Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,00

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ein Jahr in Peking: Reise in den Alltag (HERDER spektrum) [Taschenbuch]

Katharina Rutz
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

10. März 2008 HERDER spektrum
Die China-Experten aus der Nachbarschaft brachten es auf den Punkt: Peking ist anders als die Schweiz. Aber müssen sich deswegen gleich zehn Chinesen und fünf Luftdrachen auf einen Quadratmeter drängen, Tango tanzen und voller Hingabe zum China-Böller-Marathon antreten? 96 Stunden lang? Mit dem Neujahrsfest in Peking beginnt für die Leser dieses Bandes ein Jahr voller Kontraste und Überraschungen.

Hinweise und Aktionen

  • Unterawasserkameras:
    Halten Sie Ihre Urlaubserlebnisse auch unter Wasser auf Kamera fest und finden Sie hier unsere neu eingetroffenen Unterwasserkameras.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (10. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451059622
  • ISBN-13: 978-3451059629
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 449.665 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katharina Rutz, geboren 1982 in München, wuchs in der Lüneburger Heide auf. Nach internationalen Praktika und einem Hotelmanagement-Studium in der Schweiz, zog sie Anfang 2005 nach Peking, wo sie bis heute in der Hotellerie tätig ist.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Begegnungen mit Chinesen 26. Mai 2008
Format:Taschenbuch
Immer wieder findet sich die fremdartige chinesische Kultur in Details, in Gesprächen mit Menschen, die Rutz trifft, oder in Beobachtungen im Alltag. Besonders spannend sind die Begegnungen mit Chinesen, die mehr über Rutz erfahren wollen oder etwas über Land und Leute zu erzählen haben. Diese Passagen sind wohl die stärksten des Buches, lernt der Leser so viel mehr über Gepflogenheiten und den Alltag in China als durch nüchterne Reiseführer. Umgekehrt fehlt es immer wieder an den wirklich spannenden Einzelheiten in Anbetracht der Tatsache, dass ein Jahr in Peking doch etwas ungewöhnlicher ist als ein Jahr in London oder Paris. Die kleinen Alltäglichkeiten, die dort in Peking selbstverständlich und hier bei uns außergewöhnlich erscheinen, gehen beinahe unter in Begebenheiten und Ereignissen, die zwar unterhaltsam, aber nicht gänzlich exotisch und ungewöhnlich erscheinen. Sicherlich ergänzen einige Informationen die Lektüre eines Reiseführers, jedoch können sie ihn nicht ersetzen. Und vor allem zu Beginn des Aufenthalts der Autorin vermisst man vieles: die Eingewöhnung, die Nachbarn, die ersten Freunde. Mit wem verbringt Rutz ihre Zeit, was genau macht sie so, wenn sie nicht auf Entdeckungstour geht, wie war die schwere Anfangszeit? Gerade solche Fragen wären für den Leser als Schwerpunkt interessant und vor allem informativ gewesen und hätten die Reise in den Alltag, wie es im Untertitel heißt, erleichtert. So aber verteilen sich viele dieser wichtigen Details auf das gesamte Buch, und es dauert eine Weile, bis man Rutz' Leben in Peking vor dem geistigen Auge hat. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend 15. September 2010
Von ThuyDuong
Format:Taschenbuch
Unerwarteterweise war ich von diesem Buch mehr als enttäuscht. Leider habe ich nicht die zahlreichen Passagen unterstrichen und kann sie jetzt angeben, die mich an diesem Buch so gestört haben, doch ich werde trotzdem kurz versuchen, diese zusammenzufassen.
Interesse an dem Buch habe ich gezeigt, weil ich selbst in wenigen Wochen für mehrere Monate nach Peking aufbrechen werde und mich deshalb schon mal ein wenig einstimmen wollte, auf dieses Abenteuer.
Als jemand der selbst schon fast ein Jahr in Asien gelebt hat, muss ich aber sagen, dass mir überhaupt nicht gefallen hat, wie oft die Autorin mit einer sehr "westlich" geprägten Sichtweise über die Dinge in China berichtete und zwar ein wenig versuchte, die Sprache zu lernen und wohl auch ein paar chinesische Freunde hatte, jedoch meistens nur vom Champagnertrinken im Park und Croissantfrühstücks bei ihren deutschen Freunden berichtete.
Zu Beginn dachte ich, dass das im Laufe der Zeit sicher weniger werden würde, aber zu oft schrieb sie über Taxifahrten und Fußmassagen, anstatt sich im Bus unter die Leute zu mischen und an wildfremden Leuten ihr Chinesisch zu probieren.
So fand ich den Bericht recht langweilig und leider auch sehr unpersönlich.
Das Buch liest sich recht schnell und ist trotzdem unterhaltsam, allerdings mit Vorsicht und etwas distanz zu dem Erzählten zu genießen, denn es sind nun mal recht häufig Klischees, denen die Autorin verfällt.
Da sich dank dieses Buches aber trotzdem die Vorfreude auf Peking bei mir eingestellt und verstärkt hat, trotzdem zwei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oberflächlich 25. August 2008
Von Rosa
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist der Bericht einer Frau, die nach Peking gegangen ist, um dort in einem Luxushotel zu arbeiten. Mich stören zwei Sachen: einmal ist das Buch schlecht geschrieben; wenn die Autorin versucht, Erlebtes widerzugeben, bekommt es den Stil eines Groschenromans. Zwischendurch eingestreut sind immer wieder geschichtliche Belehrungen, die so überall nachzulesen sind und die aus diesem Grund überflüssig sind. Noch dazu sind diese Belehrungen, damit sie nicht so auffallen, in Dialoge verpackt, die die Autorin vorgibt, geführt zu haben. Das Ganze kommt sehr infantil rüber. Zum anderen haben mich die geschilderten Begenheiten gestört, bzw. sie haben mich nicht interessiert. Wenn man in Peking in einem Luxushotel arbeitet, gehört man wohl zu einer Gesellschaftsschicht, die sich hauptsächlich auf Luxuspartys trifft, wo man dann schon mal Karl Lagerfeld über den Weg läuft. Das mag sein, aber ein Großteil des Buches ist mit derlei Erzählungen gefüllt und das ist einfach nicht das, was ich mir erhofft habe. Die Autorin stellt sich und ihre ganz persönliche Welt einfach zu sehr in den Vordergrund.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Deutsche in China 26. Januar 2010
Format:Taschenbuch
Katharina Rutz arbeitet in einem Hotel in Peking. Was sie dort genau tut verschweigt sie leider dem Leser. Aber ihre Abende und die Wochenenden sind gefüllt und man kommt den Chinesen mit dem Buch ein Stück näher. Aber auch nur ein Stück. Es fehlen Anekdoten über Chinesen, ihre Macken, ihre Leidenschaften etc. Wo man als Ausländer eben nur so darüber staunt.

Finde das Buch aus der Reihe "Ein Jahr in..." eher mittelmässig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Bei Chinaführern bin ich im Allgemeinen vorsichtig: Sie beschäftigen sich entweder mit wirtschaftlichen Zusammenhängen, die bereits von hunderten anderen Autoren erforscht wurden, oder stellen erweiterte Fremdenführer dar, die den letzten "Geheimtipp" Pekings freilegen.

Katharina Rutz, eine junge Frau, die in Peking lebt und arbeitet, schafft es jedoch, mit ihren Erzählungen die Kulissen dieser Metropole zur Seite zu schieben und den Blick freizumachen auf das ungeschönte, widersprüchliche und im Tiefen charmante Leben in der Olympiastadt.
Ihr Buch liest sich wie ein Spaziergang durch die Stadt, bei dem die Blicke immer wieder nach links und rechts abschweifen.

Kurzweilig, informativ und unterhaltsam, ist dies das richtige Buch für derzeitige, zukünftige oder ehemalige Expats in China oder Besucher, die neugierig darauf sind, wie der Alltag in einer Stadt aussieht, auf die gerade jetzt die Augen der Welt gerichtet sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Land und Leute: Fehlanzeige
Ich habe mir von diesem Buch mehr versprochen. Einen Einblick in den Alltag der Chinesen, deren Bräuche und Skurilitäten im Alltag. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Murphy veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen So ist Peking?
Der Untertitel "Reise in den Alltag" hatte mich neugierig gemacht. Ich, die ich nur kurz einmal in Peking gewesen bin, wollte hinter die Kulissen dieser spannenden Stadt... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Highnoon veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, aber...
Mir gefällt der Schreibstil der Autorin und ich habe das Buch innerhalb einer kurzen Zeit durchgelesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. September 2011 von Carolin
3.0 von 5 Sternen Expat-Alltag in China
Der Peking-Band ist der vierte Band der reihe, den ich gelesen habe und ich muss sagen, einer der schwächeren Titel. Was nicht heisst, dass er schlecht ist... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. September 2011 von Christian W
5.0 von 5 Sternen Eine Liebeserklärung an Peking
Man merkt der Autorin an, dass sie die Stadt liebt. Sie stellt befremdliche und kritische Ereignisse und Sitten humorvoll und interessant dar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Februar 2011 von Leseratte888
1.0 von 5 Sternen habe mir mehr versprochen
Finde dieses Buch recht langweilig und finde ausserdem, dass nicht jeder ein Buch schreiben sollte, man muss das auch können:-)
Über Peking lernt man in diesem Buch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2010 von dwlupo
5.0 von 5 Sternen Interessant und unterhaltsam
Das Buch "Ein Jahr in Peking" hat mir unheimlich gut gefallen. Es erzählt auf sehr persönliche und unterhaltsame Weise das Leben einer jungen Frau, die dort für ein... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2009 von Tina Schmidt
5.0 von 5 Sternen Facettenreich, eindrucksvoll, kurzweilig
Nach einer Reise nach Peking war ich total begeistert von dieser aufregenden Stadt und habe mir sofort weiter Lektüre zu Peking zugelegt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2009 von Bücher-Lover
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend
Bei Peking denke ich, an eine mir völlig fremde Kultur mit uns unbekannten Regeln und Gebräuchen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2008 von Reisender
4.0 von 5 Sternen Jugendlich humorvoll
Jugendlich, humorvoll und frisch - ich habe das Buch in einem Zug gelesen und habe mich köstlich unterhalten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juni 2008 von Marie Panek
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar