Ed Wood 1994 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(56)
LOVEFiLM DVD Verleih

Der eher untalentierte Filmemacher Edward D. Wood Jr. ist von seiner Arbeit geradezu besessen. Sein größter Wunsch ist es, einen Film der Qualität seines Vorbilds Orson Welles zu realisieren. Ständigen Budgetsorgen macht der Filmemacher durch Improvisationen und forschen Dilettantismus wett. So gelingt es Wood, der auch schon mal Frauenkleider trägt, den alternden Horrorfilmstar Bela Lugosi als Darsteller zu gewinnen. Seinen Filmen aber bleibt weiterhin nur der Lacherfolg gewiß.

Darsteller:
Johnny Depp, Martin Landau
Verfügbar als:
DVD

Ed Wood

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 1 Minute
Darsteller Johnny Depp, Martin Landau, Sarah Jessica Parker, Patricia Arquette, Jeffrey Jones, Bill Murray
Regisseur Tim Burton
Genres International
Studio Walt Disney Studios
Veröffentlichungsdatum Derzeit nicht verfügbar
Sprache Deutsch, Englisch, Italienisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jimmy Hoyd auf 19. Februar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich will es kurz machen: Das Bild ist ganz okay geworden, obwohl ich im Direkt-Vergleich mit der DVD das Blu-Ray-Bild doch einen Tick zu dunkel geraten finde bzw. mit dem Kontrast- oder Schwarzwert etwas zu stark "gearbeitet" wurde, in der Form, dass in dunkleren Szenen beispielsweise die Haare von Johnny Depp teilweise im Schwarz "absaufen", während auf der DVD z.T. hier mehr Struktur zu erkennen ist (man erkennt noch die Kammlinien). Auf 47" LG-LCD und gutem Sony-Player mit ganz gutem Upscaler macht die DVD einen beinahe ebenso guten Eindrucken (das war auf meinem alten Blu-Ray-Player von Sony allerdings etwas anders). Via Beamer sollte die Blu-Ray dann sicher noch deutlicher punkten. Neben etwas mehr Schärfe hat man auf der Blu-Ray allerdings nun auch etwas mehr Korn, was aber nie stört.
Leider leider hat Touchstone sich aber einen größeren Faux-pas beim Ton erlaubt! Hier ist der deutsche Ton lediglich in 2.0 vorhanden, während dieser auf der DVD noch in 5.1.vorlag!! Klingt für meinen Geschmack auch ein wenig zu dünn, da gefiel mir der naturgemäß etwas bassigere DVD-5.1.-Ton deutlich besser. Französisch in 5.1. klang wieder gut und bassig, der englische DTS-HD-5.1. wiederum etwas "dünner" wie ich fand...
Bei den Extras wurde hier leider ebenfalls wieder geschlampt: im Gegensatz zu der DVD fehlen bei allen Extras die deutschen Untertitel (lediglich für den Hauptfilm vorhanden in deutsch, englisch, französisch, spanisch, portugiesisch) - stattdessen dürfen sich alle Engländer, Franzosen, Spanier und Portugiesen und alle diejenigen, die deren Sprachen gerne lesen über Untertitel bei den Extras freuen. Auch das Audiokommentar ist nun im Gegensatz zur DVD NICHT deutsch untertitelt (dafür in englisch).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Knöbl auf 13. Mai 2003
Format: DVD
tim burtons eigenwillige und bewegende liebeserklärung an das hollywood-kino ... und das burton ein grosser fan (und kenner) der B-movies ist, beweist er nicht nur durch diesen film.
es ist die geschichte von grossen träumen und hoffnungen - der glaube an sich selbst - allen widerständen zum trotz. und obwohl die reale geschichte ed woods durchaus stoff für eine der in holywood so beliebten rise-and-fall dramen geboten hätte, beendet burton seinen film nach der fertigstellung des meisterwerkes(?) "plan 9 from outer space" - also am gipfel der karrriere von ed wood (wenn man das so sagen kann ...).
ganz besonders beeindruckend ist die leistung von martin landau als bela lugosi. landau spielt diese rolle mit sehr viel einfühlungsvermögen und liebe. ... und was üble filmchen mit raumschiffen auf nylonfäden betrifft, hat landau ja auch so seine eigenen erfahrungen, war er doch der star der legendär schlechten fernsehserie "mondbasis alpha". und irgendwie spürt man, dass landau seine rolle sehr ernst nimmt - ja, dass er eigentlich ganz genau weiss, was er da spielt - und so wirkt seine darstellung authentisch und sehr berührend.
ed wood ist sicherlich kein film, der allen gefallen kann - aber wer, wie ich, in seiner jugend viele, viele trash-movies mit grosser leidenschaft für das kino gesehen hat, wird diesen film mit sicherheit lieben. schliesslich lernt man nirgendwo sonst mehr über die kunst des filmemachens als bei b-movies: an all den beispielen, wo das unterfangen, einen guten film zu machen, gründlich daneben gegangen ist. man lernt erst den respekt für wirklich gute filme, wenn man weiss, wie leicht es ist, dass ernst gemeinte szenen nichts als gelächter im publikum erzeugen ...
tim burton hat diese filme mit sicherheit gründlich studiert - und mit ed wood einen ganz hervorragenden kinofilm gedreht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Rommes auf 29. Januar 2006
Format: DVD
Ed Wood gilt als der schlechteste Regisseur aller Zeiten und besitzt als solcher heute, fast 30 Jahre nach seinem Tod, eine riesige Fangemeinde. Um diesem Mann wohlverdientes (?) Tribut zu zollen, machte Tim Burton diesen genialen Film, der nicht nur aufgrund der Tatsache, dass er, wie Woods Filme, in Schwarzweiß gedreht wurde, sondern auch durch Burtons enorme Liebe zum Detail und die teilweise genialen Darstellerleistungen besticht. Insbesondere Martin Landau, der zurecht den Oscar bekam, brilliert in seiner Darstellung des alternden und sich eigentlich schon am Ende seiner Karriere und Gesundheit befindenden Bela Lugosi, während Johnny Depp das Regie-Untalent Wood zwar auch exzellent, aber zuweilen etwas übertrieben kindlichnaiv-enthusiastisch darstellt. Burton hat zwar einige Details aus Lugosis und Woods Leben beiseite gelassen (u.a. war Lugosi zu der Zeit, als er Wood kennenlernte, noch verheiratet; im Film hingegen hat ihn seine Frau verlassen, wohl weil ihr Charakter als störend für den Film und die Handlung angesehen wurde), aber diese fallen nicht wesentlich ins Gewicht. Jetzt weiß man endlich auch, wie solche Perlen wie « Plan 9 From Outer Space » (der schlechteste Film aller Zeiten?) zustande kamen, da Burton hier nicht nur auf die Entstehungsgeschichte und die Umstände eingegangen ist, sondern gleich ganze Szenen der Originale von seinen Darstellern hat nachspielen lassen.
Herausgekommen ist am Ende eine liebevolle, skurrilkomische und geniale Hommage an einen Mann, der fast sein ganzes Leben (über seine Porno-Karriere breiten wir mal gnädigerweise das Mäntelchen des Schweigens...) erfolglos, aber mit ungebrochener Begeisterung damit verbracht hat, seine Visionen zu verwirklichen, wofür er, so untalentiert er auch war, Respekt verdient. MUSS man gesehen haben, ohne wenn und aber!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen