Ein Jahr in Australien (HERDER spektrum) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,16 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Jahr in Australien: Reise in den Alltag (HERDER spektrum) Taschenbuch – 12. März 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 6,00 EUR 2,83
57 neu ab EUR 6,00 19 gebraucht ab EUR 2,83

Wird oft zusammen gekauft

Ein Jahr in Australien: Reise in den Alltag (HERDER spektrum) + Frühstück mit Kängurus: Australische Abenteuer + Down Under: Reise durch Australien
Preis für alle drei: EUR 30,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 7 (12. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451058189
  • ISBN-13: 978-3451058189
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 11,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.312 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Julica Jungehülsing lebt seit 2001 als freie Journalistin in Sydney. Ihre Reportagen aus Australien, Neuseeland und anderen Ländern im Südpazifik erscheinen unter anderem in Stern, GEO Saison, GEO Special, Merian, Zeit, Häuser und Brigitte. Im März 2007 erschien bei Herder ihr erstes Buch "Ein Jahr in Australien".
Ihre journalistische Laufbahn begann die gebürtige Kielerin in Münster, wo sie bei den Westfälischen Nachrichten volontierte und als Redakteurin arbeitete. In Hamburg studierte sie anschließend Slavistik und arbeitet 15 Jahre lang als freie Autorin und Redakteurin.
Für einen Geo-Special-Auftrag flog sie 1999 zum ersten Mal nach Australien und verliebte sich in die Weite des Kontinents und den Lebensstil in Sydney. 2001 verwirklichte sie ihre Idee, die Welt für eine Weile aus der Südhabkugelperspektive zu betrachten und zog nach Australien um. Seit 2012 hat die Deutsche auch die australische Staatsbürgerschaft.
Ihr Blog http://julicainbondi.com/ erzählt vom Leben in Bondi nach dem Buch "Ein Jahr in Australien".

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Julica Jungehülsing volontierte bei den Westfälischen Nachrichten und studierte Slavistik in Hamburg. Seit 2001 lebt sie in Sydney und schreibt für Geo, Merian, Stern und Brigitte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Lenz am 19. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Auswanderer-Geschichten sind ja in letzter Zeit im deutschsprachigen TV in Mode gekommen. Interessant an diesem Buch ist, dass es über die üblichen Zutaten wie Umzugsstress, Abschiedstränen, Wohnungssuche und andere Eingewöhnungsschwierigkeiten weit hinausgeht. Erfreulich ist auch, dass die Autorin eine ordentliche Portion an Selbstironie hat und recht offen darlegt, dass sie wohl weder die ganz grosse Lebensplanerin ist aber eine Alles-muss-seine-Platz-haben-Frau - immer im Spagat zwischen "ein bisschen Deutsch bleiben" und doch den "Aussie Lifestyle" zu leben. Zu präsent scheint der typische Vorwurf an deutsche Einwanderer in Australien die ungeduldigen "Alles-Besserwisser" zu sein. Reizvoll ist, dass einem der typischen Australien-Klischee-Träume nachgespürt wird: Dem Luxus morgens vor der Arbeit und abends nach der Arbeit surfen zu gehen. Und der Frage ob ein "Traumleben" dann sich etwas blasser darstellt, wenn man dieses erst einmal erreicht hat. Interessant ist es mal eine Perspektive zu erfahren, die eben über die Backpacker-Brille hinaus geht. Die professionelle Schreibe macht das Buch umso lesenswerter und es verleitet dazu es in einem Zug zu "inhalieren".

Kleine Kostprobe aus dem Werk: "Sandrinde, Jasmin, Monique - Makler heißen in Sydney nicht nur, als wollten sie unbedingt für eine schlechte Vorabendserie gebucht werden. Sie liefen auch herum, als müssten sie später noch zur Oscar-Verleihung. Für ihren Namen konnte Ramona vermutlich nichts und Kleidung ist Geschmackssache, aber wir zwei hatten eindeutig ein Verständigungsproblem: "Hell, groß und mit Holzfußboden" so hatte die High-Heel-Prinzessin das Loch mit Mülleimer-Anschluss und verfilztem Teppich beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von divingmaus am 3. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Ein nettes gut geschriebenes Buch, dass sich leicht liest. Vielleicht sollte man nicht -ein Jahr in Australien- als Titel wählen, sondern eher - 1 Jahr in Sydney/Bondi Beach. Die Autorin gibt einiges über die australische Mentalität preis, bringt jedoch das Australien Flair nicht so ganz rüber.
Wer bereits in Australien war, kann dem sicher zustimmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leser66 am 24. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Wem dieses Buch keine Lust auf Sydney macht, ist zu bedauern!

Die Autorin schildert das Leben in und um die Großstadt mit traumhafter Lage "am anderen Ende der Welt" so liebevoll, humorvoll und interessant, dass jede Seite wirklich eine Freude ist.

Es handelt sich hier jedoch nicht um einen Reiseführer! Nicht verwechseln! Das alltägliche Leben - speziell am Bondi Beach von Sydney - wird sehr anschaulich beschrieben und ich fühlte mich sofort in die herrlich lockere und sonnige Atmosphäre zurück versetzt, die in Sydney herrscht.

Nebenbei gibt das Buch auch einige nützliche Hinweise zum menschlichen Umgang - hier wie dort.

Lesen!

Es gibt noch mehr Bücher der Reihe und ich bin gespannt, ob die anderen Autoren ebenso ansprechend und unterhaltend schreiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tinki9 VINE-PRODUKTTESTER am 14. März 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch gefällt mir schon von der Aufmachung her: handfestes Taschenformat mit umgeklapptem Rand, der sich als Lesezeichen prima verwenden lässt. Wenn ich rein sehe, dann ist mir als erstes die Art der Kapitel aufgefallen: nach Monaten.

Julica ist zum Arbeiten ist Australien. Sie surft gerne und nimmt sich deswegen ein Zimmer in Bondi Beach. Zitat: "Bondi wird Bonn-Dhai ausgesprochen, was es leicht machte, Neuankömmlinge und Touristen zu identifizieren, die gern hartnäckig darauf bestanden, Bonn-die mit langem "i" zu sagen." Schon die Zimmersuche gestaltet sich als schwierig - nicht nur weil es nicht so viele Zimmer gibt, sondern auch viele Backpacker den Preis in die Höhe treiben.

Und dann erzählt sie von dem Alltag zwischen Computer und Surfbrett. Sie amüsiert sich über die Angewohnheit der Busfahrer jeden Fahrgast mit "Hi darling, com on in, how-are-you-today-love?" zu begrüßen und feilt an ihrer Kommunikation, die eben noch typisch norddeutsch ist. Sie versucht zu ergründen welche Namen nun wie verkürzt werden und entdeckt die Barkeeper, die bereits nach zwei Tagen wissen, wie sie ihren Kaffee am liebsten mag.

Eine Reise zwischendrin bringt sie nach Arnhem-land. Die Schilderung ist eher kurz geraten und erinnert auch mehr an einen Urlaubstrip, als an den Alltag in Australien.

Mir hat es richtig gut gefallen, obwohl ich mit Surfen gar nichts am Hut habe und mich in keinster Weise für Bondi Beach interessiere. Denn ich habe in dem Buch den "Alltag" wiedergefunden und wie er sich von unseren Gewohnheiten unterscheidet. Hinzu kommt dass Julica amüsant und locker schreibt, sich selbst nicht so ganz ernst nimmt und die kleinen kulturellen Unterschiede am Rand entdeckt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alter Ego am 19. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
sagen die Australier, wenn sie meinen, ein Problem werde sich schon lösen, kein Streß. Genauso ist es, und vieles andere auch, das Jungehülsing in ihrem Buch beschreibt. Wir haben oft geschmunzelt und mit dem Kopf genickt bei den Schilderungen typischer australischer Einstellungen und Verhaltensweisen. Denn es ist so, wirklich! Wir haben fünf Jahre dort gelebt und können es bestätigen und noch viele andere Dinge hinzufügen. Das ist sicher amüsant und interessant für den deutschen Leser. Die ganze Surferszenerie allerdings liegt nicht jedem, und meines Erachtens gerät die Schilderung des Lebens der Autorin in dem Buch da doch etwas einseitig. Surfen, ein bißchen Reisen im Outback und das Absolvieren des Life Saver Kurses bilden die einzigen Inhalte eines einjährigen Aufenthaltes. Das fand ich etwas zu langatmig und langweilig. Dennoch ist das Buch insgesamt gut und unterhaltsam geschrieben und verdient 4 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen