Eifel-Träume: Der 12. Siggi-Baumeister-Krimi (Eifel-Krimi) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Eifel-Träume: Der 12. Siggi-Baumeister-Krimi (Eifel-Krimi) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eifel-Träume: Der 12. Siggi-Baumeister-Krimi [Taschenbuch]

Jacques Berndorf
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 22. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Wird oft zusammen gekauft

Eifel-Träume: Der 12. Siggi-Baumeister-Krimi + Eifel-Liebe. Der elfte Eifel-Krimi mit Siggi Baumeister + Eifel-Kreuz: Der 13. Siggi-Baumeister-Krimi
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 317 Seiten
  • Verlag: Grafit; Auflage: 15., überarb. Aufl. (1. Oktober 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894252952
  • ISBN-13: 978-3894252953
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.608 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Michael Preute wurde 1936 in Duisburg geboren. Er arbeitete als Journalist und schrieb u. a. für den "Spiegel" und "Die Zeit". In diesem Job war er ziemlich viel auf Reisen, 1984 zog er sich dann aber in die Provinz zurück, in die Eifel, um seiner Profession als Schreibender eine neue Richtung zu geben. Das Ergebnis dieser Neuorientierung war Jacques Berndorf: das Pseudonym, unter dem er zum erfolgreichen Buchautor wurde. Er schuf die bekannten "Eifel"-Kimis um den Ermittler Siggi Baumeister, seine Ex-Freundin sowie den Pensionisten Rodenstock. Sie alle leben und wirken in der Eifel, einer Landschaft, in deren Abgeschiedenheit alle Arten von Verbrechen vorzukommen scheinen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schon seit Tagen ist Siggi Baumeister in ausnehmend schlechter Stimmung, und seine Freunde Rodenstock und Emma machen sich schon langsam Sorgen um ihn. Da erreicht ihn ein Anruf, der ihn abrupt in die Gegenwart zurückholt: In einem Nachbardorf wurde ein junges Mädchen ermordet, die Polizei geht von einem Triebtäter aus. Siggi soll für ein Hamburger Magazin über den Fall berichten und fährt an den Tatort. Dort erlebt er jedoch eine böse Überraschung -- durch einen Fehler der Polizei wurde die Leiche bereits fortgebracht und wichtige Spuren zerstört. Bei der Befragung der Anwohner stößt Siggi auf ein Gewirr von Widersprüchen, und ehe er sich versieht, steckt er knietief in den Ermittlungen.

Auch im Privatleben wird Siggi gefordert. Zwei Jahre ist es her, seit sich seine alte Flamme Vera von ihm getrennt hat, um ihr eigenes Leben zu führen. Nun taucht sie unerwartet wieder auf und scheint ihren Entschluss zu bereuen. Noch weiß Siggi nicht, was er von diesem plötzlichen Gesinnungswandel halten soll. Darüber hinaus steht eines Tages ein hübsches Mädchen vor seiner Tür, das sich als seine Tochter Clarissa vorstellt. Sie möchte endlich selbst ihren Vater kennen lernen, den sie bisher nur aus den wenig schmeichelhaften Erzählungen ihrer Mutter kennt. So sieht sich Siggi einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt, das ihm die Arbeit an dem Mordfall nicht eben erleichtert.

Mit Eifel-Träume gehen Jacques Berndorfs beliebte Eifel-Krimis in die zwölfte Runde, und nach gewissen Ermüdungserscheinungen in den letzten beiden Bänden läuft der Autor endlich wieder zu Bestform auf. Der flüssige Erzählstil und die glaubhaften Figuren machen das Lesen zu einer wahren Freude. Die zahlreichen Anspielungen auf aktuelles Tagesgeschehen in Deutschland erhöhen den Unterhaltungswert noch zusätzlich. All das, gepaart mit einer spannenden Handlung und einem durchaus überraschenden Ende, ergibt eine leichtgängige, packende Krimilektüre, an der nicht nur Eifelbewohner ihre Freude haben werden. --Steffi Pritzens


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Gefallen hat mir an diesem Krimi, dass er in Deutschland spielt. Während die Protagonisten "meiner" bisherigen Krimis entweder in Amerika, England oder Venedig lebten, war es für mich reichlich ungewohnt, in diesem Buch Anspielungen auf das tägliche Leben in Deutschland (Politik, Fußball) zu finden. Siggi Baumeister gefällt mir. Als Journalist konnte er sich offenbar in den ersten elf Bänden dieser Serie einen familiären Bekanntenkreis aufbauen und bei der Polizei genießt er einen so guten Ruf, dass es fast schon wieder ein wenig unglaubwürdig ist, wie sehr er in die Ermittlungen dieses Kindermordes eingebunden ist. Auch ist er es natürlich, der den Fall löst. Und das habe ich der Geschichte nicht so ganz abgenommen. Warum er es ausgerechnet ist, dem sich die Kinder öffnen, wird mir nicht immer so ganz klar. Eine Szene ist dabei für mich vollkommen unglaubwürdig. Eine Muter, die als Kind von ihrem Bruder mißbraucht wurde, hat dieses Geheimnis bisher mit niemanden geteilt. Ausgerechnet in einem Gespräch mit Siggi berichtet sie jedoch davon. Und das Siggi dann auch von zwölf Seiten später einer anderen Familie von dieser intimen und äußerst persönlichen Sache erzählt, hat mich schon sehr verwundert. Davon abgesehen hat mir die Geschichte und die Art und die Art und Weise, wie sie erzält ist, sehr gut gefallen. Ich werde mir jetzt den ersten Band (Eifel-Blues) kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stelldichein zum Mord 10. November 2004
Format:Taschenbuch
Es ist Sommer in der Eifel und der Roman beginnt, wie schon so oft vorher, auf der Terrasse in Baumeisters Garten. Alle seine Haustiere um sich vereint und den Lebensabend genießend. Wäre da nicht der Mord an einem jungen Mädchen. Annegret, ein kürzlich vermisstes Mädchen wird nahe ihrem Elternhaus in einem kleinen Wäldchen tot aufgefunden.
Die Kriminalpolizei verpatzt den Fundort und kommt dadurch schwerlich in die Gänge. Siggi beginnt zu recherchieren. Zunächst sind die übrigen jugendlichen Freunde in Annegrets Clipue tabu. Das Elterngeflecht wird nach und nach entwirrt und wie unter Menschen üblich geht es um Geld, politische Ämter, Ehebruch und den Verdacht auf Kindesmissbrauch. Nächstes Opfer, der sich entfaltenden Gerüchteküche wird ein tüchtiger Ortsbürgermeister, dessen Neigung, sich zu Jugendlichen hingezogen zu fühlen, bekannt ist. Er begeht Selbstmord und kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Eine konspiratives Geflecht Gleichgesinnter und deren Intrige wird aufgedeckt. Der vermeintliche Täter des zweiten Mordopfer begeht ebenfalls Selbstmord.
Nur im Mordfall Annegret findet Baumeister erst sehr spät den roten Faden. Dann folgen mehrere geschickte Interviews an dessen Ende ein Täter steht, der sicher keiner sein wollte.
Die Geschichte ist wie immer flüssig und spannend erzählt. Neben den alt bekannten und vertrauten Rodenstock, Emma und Anni kehrt auch Vera zurück in die Eifel. Und Baumeister bekommt Besuch von seiner Tochter. Diese kleinen Geschichten in der Hauptgeschichte sorgen für einen familiären Decke, in die sich der Leser allzu gerne einhüllt. Immer wieder fein herausgearbeitet, das Leben eines Alkoholikers nach dem Alkohol. Auch dafür eine Bestnote.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
... 2 Jahre nach dem Erscheinen des letzten Eifelkrimis kann man nun Jacques Berndorf beglückwünschen zu einer gelungen, aber grausamenen Geschichte, die sich einer einfachen, aber flüssigen Sprache bedient und deren Thematik gut recherchiert ist.
Ein Krimi für kalte Herbstabende nicht nur in der Eifel, ein schwer verdauliches Thema, das uns alle berührt, spannend bis zum Schluss, gekoppelt mit Berndorfs süffisantem Ton, der sowohl mit der Geschichte selbst wie auch in der Kommentierung aktueller politischer und globaler Ereignisse seine persönliche Gesellschaftskritik offenbart.
Fazit: lesenswert, spannend und unterhaltend! Man mag's, wie meistens, erst aus der Hand legen, wenn man fertig ist!! Berndorf steigert sich von Werk zu Werk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eifel-Stimmung á la Berndorf 25. Oktober 2004
Format:Taschenbuch
Wunderbar. Es wurde Zeit, hat sich Berndorf doch in den letzten Jahren auch anderen hervorragenden Projekten gewidmet (Mords-Eifel, Raffkes). Aber endlich ist wieder ein Eifel-Krimi erschienden, der Journalist Baumeister wieder in melancholischer Manier durch die Eifel trägt.
Besonders schön: ein Krimi, der in deutschen Landen spielt und dadurch besonders nachvollziehbar wird. Ein Berndorf steht, wie ich finde, seinen zumeist US-Amerikanischen Kollegen in nichts nach, im Gegenteil, keine schlechte Übersetzung hemmt das Lesevergnügen.
Keine Details, nur so viel sei verraten: Es endet nicht so, wie es enden muss. Oder wie der Leser denkt. Oder doch? Auf jeden Fall in meinen Augen der Krimi-Tipp für den Herbst 2004 schlechthin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste der Eifelreihe 10. Mai 2005
Format:Taschenbuch
Ich mag bei den Eifelkrimis vorallem die typische Atmospäre und den witzigen Schreibstil, das Drumherum um das Landleben, den eigenbrötlerischen Siggi mit seinen vielen Haustieren, die Beschreibungen der verschrobenen Eifelbewohner. Die Spannung ist dabei gar nicht der Hauptpunkt. Aber bei Eifelträume, muss ich sagen, ist auch der Fall mit seinen ganzen Ermittlung sehr mitreißend, so dass ich das Buch relativ schnell weggelesen habe. Meiner Meinung nach der das beste Buch der Eifelkrimis. Aktuelles Thema, gut rübergebracht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen eifel-träume
Würde ich wieder kaufen.
Ich finde es Bescheuert jedes Mal eine bestimmte anzahl an Wörtern schreiben zu müssen.
Der Artikel ist gut.
Vor 1 Monat von Elke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Krimi macht süchtig
Der erfahrene Journalist Michael Preute muss sich nicht mehr beweisen. Er präsentiert mit "Eifel-Träume" wieder einen Krimi, der süchtig macht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Thomas Neumaier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Siggi-Baumeister-Krimi-Fan
Sehr empfehlenswert für alle Eifel-Krimi-Leser mit spannenden, fesselnden und schlüssigen Handlungen über das gesamte Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Uschi aus Büchlberg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Total spannend, sejr schöner Roman. Mein Schwiegersohn war total begeistert von der Geschichte und hat sich als Eifel-Krimi-Fan sehr gefreut.
Vor 10 Monaten von B. Bongartz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eifel-Träume
Für Eifel-Träume gilt genau das, was auch für die anderen Eifel-Krimis gilt..... Nur gut..... Fesselnd, entspannend, immer ist man mittendrin..... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von anne czaikowski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer wieder gerne Eifel-Krimis
Leider bezieht sich mein Wissen nur auf die Erzählungen meiner Freundin, für die ich mehrere Bücher bestellt habe. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Jost u. Michaela Schön veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Besser, aber noch nicht gut.
Kann man lesen, muß man aber nicht. Aber spannend ist dieser Eifel-Krimi schon. Nur das Thema war hier etwas kantig bearbeitet.
Vor 13 Monaten von Pushing veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bis jetzt der beste Eifelkrimi
Ich lese die Eifelkrimis um den Journalisten Siggi Baumeister immer mal wieder und in chronologischer Reihenfolge. Eifel-Träume war bis jetzt der Beste. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Lakewood veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut gemacht
Gleich nach Eifer-Liebe gelesen. Sehr spannend. Was allerdings Dr. Bennecke hier zu suchen hatte... Vielleicht ein Freundesbeweis. Wäre auch komplett ohne gegangen.
Vor 16 Monaten von Bonacieux veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eifel-Träume
genau so interessant wie die anderen Eifel-Krimis, lesenswert - man kann nicht aufhören, bis das Buch zu Ende ist und dann denkt man "schade"
Vor 19 Monaten von Maria Wiese veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar