EUR 17,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Eigentlich wär ich g... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Eigentlich wär ich gern ...: Wie Sie Ihre Talente zum Traumjob machen Broschiert – 9. August 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 15,75 EUR 8,55
80 neu ab EUR 15,75 10 gebraucht ab EUR 8,55

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Eigentlich wär ich gern ...: Wie Sie Ihre Talente zum Traumjob machen + Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will + Finde den Job, der dich glücklich macht: Von der Berufung zum Beruf
Preis für alle drei: EUR 47,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 212 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (9. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3593390965
  • ISBN-13: 978-3593390963
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,2 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.165 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Beate Westphal lebt und arbeitet in Berlin. Ihr Herz gehört dem Entdecken von Talenten und darauf aufbauend dem Finden des richtigen Berufes für ein erfülltes und glückliches Leben.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

01.09.2010 / Cosmopolitan: Die Job-Fee "Beate Westphal hilft anderen Frauen dabei, ihre beruflichen Träume zu verwirklichen. Je ungewöhnlicher, desto lieber."

25.09.2010 / Die Welt: Berufsfindung "Ist man bei der Beantwortung der Detektivfragen ehrlich, dann löst man womöglich einen Prozess der Selbsterkenntnis aus und möchte am nächsten Tag das ganze Leben umkrempeln."

14.01.2011 / vdinachrichten.com: Im Café dem Traumjob auf der Spur "In ihrem Buch ist Beate Westphal nicht nur selbst Detektivin, sondern macht auch den Leser zum Detektiv - der seine eigenen Fähigkeiten offenlegt."

Rezension

"Berufsberatung einmal anders." Süddeutsche Zeitung "Beate Westphal: die Job-Bäckerin." Die Welt "Die Berufsberaterin für außergewöhnliche Berufe." 3sat

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 28. August 2010
Format: Broschiert
Kein Zweifel, die Autorin scheint ihren Traumjob tatsächlich gefunden zu haben. Denn so frisch und engagiert schreibt nur jemand über die Suche nach dem Glück, der seine Arbeit liebt. Beate Westphal nennt sich Traumjobdetektivin, backt aber auch leidenschaftlich Kekse. Doch wie die meisten von uns, ging sie etliche Umwege, bevor sie das passende Tummelfeld für ihre Talente entdeckte. In der ehemaligen DDR studierte sie Sport und Mathematik, nach dem Mauerfall Wirtschaftswissenschaften sowie Kultur- und Medienmanagement, fiel als Jungunternehmerin gehörig auf die Nase, rappelte sich auf und stand schließlich tagelang in der Küche, um Kekse zu backen. Weniger, um mit Süßem den Frust zu bekämpfen, sondern aus purer Menschenliebe. Na ja, es spricht ja nichts dagegen, Liebe mit Geschäftstüchtigkeit zu verbinden. Denn immerhin erhielten von trockenem Sitzungsgebäck gezeichnete Geschäftsleuten dank Beate Westphal ein Stück Lebensfreude.

Und da die Autorin offenbar im Sternzeichen der guten Fee geboren ist, fühlt sie sich dazu gedrängt, gute Erfahrungen weiterzugeben. Allerdings nicht irgendwo, sondern an ihren Lieblingsplätzen. Da diese vorwiegend zur Kategorie Café gehören, eröffnete sie in Berlin kurzerhand ein Talentcafé. Was sie dort erlebte, den ganzen Tag treibt und den Besuchern auch an geistiger Nahrung bietet, steht nun in diesem Buch.

Ganz im Sinne ihres eigenen Glaubens konzentriert sich die Autorin inhaltlich auf die Dinge, von denen sie etwas versteht.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katja Hellermann am 22. September 2010
Format: Broschiert
Dieser Weg zur Berufsfindung bezieht sich nicht nur auf Möglichkeiten zum Geldverdienen, sondern berücksichtigt den "Suchenden" als Ganzes und vor allem als Individuum.
In ihrer erfrischend selbstehrlichen Art ermutigt die Autorin den Leser dazu, mehr und mehr zu sich selbst zu kommen und zu seinen Vorlieben und Abneigungen zu stehen. Auch die kleinen menschlichen "Schwächen" ;-) des Alltags werden nicht ausgespart und humorvoll auf's Korn genommen. Anstatt ver-achtet, werden sie be-achtet!
Arbeitet man dieses Buch nur eingermaßen durch, was bei dem einfachen, klaren und humorvollen Stil nicht schwer fällt, kann man nicht anders, als Klarheit über sich und seine "Berufung" zu bekommen.
Ebenfalls zu finden sind nützliche und wertvolle Quellen, Links und Literaturhinweise und eine "Gebrauchsanweisung", wie Zeitmanagement, Lebensplanung und die Umsetzung gelingen können, auch für das Leben um den Beruf herum. Ausserdem macht dieses Buch Mut, Berufsbilder, Tätigkeiten und Verdienstmöglichkeiten miteinander zu kombinieren, und ganz neue Wege zu entdecken, Berufung und Beruf zu leben.
Vieles in diesem Buch hat mich erinnert an meine Arbeit als Therapeutin, wenn ich meinen Klienten helfe, zurück zu sich selbst zu kommen, und wieder Klarheit für sich und ihr Leben zu finden.

Alles in Allem ein gelungenes Werk für Berufseinsteiger und -umsteiger, gleich welchen Alters.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Enid Brooks Kestner am 26. Mai 2012
Format: Broschiert
Ich bin sehr froh, dass mir gerade dieses Buch in die Hände gefallen ist. Denn es hat so viel geleistet, wie ein Buch auf diesem Gebiet wahrscheinlich eben maximal leisten kann. Es ist wie mit z.B. musikalischen Lehrbüchern und -videos auch, kein Buch/Video kann einen Lehrer ersetzen. Sie sind immer nur Grundlage oder Ergänzung desselben. Mich hat das Buch zu einem gewissen Punkt bringen können. Von dort an habe ich dann aber die Hilfe der Traumjobdektivin persönlich in Anspruch genommen. Für mich ein Schritt den ich nicht im geringsten bereue und nur weiter empfehlen kann.
Zum Buch:
- Angenehme Haptik
- Freundliches, übersichtliches Layout
- Ausreichend Platz für individuelle Notizen
- Logischer Aufbau
- Umfassende Inhalte
- Interessantes Background-Wissen
- Inspirierende Ein- und Ausblicke

Das Buch ist für mich im übertragenen Sinne eine Art Malset - Malbuch, inklusive Schablonen, Bleistift und Buntstifte. One size fits all, nur die Inhalte und Farben wählt jeder Benutzer individuell. So lange man die 9 Detektivfragen ehrlich beantwortet, sind vielleicht überraschende, aber dennoch realistische Bilder zu erwarten. Auf der Suche nach dem eigenen Traumjob macht nichts mehr Sinn, als sich genau diesen ausgewählten Fragen zu stellen. Und natürlich ist das erst der Anfang. Denn sobald man das Ziel vor Augen sehen kann, geht es erst richtig los. Jetzt muss sich jeder selbst auf dem Weg ihm entgegen machen. Die Richtung müsste aber dank des Buches stimmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole Müller am 17. August 2010
Format: Broschiert
Der Weg zum Traumjob

Die Autorin hat ein Keksunternehmen und ein Talentcafé. Dort entdeckt sie in gemütlicher Atmosphäre Talente. Diese Atmosphäre überträgt sie in ihr Buch: 'Eigentlich wäre ich gern ''. Trotz des freundlichen und unkomplizierten Tons ist das Buch ein Arbeitsbuch. Da sie selber gern Krimis liest, geht Beate Westphal dabei wie ein Traumjobdetektiv vor. Neun Detektivfragen gilt es sehr detailliert zu bearbeiten, darunter Fragen nach Träumen, Interessen und Eigenschaften. Mit der Zeit entwickelt man ein Gespür und kann am Ende seine(n) Traumjob(s) entdecken ' auch solche Jobs, die es eigentlich gar nicht gibt.
Im zweiten Teil des Buches geht es darum, seinen Traum zur Realität zu machen. Es heißt "In 100 Tagen zum Erfolg" und hat mich absolut begeistert. Zeitmanagement und Lebensplanung ganz konkret.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen