oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
collectorsh... In den Einkaufswagen
EUR 9,59
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Easy Money - Spür die Angst [Blu-ray]

Joel Kinnaman , Dejan Cukic , Daniel Espinosa    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,21 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Easy Money - Spür die Angst [Blu-ray] + Headhunters [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 18,20

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Headhunters [Blu-ray] EUR 7,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Joel Kinnaman, Dejan Cukic, Matias Padin Varela, Dragomir Mrsic, Lisa Henni
  • Regisseur(e): Daniel Espinosa
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Schwedisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 16. März 2012
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006CCVWTS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.754 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In einer reichen Stadt wie Stockholm arm zu sein, gefällt dem gutaussehenden Studenten Jo gar nicht. Noch dazu ist er in ein wohlhabendes Mädchen aus gutem Hause verliebt, das beeindruckt werden will. Da bietet sich Abhilfe, als er eher zufällig in kriminelle Kreise gerät, in denen "schnelles Geld" machbar scheint. Ein gefährliches Doppelleben beginnt. Jorge hat einen halsbrecherischen Gefängnisausbruch hinter sich - nun ist ihm nicht nur die Polizei, sondern auch die serbische Mafia auf den Fersen. Sein Plan: Schweden zu verlassen. Aber vorher muss er noch die größte Ladung Koks der schwedischen Geschichte ins Land schmuggeln. Der brutale Geldeintreiber Mrado hat Ärger mit Mafiaboss Radovan. Er bekommt den Auftrag, Jorge zu finden, sieht sich aber gleichzeitig mit der für ihn nicht leichteren Aufgabe konfrontiert, auf seine fünfjährige Tochter aufzupassen. Die Wege der drei kreuzen sich in einer Welt, in der nur Geld und Macht zählen...

VideoMarkt

Johan stammt im Gegensatz zu seinen reichen Mitstudenten aus einfachen Verhältnissen. Um sich sein Wirtschaftstudium und schicke Klamotten leisten zu können, fährt er Taxi und tut bald auch noch mehr für seinen Chef Mlado, der seine Finger auch im Drogenhandel hat: Johan versteckt den verletzten, aus dem Gefängnis geflüchteten Jorge bei sich im Wohnheimszimmer und soll schließlich auch bei einem einfachen und überaus lukrativen Deal mitmachen. Doch von einfach kann nicht die Rede sein. Rivalen und das Gesetz haben Wind von der Sache bekommen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Eine Beschreibung für den Weg nach unten 23. September 2014
Format:DVD
“Easy Money – Spür die Angst“ ist ein schwedischer Action-Thriller. Für mich sogar eher noch ein Action-Drama. Episodenhaft werden drei Personen in diesem Film beleuchtet. Jorge Salinas Barrio (Matias Padin Varela), ein aus dem Gefängnis geflohener Koksdealer, Mrado Slovovic (Dragomir Mrsic), ein serbischer Geldeintreiber, der vor allem für die serbische Mafia arbeitet, und Johan „JW“ Westlund (Joel Kinnaman), der als Wirtschaftsstudent mit dem Jetset mithalten will, und daher bereit ist, vieles zu tun, um an Geld zu kommen. Am Anfang wirkt der Film etwas durcheinander und ich glaubte, den suchenden Faden vielleicht nicht mehr finden zu können. Aber nach ca. 25 Minuten ist er dann auf jeden Fall für jeden gefunden. Das ist der Zeitpunkt, wo sich diese drei Personen zum ersten Mal gemeinsam treffen. Ab hier ist der Film nicht mehr kompliziert und wenn ich nachdenke, war er es vorher auch nicht, obwohl ich es so gefühlt hatte. Eigentlich ist es ein guter Film, aber kein Spitzenfilm, weil irgendwie die richtige Tiefe fehlt, die ja gerade bei den schwedischen Thrillern oft vorhanden ist.
Die Story des Filmes ab dem Punkt, wo diese drei sich gemeinsam treffen, zeigt Abdulkarim (Mahmut Suvakci), ein albanischer Mafiachef, der Drogen aus Deutschland importieren will. Dazu braucht er den Jorge Salinas Barrio (Matias Padin Varela), wegen dessen Kontakte nach Deutschland, wo seine Verwandten den Transport übernehmen, und auch Johan „JW“ Westlund (Joel Kinnaman), der durch seine Ahnung als Wirtschaftsstudent beauftragt wird, das Geld zu waschen. Der Dritte, Mrado Slovovic (Dragomir Mrsic), arbeitet für die serbische Mafia, die mit den Albanern in den “Krieg“ ziehen will und im Laufe des Filmes auch tut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Knut
Format:DVD
Der Hauptdarsteller macht seine Sache gut. Insgesamt finde ich die Charaktere ziemlich authentisch. Es gibt interessante Nebenhandlungen, aus denen spannende Momente entstehen (Tochter des Verbrechers, Freundin des Hauptdarstellers). Der Film ist in jedem Fall eher Krimi als Actionthriller.

Nicht gefallen hat mir, dass laut diesem Film in Schweden offensichtlich nur ausländische Kriminelle agieren, was ich in der Darstellung rassistisch finde. Und alle Verbrecher sind unrasiert, tragen Jeans und glänzende schwarze Lederjacken, wie auch in französichen Gangsterfilmen der vergangenen Jahr üblich. Warum nicht mal 'ne Cordhose und Sandalen? Trainigsanzug? Hoodie? Anzug? Blazer? Oder mal einen in Bermudashorts. Diese Uniformität ist so auffällig, dass es schon lächerlich ist.

Als weiteres (vermutlich aber zu Teilen tatsächlich zutreffendes) Klischee: Tätowierungen bei Gangstern. Allesamt leuchtend schwarz, wie gerade eben aufgemalt (was ja sicherlich auch zutriftt). Hier hätte man sich in der Maske etwas mehr Mühe geben dürfen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut inszeniert, gefällt insgesamt 13. März 2012
Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray
Immer wieder begeistern Filme aus skandinavischen Ländern die Filmfans weltweit. Nachdem Stieg Larssons Millenium-Trilogie es nun sogar zum ersten Hollywood Remake gebracht hat, erblickt nun der Auftakt einer neuen Trilogie den Heimkinomarkt in unseren Landen. Regisseur Daniel Espinosa (der aktuell gerade mit dem Thriller "Safe House", mit Denzel Washington und Ryan Reynolds, in unseren Kinos vertreten ist) hat sich an die Buchverfilmung des Werkes "Spür die Angst: Stockholm Crime" von Jens Lappidus gemacht, und in Schwedens Lichtspielhäusern mit "Easy Money - Spür die Angst" groß abgeräumt!
Episodenhaft wird hier die Geschichte dreier Männer erzählt, die im Drogenmilieu von Stockholm aus unterschiedlichsten Gründen unterwegs sind. JW ist Student der Wirtschaftswissenschaften, und erledigt Kurierfahrten um sich einen ausschweifenden Lebensstil leisten zu können. Jorge ist eben aus dem Gefängnis Stockholms ausgebrochen, und hat sogleich die Mafia auf den Fersen. Abdulkarim, für den JW arbeitet, hat ihm den serbischen Killer Mrado auf die Fersen geschickt, um ihn aus dem Weg zu räumen. Die Fäden laufen mehr und mehr zusammen, denn ein großer Kokaindeal lässt nun mal keinen kalt.
Mehr möchte ich zu den einzelnen Personen und Hintergründen nicht verraten. Obwohl anfangs alles etwas konfus ist, bleibt die Geschichte stets spannend, auch wenn der Film für mich insgesamt stellenweise etwas zu lahm aus den Puschen kommt. Was die Inszenierung und die Darsteller angeht, gibt es aber nichts zu meckern! Gewohnt gute Thriller-Kost aus Schweden, diesmal im Drogenmilieu angesiedelt. Den Vergleich zur Pusher-Trilogie muss sich der Streifen thematisch klar gefallen lassen, aber da sei dem Fan gesagt: Hier wird man dahingehend wirklich ansehnlich bedient!
Die Blu-ray ist technisch gelungen, und bietet ein gutes Bild sowie einen satten Sound.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein super Schauspieler 25. Juli 2013
Von Elke M.
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Joel Kinnaman wird seinen Weg machen. Er kommt nicht nur in der GSI-Serie authentisch rüber, sondern ebenso in Easy Money. Ich freue mich auf weitere Filme mit ihm.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Hochgepriesen aber enttäuschend 1. August 2014
Von HL
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Jens Lapidus wird oft im gleichen Atemzug genannt wie Stieg Larsson - die Beiden sind aber kein Vergleich. Der Film ist langweilig und enttäuschend, ihm fehlt jeglicher Tiefgang.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar