Ein Garten im Winter und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ein Garten im Winter: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ein Garten im Winter: Roman Taschenbuch – 9. Dezember 2011

62 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 6,00 EUR 1,70
60 neu ab EUR 6,00 17 gebraucht ab EUR 1,70

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ein Garten im Winter: Roman + Immer für dich da + Das Geheimnis der Schwestern: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [106kb PDF]
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (9. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548283691
  • ISBN-13: 978-3548283692
  • Originaltitel: Winter Garden
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.837 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kristin Hannah, geboren 1960 in Südkalifornien, Anwältin. Heute eine der Top-Bestseller-Autorinnen in den USA. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kristin Hannah, Jahrgang 1960, studierte zunächst Jura, obwohl ihre Mutter ihr schon früh prophezeite, dass sie Schriftstellerin werden würde. Heute ist sie eine international erfolgreiche Bestsellerautorin, deren preisgekrönte Romane auch schon verfilmt wurden. Kristin Hannah lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sina am 23. Februar 2012
Format: Taschenbuch
Normalerweise gehören traurige Romane gar nicht zu meinem Lesefutter, aber als ich im Buchladen dieses wunderschöne Cover entdeckt habe, konnte ich gar nicht anders als es zu kaufen.
Mit der Hoffnung, dass ich es nicht wegen schlechtem Inhalt wieder aus dem Bücherregal schmeißen muss, fing ich also an zu lesen. Anfangs hatte ich ziemlich Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, war sogar kurz davor es abzubrechen. Jetzt aber bin ich mehr als froh, dass ich durchhielt, denn zum Ende hin ist dies eins der schönsten, traurigsten und berührendsten Bücher die ich bisher lesen durfte.

Zum Inhalt: Nina und Meredith verlieren alles, als ihr geliebter Vater stirbt. Beide sind berufstätig und ständig beschäftigt, aber ihr Vater verstand es trotzdem die Familie zusammenzuhalten. Nun stehen sie allein da und haben nur noch ihre kalte und stets abweisende Mutter Anja. Vor seinem Tod hat ihr Vater seinen Töchtern das Versprechen abgenommen, die Mutter zu pflegen und sie endlich richtig kennenzulernen. Doch das ist leichter gesagt als getan und schon bald sind beide Schwestern kurz davor die Mutter aufzugeben.
Doch der Vater hat auch Anja ein Versprechen abgenommen, sie soll ihren Töchtern das Märchen erzählen, das Märchen, das Anja zu der Frau gemacht hat, die sie heute ist...

Wie gesagt war ich zuerst von dem Buch so gar nicht überzeugt. Die Schwestern Meredith und Nina sind zwei sehr unterschiedliche und ausgeprägte Charaktere, wobei ich mich mit beiden so gar nicht identifizieren konnte.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MexxBooks BuchClub am 12. März 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
"du weißt gar nicht was das menschliche Herz alles verkraften kann" - ist einer jener Sätze aus diesem Buch, der mich zum nachdenken brachte und den ich nicht vergessen werde.

Zum Inhalt:

Meredith und Nina, zwei Frauen die ihr Leben lang unter der unnahbaren und kaltherzigen Mutter gelitten haben. Die nie verstanden, dass es möglich sein kann, dass eine Mutter zwar ihren Gatten liebt aber ihre Töchter nicht. Meredith heiratet ihre Jugendliebe Jeff, lebt ihr Leben so wie es großteils den anderen gefällt, gründet eine Familie und kümmert sich um den Familienbetrieb und um ihre Eltern. Nina ist das komplette Gegenteil - sie reist ständig als Fotografin von einem Extrem zum anderen, fasst nirgends Fuß, liebt zwar ihren Freund - hat aber keinerlei Ambitionen sesshaft zu werden. Als der über alles geliebte Vater stirbt - führt er davor die drei Frauen seines Herzens an seinem Sterbebett zusammen und nimmt den Töchtern das Versprechen ab sich um die Mutter zu kümmern. Beide wissen noch nicht, was das bedeuten soll und bedeuten wird. Sie stehen am Anfang einer Reise, die zurück führt in das damalige Leningrad, ins kommunistische Russland. Und erst nach und nach, mit viel Gedult, stur bleiben und hinterfragen hören sie das russische "Märchen" ihrer Mutter - und finden dabei ihre Antworten auf die Fragen die sie ein Leben lang gequält hatten...

Fazit:

"Ein Garten im Winter" ist eine Geschichte über eine Mutter-Töchter-Beziehung, wie es schon viele gibt in Buchform. Aber diese Geschichte berührt einen tief, entführt den Leser in Zeiten, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Babs am 8. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Nachdem ich nach "Immer für dich da" lange auf die Neuerscheinung von Kristin Hannah (einer meiner Lieblingsautorinnen) gewartet habe, war ich echt gespannt, als ich "Ein Garten im Winter" zu Weihnachten erhielt. Mit voller Spannung habe ich es dann begonnen zu lesen. Und ich muss sagen: Es hat mich so sehr gefesselt, dass ich es fast in einem Rutsch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe.
Kristin Hannah schafft es erneut die Geschichte so zu erzählen, als habe man das Gefühl man sei mitten in der Geschichte drin. Die einzelnen (Haupt-) Charakter der Geschichte, Meredith, Nina und Anya sind so detailliert und real dargestellt, so dass man beim Lesen das Gefühl hatte, dass die Ereignisse der Geschichte real sein können. Man fiebert und leidet mit den Charakteren mit.

Kristin Hannah ist es gelungen eine Geschichte, die im gegenwärtigen Amerika spielt mit der Vergangenheit (Russland während des zweiten Weltkrieg) zu verknüpfen.
Als der Vater stirbt, bittet er seine Töchter, sich um seine Frau und deren Mutter, der wie es scheint ziemlich herzlosen und kalten Anya zu kümmern. Außerdem bittet er Nina, sich das Märchen vom russischen Bauernmädchen und dem Prinzen, welches Anya ihren Kindern früher erzählt hat, zu Ende erzählen zu lassen. Erst lehnt die Mutter dies ab, da das Märchen ihre Vergangenheit wiedergibt (auch wenn sie dies ihren Kindern nie erzählt hat). Irgendwann gibt Anya dann nach und erzählt Schritt für Schritt wie das Märchen weitergeht. Das Märchen führt einen dann immer tiefer in Anyas Vergangenheit in Russland und zu den Gründen, warum sie so kalt und abweisend ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden