Eagles - Farewell I Tour/... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 6,26 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Eagles - Farewell I Tour/Live from Melbourne [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eagles - Farewell I Tour/Live from Melbourne [Blu-ray]


Preis: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
35 neu ab EUR 14,81 3 gebraucht ab EUR 30,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eagles - Farewell I Tour/Live from Melbourne [Blu-ray] + Bee Gees - One Night Only [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 28,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eagles
  • Regisseur(e): Carol Dodds
  • Format: PAL, Blu-ray
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Italienisch, Französisch, Englisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Music Group Germany
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2013
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 175 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AR1G3FS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.847 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Farewell 1 Tour - Live From Melbourne

Blu-Ray-Edition

„Die Band ist so erfrischend wie immer, fließend, entspannt, harmonisch, perfekt und unprätentiös. Dies ist der Fels der Ewigkeit. So klingt unsterbliches Songwriting,“ so schrieb ein australischer Redakteur, nachdem er The Eagles auf ihrer Farewell I Tour im November 2004 live gesehen hatte. Und in der Tat zeigten sich Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmit und Joe Walsh 30 Jahre nach der Gründung der wohl phänomenalsten Rockband der USA so kraftvoll wie eh und je und so souverän wie nie zuvor.

„Je älter sie werden, desto besser klingen die Songs,“ so erklärt auch Glenn Frey. Aber es ist nun einmal so: Klassiker altern nicht, sie reifen, und Zeitlosigkeit gehört zu den Eagles wie das „Hotel“ zum „California“.

In Melbourne spielten die Eagles am 14., 15. und 17. November 2004 in drei Nächten ein sagenhaftes Repertoire von insgesamt 29 Hits. Auf dem Programm fand sich alles, worauf der Fan nur gewartet haben konnte: Neben einigen Neukompositionen gab es The Long Run, One Of These Nights, The Boys Of Summer, Take It To The Limit, Hotel California – die Setlist war das reinste Feuerwerk aus 30 Jahren erstrangigem Songwriting. Das Publikum zeigte sich begeistert und vereinte Musikfans aus mindestens drei Generationen. Farewell I Tour – Live from Melbourne bietet fast drei Stunden allerbeste Live-Unterhaltung, wie sie nur eine Band mit der Erfahrung und der Routine der Eagles auf die Bühne bringen kann.

Bereits 2005 wurde die Doppel-DVD-Version des überzeugenden Live-Packages veröffentlicht, das neben 30 Songs auch ein 11-minütiges Interview mit der Band enthält. In der nun vorliegenden Blu-Ray-Version gewinnen Optik und Sound noch einmal deutlich dazu. Aufgenommen im DTS Master Audio 5.1-Verfahren, kommt die Blu-Ray-Version nun mit einer Disc aus. Soundmäßig erwartet den Fan das Linear PCM-Format in einer 48K 24 Bit-Auflösung, während der Bildschirm im 16:9-Format mit 1080i 59.94 bedacht wird. Die Blu-Ray-Version enthält keine Untertitel, die Gesamtspielzeit beträgt nahezu 3 Stunden.

Eine ganze Generation von Musikfans ist mit den Eagles in den 70ern groß geworden. Ursprünglich zur Backingband der Gesangs-Legende Linda Ronstadt gehörend, formierten Sänger/Drummer Don Henley und Gitarrist Glenn Frey zusammen mit Randy Meisner und Bernie Leadon die Eagles im September 1971. Und obwohl keiner von ihnen aus Kalifornien stammte, wurden sie schnell zum Inbegriff des kalifornischen WestCoast-Rock. Etwa 1974 stieß Joe Walsh zur Band und verpasste den Eagles mit seinem Gitarrenspiel jenen rockigen Charakter, der für ihren raketenartigen Erfolg sorgen sollte. Vor allem die Alben Greatest Hits 1971-1975 und Hotel California (1976) waren Welterfolge und werden von der RIAA, der Record Industrie Association of America, zu den meistverkauften Alben aller Zeiten gerechnet. Vier Grammys wurden an die Eagles vergeben, bevor sich die einzelnen Bandmitglieder 1982 jeweiligen Soloprojekten zuwandten. 1990 begannen Henley und Frey erneut Songs zu schreiben, und 1994 gingen sie auf eine fulminante Reunion-Tour.

Zum Zeitpunkt des Mitschnitts bestanden die Eagles aus Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmitt und Joe Walsh. Auf der Farewell I Tour wurden sie von acht weiteren Musikern begleitet.

Synopsis

"Eagles - Farewell I Tour/Live from Melbourne"

Live-Aufnahme vom "Farewell Tour Part 1"-Konzert am 14.,15. & 17. November 2004 in Melbourne/Australien!

Tracklisting:
01 The Long Rund
02 New Kid In Town
03 Wasted Time
04 Peaceful Easy Feeling
05 I Can't Tell You Why
06 One Of These Nights
07 One Day At A Time
08 Lyin' Eyes
09 The Boys Of Summer
10 In The City
11 Already Gone
12 Silent Spring (Intro)
13 Tequila Sunrise
14 Love Will Keep Us Alive
15 No More Cloudy Days
16 Hole In The World
17 Take It To The Limit
18 You Belong To The City
19 Walk Away
20 Sunset Grill
21 Life's Been Good
22 Dirty Laundry
23 Funk #49
24 Heartache Tonight
25 Life In The Fast Lane
26 Hotel California
27 Rocky Mountain Way
28 All She Wants To Do Is Dance
29 Take It Easy
30 Desperado

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von IT-Experte am 15. April 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Um eines vorweg zu sagen, ich habe die legendäre "Hell Freezes Over" sowol als DVD, als auch als CD, wobei ich die DVD erst nach der Farewell I gekauft habe. Beide Konzerte sind aber nicht vergleichbar. Hat man bei der HFO mehr einen Unpluged-Charakter mit Streichern, so ist es bei Farewell ein Band-Konzert mit großer Besetzung. Die Stücke sind z. T. anders arangiert, aber vor allem sind es viel mehr, als auf der HFO. Es ist ein recht vollständiges Reportoire, welches ich in der Quantität und Qualität auf keiner Scheibe von den Eagles noch nicht kannte.

Die Bildqualität der BluRay ist top. Klar, das dann auch das ein oder andere graue Haar eher auffällt, als auf einer DVD im 4:3-Format. Von Müdigkeit der Bandmitglieder konnte ich, im Vergleich zu anderen Rezensenten nichts feststellen. Don Henley war lockerer drauf, als bei der HFO und musste auch nicht mit einem trockenem Mund kämpfen. Joe Walsh konnte ihn doch einige Male zu schmunzeln bringen. Alle hatten Spaß auf der Bühne und haben großartige Konzerte gegeben, die dann auf dieser BluRay zusammengeschnitten wurden. Die Schnitte auf die einzelnen Instrumente sowie auf das Publikum finde ich sehr gelungen, auch deshalb, weil die Gastmusiker im Gegensatz zu HFO öfter mal im Bild auftauchen.

Den Klang der PCM-Stereo-Spur finde ich top. Sehr druckvoll und mit gut platzierten Instrumenten finde ich sie klanglich besser, als die PCM-Spur der HFO. Über die Mehrkanal-Spur lässt sich streiten. Da ich keine adäquate Hardware habe, sondern nur einen Mittelklasse-AVR mit doch recht günstigen Boxen, möchte ich hierzu keine Bewertung des Klangs abgeben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SR-Ikone am 11. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Alles in allem bin ich zufrieden, Sound und Bild kommen super rüber, nur am Anfang des Konzertes passen die Mundbewegungen nicht mit dem Gesang überein, was sich aber im Laufe des Mitschnittes gibt. Liegt scheinbar nicht am Player, habe es auf einem anderen probiert, mit gleichem Resultat.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Froggy am 13. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe mich sehr gefreut, das dieses Live Konzert endlich auf BluRay erschienen ist. Ich wurde nicht enttäuscht. Bild und Ton sind einfach super. Endlich das Konzert anschauen ohne die Scheibe zu wechseln, war nervig.
Ich hatte schon die DVD Version und die war schon genial, aber die BluRay ist einfach noch ein bischen besser. Satte Farben, in den dunklen Einstellungen ist kein rauschen zu sehen. Die Qualität des Tons ist noch besser als bei der DVD. Alles in allen eine gelungene Neuauflage dieses geilen Konzertes.
Aber leider wo Licht ist ist auch Schatten: Warner Bros. hat es mal wieder nicht geschaft, wenigsten was Syncronität und Raumklang angeht, dies so umzusetzen wie bei der DVD. Was sitzen da für Leute? Man liest ja immer wieder in verschiedenen Rezensionen das dies wohl häufig vorkommt. Die ersten 35 min läuft der Ton nicht mit dem Bild syncron, merkt man nur wenn man daruf achtet, aber einfach nur schlecht gemacht. Der Surrount Sound ist für mein Empfinden etwas zuviel auf die hinteren Lautsprecher ausgelegt. In der DVD Version hat man hinten mehr das Puplikum als die Musik, wie in einem richtigen Konzert. Hier überstrahlt mir ein bischen die Musik zuviel, so dass das Konzertgefühl etwas verloren geht. Aber nichts destotrotz gebe ich 5 Sterne, weil ich die Musik und die Eagels einfach super finde. Mit den kleinen schwächen kann man leben, wenn man kein Pedant ist. Wenn ihr die Eagels gerne hören und sehen wollt, enpfehle ich diese BluRay, weil sie einfach super ist und das wechseln der DVD wegfällt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von af am 21. März 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Eagles sind wohl eine der wenigen Bands, denen die Wogen der Zeit in der sich immer kurzlebigeren Musikwelt nichts anhaben kann. Jedes Mitglied kann singen, komponieren und spielt oft mehrere Instrumente - welche andere Band kann schon von sich behaupten, aus so vielen musikalischen Assen zu bestehen? So hatte jedes Album der Eagles hatte seine, jedes Album ist stilistisch ein wenig anders und klingt auch ein wenig anders, vielleicht auch, weil man die Gitarristen etwas "rotierte" (1974 holte man Don Felder als dritten Gitarristen in die Band, 1976 ersetzte Joe Walsh den ausscheidenden Bernie Leadon). Erlebt man die Eagles live, ist das die Fusion aller Teile und jeder Titel, der gespielt wird, hat Ohrwurmqualität. Und ich finde die Eagles live noch besser, als im Studio.
Grob kann man sagen, daß das mitgeschnittene Konzert in zwei Teile zerfällt: Im ersten spielt man vorwiegend Rockballaden ("New Kid In Town", "Peaceful Easy Feeling") und man träumt vom Abend am Lagerfeuer mit der Westerngitarre. Im zweiten Teil geht's richtig zur Sache - die Westerngitarren werden gegen E-Gitarren getauscht und die Verstärker aufgedreht: Die Eagles lassen es krachen und machen richtig handfeste Rockmusik! Und die beherrschen alle Richtungen, egal ob Blues, Funk oder Soul!
Auf der "Farewell I" werden auch viele Titel aus den Soloprojekten von Glenn Frey, Don Henley und Joe Walsh ("You Belong To The City", "The Boys Of Summer", "Rocky Mountain Way") gespielt, alles alte Klassiker. Sehr schön finde ich die Einleitung zu "Hotel California" mit der Solotrompete (Das Publikum ist leider unmusikalisch checkt das nicht - der Applaus kommt erst beim Einsetzen des bekannten Arpeggio!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen