Ein Mann geht durch die Wand 1959

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(8)
LOVEFiLM DVD Verleih

Wer hat es sich nicht schon einmal gewünscht, einfach durch Wände gehen zu können? Heinz Rühmann schlüpft wieder einmal in die Rolle des kleinen Mannes und spielt den drittklassigen Finanzbeamten Buchsbaum, der eines Tages entdeckt, daß er buchstäblich durch Wände gehen kann. Damit bringt er nicht nur seinen Vorgesetzten zur Weißglut, sondern gewinnt auch noch die Liebe für's Leben.

Darsteller:
Nicole Courcel, Rudolf Vogel
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 35 Minuten
Darsteller Nicole Courcel, Rudolf Vogel, Anita von Ow, Rudolf Rhomberg, Heinz Rühmann
Regisseur Ladislao Vajda
Studio AL!VE Vertriebs- und Marketing AG
Veröffentlichungsdatum 23. August 2013
Sprache Deutsch

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "jknpf" am 4. August 2003
Format: Videokassette
... fiel der Finanzbeamte dritter Klasse Buchsbaum durch besonders höfliche Mahnschreiben auf. Er ist Junggeselle, sammelt Briefmarken und besucht regelmäßig seinen Freund, einen mittellosen Maler, den er - im Rahmen seiner Möglichkeiten - von Zeit zu Zeit unterstützt. Sein Chef mag ihn, er ist beliebt bei seinen Kollegen, und er führt ein bescheidenes, zufriedenes Leben.
Als seine Abteilung einen neuen Vorgesetzten bekommt, ändert sich alles schlagartig. Der neue Chef ist ein Widerling, der Buchsbaum auffordert, seinen Mahnschreiben künftig einen barschen Ton zu verpassen. Als dieser sich weigert, wird er zum Aktensortieren strafversetzt. Plötzlich gefällt ihm sein Leben gar nicht mehr. Er fühlt sich als Versager und traut sich auch nicht der in der Nachbarschaft eingezogenen jungen Klavierlehrerin den Hof zu machen, obwohl er sich sehr in sie verliebt hat.
Eines Tages entdeckt er durch Zufall, daß er plötzlich die Gabe hat, durch Wände gehen zu können. Anfangs erschreckt ihn das gewaltig, und er sucht bei mehreren Ärzten Heilung. Dann aber entdeckt er den Spaß an der Sache und tobt sich so richtig aus. Glücklich wird er dabei nicht. Erst als er anfängt, seine besondere Fähigkeit zum Wohle anderer einzusetzen, wendet sich alles zum Guten. Und dann klappt's auch mit der Nachbarin!
Ein wirklich liebenswerter Film mit ausgezeichneten Darstellern. Neben Heinz Rühmann fallen Lina Carstens, Hubert von Meyerinck, Rudolf Vogel und Henry Vahl deutlich aus dem Rahmen des üblichen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hildegard Brosseau, Stratford, USA. am 26. April 2002
Format: Videokassette
Ein wunderbarer Film, wo einfach alles stimmt.Nicht umsonst hat Regisseur Vajda dafuer 1960 den Ernst Lubitsch Preis bekommen. Etwas fuer "Feinschmecker" und Kenner.
Beachtenswert auch Henry Vahl [vom Ohnsorg Theater in Hamburg]in einer kleinen Rolle,und zur Abwechselung mal NICHT komisch,als Ruehmanns einstiger Lehrer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sopranos am 4. August 2007
Format: Videokassette
wenn ich feststellen muss, dass dieses filmische Juwel aus den BAVARIA Filmstudios in Geiselgasteig (Grünwald) nach wie vor noch nicht auf DVD erhältlich ist! :(((

"Ein Mann geht durch die Wand" ist mein ultimativer Lieblingsfilm mit Heinz Rühmann, der wie gewohnt "den kleinen Mann von nebenan" perfekt verkörpert. In diesem Fall den Finanzbeamten Buchsbaum, dessen Aufgabe es ist Mahnschreiben an säumige Steuerzahler zu schreiben. Statt respekt- und furchteinflößende Schreiben zu verfassen, lesen sich die von Buchsbaum verfassten Schriftstücke wie höfliche Gesuche, was seinen Vorgesetzten Pickler (Hubert von Meyerinck) regelmäßig in Rage versetzt. Kurzerhand verdonnert er ihn zur Strafarbeit in ein kleines Kämmerlein, wo er ganz alleine irgendwelche Akten zu bearbeiten hat. Durch Zufall wird sich Buchsbaum bewusst dass er über eine phänomenale Gabe verfügt - er kann durch die Wand gehen...
Daraus entstehen amüsante Situationen die Heinz Rühmann gerade auf den Leib geschrieben sind. Er ist für Rollen bekannt die kein anderer besser hätte verkörpern können. "Buchsbaum, der Beamte 3. Klasse im Finanzamt" gehört zweifelsohne dazu.

Die Nebenrollen sind ebenfalls durch die Bank hervorragend besetzt, neben den hier schon erwähnten Namen haben noch der unvergessene bayer. Volksschauspieler E.F. Fürbringer (dessen Stimme jeder richtige Bayer auf Anhieb erkennt), Rudolf Rhomberg (der Pfarrer "Kindlein" aus den Lausbubengeschichten), der spätere Tatort-Oberinspektor "Marek" Fritz Eckhardt sowie Elfie Pertramer, Peter Vogel und Karl Lieffen mitgespielt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jumpin' Jack Flash am 2. Oktober 2010
Format: Videokassette Verifizierter Kauf
Ich schließe mich der Rezension von 007 "wtnetMichi" an.
Auch für mich gehört dieser Film zu den besten Heinz Rühmann Filmen.
Leider gibt es den Film nicht auf DVD.
So muss man Glück haben und diesen noch auf VHS erwerben.
Es ist schon sehr lange her, dass der Film im TV gezeigt wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen