newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Autorip
4 gebraucht ab EUR 19,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Ein Hauch von Zen (Director's Cut)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ein Hauch von Zen (Director's Cut)

11 Kundenrezensionen

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 19,90
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 gebraucht ab EUR 19,90

LOVEFiLM DVD Verleih

Ein Hauch von Zen auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Shih Chün, Hsu Feng, Bai Ying
  • Regisseur(e): King Hu
  • Format: Director's Cut, Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Mandarin (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. April 2008
  • Produktionsjahr: 1969
  • Spieldauer: 171 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0012JTPA4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.828 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zur Zeit der Ming-Dynastie verstrickt sich ein junger Schreiber und Porträtmaler in die Aktivitäten der Agenten eines tyrannischen Obereunuchen und stellt sich auf die Seite der Tochter eines rebellischen Staatsbeamten, der von der kaiserlichen Geheimpolizei zu Tode gefoltert wurde. Die Kämpfe werden erst durch die geistige Kraft eines buddhistischen Abtes beendet. Ein Abenteuerfilm in perfekter Inszenierung, der aufwendig ausgestatteten Historienfilm, fantastische Gespenstergeschichte, rasante Schwertkämpfe und Zen-Buddhismus zu einer reizvollen Einheit verbindet. Kameratechnisch teils virtuos, verdichtet der Film die trivialen Handlungsmuster auf einer metaphorischen Ebene zu einer Fabel über Sinn und Zweck von Gewalt.

VideoMarkt

Zur Zeit der Ming-Dynastie begegnet der junge Künstler Ku Shen-chai eines Nachts der hübschen Yang Hui-chin, die mit ihrer Mutter in die Ruine nebenan gezogen ist. Schon bald stellt sich heraus, dass Yang von der kaiserlichen Polizei gesucht wird. Während die gegnerischen Truppen immer näher rücken, schließt sich Ku Yang und ihren Freunden an. Es kommt zum großen Kampf, bei dem ein buddhistischer Mönch mit seinen Fähigkeiten die entscheidende Rolle spielt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ivan am 21. Dezember 2008
Format: DVD
Diese DVD ist zur Zeit die beste (und bisher auch einzige) deutsche Veröffentlichung dieses Klassikers. Das Bild ist leider in einigen Szenen auch zu dunkel und nicht so scharf wie man es sich als Zuschauer wünscht. Trotzdem bleibt eine ansehnliche Veröffentlichung eines Klasse-Films. Das Bild ist aber zum Glück anamorph im richtigen Format 16:9. Die Mandarin Tonspur ist klar übersteuert und die UT sind nur in Englisch. Achja und die Bildergalerie (aus einem Kalender?) hätten man sich sparen können und stattdessen andere Infos hinzufügen können (oder deutsche UT, Bildqualität verbessern etc ... ). Die TV Versionen sind aber keineswegs besser als die DVD.

Trotz dieser Mängel war ich sehr froh endlich diesen Klassiker des Hong Kong/Taiwan Kinos der 70'er Jahre an zuschauen. EIN HAUCH VON ZEN ist ein einmaliges Erlebnis der ganz für das Kino konzipiert worden ist. Die Länge von 170 Minuten sind nie langweilig sondern der Zuschauer wird mit einer spannenden Handlung, einer Flut an Bildern und Action konfrontiert. King Hu's Meisterwerk war u.a. Vorbild für Filme wie A Chinese Ghost Story, Tiger & Dragon und House of Flying Daggers (und vielen anderen!). Wer auf hier auf knallharte Material Arts Action hofft wird allerdings leicht enttäuscht sein, denn EIN HAUCH VON ZEN zählt zu den Wuxia Filmen. D.h. es wird dem Zuschauer hier eine Mischung aus Fantasyelementen und auch übernatürlichen Kampfkünsten geboten. Allerdings sind die technischen Möglichkeiten in den 60er/70er Jahren noch beschränkt und so wird Flug-Kung Fu in Maßen und noch nicht so übertrieben gezeigt. Vor allem die Kampfszenen im Bambus Wald haben es in sich.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chefmaus 68 am 10. April 2008
Format: DVD
Endlich wird dieses Meisterwerk, die Mutter der Eastern, auf DVD veröffentlicht. Dieses von 1969 - 1971 in China entstandene Epos ist eine faszinierende Mischung aus Politdrama, Kampfkunst-Action und buddhistischer Philosophie.

In einem abgelegenen Bergdorf verliebt sich der Maler und Schreiber KU in die mysteriöse YANG. Es dauert eine Weile, bis er blickt, dass YANG sich gemeinsam mit dem Blinden SHIH und zwei weiteren Männern in dem Dorf versteckt. Alle vier sind politisch Verfolgte, die vom korrupten Ober-Eunuch gejagt werden, weil sie seine Machenschaften dem Kaiser mitteilen wollten; sie sind die einzig Überlebenden. YANG ist die Tochter des ermordeten Rebellen, und SHIH und die anderen beiden Männer sind dessen letzte Generäle. So wird der etwas naive KU unfreiwillig in die Auseinandersetzung der Rebellen mit den Verfolgern gezogen, die ebenfalls in dem Bergdorf eintreffen.

Der Film lässt sich Zeit für lange Einstellungen und eine nur allmähliche Entfaltung der Geschichte. Nach rund einer Stunde Spielzeit nimmt der Film dann aber Fahrt auf und besticht mit grandiosen Kampfszenen, die letztendlich Vorbild waren für vielerlei Eastern (allen voran sei der erfolgreiche Kampfkunstfilm "TIGER & DRAGON" aus dem Jahre 2000 genannt, der genau diese tänzerischen und akrobatischen Schwertkämpfe zitiert). Ein Höhepunkt ist zweifellos der Kampf im Bambuswald. Darüber hinaus ist der Film aber auch eine metaphorische Fabel über Gewalt; das Auftauchen der buddhistischen Mönche nach der Hälte des Filmes verleiht diesem auch noch eine philosophische Ebene. Wie der Mönch auf diverse Angriffsversuche reagiert, ist allein schon das Ansehen wert!
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffili am 19. September 2008
Format: DVD
KING HU! Was ruft dieser Name nicht für lang verschollen geglaubte Erinnerungen hervor. Ein Mann, der mit seiner Vision, die alten und überaus beliebten chinesichen Volksmärchen und Wuxia Geschichten endlich auf die große Leinwand zu bringen, die große Stunde des asiatischen Kinos einleutete und lange vor Alexander Fu Sheng, Wang Yu und Bruce Lee einen Meilenstein in diesem Genre setzte.
Sozusagen hat alles mit "A touch of Zen/Ein Hauch von Zen"(An dieser Stelle ein besonderer Dank an die Macher des deutschen Titels) begonnen. Das erste Mal präsentierte man 1971 Kampfszenen, in denen die Kämpfer scheinbar schwerelos kämpfen und den Gesetzen der Schwerkraft zu trotzen schienen. Auch wenn gerade die Actionszenen nach heutigem Maßstab niemanden mehr sonderlich beeindrucken, so waren sie doch damals der absolute Reißer und das Maß der Dinge. King Hu setzte erstmals auf das Wire Fu, den Einsatz zu Drahtseilen in seinen Kampfszenen und schuf mit "Ein Hauch von Zen" einen zeitlosen Klassiker.

Der Film beginnt sehr gemählich und baut in der fast dialoglosen Anfangsviertelstunde, die sehr große Ähnlichkeit zu dem Anfang von "Spiel mir das Lied vom Tod" besitzt, eine enorm fesselnde Atmossphäre auf. Wer jetzt an sich überschlangende Handlungen der späteren Shaw Brothers denkt, liegt falsch. Die gesamte erste Stunde des Films wird zum Aufbau der Handlung und der Figuren genutzt und ist bis zu 50.Minute ohne Action.
Dann jedoch nimmt der Film viel Fahrt auf und liefert bis zum Ende massig Action, deren Highlight der jetzt schon legendäre Bambuswald-Kampf darstellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen