Von Ehefrauen und Ehrenmännern: Biografische und polemisc... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Von Ehefrauen und Ehrenm&... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leicht beschädigt: Umschlag/Verpackung hat leichte Mängel. Als Mängelexemplar gekennzeichnet. Versand in sicherer Verpackung in der Regel am nächsten Werktag per DHL/Deutsche Post. Sie erhalten eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in unserem Mitgliedsprofil.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,21 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von Ehefrauen und Ehrenmännern, Band 85 der Gesammelten Werke Gebundene Ausgabe – 1. August 2004

4 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 15,80
72 neu ab EUR 19,90 5 gebraucht ab EUR 15,80

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Von Ehefrauen und Ehrenmännern, Band 85 der Gesammelten Werke + Meine dankbaren Leser, Band 86 der Gesammelten Werke + Das Buch der Liebe, Band 87 der Gesammelten Werke
Preis für alle drei: EUR 59,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Karl-May-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. August 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3780200856
  • ISBN-13: 978-3780200853
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 3 x 17,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 202.471 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wer kennt ihn nicht, den großen Indianerfreund Deutschlands, den geistigen Vater von "Winnetou" und "Old Shatterhand"? Generationen von Kindern und Jugendlichen schmökerten sich nächtens durch die zahlreichen Abenteuerromane von Karl May. Viele seiner Geschichten wurden verfilmt, vor allem in den 60er-Jahren mit Pierre Brice in der Rolle des stolzen Häuptlings. Karl May wurde 1842 in Ernstthal geboren und hatte es zunächst schwer: Als Baby erblindete er, erst Jahre später konnte er geheilt werden. Später verbrachte der Sachse wegen diverser Betrügereien und Diebstähle mehrere Jahre im Gefängnis, bevor ihm schließlich der Durchbruch als Autor gelang. Literarisch unumstritten ist sein umfangreiches Werk bis heute nicht, geliebt wird es aber nach wie vor. Karl May starb 1912 in Radebeul.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Mays Werke wurden in mehr als 40 Kultursprachen übersetzt. Allein in Deutschland sind von seinen Büchern bis jetzt rund 100 Millionen Bände gedruckt worden, und seit vielen Jahrzehnten haben sie auch im In- und Ausland Bühnen und Freilichtbühnen, Leinwand und Bildschirm erobert. Die erfolgreichsten Bücher der Gesammelten Werke sind die drei Winnetou-Bände (7-9), dicht gefolgt von Der Schatz im Silbersee (36) und der berühmten Orientreihe (1-6).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von makie19 VINE-PRODUKTTESTER am 20. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sicher war "Frau Pollmer, eine psychologische Studie" von May selbst nicht für die Öffentlichkeit, sondern zunächst als "Hintergrundmaterial" für den Untersuchungsrichter Dr. Larass bestimmt - im Abstand von über hundert Jahren spielt das aber keine Rolle mehr. Was der Autor damit über sich selbst preisgab ist äußert aufschlussreich. Es ist ihm sicher sehr schwer gefallen, derart offen über seine Gefühle und seine Sexualität zu schreiben. Als Ergänzung zu seiner Selbstbiographie "Mein Leben und Streben", die vieles verschleiert, ist 'die Studie' von größter Bedeutung. Manche Passagen erreichen Strindberg'schen Rang, wie Hans Wollschläger treffend in seiner Karl-May-Biographie schrieb. Dass der Hass das Bild seiner ersten Frau Emma verzerrte, ist offensichtlich. Jedenfalls begegnet dem Leser hier ein anderer Karl May als der, der die Indianer- und Orientgeschichten schrieb.

Interessant sind auch die anderen Schriften des Bandes, offene Briefe und ähnliches, in denen sich May mit seinen publizistischen Gegnern auseinandersetzt. Mag manches zeitbedingt sein und mit Recht der Vergessenheit anheim fallen, so zeigen sie dennoch zu welch polemischer Stärke der in die Enge getriebene Autor fähig war, aber auch wie ungeschickt sich der zutiefst Verletzte manchmal gegen die gehässigen, ja überaus bösartigen Angriffe zu wehren versuchte.

Alle Texte werden einführend von Kennern der Materie kommentiert. Weitere autobiographische Schriften sind im Sammelband "Am Marterpfahl: Karl Mays Leidensweg" abgedruckt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kurt Altherr am 23. November 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wesentlicher Bestandteil dieses Buches ist die 1907 von Karl May verfasste Untersuchung "Emma Pollmer, eine psychologische Studie", die zu keiner Zeit von May für die Öffentlichkeit bestimmt war und nach dessen Willen, nur einem ernsthaften Biografen zur Verfügung stehen sollte.
Dennoch wurde die Studie schon 1982 und jetzt in Band 85 "Von Ehefrauen und Ehrenmännern" veröffentlicht, der Wunsch Mays nicht respektiert.
Die Studie Karl Mays, fern jeder realen Einschätzung der tatsächlichen Persönlichkeit Emma Pollmers, der 1. Ehefrau Mays, zeigt den Autor, wie ein bekannter Karl-May-Kenner einmal schrieb, völlig "neben der Spur".
Das macht letztlich den Reiz dieser Lektüre aus, die aber zur Biografie von Mays 1. Ehefrau absolut nichts konstruktives beiträgt und eigentlich dem Ansehen ihres Autors, Karl May, eher schadet als dient.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Gollnick am 19. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Alles o.k. Warum soll ich so viel Sinnloses schreiben, wenn doch alles in bester Ordnung und schnell bei mi rangekommen ist?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vitzliputzli am 29. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Text steht zu jedem Karl May-Buch als Erläuterung drunter:

Über den Autor
Karl May (1842 - 1912) war das fünfte von 14 Kindern einer armen Weberfamilie aus Ernstthal/Sachsen. Vom Studium am Lehrerseminar wurde er zunächst ausgeschlossen, nachdem er Kerzenreste unterschlagen hatte. Später konnte er die Ausbildung fortsetzen, arbeitete nur 14 Tage in seinem Beruf, bevor er wieder des Diebstahls bezichtigt und von der Liste der Kandidaten gestrichen wurde. Wegen Diebstahls, Betrugs und Hochstapelei wurde er in den Jahren darauf immer wieder verhaftet und monatelang festgesetzt. Die Jahre zwischen 1840 und 1844 verbrachte er im Zuchthaus Waldheim. Erst viele Jahre nach dem Erscheinen des akribisch recherchierten Orientzyklus reiste Karl May tatsächlich in den Orient. Karl May war lange Zeit einer der meistgelesenen deutschen Schriftsteller. Er starb1912 in Radebeul

Demnach war Karl May 2 Jahre bevor er überhaupt geboren wurde im Gefängnis von 1840 - 1844 ?

Wahnsinn!!
Deadly Dust. Gesammelte Werke 88.: BD 88
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen