Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,00 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Edge - Perspectives On Drug Free Culture


Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 9,99 4 gebraucht ab EUR 8,54

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Edge - Perspectives On Drug Free Culture + Straight Edge: Subkultur, Ideologie, Lebensstil? Erweiterte Neuauflage + American Hardcore[NON-US FORMAT, PAL]
Preis für alle drei: EUR 44,68

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ian McKaye, Karl Buechner, Ray Cappo, Russ Rankin, Taylor Clements
  • Regisseur(e): Michael Kirchner, Marc Pierschel
  • Format: HiFi Sound, PAL, Widescreen
  • Sprache: Englisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Compassion Media (Broken Silence)
  • Erscheinungstermin: 6. August 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 162 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003XIO584
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.844 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

28 Jahre nachdem die Band Minor Threat das Lied 'Straight Edge' veröffentlichte, hat sich der gleichnamige Lebensstil zu einer weltweiten Gegenkultur entwickelt, die den Konsum von Alkohol, Tabak und allen anderen Arten von Drogen sowie Sex mit häufig wechselnden Geschlechtspartnern bewusst ablehnt. Entstanden ist Straight Edge Anfang der 1980er Jahre aus der Punk und Hardcore Bewegung in den Vereinigten Staaten. Die Motive für diesen radikalen Lebensstil reichen von negativen Erfahrungen mit Drogen und gesundheitliche Aspekten bis hin zu politischen Gründen. Der Dokumentarfilm EDGE - Perspectives on Drug Free Culture beschreibt die Subkultur von den frühen Wurzeln bis hin zum heutigen Tag. Ian MacKaye (Minor Threat/Fugazi), Karl Buechner (Earth Crisis) und Ray Cappo (Youth of Today/Shelter) berichten über Veränderungen innerhalb der Straight Edge-Szene und persönliche Erlebnisse. Darüber hinaus wurden 9 Personen, u.a. Russ Rankin (Good Riddance), Ross Haenfler, Pat Flynn (Have Heart), Kent MacClard (Ebullition Records), und Bull Gervasi (R.A.M.B.O.), in verschiedenen US-amerikanischen Städten bezüglich ihrer Erfahrungen und ihrem alltäglichen Umgang mit Straight Edge befragt. Das Ergebnis ist ein sehr differenziertes und facettenreiches Bild. Special Features Audiokommentar mit den Regisseuren Michael Kirchner & Marc Pierschel Geschnittene Szenen: Kurt Schroeder, Kelly Jameson, Sean Muttaqi, Billy French Ausführliche Interviews: Ian MacKaye, Ray Cappo, Ross Haenfler, Kent McClard Making of Premiere im Helen Mills Theatre in New York City Trailer Wendevover ohne FSK Logo 12-seitiges Booklet

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Al2theX am 20. September 2010
Format: DVD
"Edge" ist mit Abstand der interessanteste Dokumentarfilm, den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Der Zuschauer_die Zuschauerin bekommt hauptsächlich Interviews zu sehen, geordnet und ergänzt durch eine Art Mindmap, die sich im Laufe des Films vervollständigt. Der hohe Anteil an Interviews erweckt zuweilen den Eindruck, mensch befinde sich gerade in einem guten Gespräch mit spannenden Menschen. Zu den Gesprächspartnern_partnerinnen muss wohl nicht mehr viel gesagt werden, die Namen sprechen für sich.
Besonders die Tatsache, dass es keinen Off-Kommentar gibt, hat den Film für mich interessant gemacht, weil mensch so zum Nachdenken angeregt wird und nicht alles vorgekaut bekommt. Dennoch hängen die einzelnen Szenen nicht in der Luft, durch die Mindmap ist jederzeit ein roter Faden erkennbar.
Insgesamt ein überaus sehenswerter Film, sowohl für Menschen, die sich bisher wenig mit dem Thema Straight Edge auseinandergesetzt haben, als auch für Leute, die sich auskennen oder selber straight edge leben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von MountainKing am 29. Juli 2012
Format: DVD
Der Film wurde von 2 jungen Männern aus Deutschland gedreht. Die beiden Soziologie Studenten gingen voll DIY-mäßig an die Sache ran, sie sind in die USA geflogen und haben einfach mal gefilmt.

Das finde ich sehr symphathisch und das verdient sogar 5 Punkte!!

Der Film an sich ist ganz nett. Für Leute, die sich mit der Materie 'Straight Edge' und 'Hardcore' auskennen bietet er allerdings kaum neues.

Für Leute denen die 'Straight Edge' Bewegung kein Begriff ist, bestimmt sehr interessant. Denen sei gesagt, es handelt sich um eine Bewegung die aus der Punk (Hardcore) Szene in den USA entstanden ist, die jeglichen Konsum von Alkohol, Drogen etc. ablehnt.

Die Straight Edge Ideologie liegt mir immer noch sehr nahe und ich habe einen gewissen Respekt davor. Es ist mir allerdings doch zu dogmatisch.

Den Film kann man sich schon mal reinziehen, wobei "Kaufen" eine fast schon extreme Handlung darstellt *grins*
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juli am 12. April 2011
Format: DVD
Schöner grafischer Aufbau mit handgeschriebenen Übersichten und viele Interviews, allerdings kommen die musikalischen Parts zu kurz. Außerdem vermittelt diese Doku Leuten, die nichts mit Straight Edge am Hut haben ein eher einseitiges Bild, grade was das Thema Drogen betrifft. Interessant, aber ein bisschen enttäuscht war ich trotzdem.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Hengelbrock am 16. Januar 2011
Format: DVD
Den Münsteraner Filmemachern ist ein umfassendes Portrait über die Geschichte, die Philosophie und den aktuellen "Stand" der straight-edge-Bewegung gelungen, der dem Interessierten einen fundierten Einblick auf viele Facetten dieser kulturellen Bewegung liefert, von der rückblickenden, kritischen Betrachtung der Gründergeneration bis zu Mitgliedern der aktuellen edge-Szene in den USA. Der Film fasst nacheinander verschiedene Aspekte auf, im Sinne einer mindmap, und liefert dazu sorgfältig ausgewählte, unkommentierte Kommentare der verschiedenen befragten Personen. Einfach gut gemacht, mit wissenschaftlichem Anspruch plus gutem Unterhaltungswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kuga am 26. August 2010
Format: DVD
Leider ist diese Dokumentation trotz des spannenden Themas etwas sehr trocken geraten.

Im Prinzip werden hier unterschiedliche Stimmen von bekannten (u.a. Ian McCaye, Ray Cappo, der Typ von Ebullition sowie der nachwievor unfassbar unsympathische Karl Buechner von Earth Crisis) und unbekannten Straight Edge Anhängern unkommentiert aneinandergereiht. Dazwischen werden mittels eines handgezeichneten Diagramms die Zusammenhänge der einzelnen Szene-Bestandteile dargestellt und Textzeilen in einschlägigen Büchern markiert.
"Edge" wirkt so eher wie eine Dokumentation über das Erstellen einer Dokumentation und weniger wie ein Dokumentationsfilm über eine Jugendbewegung.

Klar, es sollte wohl keine Musik-Doku werden - da wäre man bei "American Hardcore" besser aufgehoben - aber ein bischen mehr Aufnahmen, gerade von den älteren Bands hätten schon Spaß gemacht. Es gibt zwar Ausschnitte von Live Performances von Minor Threat und YOT - die sind gefühlt aber 20 Sekunden lang. Allerdings ist das wohl Geschmackssache: meiner Freundin, die die Musik grauenhaft findet, sich für das Thema an sich aber interessiert, hat's gereicht...

Insgesamt noch sehenswert, auch wegen der Extras (extended Interviews mit Cappo & Co)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden