Ed King (Gesellschaftsromane) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 22,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ed King (Gesellschaftsrom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Ed King (Gesellschaftsromane) Gebundene Ausgabe – 6. März 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 11,90 EUR 1,75
78 neu ab EUR 11,90 22 gebraucht ab EUR 1,75

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ed King (Gesellschaftsromane) + Der Andere: Roman (Literatur-Literatur)
Preis für beide: EUR 45,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH (6. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345540362X
  • ISBN-13: 978-3455403626
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 404.923 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Virtuos treibt Guterson die Story voran und zeichnet ein Sittenbild der USA von den 60er Jahren bis heute. Schonungslos erzählt er von Lügen und zerstörerischer Leidenschaft in einem Zeitalter voller Geld, Gier und Drogen. Empfehlenswert!« (Aachener Zeitung, 09.06.2012)

»Ein postmodernes Stück spannende Unterhaltungsliteratur.« (Deutschlandradio Kultur, 15.08.2012)

»Die überaus unterhaltsame komische Tragödie nimmt ihren Lauf durch die amerikanische Geschichte. Lesenswert.« (Hamburger Morgenpost, 22.03.2012)

»Sein neuer Roman, 'Ed King', schockiert all jene, die auch in der Literatur an Wahrscheinlichkeiten glauben. Wie wahrscheinlich ist es, dass Guterson einen schicksalsatten Plot entwirft, der John Irving alle Ehre machen würde, und so schnörkellos wie Philipp Roth erzählt? Dass er also urplötzlich zu einem uramerikanischen Erzähler wird?« (Britta Heidemann WAZ, 07.04.2012)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Guterson lebt mit seiner Frau und seinen Kindern auf Bainbridge Island im Puget Sound westlich von Seattle. Sein erster Roman »Schnee, der auf Zedern fällt«, für den er den Pen/Faulkner Award erhielt, machte ihn weltberühmt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom Ripley am 18. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Es sei vorneweg gesagt: Dieses Buch ist ein kleines erzählerisches Juwel. Es ist mitreissend. Es zeigt Menschen auf dem Höhepunkt Ihrer Gefühle, kraftstrotzend und selbstsicher - und es zeigt sie am Ende ihrer Kräfte, vor dem Mülleimer ihres Lebens. Dieses Buch unterhält, fasziniert und stösst ab und ritzt die Grenze zum widerlichen Schundroman so gekonnt und selbstverständlich, dass einem die Spucke wegbleibt.

Was zeichnet ein gutes Buch aus? Der Plot? Die Charakteren? Die Originalität der Geschichte? Die Sprache und der Stil? Ich denke, gute Bücher bieten oft von allem etwas. Manchmal ist es aber auch so, dass irgendwo Abstriche gemacht werden müssen und der Rest ist immer noch derart gut und überzeugend, dass man darüber hinwegsehen kann. Bei David Gutersons neuem Roman verhält es sich genau so. Die Idee und die Verstrickungen des Romans können es nicht sein, die einem in Begeisterung versetzen, denn dieser Plot ist, streng genommen, abgekupfert. Abgekupfert aus dem antiken Drama "König Ödipus" von Sophokles.

Zur Handlung: 1962 schwängert der 35jährige Versicherungsmathematiker Walter Cousins das vermeintlich 18jährige englische Au-pair-Mädchen Diane Borroughs, welches er während der Abwesenheit seiner Frau in einer pschiatrischen Kinik zur Betreuung der beiden kleinen Kinder angestellt hat. Diane hat bei der Einreise in die USA ihre Papiere gefälscht und ist in der Tat erst 15 Jahre alt - eine Tatsache, die dem willensschwachen Walter zum Zeitpunkt des sexuellen Abenteuers erst noch bekannt ist. Das Kind wird nach der Geburt von der Mutter ausgesetzt und schliesslich von einem kinderlosen Ehepaar aus der höheren Bildungsschicht adoptiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Die alten Götter sind tot, keiner glaubt mehr an sie. Was liegt also näher, als die Geschichte des Ödipus, will man sie wieder einmal neu erzählen, in die Welt der Hochtechnologie zu verlegen, in jenen neuen Kosmos, der in weite Bereiche unseres Lebens hineinragt und in dem das allgegenwärtige Internet mit seinen Suchmaschinen, besonders der einen, nicht mehr wegzudenken ist? Ed King ist einer der schwerreichen Jünger dieser Welt, die er, mathematisch hochbegabt und mit vitalem Durchsetzungsvermögen ausgestattet, mitgestaltet hat. Anklänge an real existierende oder verstorbene Computer- und Netzgiganten sind sicher kein Zufall.

Pythia heißt hier die weltweit größte Suchmaschine, die den 1963 geborenen Edward King zu einem der reichsten Männer der Welt gemacht hat. Und wie die Priesterinnen des Orakels von Delphi, hat Pythia an sich ebenfalls keine Machtposition; sie hat zu gehorchen, Fakten in atemberaubender Geschwindigkeit abzugleichen und Ergebnisse in Windeseile zu präsentieren. Sie hat vielen zu dienen und an erster Stelle ihrem ungeduldigen Herrn. Interpretiert werden müssen diese Ergebnisse allerdings immer noch. Schlüsse zu ziehen und neue Befehle zu erteilen ist nach wie vor Sache von Menschen. Ed King ist darin ein Meister. Doch die gewonnenen Erkenntnisse müssen in manchen Fällen vor allem emotional bewältigt werden und können sich als verhängnisvoll erweisen. Auch King bleibt diese Konsequenz nicht erspart, als er ein letztes Mal eindrucksvoll beweist, wie direkt und rücksichtslos er ein Ziel anzusteuern versteht. Am Ende kann er seinem Schicksal nicht entkommen und Naturgesetze gelten auch für ihn, denn er ist ein Mensch und daher sterblich...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doris Küstner am 17. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
"1962 beging Walter Cousins den größten Fehler seines Lebens: Er schlief einen Monat lang mit dem Au-pair."

So fängt er an, der neue Roman von David Guterson und man ahnt, dass hierbei nichts Gutes herauskommen kann.
Diane wird schwanger!
Dabei darf man ihr unterstellen, daß sie trotz ihrer 15 Jahre sehr kompetent vorgegangen ist um schließlich in Walters Schlafzimmer zu landen. Und Walter? Nun, seine Frau liegt im Krankenhaus und seine moralischen Bedenken fegt er ganz schnell zur Seite.
Als Walters Frau Lydia aus der Klinik entlassen wird (das war der Grund für Dianes Einstellung im Hause Cousins) sind sich die Eheleute einig, daß das Au-pair-Mädchen nicht länger gebraucht wird.

Kurze Zeit später erhält Walter einen Anruf in dem Diane ihm von der Schwangerschaft erzählt.
Eine Abtreibung kommt für sie nicht in Frage, allerdings hat sie nichts dagegen einzuwenden das Kind direkt nach der Geburt zur Adoption freizugeben.

Aber dazu wird es nicht kommen....

und mehr werde ich auch nicht verraten, die Geschichte entwickelt ab hier eine ganz eigene Dynamik!

Fazit:
Einem Schriftsteller der sein Handwerk vielleicht nicht so gut versteht, könnte man Unglaubwürdigkeit oder auch eine haarsträubende Konstruktion vorwerfen.
Sprachlich auf hohem Niveau und mit gut dosierter Ironie hat es David Guterson geschafft, daß dieses Buch für mich zum absoluten page-turner wurde.
In der heikelsten Phase des Buches läßt er den Leser nicht alleine, sondern spricht ihn direkt an und wechselt somit die Perspektive. Das fand ich ganz großartig und nebenbei bemerkt war Diane für mich die Hauptperson dieses faszinierenden Romans.
Eines meiner highlights in diesem Jahr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden