Ein Hauch von Schnee und Asche: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,38

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Ein Hauch von Schnee und Asche: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ein Hauch von Schnee und Asche [Gebundene Ausgabe]

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 15,00  
Taschenbuch EUR 13,00  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

5. September 2005
Die Geschichte von Claire und Jamie geht weiter…

Man schreibt das Jahr 1772, und die Vorzeichen der Rebellion häufen sich. In Boston wird der Tee knapp, und im dünn besiedelten North Carolina gehen abgelegene Blockhäuser in Flammen auf. Doch nur Jamie Fraser weiß die Signale zu deuten – dank der Frau an seiner Seite: Claire Randall, einer Zeitreisenden aus dem 20. Jahrhundert. In der Kolonie gärt es, und Gouverneur Josiah Martin bittet Jamie, das Hinterland für König und Vaterland zu einen. Doch es sind nur noch drei Jahre, bis der Krieg losbricht, an dessen Ende die Unabhängigkeit stehen wird – und sich die Königstreuen entweder unter der Erde oder im Exil befinden. Schon einmal musste Jamie in seiner geliebten schottischen Heimat bitter dafür bezahlen, dass er auf der Verliererseite eines Konfliktes stand – nun droht sich in der Neuen Welt für ihn die Geschichte zu wiederholen. Über all dem jedoch hängt die ganz persönliche Drohung eines winzigen Zeitungsausschnitts aus dem Jahr 1776, der von der Zerstörung des Hauses auf Fraser’s Ridge berichtet – und vom Feuertod eines gewissen James Fraser und seiner gesamten Familie. Jamie hofft, dass sich seine Frau ausnahmsweise mit ihrer Vorhersage irrt und ihre Liebe kein sinnloses Opfer der Flammen wird…

Endlich – der sechste Roman der legendären Highland-Saga



Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ein Hauch von Schnee und Asche + Echo der Hoffnung: Roman + Das flammende Kreuz: Roman
Preis für alle drei: EUR 45,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Diana Gabaldon - Die Entstehungsgeschichte der Highland-Saga: Jetzt reinlesen [116kb PDF]|Diana Gabaldon über die Higland-Saga: Jetzt reinlesen [65kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 1312 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag; Auflage: 1. Auflage (5. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764500573
  • ISBN-13: 978-3764500573
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 14,4 x 6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.336 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Diana Gabaldon veröffentlichte ihren ersten Roman 1991. Damals ahnte sie noch nicht, dass sie mit "Feuer und Stein" den Auftakt für eine Serie geschrieben hatte, die weltweit Millionen Leser finden sollte: die "Highland-Saga". Geboren wurde Gabaldon 1952 in Flagstaff, Arizona. In ihrem "ersten Leben" war sie Honorarprofessorin für Tiefseebiologie und Zoologie und Herausgeberin eines Wissenschaftsmagazins. Dass noch andere Fähigkeiten in ihr schlummerten, zeigte sich erstmals Ende der 1970er-Jahre, als sie freiberuflich Comics für Walt Disney schrieb. Doch das eigentliche Abenteuer sollte erst Jahre später in den Schottischen Highlands beginnen - und mit ihm ein Leben als Bestsellerautorin. Diana Gabaldon wohnt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Scottsdale, Arizona.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Diana Gabaldons "Highlandsaga" verkauft sich millionenfach, und das, obwohl sie sich nur schwer in ein Genre einordnen lässt. Sie ist historischer Roman, Liebesgeschichte und Fantasy-Epos zugleich - gespickt zudem mit saftigen Sexszenen. Als noch unbekannte Autorin zog Diana Gabaldon denn auch von Buchhandlung zu Buchhandlung, um zu erklären, worum es geht -- mit Erfolg. Inzwischen liegt der sechste Band vor, wieder mit weit über 1.000 Seiten, und es steht zu erwarten, dass er die eingeschworene Fangemeinde auch hierzulande wieder begeistern wird. Lesen Sie einen Textauszug!

Im ersten Band berührte Claire Randall 1945 einen magischen Stein und wurde zurückversetzt ins Schottland von 1743. Dort begegnete sie auf schicksalhafte Weise dem Clanführer James Fraser. Inzwischen sind beide im Amerika des Jahres 1772 angekommen, kurz vor Beginn des blutigen Unabhängigkeitskriegs. Gerade erst Krieg und Rebellion in den schottischen Highlands entflohen, befinden sie sich in einer neuen Konfliktsituation. Sowohl die alten Herrscher als auch die aufstrebenden Rebellen werden zu einer Bedrohung für die beiden und zur bisher größten Herausforderung für ihre Liebe.

Gabaldon hat eine große Geschichte zu erzählen. Dafür ist der amerikanische Unabhängigkeitskrieg mehr als nur eine Kulisse. Die Autorin erweist sich als akribische Rechercheurin, die mit den historischen Fakten vertraut ist und gekonnt die aufgeheizte Atmosphäre darzustellen weiß: ob es nun die Toten sind, die in den Straßen von Boston liegen, oder die brennenden Hütten der Siedler im Hinterland. Als Zeitreisende kann Claire immer wieder neue Impulse für den Plot liefern und auch ihrem Mann rettende Hinweise geben. Kein Wunder, dass sich auch die Leser gerne mitnehmen zu lassen in die Vergangenheit. Sie werden auch den neuen Teil der großen Saga in Rekordzeit durchlesen. Garantiert! --Henrik Flor, Literaturtest

Diana Gabaldon im Interview
"Im Sport bin ich eine totale Niete."
Mit Ein Hauch von Schnee und Asche setzt Diana Gabaldon ihre große "Highlandsaga" um Jamie Fraser und Claire Randall fort, die weltweit von Millionen Lesern verschlungen wird und auch in Deutschland die obersten Plätze der Bestsellerlisten erobert hat. In unserem Interview sprachen wir mit der Bestsellerautorin über das Buch, über Zeitreisen und über ihr Leben als "Nachteule".


Alle Bände der "Highlandsaga" auf einen Blick

Feuer und Stein

Die geliehene Zeit

Ferne Ufer

Der Ruf der Trommel

Das flammende Kreuz

Ein Hauch von Schnee und Asche

Pressestimmen

"Was für ein Schmöker!" (Gala)

"Eine einzigartige Mischung aus Drama, Romanze, historischem Roman und Fantasy ist der amerikanischen Autorin hier wieder gelungen." (dpa)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...vielleicht zu hohe Erwartungen?! 21. Januar 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Leider kann ich mich den sehr positiven Kritiken meiner Vorschreiber nicht ganz anschliessen und vergebe für dieses Buch hier nur eine durchschnittliche Bewertung von 3 Sternen! Nachdem ich ein großer Fan der Highland Saga von Diana Gabaldon bin, konnte ich natürlich kaum das Erscheinen des 6. Bandes erwarten, zumal mir Band 5 nicht so zugesagt hatte und die Story damals erst in der zweiten Hälfte des Buches so richtig in Fahrt kam. Doch meine Erwartungen an Band 6 erfüllten sich leider nicht! Das Buch hat für mich zu viele Längen und wie ich finde zu viele "Nebenschauplätze", die von der eigentlichen "Hauptgeschichte" um Jamie Fraser & Co zu sehr abweichen und meines Erachtens nicht unbedingt erzählt werden müssen! Dadurch bauen sich zu viele parallel laufende Handlungsstränge auf, die dann zwar zum Ende des Buches auch wieder irgendwie zusammen laufen und viele bis dahin offene Fragen beantworten sich dadurch quasi von selbst. Aber für mich hatte das wenig mit Spannungsaufbau zu tun, sondern ich empfand es z. T. als echt nervend - wollte ich doch einfach nur wissen, wie es mit Jamie und seiner Familie in den Wirren der amerikanischen Geschichte weitergeht!

Die letzten 200 Seiten des Buches sind dann wiederum klasse erzählt und Diana Gabaldon kehrt zu "alter" Stärke zurück! Und hier tritt genau das Gegenteil ein: wichtige Passagen, v. a. gegen Ende des Buches, die ich mir nun viel ausführlicher gewünscht hätte, werden in kurzen Sätzen abgehandelt. Leider! Ich möchte aber jetzt hier an dieser Stelle nicht zuviel vom Ende verraten, um den Noch-Nicht-Lesern des Buches die Spannung zu erhalten! Als Fan dieser Serie sollte man nämlich trotz allem keinen Band verpassen! Und ich hoffe - nach dem nun offenen Ende von Band 6 - auf eine gelungene Fortsetzung in Band 7 und hier vielleicht noch einmal das ausführliche Eingehen auf das "Ende in Band 6"...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
71 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Apicula #1 REZENSENT #1 HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die geraubte Zeit ...

... wäre hier eine überzogene aber irgendwie doch angebrachte Überschrift um dem geneigten Leser dieser Rezension einen ersten Eindruck von meinem Eindruck nach Beendigung dieses Wälzers zu geben.

Wer die Highland-Saga von Diana Gabaldon liest, sollte nach 5 Bänden die jedes mal dicker wurden, wissen, worauf er sich einlässt. Nämlich auf eine detailverliebte Autorin, die ihre Leser auch nach 5 Bänden ausufernder Schilderungen, die zur Handlung oft herzlich wenig beitragen, noch immer bei Laune zu halten vermag.

In mir hat Frau Gabaldon allerdings eine Doofe gefunden, die sich auch Band 12 noch kaufen wird, als Gebundene Ausgabe, weil Neugierde und so. Dann wird mein Altenheim-Pfleger mir das Buch vermutlich vor die Nase halten müssen, denn vorausgesetzt meine Kalkulationen kommen hin, habe ich dann ein Buch mit 1789 Seiten in der Hand und - glauben Sie mir - die 1290 Seiten von "Ein Hauch von Schnee und Asche" waren schon extrem schwer handhabbar ... so im Bett, im Liegen. Eine falsche Bewegung, und man hat sich die Nase gebrochen, wenn das Buch aufs Gesicht fällt. - Hier ist also oberste Vorsicht geboten!

Okay, okay. Scherz beiseite - In Band 6 tauchen wir wieder tief in die interessante Familiengeschichte der Frasers ein. Wir erfahren ganz schön viel über neue Forschungen, die Claire (medizinisch) und Brianna (technisch) vorantreiben um das Leben des 18. Jahrhunderts ein kleines Stück erträglicher zu machen. - Aber manchmal frage ich mich, bei all der zuckersüßen romantischen Idylle die da auf Fraser's Ridge herrschen mag weil's mir ja ständig so geschildert wird ...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Immer nur Amerika 13. Juni 2007
Von Sitakka
Format:Taschenbuch
Leider hat die "Highland-Saga" schon lange nichts mehr mit den Highlands und Schottland überhaupt zu tun. Nur Jamie als waschechter Schotte bringt noch einen Hauch von einst ein. Mich stört vor allem daß es, übrigens auch schon im vorigen Band, ausschließlich um Amerika und dessen Geschichte geht. Eigentlich habe ich die Saga zu lesen begonnen weil mich Schottland so fasziniert. Mir kommt beinahe vor daß es der Autorin zu anstrengend war weiterhin "über den großen Teich" zu recherchieren und die Story kurzerhand in ihr Heimatland verlegte wo es sich leichter nachforschen läßt.

Wie einige der anderen Rezendenten bereits schrieben, es tauchen viel zu viele Leute auf und unzählige Handlungsstränge die mit der Geschichte eigentlich gar nichts zu tun haben und schließlich im Sande verlaufen. Mir ist schon klar daß die Autorin hier einfach aus dem Leben der Frasers, ihrem Alltag, erzählt, aber derart viele separate Handlungen ist nun doch etwas zu viel.

Auch klingt es für mich nicht sehr glaubwürdig welch körperliche Strapazen, Krankheiten und Qualen Jamie und Claire ertragen ohne Folgeschäden zu erleiden. Und immer sind sie relativ schnell wieder gesund. Man beachte nur das Alter der beiden, beide in den 50ern und das im 18. Jahrhundert, wo so ein Alter schon als sehr hoch galt. In der heutigen Zeit, mit guter Ernährung und bester Versorgung ist so ein aktives Leben sicher realistischer, aber nicht damals unter diesen Bedingungen. Sie agieren trotzdem noch wie Jungspunde, werkeln den ganzen Tag, lösen dutzende Probleme mit links und haben auch noch genug Energie für heiße Liebesnächte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Daumen hoch!!!
Kann ich nur empfehlen!
Es kommt beim lesen keine lange Weile auf und man fühlt sich gut unterhalten.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
Vor 1 Monat von Thomas Prigge veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Ein faszinierender Roman über Liebe, Schmerz, Trennung Tod und Krieg.
Empfehlenswert für alle Fans von Fantasiegeschichten in der Welt wie wir sie kennen!
Vor 1 Monat von Lisa Heitz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Der schlechteste Roman
Ich lese meines Erachtens relativ viel, vor allem immer verschieden Autoren. Diese Roman hat mich wirklich geärgertt und ich kann die possitiven Rezessionen nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jens Beil veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super spannend!
Wie alle Ihre Bücher der "Highland Saga" sehr spannend u. gut zum lesen! Kann ich nur weiter empfehlen! lg E.
Vor 3 Monaten von Eveline veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Traumhaft
Der sechste Teil. Ich bin total begeistert von den Büchern. Habe sie schon einmal gelesen und empfehe sie auch gerne an Freunde weiter.
Vor 3 Monaten von W. Kosian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jedes Wort ist lesenswert
In freudiger Erwartung auf Teil 8 habe ich dieses Buch zum 2. mal gelesen. Ich liebe die Geschichte um Familie Fraser mit den Sprüngen verschiedener Zeiten, dem mystischen,... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von birteliese veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Diana Gabaldon Ein Hauch von Schnee un d Asche
Bei diesem Buch gilt das für das Buch Echo der Hoffnung gesagte. Die Handlung zieht sich, man hat zeitweilig das Gefühl, die Autorin ist selbst nicht ganz begeistert
Vor 3 Monaten von Bergild Paultre veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Das Äußere ist wie der Inhalt - kitschiger Titel,...
Man soll ja immer erst das Gute schreiben: Das Buch ist dick.
Das verspricht langes Verweilen in einer anderen Welt als Lesevergnügen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ute Müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Wie alle Bände von der Highland Saga auch dieses wieder fesselnd und ergreifend. Tolle Lektüre an der auch "Schnell-Leser" lange Spaß haben.
Vor 4 Monaten von Claudia Stößer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Die ganze Buchreihe gefällt mir sehr gut. Schwer in eine bestimmte Richtug einzuordnen, aber grade das macht es vermutlich so interessant. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Mrs.Peacely veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Historische Romane ähnlich Gabaldon 3 26.11.2012
Frage zu "Ein Hauch von Schnee und Asche" : Sündentilger 0 21.04.2010
Diana Gabaldon 0 05.04.2008
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar