Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Ein Kind von Traurigkeit

Molly Parker , David Wenham , Gillies MacKinnon    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der zehnjährige Paul lebt mit seiner Mutter Mel und seinem jüngeren Bruder in einer heruntergekommenen Gegend im Londoner East End. Nach dem Tod des Vaters ist Paul plötzlich auf sich alleine gestellt, denn seine Mutter Mel hat die Verantwortung für ihr Leben längst an ihren Dealer Lenny abgegeben, der sie nicht nur mit Heroin versorgt, sondern auch ihr Liebhaber ist. Doch Paul kämpft unerbittlich darum, seine drogenabhängige Mutter zurückzugewinnen und seinen kleinen Bruder zu beschützen. Hilfe erfährt er dabei von der befreundeten Kellnerin Louise. Erst als Mel am Boden zerstört ist, und mit den verheerenden Auswirkungen ihrer Drogensucht auf ihre Familie konfrontiert wird, gibt es wieder Hoffnung...

Movieman.de

"Ein Kind von Traurigkeit" ist kein Film von Traurigkeit, denn allen Hürden zum Trotz versucht er eine positive Botschaft zu vermitteln, nämlich die, dass man sich auch aus dem schlimmsten Sumpf befreien kann. Das sieht man in der Beziehung der süchtigen Mutter zu ihrem Sohn, aber auch zwischen dem jungen Paul und der Kellnerin Louise. Dieser kleine britische Film ist mit Namen wie Keira Knightley und David Wenham sehr gut besetzt, aber es ist der kleine Harry Eden, der jedem hier die Show stiehlt. Fazit: Top-Drama!

Moviemans Kommentar zur DVD: Dass es keinerlei Bonus gibt, ist enttäuschend. Immerhin wartet die DVD mit einem klaren Bild auf. Der Ton ist im Original etwas zu leise.

Bild: Galileo stellt hier mal wieder eine gute Qualität vor. Das Drama präsentiert sich in tristen, eher traurigen Farben, setzt jedoch auch immer mal wieder auf leuchtende Primärtöne in der Kleidung des Jungen Paul. Der Kontrast ist hochwertig tariert und lässt keinerlei Veschlucken von Bildinformation zu. Rauschen ist nur in sehr niedrigem Maße vorhanden, wobei hin und wieder Ausschläge ins Negative zu vermelden sind (01:01:37). Die Schärfe ist optimal, wobei auch die Kanten wohlgeformt sind. Alles in allem ein überzeugender Transfer.

Ton: Die Synchronisation ist hier klar die bessere Wahl, denn im Original sind die Dialoge sehr leise abgemischt, so dass man über Gebühr den Lautstärkeregler nutzen müsste, um noch etwas zu verstehen. Die Synchronisation ist da deutlich sauberer und gibt eine ausgewogene Mischung aus Dialog/Umgebung/Musik wieder. Die hinteren Kanäle werden nur selten aktiv, hauptsächlich ist das akustische Geschehen frontal angesiedelt.

Extras: Bonusmaterial gibt es gar keines. --movieman.de

VideoMarkt

Der zehnjährige Paul aus Londons rauhem Osten hast es nicht leicht. Erst starb der Vater unerwartet an Herzinfarkt, und nun droht ihm noch die heroinsüchtige Mama zu entgleiten. Jetzt ist ein ganzer Kerl gefragt, und Paul versucht sich gleichzeitig als Familienmanager, Arbeitsvermittler und Ersatzvater des kleinen Bruders. Trost findet er allein bei der Kellnerin Louise, die glaubt, kein Junkie zu sein, weil sie den Stoff raucht statt spritzt. Als Paul mal selbst zu Drogen greift, spitzt sich die Situation dramatisch zu.

Video.de

Eine harte und realistische, doch deswegen nicht humorlose oder kalte Familiengeschichte aus dem Drogensumpf gibt dem Freund des modernen Gesellschaftsdramas Stoff zum Nachdenken und konfrontiert ihn mit nachhaltigen Eindrücken, wenn z.B. der Junior der Mami zum Frühstück die Spritze ans Bett bringt oder vollgepumpt mit Crack einen Stadtbummel unternimmt. GB-Kinderstar Harry Eden überzeugt ebenso wie die Australierin Molly Parker in der Rabenmutterrolle, und als kaputte Hure mit dem Herz am rechten Fleck ist Keira Knightley zu entdecken.

Blickpunkt: Film

Weil seine Mutter als Drogenwrack in den Seilen hängt, managt der kleine Paul dem Osten Londons Familie und Haushalt in Eigenregie. Lebensnahes Drama mit ein paar unvergesslichen Eindrücken und starken schauspielerischen Leistungen.

Synopsis

Der zehnjährige Paul lebt mit seiner Mutter Mel und seinem jüngeren Bruder in einer heruntergekommenen Gegend im Londoner East End. Nach dem Tod des Vaters ist Paul plötzlich auf sich alleine gestellt, denn seine Mutter Mel hat die Verantwortung für ihr Leben längst an ihren Dealer Lenny abgegeben, der sie nicht nur mit Heroin versorgt, sondern auch ihr Liebhaber ist. Doch Paul kämpft unerbittlich darum, seine drogenabhängige Mutter zurückzugewinnen und seinen kleinen Bruder zu beschützen. Hilfe erfährt er dabei von der befreundeten Kellnerin Louise. Erst als Mel am Boden zerstört ist, und mit den verheerenden Auswirkungen ihrer Drogensucht auf ihre Familie konfrontiert wird, gibt es wieder Hoffnung...
‹  Zurück zur Artikelübersicht