2 gebraucht ab EUR 16,49

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €8.39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eden


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 16,49

Faun-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Faun

Fotos

Abbildung von Faun

Videos

Artist Video

Biografie

FAUN „Luna“

„Wir sind ausgezogen, um das Wesen der Nacht zu erkunden. Sind viele Monate und durch vielerlei Länder gereist. Wir haben Ozeane überquert und sind weit in die Unterwelt hinabgestiegen, um das Geheimnis des Mondes zu begreifen und der Königin der Nacht, der Mondfrau, Auge in Auge gegenüberzustehen.“ (FAUN 2014)

Das Mysterium ... Lesen Sie mehr im Faun-Shop

Besuchen Sie den Faun-Shop bei Amazon.de
mit 5 Alben, 5 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (24. Juni 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Banshee Records (Alive)
  • ASIN: B004Z03BSO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.794 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Lvpercalia
2. Zeitgeist
3. Iduna
4. The Butterfly
5. Adam lay Ybounden
6. Hymn to Pan
7. Pearl
8. Oyneng Yar
9. Polska Fran Anderson
10. Alba
11. Ynis Avalach
12. Arcadia
13. The Market Song
14. Golden Apples

Produktbeschreibungen

Seit beinahe vier Jahren reift nun im Hause Faun ein neues Werk. Trotz des langen Produktionszeitraums ist -Eden- alles andere als eine bloße Veröffentlichung der gesammelten Lieder der letzten Jahre, sondern ein Konzeptalbum, das sich dem Garten Eden von verschiedenen kulturellen, musikalischen und mythologischen Perspektiven her zu nähern versucht. Die musikalische Reise beginnt im antiken Rom beim lustvollen Fest des Faunes Lupercus, führt vorbei an bretonischen Tänzen und altenglischen Wiegenliedern und durchstreift die Mythen zahlreicher Kulturen, um verschiedenste Blickwinkel auf den Garten Eden zu gewähren -einen Ort, der in den unterschiedlichsten Kulturen zu finden zu sein scheint.

Mit keltischen Harfen, irischen und arabischen Lauten, schwedischer Schlüsselfiedel, Drehleier, Dudelsack, Flöte, Perkussion und mit zum Teil mehrstimmigen Gesangssätzen lassen Faun die alten Texte lebendig werden. Es erklingen norwegische Runengedichte, Ovids lateinische Fasti und Zaubersprüche aus dem mittelalterlichen Finnland. Gedichte von Oskar Wilde werden ebenso vertont wie eigene deutschsprachige Texte. Faun gewähren auf -Eden- in den intensivsten Farben Einblick in eine zauberhafte Anderswelt.

Ein musikalischer Schwerpunkt liegt auf der keltischen und skandinavischen Folklore. Nordic und Celtic Folk treffen auf elektronische Klanglandschaften. Mehrstimmige Gesänge schweben über archaischen Beats. Harfe, Laute und Dudelsack lassen das Mittelalter erklingen, ohne jemals in brachialen Stereotypen oder Klischees zu versinken. -Eden- scheut keine Berührungen mit modernen Klängen und clubtauglichen Beats (-Zeitgeist-), besticht aber auf der anderen Seite durch musikalische Virtuosität und leise Momente, wie die Instrumentalstücke -The Butterfly- und -Polska Fran Andersson-. Mit großer Spiel- und Experimentierfreude erkunden Faun neues Terrain, lassen ihre Lieder, wie zum Beispiel -Hymn to Pan-, in einer Komposition für neun Marimbas enden und bringen die Verschmelzung von mittelalterlichen Instrumenten, treibenden Beats und beschwörenden Synthesizern zur Perfektion.

In den letzten neun Jahren haben sich Faun weltweit einen Namen erspielt und gelten als eines der führenden Ensembles für die Verbindung von mittelalterlichen Quellen mit zeitgemäßer Musik. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland (u.a. USA, Norwegen, Holland, Frankreich, Italien, Spanien) haben Faun einen genreübergreifenden Bekanntheitsgrad eingebracht. Auf diesen Reisen machten Faun Bekanntschaft mit vielen internationalen Künstlern und Musikern, wodurch eine rege Zusammenarbeit entstand. Als musikalische Gäste sind auf -Eden- unter anderem die Mediaeval Baebes aus England zu finden (Chor bei -Lupercalia-), Adam Hurst aus den USA (Cello bei -Alba-) und Mark Lewis (ein mit dem Emmy Award gekürter Storyteller ), der für den abschließenden Song (Golden Apples) ein Gedicht von -Rumi- spricht.

-Eden- wird in einem extra konzipierten Deluxe-Pack erscheinen, bestehend aus einem Schuber, einem Digipack und einem 70-seitigen Artbook /Booklet. Das 70-seitige Artbook enthält sämtliche Liedtexte in deutsch, englisch und den Originalsprachen der jeweiligen Songs, wie auch ausführliche Texte von Oliver S. Tyr zur Erklärung, Herkunft und den Hintergründen der einzelnen Lieder. Zusätzlich schmücken -Eden- die Illustrationen von zahlreichen bekannten Künstlern, wie beispielsweise Brian Froud (Autor des Bestsellers -Faeries- und conceptual artist für -Der dunkle Kristall-, -Labyrinth- uvm.), Kris Kuksi (USA), Julia Jeffreys (UK) und vielen anderen.

Mit 14 Titeln und über 70 Minuten Spielzeit ist -Eden- mit Abstand die umfangreichste Veröffentlichung von Faun.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Vogt am 4. Februar 2013
Format: Audio CD
Woran merkt man, dass es sich bei der Musik, die sich in diesem Album präsentiert, um eine wirklich hochwertige Produktion handelt? Worin geben sich die vier Jahre akribischer, unaufhörlich kritischer Auseinandersetzung mit der Materie zu erkennen, die Oliver kürzlich in einem Interview wie beiläufig erwähnt hat?

Eine große Stärke der Titel auf Eden ist: Die Komponisten lassen sich Zeit. Es geht nicht darum, in wenigen Takten auf den Punkt zu kommen. Die Musik entwickelt sich ungezwungen, aber dabei umso konsequenter aus wenigen Grundmotiven. Dieses Grundprinzip findet man in jedem einzelnen Titel genauso wie in der Makrostruktur: Lvpercalia und Zeitgeist stellen eine enorme Herausforderung an den Hörer dar, sie spannen ihn auf die Folter und seine Unruhe wird geschürt, um in Iduna jäh alle Zügel fahren zu lassen. Mit "The Butterfly" kommt die erste Erholungsphase, die elegant in das moderat bewegte Adam Lay Ybounden überleitet, das eine ungewöhnliche Mischung zwischen pulsierenden Gesangsteilen und lyrischen Instrumentalsequenzen wagt. Indem das Tempo allmählich wieder zunimmt, folgt auf die Exposition eine ausgedehntere Durchführung: Im hypnotisierenden "Hymn to Pan" treten die Gesangsstimmen wieder in ihre traditionelle, lyrische Rolle zurück, die Musik wird homogener und fließender. Aus der Hypnose erweckt Pearl sanft, das bestimmte Rhythmen mit betörendem Gesang verbindet. Diese Linie wird in Oyneng Yar erstmal fortgesetzt. Polska Fran Larsson bietet erstmals einen wirklichen Einschnitt. Es ist, als habe die Musik zum ersten Mal wirklich Luft geholt, um ganz neu anzusetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lionheart am 17. Dezember 2011
Format: Audio CD
Äußerst gelungen ist dieses Album von FAUN:

EDEN beinhaltet alle Elemente, die man sich von FAUN erwartet. Die Gruppe bleibt also ganz ihrem Stil treu! Der orientalische Einfluss ist in einigen Songs unverkennbar, aber auch keltisch/nordische Elemente sind wie immer vertreten. Diese unterschiedlichen Faktoren vereinen sich zu einem harmonischen Gesamtbild, in welchem sich wie so oft verschiedene Sprachen mischen und das Werk abrunden. Englisch dominiert hier zwar deutlich, dies wirkt sich aber in keinster Weise störend aus. Besonders die Titel "Iduna" und "Hymn to Pan" lassen das Heidenherz höher schlagen. Aber auch ein tiefsinniger Song wie "Zeitgeist" überzeugt auf der ganzen Linie.

Das Booklet ist wieder einmal ein Meisterwerk, das das Auge zu erfreuen vermag! Wer die Cd als mp3-Download erworben hat, der findet dieses auch im Net zum Ausdrucken. Einfach "Faun Booklet" googeln.

Meine volle Kaufempfehlung mit 5 Sternen für dieses zeitlose Meisterwerk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shirannon am 22. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album ist wirklich absolut gelungen. Selbst ich, der eigentlich kein eingefleischter FAUN Fan ist, bekomme die CD nur noch schwerlich aus dem Player. Wunderschöne Texte, traumhafte Melodien - was will man mehr. Genau das richtige zur Winterzeit. Das Booklet ist liebevoll gestaltet und sehr informativ. Oliver s. Tyr hat zu jedem Lied nicht nur den Text, sondern auch die Bedeutung und den Hintergrund der einzelnen Lieder geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine Reinberg am 26. Juni 2011
Format: Audio CD
Endlich ist das neue Faun-Album veröffentlicht, das einen mehrjährigen Entwicklungs- und Reifeprozess hinter sich hat. Und dies ist spürbar! Das Album ist ein Konzept-Album, das sich mit unterschiedlichen religiös-kulturellen Paradiesvorstellungen befasst; natürlich mit den biblischen, die immer wieder in den verschiedenen Liedtexten auftauchen, dann aber auch mit antik-römischen (Lupercalla), nordischen (Iduna, Arcadia), keltischen (Ynis Avalach) oder auch türkischen (Oyneng Yar). Die Faune singen wieder in den unterschiedlichsten Sprachen, was das Gesamtkonzept des Albums noch einmal unterstreicht: Latein, Deutsch, Englisch, Norwegisch, Finnisch, Türkisch, wobei das Englische auf diesem Album dominiert.
Kommen wir zum Musikalischen: Das Album überzeugt durch seine Vielfalt, sowohl durch die Sprachen als auch durch die musikalischen Arrangements! Ich glaube, Faun haben noch nie so viele unterschiedliche Instrumente verwendet (jedenfalls kommt es mir so vor), und diese werden perfekt und virtuos kombiniert. Die Bandbreite der Vertonungen reicht von schnellen, starken Beats (Lupercalla, Iduna, Oyneng Yar, Arcadia) zu traditionell folkigen(The Buttelfly, Adam Lay Ybounden, Polska Fran Larsson, Ynis Avalach) bis hin zu eher meditativen Stücken (Zeitgeist, Hymn to Pan, Alba, Golden Apples). Viele Gesangsparts haben absoluten Ohrwurmcharakter, jedes Lied zieht mich auf seine eigene Art und Weise in den Bann und schickt mich auf eine Reise ...
Besonders beeindruckend finde ich wieder einmal Rüdigers Trommelkunst sowie Fionas Können an den Flöten. Und der Gesang von Oliver und den beiden Damen ist sowieso unerreicht!! Genial ist auch wieder der Einsatz computergenerierter Beats, der mir im letzten Album doch etwas gefehlt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silvermondfee am 30. Januar 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Das folgende Album ist das erste dieser Art, das ich gekauft habe und somit auch das erste, das ich von Faun erstanden habe. Ich kannte die Gruppe vorher nicht, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin begeistert! Der ausgewogene Mix zwischen Gesang und Instrumental (wobei ich eher Fan von Instrumental bin) ist perfect, die Polska eines der schönsten Lieder die ich kenne. Kann dieses Album wirklich allen, die Mittelalter Musik mögen, weiterempfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen