Earthsea - Die Saga von Erdsee 2004

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Earthsea - Die Saga von Erdsee sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(31)
LOVEFiLM DVD Verleih

Einst wurden die Bewohner von Erdsee von schrecklichen Dämonen, die sie die Namenlosen nannten, gequält. Doch dann wurden die Namenlosen für immer ausgeschaltet, indem sie im Turm von Atuan eingesperrt wurden. Von da an konnten die Bewohner wieder glücklich und in Frieden leben, was sie mit einem Amulett mit magischen Kräften nach außen hin verdeutlichten. Eines Tages allerdings wird das Amulett zerstört und die Bewohner geraten in Panik. Diesen Aufruhr nimmt der Tyrann König Tygath zum Anlass, um zu versuchen, die Herrschaft über Erdsee zu erlangen ...

Darsteller:
David Ward, Mark Acheson
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Earthsea - Die Saga von Erdsee

Details zu diesem Titel

Kundenrezensionen

3.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl Heinz auf 6. Juni 2010
Format: DVD
Trotz der stellenweise sehr lachhaften und billig wirkenden Computeranimationen kann man im Ganzen von einem passablen Fantasyfilm sprechen.
Jedoch hat die Story leider nur noch sehr wenig mit der tollen Buchvorlage zu tun - da während der Fernsehadaption einfach ein paar der orginal Handlungsfragment geschüttelt und mit viel Neuem als Kleister zusammen geleimt wurden.

Fazit: Wer gelungene Earthsea-Fantasy will (und nicht nur einen Genremix mit Elementen aus Harry Potter und der Herr der Ringe + einen schlecht animierten Drachen) sollte das Buch lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harlock auf 22. August 2007
Format: DVD
Au weia. Das ging ja wohl daneben.

Gut, eine Romanverfilmung muß nicht 1:1 ausfallen, und manche Dinge müssen aus dramaturgischen Gründen in einer Filmfassung verändert werden. Jacksons Herr der Ringe hat das anschaulich gemacht, und selbst Jackson, der seine Vorlage mit allem gebührenden Respekt behandelt hat, mußte immer noch reichlich Kritik einstecken.
Dennoch scheint spätestens seit Jackson ein neuer Wind in Hollywood zu wehen, was Umsetzungen literarischer Vorlagen angeht. Die neueren Marvel-Comic-Verfilmungen (Spider Man, Fantastic Four) sind im großen und ganzen vorlagentreu, und die Fans danken es mit Kassenerfolgen. Ähnliches gilt für die Harry Potter-Filme. Um so trauriger, daß in solchen Zeiten sowas wie Earthsea über die TV-Schirme flimmert.

Aber gut, wenn man das Buch nicht kennt, was bleibt übrig? Können denn wenigstens Leute, die die Bücher nicht kennen, den Film genießen?

Ich habe so meine Zweifel. Die schauspielerischen Leistungen und das Drehbuch mit seinen intriganten Priesterinnen und einem 08/15-bösen König und die Pappmacheekulissen erinnern eher an Seifenopern wie Springfield Story oder GZSZ. Das hier ist eine billige TV-Produktion, und man sieht es ihr an.

In Japan hat es kürzlich eine weitere Verfilmung von Erdsee gegeben, aus dem renommierten Hause Ghibli. Tales of Earthsea heißt der Film, und auch er hält sich nicht buchstabengetreu an den Roman, sondern nimmt Personen und Geschichten aus allen Büchern und kombiniert sie neu zu einer eigenen Geschichte. Herausgekommen ist ein sympathischer kleiner Fantasy-Film, der zwar auch nicht 1:1 Erdsee ist, aber allemal besser als dieses Machwerk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hinterhof auf 15. April 2014
Format: DVD
„Earthsea - Die Legende von Erdsee“ (2004) ist eine zweiteilige TV-Miniserie mit Danny Clover, Isabella Rossellini und dem Typen der in den X-Men-Filmen Iceman gespielt hat.
Die in der Fantasiewelt namens Erdsee angesiedelte Geschichte um den Zauberlehrling namens Ged, erstreckt sich von dessen Aufbruch in die große Welt, bis hin zur Erfüllung seines Schicksals als Erretter eben dieser. Es geht natürlich um Magie, um Intrigen, um einen König, der unsterblich werden will, um eine große Bedrohung für die ganze Welt und um die Suche nach sich selbst.
Die viel gelobte literarische Grundlage zu dieser filmischen Umsetzung ist mir nicht bekannt. Ich kann also nur etwas über den Film, nicht aber darüber ob dieser den Büchern gerecht wird oder nicht, schreiben.

Zugegeben: Die Figuren sind allesamt nicht besonders vielschichtig, auch die Spezialeffekte sind nicht besonders gut und die Geschichte bedient sich bei einem Klischee nach dem anderen.
Aber: Dennoch fand ich diesen ja wirklich nicht grade kurzen Film unterhaltsam. Die sich ergebenden Konflikte sind teilweise ganz interessant, die Idee mit den wahren Namen der Dinge ist gut und auch das Ende der Geschichte ist überraschend. Der Teil in der Zauberschule und die Begegnungen mit dem bösen Geist, der Ged verfolgt, haben mir insgesamt am besten gefallen.

Wer also die Buchvorlage ebenfalls nicht kennt und einen netten abendfüllenden Fantasie-Film sucht, kann hiermit durchaus sein Glück versuchen.

TECHNISCHE DETAILS:
- Wendecover
- Laufzeit: etwa 163 Minuten
- Sprache: Deutsch (wahlweise Englisch)
- Extras: Originaltrailer, Featurette, Bildergalerie, Trailer zu einem anderen Film
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.K. auf 13. Oktober 2012
Format: Blu-ray
Ein sehr schöner Fernsehfilm mit tollen Effekten einer spanenden, zauberhaften und herzzerreißenden Story. Bitte bringt die mehrmals angekündigte und genau so oft gecancelte Blu Ray endlich raus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfresserin auf 22. April 2005
Format: DVD
Ein super Fantasyfilm mit X-Men-Darsteller Shawn Ashmore und Kristin "Lana Lang" Kreuk in den Hauptrollen... Ein absolutes Muss für Fantasy Fans... Die Handlung ist spannend und am Ende treten überraschende Wendungen auf. Ich bin von dem Film absolut begeistert. Schade ist nur, dass es den Film nicht in der deutschen Fassung auf DVD gibt, da das UK-Import den Preis ein bisschen in die Höhe drückt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia auf 19. Februar 2006
Format: DVD
Warnung: diese Rezension bezieht sich auf die deutsche Version des Filmes, die irgendwann einmal im Fernsehen lief.

Vorneweg: einfach nur als Fantasy Film betrachtet ist dieser Film wirklich nichts besonders gutes, aber auch nichts auffällig schlechtes. Die Schauspieler scheinen größtenteils einfach ihre Jobs zu machen, Kristin Kreuk wirkt exakt so wie sie das auch als Lana Lang in der ersten Staffel von Smallville tut, die Special Effekte sind mau, die Drachen sehen aus als ob sie im Verlauf des Leistungskurses Computerprogramierung eines besseren Gymnasiums entstanden wären (keine Beleidung von Abiturienten beabsichtigt!), und ich nehme nicht einem einzigen dieser Zauberer die magischen Fähigkeiten ab.

Wirklich übel aber wird der Film, wenn man die Earthsea-Bücher kennt. Ich tu's, und dies ist einer der wenigen Filme bei denen ich tatsächlich meinen Fernseher angeschrien habe vor Wut - zu sehen, was aus den durchdachten und originellen Büchern von Ursula K. Le Guin geworden ist, tat wirklich weh. Die Charaktere, die in den Büchern fast durchgehend farbig waren, wurden mal eben weiß eingefärbt - gut, da könnte man ja noch sagen, dass Hautfarbe ja nicht wichtig sein darf, aber wenn das so ist, warum dann die Änderung? Gibt's dafür noch eine andere Erklärung als das die Produzenten ihre weiße Zielgruppe nicht durch, ohschreck, zuviele farbige Gesichter in der leichten Abendunterhaltung bergraulen wollten?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen