• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Hauch von Jasmin: Roman Taschenbuch – 5. Februar 2008


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,06
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,95 EUR 2,05
62 neu ab EUR 8,95 6 gebraucht ab EUR 2,05 1 Sammlerstück ab EUR 2,50

Wird oft zusammen gekauft

Ein Hauch von Jasmin: Roman + Die Vertraute: Roman + Sternenmelodie: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (5. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 359616625X
  • ISBN-13: 978-3596166251
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.169 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Werbetext

So hinreißend wie Ibbotsons Bestseller »Die Morgengabe«

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eva Ibbotson wurde 1925 in Wien geboren und emigrierte 1933 nach England, wo sie bis zu ihrem Tod 2010 lebte. Neben ihrer erfolgreichen Karriere als Naturwissenschaftlerin betätigte sie sich schon früh als Schriftstellerin. Ihr erster auf Deutsch erschienener Roman ›Die Morgengabe‹ wurde in kurzer Zeit ein Bestseller. Ibbotsons Bücher haben insgesamt eine Gesamtauflage von über zwei Millionen erreicht. Ihre Kinderbücher wurden in Großbritannien mehrfach ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Mai 2000
Format: Taschenbuch
Wieso können nicht alle Liebesromane so schön schnulzig sein? Romantik für unsere geplagten Seelen - das unschuldige, hübsche und hilflose Mädchen kriegt den reichen Macker! Nicht neu - kennen wir doch seit Aschenputtel. Aber was gibt's schöneres als einen Abend auf dem Sofa, eine Schachtel Pralinen und ein Buch von Eva Ibbotson? Na?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. Mai 2001
Format: Taschenbuch
Dieses Buch lässt keine Wünsche offen, es beinhaltet eine phänomenale Liebesgeschichte und spielt sowohl in London,als auch in Südamerika zu Zeit der Jahrhundertwende. Es ist die Geschichte eines Mädchens, das ihr eigenes Leben lebt. Es ist besonders geeignet, da die Wortwahl einfach zu verstehen ist, der Handlungsverlauf gut nachvollziehbar ist und diese Geschichte einen einfach berührt. Lesenswert ist es aber vor Allem, weil dieses Buch entspannt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Januar 2000
Format: Taschenbuch
Bisher haben mich ja eigentlich immer nur Krimis und andere spannende, "mörderische" Bücher interessiert. Schon lange habe ich auf ein solches Buch gewartet, das mal nicht von Mord und Totschlag handelt und doch richtig spannend ist. Eine Liebesgeschichte, in die man für einen Tag eintauchen kann. Man kann mitlachen und auch mitweinen. Ich habe stellenweise richtig mitgefiebert, kriegen sie sich nun endlich oder doch wieder nicht. Nur schade, daß die Bücher von Eva Ibbotson so dünn sind. Als ich das Buch fertig gelesen hatte war ich zwar froh über den Ausgang, aber auch entäuscht, daß es schon zuende ist. Naja, so warten wir eben auf die nächsten Bestseller, auf das noch viele folgen mögen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. September 1999
Format: Taschenbuch
Entgegen dem Willen ihres bigotten englischen Elternhauses träumt Harriet Morton von einem Leben als Tänzerin. Als eine Balletttruppe zur Tournee nach Brasilien aufbricht, ergreift Harriet ihre Chance und flieht aus dem harten und tristen England. Im sagenumwobenen Manaus mit seiner legendären Opernbühne feiert Harriet erste Erfolge und verliebt sich unsterblich. Sie schein am Ziel ihrer Träume zu sein; doch mitten in diesen Traum platzt die kalte Wirklichkeit. Ihr Vater läßt nach ihr suchen, und so bleibt es nicht aus, daß sie schließlich von der eigenen Vergangenheit eingeholt wird.
Eva Ibbotson wiedmet sich in ihrem Roman "Ein Hauch von Jasmin" einmal mehr der feinen Gesellschaft zu Beginn unseres Jahrhunderts. Aber sie erzählt in dieser Umgebung die Geschichte einer jungen Frau, die auf der Suche nach ihrem Glück ein Traumwelt aufbaut. Harriet baut sich ein neues, ein zweites Leben auf und versucht hier ihren Traum zu leben, statt weiterhin das Leben zu träumen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Februar 1999
Format: Taschenbuch
Dieses ist das dritte Buch nach "Die Morgengabe" und "Sommerglanz", dass ich von Ibbotson gelesen habe und zugleich das schwächste. Dabei fängt alles so nett an. Aber ab dem Zeitpunkt wo die Liebesbeziehung zwischen Harriet und Rom beginnt haben die beiden kaum noch richtig Kontakt. Was mich ausserordentlich entäuscht hat,war das Ende. Wie kann man so ein Buch in 3 Seiten enden lassen? Ist Frau Ibbotson die Zeit ausgegangen? Das "Happy End" hätte ich mir doch etwas ausführlicher gewünscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden