Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Meganet France In den Einkaufswagen
EUR 9,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 4,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ein Deutsches Requiem

Herbert Von Karajan & the Berliner Philharmoniker, Wolfgang Meyer Audio CD
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Herbert von Karajan: Highlights & Neuheiten
Entdecken Sie hier Neuheiten und Highlights von Herbert von Karajan und tauchen Sie ein in die Welt der Klassik.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 4,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Ein Deutsches Requiem + Requiem Kv626/"Krönungs"-Messe + Verdi: Requiem & Te Deum
Preis für alle drei: EUR 32,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Wiener Singverein
  • Audio CD (19. März 2002)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B000060O59
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.938 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 1. Chor: "Selig sind, die da Leid tragen"Berliner Philharmoniker11:35Nur Album
Anhören  2. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 2. Chor: "Denn alles Fleisch, es ist wie Gras"Berliner Philharmoniker14:46Nur Album
Anhören  3. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 3. Solo (Bariton) und Chor: "Herr, lehre doch mich"Eberhard Waechter11:47Nur Album
Anhören  4. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 4. Chor: "Wie lieblich sind deine Wohnungen, Herr Zebaoth!"Wolfgang Meyer 5:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 5. Solo (Sopran) und Chor: "Ihr habt nun Traurigkeit"Gundula Janowitz 8:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 6. Solo (Bariton) und Chor: "Denn wir haben hie keine bleibende Statt"Eberhard Waechter12:34Nur Album
Anhören  7. Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op.45 - 7. Chor: "Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben"Berliner Philharmoniker12:15Nur Album


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Andachtsvoll und innig 15. März 2008
Format:Audio CD
Herbert von Karajan (1908-1989) liebte zeitlebens die großen geistlichen Chorwerke der Klassik und hat sie immer wieder auf seine Konzertprogramme gesetzt.
Auch "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms stand bei dem Dirigenten hoch im Kurs. Schon in seiner Zeit als Generalmusikdirektor in Aachen (1934-1942) hatte er es in seinem Repertoire, und seine erste Aufnahme machte er 1947 in Wien mit den dortigen Philharmonikern und dem Wiener Singverein sowie den Solisten Elisabeth Schwarzkopf und Hans Hotter (EMI). Diese Produktion zählt zu den raren "Klassikern" des Werkes.
Im Mai 1964 gastierten die Berliner Philharmoniker bei den Wiener Festwochen, und Karajan nutzte die Gelegenheit zur hier von der DGG wieder vorgelegten Aufnahme. Diese wurde damals von der Kritik, die dem Dirigenten ja nicht unbedingt freundlich gesonnen war, überwiegend positiv beurteilt und im Jahr 1965 auch mit dem begehrten "Grand Prix du Disque" ausgezeichnet.
Das kann man noch heute, mehr als 40 Jahre später, durchaus nachvollziehen. Die Berliner Philharmoniker präsentieren sich in Bestform, und der Wiener Singverein, zu dem Karajan eine lebenslange gute Beziehung hatte, macht seine Sache gut. Sein Vortrag ist sauber und flexibel, einige leichte Schwächen, vor allem im Sopran, fallen nicht sonderlich ins Gewicht, nur die Textdeutlichkeit scheint mir nicht optimal zu sein. Das ist aber wohl mehr der Technik als den Mitwirkenden anzulasten.
Gundula Janowitz singt das Sopransolo "Ihr habt nun Traurigkeit" mit gewohnter Innigkeit, ihr Vortrag ist von geradezu überirdischer Schönheit. Ihre engelgleichen Töne rühren Herz und Verstand.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Aufnahme vom Besten 12. Mai 2009
Von Wilhelm Kaiser TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Die Aufnahme mit Karajan aus dem Jahr 1964 gehört ohne jeden vernünftigen Zweifel auch heute noch zu den besten Einspielungen überhaupt. Kritik an der Person Karajan scheint sich bei einigen Gegnern auch in Kritik am Künstler Karajan zu manifestieren. Natürlich ist die Aufnahme in die Jahre gekommen und mögen kritische Beurteilungen teils auch auf einer gewissen Übersättigung beruhen mit dem Ergebnis, nach einer anderen oder eben nur weiteren Sichtweise Ausschau zu halten, freilich ein Schicksal, das grundsätzlich bei älteren Aufnahmen und intensiven Hörgewohnheiten bestehen dürfte (andere Aufnahmen müssen darum nicht besser sein).

Die vorliegende Interpretation wird aufs Eindrucksvollste der großartigen Architektur des Meisterwerks von Brahms gerecht. Dies gilt auch für die dramaturgischen Aspekte. Die Berliner Philharmoniker zeigen sich von ihrer besten Seite. Auch der Wiener Singverein löst seine Aufgaben mit Bravour, indem er klare Akzente setzt und flexibel auch die dramatischen Anforderungen meistert. Eine dünne Besetzung hätte vielleicht die Wortverständlichkeit erhöht (im Allgemeinen kommt man aber sowieso um die Textvorlage nicht herum), aber Verdichtungen und Steigerungen beeinträchtigt. Karajan hatte aus überzeugenden Gründen auf diesen Chor immer wieder gern zurückgegriffen. Attacken gegen diesen Chor erscheinen mir reichlich wirklichkeitsfremd.

Seit der Gründung des "Amateurchores" im Jahr 1858 haben mit ihm die besten Orchester und bedeutendsten Dirigenten zusammen gearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergreifend und tiefgründig 27. September 2009
Format:Audio CD
Auch ich kann die negativen Rezensionen hier absolut nicht nachvollziehen.
Diese Aufnahme von 1964 ist eine der schönsten und innigsten dieses Werks. Es mag Aufnahmen geben, in denen Karajan den Chor nicht optimal zur Geltung bringt, diese gehört jedoch nicht dazu! Auch Gundula Janowitz ist ein großer Gewinn für dieses Werk. Der Wiener Singverein ist nun auch wirklich kein Chor aus Gesangslaien. Auch andere große Dirigenten haben ihn über die Jahrzehnte hinweg immer wieder dirigiert. Ingesamt ist diese Aufnahme besser als alle später entstandenen Produktionen, die Karajan noch für EMI und DG gemacht hat. Die alte Ausgabe hatte noch ein deutliches Grundrauschen, was an manchen Stellen störte. Diese zusätzlich gemasterte Aufnahme ist im Klangbild sauberer und kraftvoller.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Diese alte Aufnahme mit u.a. Karajan und Gundula Janowitz gefällt uns sehr. Janowitz' wunderschöne Stimme und einfühlende Interpretation greifen uns sò an wenn sie singt: Ihr habt nun Traurigkeit.Das Chor singt auch sehr schön .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen O je - der Wiener Singverein ... 8. August 2002
Von C. Rémi
Format:Audio CD
Dies könnte eine schöne Aufnahme des Brahms-Requiems sein, dank hervorragender Solisten und eines Weltklasse-Orchesters. Leider singt als Chor dazu der Wiener Singverein, und der ist einfach unerträglich: Die Soprane haben ein Bibber-Tremolo drauf, das einen hohen Anteil älterer Damen im Sopran vermuten läßt, die so versuchen, unreine Töne zu vertuschen. Oder halten sie sich für Operndivas? Für dieses Stück ist diese Art zu singen jedenfalls absolut inakzeptabel.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar