Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,40
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot


Preis: EUR 21,40 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 14,99 15 gebraucht ab EUR 0,38

Amazon Instant Video

Eclipse - Biss zum Abendrot sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot + New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde (Fan Edition) [2 DVDs] + Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen (Fan Edition) [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 38,38

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Eurovideo
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (470 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004FDQC6Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.977 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Seattle wird von einer Reihe brutaler Morde überfallen, und Bella schwebt in Lebensgefahr. Victoria, ein blutrünstiger Vampir, treibt ihr Unwesen, und ihre Spuren führen direkt zu Bella. Damit aber nicht genug: Wieder gibt es Konflikte zwischen den Vampiren um Edward und den Werwölfen um Jacob. Bellas Freundschaft zu beiden stürzt nicht nur sie, sondern auch Edward und Jacob in eine tiefe Krise. Es scheint, als müsse sie sich für immer zwischen ihrer Liebe zu einem Vampir und ihrer tiefen Freundschaft zu einem Werwolf entscheiden. Denn beides erscheint unvereinbar, bis es zur Begegnung mit Victoria kommt, die an Edward Rache nehmen will und mit einer ganzen Armee neugeborener Vampire auftaucht, um Bella zu töten. Die Entscheidung wird fallen, bis zum Abendrot...

Movieman.de

Mit dem dritten Teil der TWILIGHT SAGA wird man wohl auch nicht jene überzeugen können, die sich bei den beiden ersten Filmen schon mit Grausen abgewandt haben. Denn in diesem dritten Teil gibt es praktisch nur mehr vom Altbekannten, wenn man davon absieht, dass Bellas Wunsch, zum Vampir zu werden, hier stärker herausgearbeitet wird. Einzig wirklich neu ist, dass sich Werwölfe und Vampire hier zusammentun, um gegen einen gemeinsamen Feind ins Feld zu ziehen. Das gipfelt in einer leider etwas kurz geratenen, aber dafür sehr dynamischen Action-Sequenz, bei der man noch am Ehesten die Handschrift von Regisseur David Slade erkennt. Fans werden sich darüber freuen, dass die Nebenfiguren wie Jasper oder Rosalie hier auch einzelne Szenen bekommen, in denen sie glänzen dürfen. Die Verteilung von Material ist hier definitiv etwas ausgeglichener vonstatten gegangen. Für die Herzschmerz-Fraktion gibt es natürlich auch wieder Szenen zum Schmachten und Mitbangen, ist Bella doch nach wie vor zwischen Edward und Jacob hin und her gerissen. Das driftet teilweise etwas arg in den Kitsch ab, ist aber auch für Testosteron-Zuschauer noch halbwegs goutierbar. Das Ende schließt den Handlungsstrang um den Rachedurst von Victoria ab, hat ein tragisches Moment, bietet die Volturi und deutet darauf hin, das mit ihnen im nächsten Film noch einige Probleme kommen werden. Fazit: Eher etwas für romantisch veranlagte Vampir-Fans, in sich jedoch stimmig und eine ordentliche, die offenen Handlungsstränge gut fortführende Weiterentwicklung der Geschichte.

Moviemans Kommentar zur DVD: Zum Test wurde eine Vorabversion verwendet, die eigens angefertigt wurde. Da die nachfolgend beschriebenen Eindrücke möglicherweise auf eine absichtliche Datenreduktion zurückzuführen sind, ist dieser Text bis zur Prüfung an einer finalen Disc als vorläufig zu betrachten. Kleidung und Natureindrücke wie Wälder sind kraftvoll gesättigt und leuchten stark. Für dieses Genre ist dies stilistisch vollkommen in Ordnung, aber absolut gesehen übertrieben. Gesichter auch in Closeups sind deutlich weich und zeigen kaum feine Strukturen wie Poren oder Bartstoppeln. Bei 08.42 sind die Ziegelsteine der Schule zwar einzeln erkennbar, aber man sieht ebenso das deutliche Blockruckeln auf dem Bildschirm. Dies führt zu einer subjektiv geringeren Schärfe und zu einem unruhigen Bildeindruck. Der Kontrastumfang gibt sich auch nicht eben detailfreudig. In Waldszenen (15.16), die ohnehin schon auf bleierne Töne farbreduziert wurden, ist nahezu keine Tiefendarstellung erkennbar. Alles wirkt flächig und zweidimensional. Schwarzwerte werden auch nicht sonderlich tief wiedergegeben, sondern sind ein tiefes Grau. Der deutsche und der englische Ton klingt sehr dynamisch wenn es "zur Sache" geht. Das Grollen der Bestien (16.00..) ist abgrundtief und sehr bedrohlich. Auch verwöhnt der Soundtrack mit einer Vielzahl atmosphärischer Effekte, die einen profunden Raumeindruck ins heimische Wohnzimmer zaubert. Auf der Filmdisc sind gleich 2 Audiokommentare enthalten: Einen recht unterhaltsamen von den Hauptdarstellern Kristen Stewart und Robert Pattinson, sowie auf einer zweiten Tonspur die Autorin Stephenie Meyer und Produzent Wyck Godfrey. Beide Kommentare sind komplett deutsch untertitelbar. Eine nette Idee ist die Direktansteuerung der "Lieblingsszenen" sortiert nach Darsteller oder Szene. Dann gibt es noch ein 6-teiliges Making of in Spielfilmlänge. Auch hier scheint eine Datenreduktion stattgefunden zu haben, denn das gesamte Making of ist von starker Klötzchenbildung durchsetzt. Ein weiteres Highlight sind die 2 entfernten Szenen (Leben oder Tod 2.16 und Was machst Du als nächstes? 01.00), beide mit einem optionalen Audiokommentar des Regisseurs. 6 weitere Szenen sind auf Disc 2 in einer erweiterten Fasung anzusehen, ebenfalls auf Wunsch mit einem Kommentar vom Regisseur David Slade. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

225 von 291 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mantoos am 19. Juli 2010
Format: Blu-ray
Dies ist meine allererste Rezension auf Amazon. Ich habe mich dazu mal durchgerungen, da mich die Bewertungen, die 3 Sterne oder tiefer sind, einfach nur ärgern.
Ich habe den Film nun schon vier mal gesehen, und bin immer noch hin und weg, und wüde ihn mir sofor wieder angucken. Natürlich kann ein Film NIE das Buch wiedergeben, das ist doch wohl einfach mal klar. Dennoch ist der Film eine phantastische Adaption und hält sich hervorragend an die Buchvorlage. Aufgrund von Spannung und Filmdynamik werden natürlich (aus meiner Sicht:) Kleinigkeiten abgeändert, hinzugetan oder weggelassen. Das tut dem Film meiner Meinung nach überhaupt keinen Schaden.
Ich mag die ersten beiden Teile auch sehr sehr gerne, Eclipse ist aber der Beste bisher. Ich freue mich auf zwei weitere Film von Breaking Dawn und hoffe nur, dass die Autorin sich doch noch durchringt "Midnight Sun" zu Ende zu bringen und zu veröffentlichen. Auf der Homepage von ihr ist ca. die Hälfte des Buches in Englisch vorhanden und spiegelt die Handlungen von Twilight-Biss zum Morgengrauen- wieder, ... diesmal aus der Sicht von Edward; einfach grandios! Achja, Frauen sind echt unglaublich im Kinosaal, und da sagt man Männer seien schlimm.

Tipp: Buch vorher lesen, es lohnt sich! Aber auch danach mit viel Spannung und Romantik auf jedem Fall zu empfehlen.
26 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 19. Juli 2010
Format: DVD
Eclipse reiht sich nahtlos in die Twilight Filme ein. Ich finde es schön das jeder Film auf Grund unterschiedlicher Regisseure seine eigene Interpretation hat aber auf der anderen Seite viel gemeinsam. Eclipse baut für mich die ideale Brücke zwischen den Filmen Twilight und New Moon. Die Farben sind wieder etwas mehr in Richtung Blautöne von Twilight und auch der Stil von Edward ist wieder lässiger wie bei Twilight. Andererseits sind die Schauplätze identisch zu New Moon und auch einige Einstellungen und Dialoge sind New Moon sehr ähnlich.

Besonders den Anfang finde ich in Eclipse gelungen. Einmal ganz anders fängt der Film nicht bei Bella an, wie die Bücher, sondern mit Riley in Seattle. Damit wurde auch die Brücke zwischen dem neuen Buch über Bree Tanner geschlagen. Ich finde es gut, dass der Film etwas aus diesem Buch übernimmt und somit das Entstehen der Newborns in Seattle beschreibt. Ich denke man kann dann viel besser den Konflikt und den Kampf nachvollziehen.

Die Schnitte sind zügig und im Fluss. Der Film ging wie New Moon über 2h aber ich hatte diesmal nicht das Gefühl das er sich hin zog. Bei New Moon hatte ich das stellenweise. Nun muss man fairer weise sagen, dass das Buch schon mehr Action und mehr Geschichte zu erzählen hat wie New Moon deshalb ist es wohl auch leichter die Spannung im Film aufrecht zu erhalten.

Besonders gelungene Szenen finde ich alle Szenen mit Bella und Charlie. Billy Burke war für mich schon in Twilight und New Moon der heimliche Star der Saga aber hier hat er sich noch mal übertroffen. Wirklich herrlich witzig und dabei so schön verschroben. Eine weitere schöne Szene ist die Rede von Jessica.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sebastian Hegger am 3. Oktober 2014
Format: Blu-ray
Ich habe den Film nun schon vier mal gesehen, und bin immer noch hin und weg, und wüde ihn mir sofor wieder angucken. Natürlich kann ein Film NIE das Buch wiedergeben, das ist doch wohl einfach mal klar. Dennoch ist der Film eine phantastische Adaption und hält sich hervorragend an die Buchvorlage. Aufgrund von Spannung und Filmdynamik werden natürlich (aus meiner Sicht:) Kleinigkeiten abgeändert, hinzugetan oder weggelassen. Das tut dem Film meiner Meinung nach überhaupt keinen Schaden.
Ich mag die ersten beiden Teile auch sehr sehr gerne, Eclipse ist aber der Beste bisher. Ich freue mich auf zwei weitere Film von Breaking Dawn und hoffe nur, dass die Autorin sich doch noch durchringt "Midnight Sun" zu Ende zu bringen und zu veröffentlichen. Auf der Homepage von ihr ist ca. die Hälfte des Buches in Englisch vorhanden und spiegelt die Handlungen von Twilight-Biss zum Morgengrauen- wieder, ... diesmal aus der Sicht von Edward; einfach grandios! Achja, Frauen sind echt unglaublich im Kinosaal, und da sagt man Männer seien schlimm.

Tipp: Buch vorher lesen, es lohnt sich! Aber auch danach mit viel Spannung und Romantik auf jedem Fall zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 11. Dezember 2010
Format: DVD
...so mancher sagt im Eis." Das muss man den Eclipse-Machern lassen: Wenn ein Film mit einem Robert Frost Zitat beginnt, das von der Erzählstimme Bellas(Kristen Stewart) vorgetragen wird, dann hat man einen Zuschauer wie mich schon fast auf seiner Seite.

Auch wenn ich zu den Menschen gehöre, die beim lesen(hier muss ich korrigieren: "Versuch zu lesen" trifft es besser) von Stephenie Meyers Twilight-Romanen in schöner Regelmäßigkeit verzweifele, weil mich diese Art von Story dann doch zu sehr an einen Julia-Roman erinnert als an große Schreibe. Als Filmstoff ist Meyers Plot da, jedenfalls meiner Meinung nach, zigfach besser geeignet. Wenn es auch hier und da überbordend schnulzig, schwülstig, schaurig wird und man sich fragt: Sind unsere Teenies wirklich so? Wenn Bella und Edward(Robert Pattinson) einerseits einen Dialog übers Knie brechen, der schon fast ein Fanal für das Motto: "Kein Sex vor der Ehe!" ist, aber Bella nichtsdestotrotz neben Edward auch noch dem schönen Jacob(Taylor Lautner)nachschmachtet, dann sind Logik und Authentizität Lichtjahre weit entfernt. Und doch: Gerade diese verspielte, märchenhafte Unglaubwürdigkeit ist es, die -Eclipse- zu einer guten Verfilmung macht. Einer Geschichte, die im mittlerweile in sich abgeschlossen Erzähluniversum der Twilight Saga ihren angestammten Platz einnimmt. Da vergessen dann auch Typen wie ich einer bin ihren sonst so wichtigen Anspruch und schauen einfach nur gebannt zu.

Die Erzählstimme Bellas bringt uns an den Start. Bella will Edward heiraten und zur Vampirin werden. Aber das finden weder Edward noch Jacob gut. Bella will den Schritt jedoch wagen. Aber bevor es soweit ist, muss die Cullen Familie ihre schwerste Prüfung überstehen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen