Menge:1
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Echo


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
49 neu ab EUR 4,46 17 gebraucht ab EUR 3,12 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,00

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Echo + Wildflowers + Into the Great Wide Open
Preis für alle drei: EUR 17,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Juni 2010)
  • Erscheinungsdatum: 11. Juni 2010
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B00000IFWE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.947 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Room At The Top 5:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Counting On You 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Free Girl Now 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Lonesome Sundown 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Swingin' 5:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Accused Of Love 2:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Echo 6:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Won't Last Long 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Billy The Kid 4:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. I Don't Wanna Fight 2:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. This One's For Me 2:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. No More 3:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. About To Give Out 3:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Rhino Skin 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. One More Day, One More Night 5:37EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Tom Petty and the Heartbreakers,Echo.Versand aus Deutschland/Label: Wb/ Published: 1999

Amazon.de

Acht Jahre haben die Fans darauf warten müssen. Into The Great Wide Open (1991) war Pettys letzte Zusammenarbeit mit seiner Band. Vor dieser Wiedervereinigung stand für Tom aber eine Trennung: die von seiner Frau. Kein Wunder, daß Echo zu seinen emotionalsten Alben zählt, aber keine Angst: Echo ist kein Jammer- oder Depri-Album geworden.

Die 15 Songs der CD stehen in der typischen Heartbreakers-Tradition und sind trotzdem eine Weiterentwicklung. Der Beastie Boys-Entdecker Rick Rubin verpaßte der Band diesmal einen ziemlich rauhen Sound, was den Heartbreakers wesentlich besser bekommt als seinerzeit der windelweiche Pop-Sound von ELO-Mastermind Jeff Lynne.

Echo verbindet genial die Qualitäten der Heartbreakers (erdiger Sound) mit Tom Pettys im Alleingang erworbenen Songschreiber-Erfahrungen. Von erdigem Rock 'n' Roll über Country-Blues bis zu hitverdächtigen Pop-Rock-Nummern ist alles vorhanden. Und das auch noch mit Qualität. Daumen hoch für Tom Petty. --Robert Morawa


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Stahlich am 25. August 2005
Format: Audio CD
Echo ist ein Album, dem der große Hit fehlt und das daher vielleicht beim ersten Anhören etwas enttäuscht. Das liegt vielleicht auch daran, dass es doch eher ein für Tom Petty und seine Heartbreakers langsameres und ruhigeres Album ist, was nicht bedeutet, dass nicht gerockt wird. Tom Petty wartet wie immer mit wunderschönen Melodien auf. Die Platte gewinnt von Anhören und zu Anhören immer mehr an Fahrt und man erkennt die Schönheit der Melodien und des instrumentalen Aufbaus der 15 Songs. Dass der große Klassiker fehlt, tut dem Album keinen Abbruch, da das Niveau der Songs kontinuierlich hoch ist und kein Song drauf, von dem man sagen könnte, dass er schlecht ist.
Tom Petty wird wie immer unterstützt von seinen Kollegen Mike Campell (leadguitar), der bei dem fetzigen I don't wanna fight sogar die Leadstimme übernimmt, Benmont Tench, dessen brillianten Piano und Hammond-Orgel-Spiel auf dieser Platte besonders gut zu hören ist, Howie Epstein (bass), der mittlerweile kein Heartbreaker mehr ist, Scott Thurston (guitars) und der frühere Eric Clapton Schlagzeuger Steve Ferrone. Meine persönliche Highlights sind die Midtemponummer Billie the kid (Superrefrain), die beiden vor allem im Refrain melodiösen Balladen lonesome sundown und echo, die beiden schnelleren Akkustiksongs Accused of love und This one's for me und das fetzige Rockstück About to give out ( tolle Refrainsongzeile).
Bei Tom Petty Songs sind es oftmals nur gewisse Songzeilen, die herausstechen und den Song interessant machen, auch wenn der Rest des Songs manchmal monoton klingt. Dies ist bei Tom Petty oftmals erst der Refrain, der es dann aber in sich hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Mai 2001
Format: Audio CD
...When Yer Inside Out !!! Also ich habe bisher keiner CD so entgegengefiebert wie dieser hier. Kein Wunder, dass ich den Großteil schon Wochen vorher kannte (5.00 Uhr aufgestanden, Live - Radio aus L.A. - cool). Dann das erste mal "Room At The Top" auf der Autobahn im Radio gehört, das ging unter die Haut.
Mir fällt's schwer, bei so einer CD objektiv zu bleiben. Wer liefert denn heutzutage schon 15 erstklassige Songs am Stück ab ? Nein, nichts für die Charts dabei, aber das ist halt Tom - er bleibt sich selbst treu und das ist gut so. Seine rockigen Nummern wie Won't Last Long, This One's For Me oder About To Give Out fesseln mich immer wieder. Bei Lonesome Sundown und No More tritt er dann wieder brutal auf die Bremse - also anschnallen nicht vergessen.
Die guten Songs werden ihm auch in Zukunft gewiss nicht ausgehen, so viel ist klar. Nach der 3. Rick Rubin - Produktion in Folge könnte ich mir aber einen Wechsel auf dieser Position vorstellen, der Sound klingt mir manchmal etwas zu trocken und routiniert (um nicht zu sagen "glatt").
Full Moon Fever bleibt zwar seine beste Scheibe, aber Echo ist "runner - up". Und vielleicht läuft ihm Jeff Lynne mal wieder über den Weg...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Kalauer am 27. Februar 2004
Format: Audio CD
Keine Frage - ein gutes Album von Petty + den Heartbreakers. In meiner persönlichen Hitliste kommt es allerdings weit hinter "Southern accents", "Into the great wide open" oder "Full moon fever". Sehr gut gefallen mir die relaxten ruhigen Nummern ("Room at the top", "Echo", "Rhino skin", "One more day"...), gut die munteren "Accused of love" und "This one's for me", fast ausnahmslos weniger gut die rockigeren Nummern (Ich geb's zu, den Rock 'n Roller Petty hör ich lieber in seiner leiseren Form), die mir teilweise einfach nur laut vorkommen ("About to give out", "I don't wanna fight"), aber an keiner Stelle was zum einhaken bieten, sei's durch Melodie, Lyrics oder Stimme. Deswegen für mich meilenweit vor dem ganzen Radio-Blubber-Schrott Jahrgang 2004, aber innerhalb von Pettys Werk nur solider Durchschnitt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Bücherwurm am 25. Januar 2014
Format: Audio CD
Rick Rubin hat alles produziert, was Rang und Namen hat. Aber ob sich Tom Petty hier wirklich einen Gefallen getan hat? Es sei "kein Jammer- oder Depri-Album geworden", heißt es. Naja, ich weiß nicht. Mir fehlt der kongeniale Partner Jeff Lynne. So bleibt es dabei, seit 2006 hat mir eigentlich keine Veröffentlichung von Petty (oder Lynne) mehr gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Koester am 5. November 2000
Format: Audio CD
Don't be fooled - this CD is neither boring, stupid, nor shoddy in craftsmanship, my friends. It has some weird parts, as Petty's newer arrangements usually do, and that's what keeps them exciting. Sure, he's depressed like hell on more than one of these tracks, so if your overboarding optimism can't stand a reality check every once in a while, stand clear of this one. For those who tend to consider the glass half empty, it holds a healthy dose of "life's a bitch, so what".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden