Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ebbe und Flut: Roman [Taschenbuch]

Irina Korschunow
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Taschenbuch --  
Audio CD --  

Kurzbeschreibung

1. Juli 1997
Einfühlsam und lebensnah erzählt die renommierte deutsche Autorin Irina Korschunow die Familiengeschichte der Nümanns, eine Geschichte, die das wechselvolle Schicksal des 20. Jahrhunderts widerspiegelt.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (1. Juli 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442721733
  • ISBN-13: 978-3442721733
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 254.037 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Irina Korschunow, geboren und aufgewachsen in Stendal, veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Romane. Darüber hinaus ist sie eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Deutschlands. Ihre Bücher werden weltweit übersetzt. Die vielfach ausgezeichnete Autorin lebt in der Nähe von München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes, lesenswertes Buch 27. September 2002
Format:Taschenbuch
Endlich mal wieder ein Buch, dessen Titel mit dem Inhalt stimmig ist.
Das Leben der Hauptperson in diesem Roman (Jakob Nümann) wird in einer schnörkelosen, aber trotzdem interessanten Art und Weise erzählt. Das Leben: Ein Auf und Ab, ein Kommen und Gehen - Ebbe und Flut, dazwischen der immerwährende Traum: Das Hotel.
Sehr gut hat mir an diesem Buch auch die Beschreibung der Einwohner der Insel gefallen, das "typisch" friesische bzw. norddeutsche.
Das Buch hat einen melancholischen Grundton, was mir absolut gut gefallen hat(ist natürlich auch Geschmackssache). Auf jeden Fall ein Buch, das man noch einmal lesen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ebbe und Flut 13. August 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ebbe und Flut ist eine melancholische kleine Erzählung. Der aus sehr bescheidenen Verhältnissen stammende Jakob stellt den Traum von der Leitung eines exklusiven Hotels im Laufe seines Lebens über alles - selbst über seine große Liebe. Irina Korschunow erzählt in kurzen, knappen und distanzierten Sätzen und teilweise in riesigen (Zeit)schritten, so dass es fast schmerzt. Die Beharrlichkeit des Protagonisten, der wider alle Vernunft, wenn es sein muss auch gegen nahestehende Menschen und selbst in Zeiten des Nationalsozialismus an seinem wortwörtlich auf Sand gebauten Hotel - seinem großen Traum - festhält, tut schon irgendwie weh. Darüber hinaus will Jakob mit der ihm eigenen Unnachgiebigkeit seine Kinder - sie sind alles, was ihm am Ende noch geblieben ist - in diesen Traum einspannen, um sie den Traum "in alle Ewigkeit" weiter spinnen zu lassen. Jakobs Kinder jedoch haben ihre ureigensten Träume, wollen nicht auf einen Punkt fixiert sein (das Hotel), sondern sich als Künstler verwirklichen (frei sein). Am Ende des Buches passiert etwas, Jakobs Traum wird unwiderruflich hinweg gefegt und der Leser erinnert sich an einen Satz: „Die Meeresgötter soll man nicht herausfordern" (so war Jakob schon zu Bauzeiten des Hotels gewarnt worden). Zurück bleibt ein Kopfschütteln darüber, wie Menschen ihr wahres Lebensglück verspielen können, indem sie starrsinnig an einem „eingebildeten" Lebensglück festhalten. Und ein wenig Trauer darüber, wie schnell Jakobs Leben gelebt und erzählt ist, und dann schon fast vorbei ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hörbuch-Rezension 5. April 2007
Format:Audio CD
Die Geschichte wird überhaupt erst melancholisch, weil der Hörer das Ende schon am Anfang angedeutet bekommt. Und genau dieses Stilmittel führt auch dazu, dass man die ganze Geschichte mit einer gewissen Spannung anhört. Ansonsten gäbe es fesselndere und interessanter erzählte Romane. Auch die distanzierte Erzählweise und die Tatsache, dass sich die Handlung über einen sehr langen Zeitraum erstreckt, tragen zu einer insgesamt sehr kühlen Atmosphäre bei. Das paßt gut in die Beschreibung einer Nordseeinsel, wie wir sie im 21. Jahrhundert (wo das Ganze Jahr über täglich viele Züge über den Damm fahren und jede Familie mindestens ein Auto hat) nicht mehr erleben werden.

Eva Mattes trägt die Geschichte in angenehmer und angemessener Weise vor.

Insgesamt ist das Hörbuch keins, dass einen ans Auto (den CD-Spieler) fesselt, das sich aber auf jeden Fall zu hören lohnt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Regenfisch TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Irina Korschunow gehört zu meinen Lieblingsautoren. Ich habe die meisten ihrer Bücher gelesen und mit ihren liebenswerten Figuren hat sie sich in mein Herz geschrieben.
„Ebbe und Flut“ hat mich so gefesselt, dass ich es an einem Tag ausgelesen habe.

Irina Korschunow erzählt in diesem Roman die Geschichte Jakob Nümanns. Dieser wächst im Gesindehaus eines Berliner Nobelhotels unter einfachsten Verhältnissen auf. Seine Eltern können dem Jungen nicht viel mit auf den Weg geben außer dem Glauben an sich selbst. Jakob träumt davon, eines Tages ein eigenes Hotel zu besitzen. Als er zur Kur an die Nordsee reist und dort eine Weile lebt, sieht er sein „Bellevue“ regelrecht vor seinem inneren Auge entstehen, ein Hotel direkt an den Dünen gebaut mit unverstelltem Blick auf das Meer. Ehrgeizig und mit dem Glück einer Erbschaft zur richtigen Zeit, erfüllt er sich diesen Traum. 1923 strömen die ersten Gäste in sein „Bellevue“.
Jakob lernt auf einer Geschäftsreise Sophia kennen und verliebt sich sofort in die schöne Jüdin. Auch das private Glück scheint in das Nümannsche Haus einzuziehen- bis das braune Gedankengut der Nationalsozialisten auch über die Insel schwappt. Eine Jüdin zu lieben und ein deutsches Hotel zu führen, das passt in dieser Zeit nicht zusammen. Schleichend verändert sich das Zusammenleben der Menschen. Für die einst so beliebte Sofia bietet die Insel keinen Schutz mehr, aus Freunden werden Spitzel.

Korschunow schildert Jakob als Kind seiner Zeit, eingebettet in den Mikrokosmos einer Insel, die Sylt sein könnte.
Der Leser beobachtet die dramatischen Ereignisse aus einer gewissen Distanz heraus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar