Ein Ort wie dieser und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ein Ort wie dieser ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Ort wie dieser Gebundene Ausgabe – 17. Februar 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,98 EUR 8,03
76 neu ab EUR 16,98 12 gebraucht ab EUR 8,03

Wird oft zusammen gekauft

Ein Ort wie dieser + Simpel
Preis für beide: EUR 24,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 2 (17. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596856272
  • ISBN-13: 978-3596856275
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Originaltitel: Vive la République!
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.127 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Murail gelingt es, eine ernste Geschichte mit großen Themen wie Migration und Globalisierung leichtfüßig zu erzählen.«
Christine Steffen, Neue Zürcher Zeitung, 4.6.2014

»Mut zur gesellschaftlichen Parabel hat Murail ja in all ihren Bücher; aber genauso hat sie die Gabe, ihren Figuren mit Witz und Anteilnahme zu folgen.«
Annette Pehnt, Die Welt, Literarische Welt, 10.5.2014

»Das alles wird unprätentiös und flott, aber mit hintergründigem Witz und zahllosen Anspielungen auf den französischen Alltag erzählt.«
Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung, 14.5.2014

»Mit ›Ein Ort wie dieser‹ erzählt Murail in ihrer unnachahmlich liebenswürdigen Art einmal mehr eine Familiengeschichte mit sozialkritischer Komponente.«
Ruth Rousselange, Saarbrücker Zeitung, 23.4.2014

»Trotz der wuchtigen Thematik legt Murail einen Text von wunderbarer Leichtigkeit vor.«
Kinder-und Jugendmedien Aargau, April 2014

»Das alles wird unprätentiös und flott, aber mit hintergründigem Witz und zahllosen Anspielungen auf den französischen Alltag erzählt.«
Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung – Literaturbeilage, 15. April 2014

»Ich bin süchtig nach Murails Büchern.«
Bernhard Hubner, Alliteratus, März 2014

»Wunderbar herzergreifend umgesetzt mit einer französisch-leichten Note, regt dieses Werk ungemein zum Nachdenken an und beschäftigt nachhaltig.«
Alexandra Zylenas, bücherkaffe, 26.2.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marie-Aude Murail stammt aus einer Schriftstellerfamilie aus Le Havre, Frankreich, und studierte Philosophie an der Sorbonne. Sie zählt zu den beliebtesten zeitgenössischen Kinder- und Jugendbuchautorinnen Frankreichs und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Für ihren Roman ›Simpel‹ erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihre Jugendbücher erscheinen auf Deutsch exklusiv bei Fischer.

Tobias Scheffel, 1964 in Frankfurt am Main geboren, studierte Romanistik, Geschichte und Geographie an den Universitäten Tübingen, Tours (Frankreich) und Freiburg. Seit 1992 arbeitet er als literarischer Übersetzer aus dem Französischen und lebt in Freiburg im Breisgau. 2011 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B_Jones am 26. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
"Wenn Montag der Mond scheint, donnert`s dann am ... Freitag?" (Kapitel 4)

Ein kleiner Einblick in den Klappentext:
Endlich ist Cécile Lehrerin! Mit zitternden Knien steht sie nun 18 Erstklässlern gegenüber. Sie muss ihnen einfach nur lesen beibringen.
Einfach? Nicht für die schüchterne Cécile. Die Kinder sind wild, die Eltern fordernd, der kleinen Schule droht die Schließung … und dann verliebt sich Cécile auch noch Hals über Kopf. Da sind mittelschwere Katastrophen vorprogrammiert! Um der Schule, den Kindern und sich selbst zu helfen, muss Cécile ihre Angst besiegen. Und damit beginnt sie genau jetzt!

Meine Gedanken zu dem Buch:

Die französische Autorin Marie-Aude Murail, die unter anderem für ihren Jugendroman "Simpel" den deutschen Jugendliteraturpreis erhielt, beschäftigt sich mit zeitgenössischer Jugendliteratur und hat nun mit "Ein Ort wie dieser" ihr neuestes Werk vorgelegt. Ich muss gestehen, dass ich erst durch dieses Buch auf die Autorin aufmerksam wurde und ich freue mich wirklich sehr, sie für mich entdeckt zu haben. Schon nach den ersten Seiten dieses Romans war ich ihrem wunderschönen französischen Erzählstil verfallen und konnte das Buch kaum beiseite legen. Es fühlte sich so authentisch, so greifbar an. Murails Charaktere haben Ecken und Kanten, erscheinen nicht perfekt oder haben überzogene Fähigkeiten. Nein, sie sind einfach Menschen wie du und ich, wie man sie überall antrifft. Menschen, die ihre kleinen und größeren Sorgen und Lastern zu bekämpfen haben, die sich ihren Ängsten im Alltag stellen müssen, die sich auf vielfältige Weise darstellen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lesegernundviel am 2. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Tochter und ihre Freundinnen lesen gern die Autorin Murail, Simpel und Miss Charity haben sie richtig geliebt. Ich lese hin und wieder auch das ein oder andere Jugendbuch, dass meine Tochter ins Haus schleppt. die Bücher von Murail lese ich auch sehr gern, aber in letzter Zeit hat mich die Covergestaltung eher abgehalten. Und bei diesem Buch finde ich auch den Titel banal und kitschig. Trotzdem habe ich angefangen zu lesen und war dann froh, dass ich es getan hatte.
Die Hauptfigur ist sympathisch, viele andere Figuren und die Geschichten zwischen ihnen sind lustig und insgesamt ist es sehr erbaulich. Ich glaube, dass Frau Murail sehr klug und warmherzig und lebenserfahren ist.

Von mir also 5 Sterne und wärmste Empfehlung für alle Jugendlichen und alle angehenden Lehrerinnen und Lehrer!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
... könnte dieses Buch meiner Meinung nach mindestens so erfolgreich sein wie "Wunder" im letzten Jahr.
Aber was sagt uns die untere Hälfte einer Person in kariertem Wollmantel und Schnürstiefeln mit einem altmodischen Lederköfferchen?

Richtig, nichts. Jedenfalls nichts, was mit diesem Buch zu tun hat.

Ein Titelbild sollte einen Vorgeschmack auf die Gefühlswelt des Buches erlauben, neugierig machen, von der Mühe zeugen, die der Verlag sich mit dem Buch gegeben hat, einen Kaufanreiz darstellen und, in diesem Fall, Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen. Und dieses Buch hätte all das verdient - während so viele optische Knaller dagegen inhaltlich nur modische Abwandlungen beliebiger Inhalte beherbergen.

Wie alle tollen Bücher ist auch dieses mehrdimensional.
Es berichtet vom ersten Jahr einer Lehrerin in ihrer ersten Klasse.
Es berichtet vom ersten Jahr einer Lehrerin in ihrem ersten Kollegium.
Es berichtet von ihrer ersten zaghaften schüchternen alles überwältigenden Großen Liebe und einer unmöglichen Kleinen Liebe.
Es berichtet vom Schicksal der vielköpfigen Familie Baoulé, deren Kinder so prächtige Namen wie Donatienne und Victorine tragen.
Es berichtet von Kickokack-Hase, der immer das gleiche erlebt wie eine ganz bestimmte erste Klasse...
Es berichtet von Eloi, der dem vergoldeten Gefängnis seines Elternhauses entfliehen möchte und dafür jeden Tag im Tchip-Burger galant Fritten und Nuggets verkauft und dann, als Folge nächtlicher antikapitalistischer Aktivitäten, zum zweiten Mal in seinem Leben komatös auf der Intensivstation landet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden