Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2014
.......warum so geniale Bands wie Vertical Horizon (oder z.B. auch Collective Soul) in Deutschland fast völlig unbekannt sind. Auch mir waren Vertical Horizon bis zu diesem Album völlig unbekannt und ich bin nur zufällig durch "Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch..." auf diese Band aufmerksam geworden....und das, obwohl diese Band schon über 20 Jahre geniale Musik produziert - man kann es nicht fassen. Es kommt selten vor, dass ich von einer mir unbekannten Band gleich mehrere Alben auf einmal kaufe - bei Vertical Horizon war das so.....(Die Alben "Go" und "Burning the Days sind ebenfalls erste Sahne.....)
"Echoes from the Underground" ist vom ersten bis zum letzten Titel ein geniales Album.....hervorzuheben wären hier eventuell die Songs "Song for someone" und "Half-Light"....auch "Frost". Songwriting, Gesang - hier stimmt einfach alles.
Wer Bands wie TRAVIS oder auch COLDPLAY mag, sollte unbedingt auch VERTICAL HORIZON kennen lernen....verdient hätte es diese Band auf alle Fälle.....
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Selten eine CD in den Ohren gehabt, bei der wirklich jeder Song reingepasst und sich ein stimmiges Bild ergeben hat! "Echoes from the Underground" schafft dieses Kunststück auf beeindruckende Weise und wird dadurch zu einem Stück Kunst. Musikalisch erinnern die Herren etwas an Live, Daughtry oder auch Sunrise Avenue, wirken dabei aber dennoch unverbraucht und absolut authentisch!

FAZIT: normalerweise bewege ich mich eher im Alternative Rock Genre, aber nach dem ersten Probehören dieses Albums hab ich mir den kleinen Exkurs in den Pop-Rock gegönnt und es noch nicht bereut. Melodisch, rockig, teils experimentel und eigentlich gar nicht kommerz-poppig :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
... in der Tat sind einige Titel etwas "fad". Ich persönlich bewundere das Durchhaltevermögen von VH. Die Musik ist im allgemeinen wieder sehr "harmonisch". Allerdings sind manche Titel in der Tat zu überlagert und auch zu lange. Weniger wäre hier mehr. Alles in allem aber trotzdem wieder eine gelungene Scheibe. Die Mischung der Titel ist hervorragend. Leider 1 Stern Abzug, da ich mir nach so vielen VH-Jahren etwas mehr erwartet hätte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Da es wohl ohne "Unterstützer" im Musikbusiness nicht mehr geht, wurden Fans (via Pledge) zur finanziellen Unterstützung gebeten. Diese Art ist ja schwer im Kommen, beim Film wird diese Art ja auch schon praktiziert, um gewisse Projekte zu realisieren (z.B.Stromberg, der Film :-)).
Habe an diesem Projekt nun auch teilgenommen, da ich Vertical Horizon schon immer toll fand. Vertical Horizon besteht ja hauptsächlich aus Matt Scannell, da er (fast) ausschliesslich alle Songs schreibt. Heute noch mehr als zur ersten Scheibe.
Diese Platte gefällt mir sehr gut. Drei Stücke fallen (für mich ab (You never let me down, Lovestruck, I free you), aber bei 11 Liedern ist das ein guter Schnitt. Es gibt so selten Alben, bei den wirklich alles stimmt...
Was mir bei VH immer zusagt, ist, dass die Melodien genau meinen Gehörgang finden. Einwandfreie Harmonieen. So Stücke wie "Song for Someone" oder "Frost" treffen bei mir den Nerv und werden durch die dritte Halbzeit zu großen Liedern. Dritte Halbzeit heisst, ohne die "Schlusssequenzen", wären das schöne "Liedchen", aber es würde was fehlen und das fehlt mir bei einigen Stücken im Vertical Horizon Kosmos. Schon immer. Es gibt einige Lieder bei denen noch ein Quäntchen fehlt bzw. herauszuholen wäre.
Dennoch gibt es von mir 5 Sterne, da ich genau diese Melodien von ihnen erwarte und Matts Stimme sehr angenehm ist. Für alles andere sind Dave Matthews Band, Van Halen, Bruce Hornsby oder Mark Tremonti da.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
Vertical horizon mag ich schon sehr: Die Melodien sind eingängig und trotzdem nicht gewöhlich, der Sound kraftvoll aber nicht brachial. Schöner Gesang ohne Allüren. Jedes Lied anders. Bei "Echoes from the Underground" habe ich davon kaum etwas gefunden. Das Album wirkt auf mich langweilig, nichtssagend. Schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2016
Einige Klasselieder aber auch einige etwas zu poppig.Einige Klasselieder aber auch einige etwas zu poppig. bla bla bla bla bla
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Ich bin wohl einer der wenigen (Deutschen), die die US-Band Vertical Horizon seit EVERYTHING YOU WANT auf der Liste der gern gehörten Rockbands führen. Auch GO von 2003 und URBAN HYMNS von 2009 waren gute Rock-CDs; nur das 2006er-Album fand ich nicht so prickelnd!
Die aktuelle Scheibe ECHOES FROM THE UNDERGROUND ist aber m.E. sicher das bisherige Meisterwerk, wobei die Uptempo-Songs wie z.B. Never Let Me Down (geschrieben von R. Marx) und Half Light gewissermaßen klassische VH-Nummern sind, die ähnlich auch schon auf den drei anderen erwähnten Alben zu finden waren. Die Knüller sind hier vielmehr die längeren ruhigeren Stücke: Consolation hat eine wunderbare Melodie mit ab der Mitte des Liedes im Hintergrund einsetzenden Oh-ooh-oh-Chor, der einem so schnell nicht mehr aus den Ohren geht. Lovestruck pluggert so vor sich hin und hat irgendetwas Magisches an sich: Wenn die sechs Minuten herum sind, möchte man unweigerlich REPEAT drücken. Frost ist wie Inside auf GO oder Welcome to the Bottom auf URBAN HYMNS die große Ballade, die sich nach und nach in Sachen Tempo und Lautstärke steigert.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Echoes from the Underground - VERTICAL HORIZON

Das Warten hat sich gelohnt. Nach Burning The Days hat Matt Scannell ein grandioses Album
produziert. Von Anfang bis Ende mit super Songs, die einen "catchen" und vom ersten Takt an
Fesseln. Das Matt ein starker Songwriter ist, hat er schon mehrfach bewiesen. Auf diesem Album
war er allerdings ein wenig offener in andere Musikrichtung und lässt einige Einflüsse einfließen,
die man nicht erwartet hätte!

Absolut hörenswert! 5 Stars!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Gerade die ersten paar Titel sind so schwach, dass ich sie nicht zu Ende hören mag. Wirklich tolle Songs sind kaum dabei. Ziemlich enttäuschend für Vertical Horizon.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,29 €
5,16 €
7,99 €