Echo vergangener Tage und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Echo vergangener Tage auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Echo vergangener Tage [Taschenbuch]

Maeve Binchy
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 688 Seiten
  • Verlag: Knaur; Auflage: Neuausg. (März 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426614464
  • ISBN-13: 978-3426614464
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12,4 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 476.348 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maeve Binchy wurde in Dublin geboren, studierte Geschichte und arbeitete als Lehrerin. 1969 ging sie als Kolumnistin zur Irish Times. Sie hat zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke geschrieben. Ihre Romane, darunter "Der grüne See", "Die irische Signora" und "Ein Haus in Irland" wurden in England, den USA und in Deutschland zu Bestsellern. Auch "Cathys Traum", "Wiedersehen bei Brenda" und "Insel der Sterne" landeten gleich nach Erscheinen sofort ganz oben auf den internationalen Bestsellerlisten.
Maeve Binchy starb am 30. Juli 2012. EIN COTTAGE AM MEER ist ihr letzter Roman.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Sie nannten die Echohöhle auch »Brigid's Cave«, und wenn man seine Frage laut genug in die richtige Richtung schrie, erhielt man anstatt eines Echos eine Antwort. Im Sommer drängelten sich dort Mädchen, die ihre Fragen hineinriefen. Mädchen, die ihre Ferien in Castlebay verbrachten und wissen wollten ob sie einen Jungen abkriegen würden oder ob Gerry Doyle dieses Jahr wohl Augen für sie haben würde. Clare fand es verrückt, daß sie der Höhle ihre Geheimnisse anvertrauten. Ganz besonders, da Leute wie ihre Schwester Chrissie und deren Clique oft zur Höhle gingen und nur darauf lauerten, daß jemand intime Fragen stellte. Dann wollten sie sich vor Lachen ausschütten und erzählten es überall herum. Niemals, sagte Clare, auch wenn sie noch so verzweifelt wäre, würde sie dem Echo eine Frage stellen. Weil es dann kein Geheimnis mehr wäre. Aber dann ging sie doch dorthin, denn sie wollte erfahren, wie der Geschichtswettbewerb ausgehen wurde. Aber das war etwas anderes.

Es war etwas anderes, weil es Winter war und im Winter kaum Urlauber nach Castlebay kamen. Und es war auch deshalb etwas anderes weil es nicht um Liebe ging. Außerdem war es angenehm, von der Schule über die Cliff Road nach Hause zu gehen; man mußte sich nicht mit jedem, der einem unterwegs begegnete, unterhalten, sondern konnte das Meer betrachten. Und wenn sie schon diesen gewundenen Weg auf dem all die Warnschilder standen, wählte, dann konnte sie ebensogut in der Höhle rasch ihre Frage stellen und am Strand entlang und über den befestigten Treppenweg wieder zurückgehen. Sie wäre in der gleichen Zeit zu Hause, wie wenn sie auf der Straße ging, wo sie sich mit allen möglichen Leuten unterhalten mußte -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch muß man einfach gelesen haben 16. Mai 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Bei diesem Buch fühlt man sich mit in die Handlung, die Gefühle der Personen - vor allem bei Clare, welche sich große Ziele vorgenommen hat - einbezogen. Das Buch reißt einen einfach mit, und wer begonnen hat, es zu lesen, der wird es nicht so schnell aus der Hand legen. Auch empfindet man gegenüber manchen Personen entweder Zuneigung, Mitgefühl, aber auch Abneigung bzw. Ablehnung. Der Schreibstil von Maeve Binchy ist sehr klar und logisch. Ob Gerry, Clare ode David ihre Ziele erreichen, lest es selbst, es lohnt sich wirklich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umwerfend - wie immer 24. Februar 2002
Format:Taschenbuch
Wie immer wird man auch von diesem Maeve Binchy Buch vollkommen in den Bann gezogen.
Warmherzig und sehr einprägsam schildert die Autorin die Freuden und Leiden einer Dorfgemeinschaft in Irland und welche Probleme es mit sich bringt, aus der Unterschicht zu kommen und intelligent zu sein, wie es bei Clare der Fall ist.
Oder dass auch wenn man aus reichem Hause kommt, nicht alles wunderbar ist, wie im Fall von David.
Oder Gerry, den jedes weibliche Wesen umwerfend findet - den aber außer Clare niemand wirklich kennt und sieht, was hinter dieser strahlenden Fassade steckt.
So könnte man stundenlang weiter erzählen, aber am besten ist sicher, das Buch oder auch alle Bücher von Maeve Binchy, einfach selbst zu lesen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht: Suchtgefahr ! 15. Februar 2010
Format:Taschenbuch
"Echo vergangener Tage" ist einer der Top-Romane von Maeve Binchy, der unvergleichlichen Geschichten-Erzählerin aus Irland.

Sie entführt uns hier in den kleinen Küstenort Castlebay und lässt uns teilhaben am Leben seiner Bewohner. Meisterhaft formt sie die einzelnen Charaktere und erzählt einzigartig warmherzig und einfühlsam all deren kleine und große Geheimnisse, Sorgen, Nöte und Freuden.

Maeve Binchys Romane gehören zweifellos zu dem Genre "Frauenromane". Ein "typischer" Frauenromanen ist "Echo vergangener Tage" jedoch nicht. Sicher gibt es hier reichlich Herz und Schmerz, insgesamt aber ist die Story zu vielschichtig und schriftstellerisch zu gut, um "typisch" zu sein.

Wer also auf der Suche nach einem Frauenroman ist, der Niveau hat, dem kann ich "Echo vergangener Tage" wärmstens empfehlen. Aber vorsicht: Suchtgefahr!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Echo vergangener Tage 18. März 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Diese Bewertung gibt ein Maeve Binchy-Fan ab !
Bisher sind a l l e Binchy -Romane phantastisch bis ........ !?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Bücher 11. September 2011
Format:Taschenbuch
Ein Buch, was ich sehr empfehlen kann. Werde es sogar ein zweites mal lesen. Spannend und unterhaltsam.Es wurde aschnell geliefert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar