Ein Meister aus Deutschland: Heidegger und seine Zeit und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Meister aus Deutschland: Heidegger und seine Zeit Taschenbuch – 19. Juli 2001


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 4,99
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
65 neu ab EUR 12,95 8 gebraucht ab EUR 4,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Ein Meister aus Deutschland: Heidegger und seine Zeit + Nietzsche: Biographie seines Denkens + Schopenhauer und Die wilden Jahre der Philosophie
Preis für alle drei: EUR 40,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 8 (19. Juli 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596151570
  • ISBN-13: 978-3596151578
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.203 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Rüdiger Safranski wurde 1945 in Rottweil geboren und studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte in Frankfurt und Berlin. Einem breiten Publikum wurde der Philosoph u. a. durch seine ebenso fundierten wie leicht zugänglichen Biografien von Martin Heidegger, Friedrich Nietzsche und Arthur Schopenhauer bekannt. Aber auch deutsche Dichter, ihre Freundschaften und Beziehungen zueinander sowie ihre jeweiligen Epochen gehören zu den Themen, die Safranskis Veröffentlichungen aufgreifen. Seit 2002 kam man ihn auch regelmäßig im Fernsehen antreffen: Zusammen mit Peter Sloterdijk moderiert er im ZDF "Das philosophische Quartett".

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Rüdiger Safranski legt mit seinem großen Buch über Martin Heidegger die Biographie über den wirkungsmächtigsten (und umstrittensten) Philosophen des 20. Jahrhunderts vor. Es ist darüber hinaus auch die Biographie der Epoche, selbst ein Stück Philosophie über den Zusammenhang von Denken und Leben und der Ausdruck eines souveränen Verhältnisses zum philosophischen Erbe Heideggers. Und: endlich kann man Heidegger nicht nur lesen, sondern auch verstehen! »Safranskis Buch stellt nun nach einigen Anläufen die erste brauchbare Biographie des Mannes dar, der tatsächlich der meistübersetzte Philosoph deutscher Sprache ist. Und es ist vor allem von der ersten bis zur letzten Zeile ernst und lesbar … vorzüglich.« SÜDDEUTSCHE ZEITUNG -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rüdiger Safranski, geboren 1945, studierte Germanistik, Philosophie, Geschichte und Kunstgeschichte und arbeitete danach als Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Germanistik der Freien Universität Berlin und in der Erwachsenenbildung. Seit 1985 ist er als freier Autor tätig, dessen Werke mittlerweile in 26 Sprachen übersetzt sind. Er wurde mit dem Friedrich-Märker-Preis, dem Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik und dem Friedrich-Nietzsche-Preis ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

58 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Hartmann am 12. April 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Bereits der Titel des vorliegenden Buches von Safranski ist eine aufs äußerste verdichtete Zusammenfassung des inhaltlichen Programms der über 500 Seiten starken Heidegger-Biographie. Beim "Meister aus Deutschland" konnotieren gleichzeitig Paul Celans Todesfuge als auch der grosse deutsche Mystiker Meister Eckehard. In der Tat gelingt es Safranski, das Thema "Heidegger" von allen Seiten zu beleuchten ohne dabei in die Politisierungsfalle zu gehen, wie dies viele andere Bücher zu diesem Thema tun. So wird ein Martin Heidegger sichtbar, der eben zugleich in das NS-Regime verstrickt, aber auch einer der grössten Philosophen des 20. Jahrhunderts war. Das Buch bietet aber nicht nur eine wirklich gute biographische Darstellung, sondern ermöglicht auch einen tiefen Einblick in die Denkwelt Heideggers sowie deren Entwicklung in der Zeit. Besonders vor dem Hintergrund der starken aktuellen Popularität von Zen kann der Leser erfahren, wie ähnliche Ideen und Konzepte auch im Westen bereits erdacht wurden. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Lesevergnügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia K. Stein am 30. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Wer Heidegger jemals gelesen hat, weiß, dass er das Gehirn zum Glühen bringt - so unverständlich und frustrierend ist es oft, das man aufgeben will: Muss man das so kompliziert sagen? Aber Heideger bewegt sich auf den Grenzen der Sprache und Rüdiger Safranski lüftet das Dunkel. Ich habe während meines Philosophie-Studiums viele Bücher zu Heidegger gelesen und mich durch Sein & Zeit gekämpft - Safranskis Buch ist eines der verständlichsten und großartigsten und einer meiner Germanistik-Professoren sagte mir einmal ganz ehrlich, erst nach Safranskis Buch habe er das Gefühl, Heidegger verstanden zu haben. Safranski gelingt es in dem Buch wie so oft, wie eigentlich in allen seinen Büchern, den Geist der Portraitierten durchschaubar zu machen und - ganz nebenbei - eine ganze Zeit und Epoche lebendig zu machen. Danke, Rüdiger Safranski, dass Sie so großartige Bücher schreiben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von www.algore2008.de am 12. März 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Rüdiger Safranski muß man nicht live oder in einem Interview erleben. Für dieses Medium sind andere besser geeignet. Aber! Wer ist wie Safranski dazu fähig, einen nicht ganz leicht zugänglichen Philosophen wie Heidegger so darzustellen, daß man nicht nur einen lebendigen Eindruck erhält, sondern sich fühlt, als würde man zum Weggefährten auf einer atemberaubenden Wanderung. In gewissen Sinne also beste sokratische "Hebammenkunst". Safranskis Werk "Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie" war erhebend. Der "Meister aus Deutschland" ist ein Meisterwerk. Dieses Buch gehört ganz zweifellos zu meiner "Inselliste" der drei Bücher, die man auf ein Eiland mitnehmen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT am 19. Oktober 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Liest man aufmerksam das Buch Rüdiger Safranskis zu Heidegger, entdeckt man manch Fragwürdiges an diesem zwar völlig humorlosen, aber vielleicht dennoch berühmtesten deutsch-sprachigen Denker. Fragwürdig nicht nur, dass er allzu mitgerissen auf die Aufbruchsstimmung des 1000jährigen Reiches reagierte - Safranski stellt auch detailgenau dar, wie Heidegger versuchte, während der Nazizeit die ganze deutsche Hochschullehrerschaft unter seine zensierende Kontrolle zu bringen. "Heideggers Denkungsart, die mir ihrem Wesen nach unfrei, diktatorisch, communikationslos erscheint, wäre heute in der Lehrwirkung verhängnisvoll," - so quittierte denn auch laut Safranski der Philosoph Karl Jaspers in einem Entnazifierungsgutachten des Jahres 1945 das mehr als peinliche Engagement. Heideggers Berufskollegen Edmund Husserl, Edith Stein, Elisabeth Blochmann oder seine Ex-Geliebte Hannah Arendt - sie zeigten sich tief entsetzt über die Korrumpierbarkeit Heideggers. Man muss Safranski übrigens zugute halten, dass er nicht nur Aspekte des Heideggerschen Charakters und einer gewissen Zickzack-Biographie herausschält, sondern dass er auch mit sehr viel Einfühlungsvermögen nachvollziehen lässt, wieso sich Heidegger vom Katholizismus abwandte (nach mehreren Demütigungserlebnissen) - und sich dem religionskritischen Nationalsozialismus zuwandte. Rüdiger Safranskis Buch-Titel-Idee für seine Heidegger-Biografie "Ein Meister aus Deutschland" klingt natürlich unüberhörbar an Celans "Todesfuge" an, die das Konzentrationslager mit der ewig wiederholten Zeile "ein Meister aus Deutschland" unvergessen machte...Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von saibach am 16. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Rüdiger Safranski schafft zwei Dinge auf einmal. Er öffnet einen wunderbar einfachen Zugang in die sonst schwer zu erreichende und faszinierende Gedankenwelt und Sprache Heideggers, seiner Vorläufer, Anhänger und Widersacher. Das Werk ist somit nicht nur nebenbei eine gute Einführung in wesentliche geistesgeschichtliche Strömungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Gleichzeitig werden die Fakten und widerwärtigen Verstrickungen der Person in vorher nicht gesehener Vollständigkeit reportiert ohne Weglassungen und Beschönigungen.
Dass beides Raum hat und der eine den anderen Teil nicht zerstört, zeigt die hohe Meisterschaft Safranskis. Ein genussvolles Bildungserlebnis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen