich über Rezessionen, die sich mit dem Cover beschäftigen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Man könnte es ohne Unterbrechung zu Ende lesen!!!
Eine herrliche Geschichte voller Tragik und Hoffnung, lustig und anrührend, immer auf das Happy End wartend, das nicht kommt und zu Tränen rührt .
Vor 7 Stunden von Frank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach wunderschön!
Der Inhalt ist ja bereits hinreichend bekannt. Eine ungewöhnliches Liebesgeschichte bei der man einfach total mitfühlen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Stunden von Anika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen etwas zum Weinen und Lachen...
ich hab das Buch in 1 1/2 Tagen gelesen und konnte nachts fast nicht damit aufhören.Obwohl man schnell ahnt,dass es kein kitschiges "alles wird gut" Ende nimmt oder... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Ute Koch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Ich habe das Buch entspannt im Urlaub gelesen. Teilweise sehr traurig aber sehr schön geschrieben. Es bringt einen auf jeden Fall zum grübeln.
Vor 1 Tag von Kathleen Mierisch-Streich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte
Dieses Buch ist ein ganz besonderes Werk. Im Grunde fehlen mir die Worte, um zu beschreiben, was es beim Lesen in mir ausgelöst hat. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von aikimedien veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein ganzes halbes Jahr
es hat mir sehr gut gefallen, das ende war nicht so gut zu verdauen , ich war sehr nahe am Wasser gebaut
Vor 2 Tagen von Monika Bläcker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich!
Die Geschichte von Will und Lou ist unbeschreiblich schön. Ich möchte auch gar nicht auf den Inhalt des Buchs eingehen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von EReader veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zum Lachen u. Weinen! Einfach schön!
Habe mir das Buch auf Empfehlung gekauft. Habe es verschlungen. Man kann das Buch nicht weglegen. Werde mir weitere bücher der Autorin kaufen.
Vor 3 Tagen von andrea veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach lesenswert u. warmherzig
Das Buch kann man nicht wieder aus der Hand legen. Es berührt u. lässt einen das Recht auf Sterben auch als Christ verständlich werden.
Vor 3 Tagen von Birgit Kayser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wunderbar !
eine herrliche Geschichte voller Tragik und Hoffnung , lustig und anrührend, immer auf das Happy End wartend, das nicht kommt und zu Tränen rührt .
Vor 3 Tagen von Birgit Völker veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar


ARRAY(0xb6a750fc)