Gebraucht kaufen
EUR 5,80
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Leben Taschenbuch – 6. November 2006


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,85
4 gebraucht ab EUR 3,85
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 896 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (6. November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442731054
  • ISBN-13: 978-3442731053
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,2 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 998.497 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Jahr 1886 kam Herman Melville in den Friseurladen im US-amerikanischen Gansevoort und hängte seinen Seemannsmantel an die Garderobe. Es dauerte nicht lange, da gab dieser „überaus stattliche“ Mann um die Siebzig „lustige Geschichten“ aus der Südsee zum besten, wohin er als Jugendlicher zur See gefahren war. Ob es da auch Frauen gegeben hätte, wollte der Friseur neugierig wissen. Das wolle er meinen, entgegnete Melville: „’Zwei Jahre, nachdem ich die Insel an Bord eines Kriegsschiffs verlassen hatte, kam ich zurück, und das erste, was ich erblickte, war mein eigener, ungefähr eineinhalbjähriger Sprössling, der dort nackend auf dem sonnigen Strand herumtollte.’ ‚Woher wussten Sie, dass es ihr Sohn war?’ fragte der Friseur. ‚Er musste es sein’, versetzte der Erzähler. ‚Sein Bugspriet zeigte nach Backbord’.“

Jederzeit klug in der Auswahl und mit kundigen, durch zahlreiche Anekdoten angereicherte Einführungen zu den einzelnen Lebensabschnitten des großen Autors versehen erzählt Ein Leben die bewegte Biografie Melvilles an Hand von Briefen und Tagebucheinträgen in sieben nirgends ausufernden Kapiteln nach: angefangen von der harten Kindheit und Jugend des Autors und frühen Fahrten in die Südsee und erste schriftstellerische Erfolge über Reisen nach Paris, London und zum Rhein und erste dichterische Misserfolge (Moby Dick) bis hin zur Arbeit beim Zollamt in New York und dem Spätwerk mit seiner Lyrik, aus dem der Roman Billy Budd als erzählerisches Juwel um engelsgleiche Unschuld und teuflische Verstrickung deutlich herausragt. So entsteht nicht nur das Bild eines faszinierenden Autors, der es nicht immer mit der Wahrheit hielt und gern Seemannsgarn in seine biografischen Geschichten mit einfließen ließ, sondern auch das Bild einer Zeit, die einen ihrer bedeutendsten Schriftsteller so unglaublich blind verkannte.

Herausragend und -- wie bei anderen Bänden der Melville-Ausgabe des Hanser-Verlags, allen voran Moby-Dick -- einmal mehr lobend herauszuheben ist auch hier die gelungene Neuübersetzung durch Werner Schmitz und den Herausgeber Daniel Göske, die nirgends beschönigend glättet, sondern den Texten Melvilles ihre am Meer und an der Seefahrt geschliffene Rauheit lässt. Wer mehr erfahren möchte über Melville und sein teils überaus trauriges Leben, der wird von diesem Band bestens bedient. --Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

„Das bisher beste deutschsprachige Buch zum Leben Melvilles.“ (Neue Zürcher Zeitung)

„Die ideale Biografie!“ (Die Zeit)

„Eine Fundgrube.“ (Brigitte Kronauer)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herman Melville am 13. August 2009
Format: Taschenbuch
Eigentlich kann man nicht wirklich von einer Biographie sprechen, da dieses Buch zu einem großen Teil aus Briefen von Herman Melville besteht. Es ist jedoch eine wunderbare Lektüre und bietet trotz allem einen guten Einblick in das Leben von Melville, wenn auch einen einseitigen. Das Lesen des Buches macht Spaß und ich nehme es immer wieder gerne zur Hand. Zum einen, weil es eine vergangene Epoche lebendig macht, zum anderen weil man eine spannende Seite dieses wunderbaren Autors kennen lernt. Für mich ein Glückskauf, wenn ich den Deutungen von Daniel Göske und Werner Schmitz auch nicht immer viel abgewinnen kann. Tolles Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden