Menge:1
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Vergleichen Sie weitere Angebote auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 39,19
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: okluge
In den Einkaufswagen
EUR 39,20
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
In den Einkaufswagen
EUR 36,12
+ EUR 4,90 Versandkosten
Verkauft von: VV Computer Vertriebs GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

EKL Alpenföhn Brocken CPU Kühler für Socket 775 / 1366 / 754 / 939 / 940 / AM2 AM2+ / AM3, 1500 RPM, 25.00 dB(A)

von EKL

Preis: EUR 38,89 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 36,12 4 gebraucht ab EUR 30,00
  • 84000000029
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

EKL Alpenföhn Brocken CPU Kühler für Socket 775 / 1366 / 754 / 939 / 940 / AM2 AM2+ / AM3, 1500 RPM, 25.00 dB(A) + Arctic Cooling MX-2 Wärmeleitpaste (4 Gramm)
Preis für beide: EUR 42,77

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformationen

Technische Details
MarkeEKL
Artikelgewicht1,2 Kg
Produktabmessungen12 x 12 x 2,5 cm
Modellnummer84000000029
Prozessorsockel Socket AM2+
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB001UJGUHM
Amazon Bestseller-Rang Nr. 4.389 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,4 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit4. März 2009
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

120 mm

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank P auf 28. März 2011
Verifizierter Kauf
Ich habe den Lüfter auf dem ASUS P8H67-M Evo Rev.3.0 Mainboard Sockel 1155 mit einen Intel Core i5-2500K verbaut. Hat alles ohne Probleme geklappt. Sehr leise und sehr gute Kühlwirkung. Die Dokumentation ist grenzwertig und nur auf Englisch. Die Internetseite gibt da auch nicht mehr her. Aber: Auch der Sockel 1155 funktioniert. Tipp: Speicherbausteine vorher installieren. Sonst wird es eng.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schmidt auf 6. Dezember 2009
Den "Brocken" von EKL Alpenföhn bestellte ich am 4.11.. Die Lieferung erhielt ich am 7.11. und montierte auch am selben Tag den CPU-Lüfter.
Er sollte den Standart-CPU-Lüfter von AMD ersetzen, der vorher meine Phenom II X4 955 CPU kühlte, aber viel zu laut war.

Um den Brocken zu montieren ist der Ausbau des Mainboards unumgänglich. Für die verschiedenen Sockeltypen hat EKL entsprechend verschiedenes Montagematerial mitgeliefert, sowie eine Kurzanleitung, Wärmeleitpaste und den 120mm großen violett leuchtenden Lüfter.
Die Montage war nicht sehr schwierig, als dann der Lüfter auf dem Mainboard stand sah er schon ein wenig imposant aus, vergleicht man ihn mit dem AMD Modell. Der Lüfter ist mit Metallspangen zu befestigen. Schrauben entfällt also, ein bisschen Kraft brauch man schon beim rüberspannen. Ich hatte mir das mit einen Schraubenzieher vereinfacht.
Für einen weiteren Lüfter sind zwei zusätzliche Spangen mitgeliefert worden sowie 4 Silikonnoppen(die nen ich jetzt mal so), die am Lüfter befestigt werden und dann zwischen Lüfter und Kühlkörper liegen.

Einen kleinen Kritikpunkt hab ich allerdings. Für die AMD-Sockel kann man den Lüfter nur unten oder oben anbringen. Die Luft kann also nicht nach hinten aus dem Gehäuse rausgeblasen werden. In meinem Gehäuse befindet sich allerdings ein Lüfter auch im Deckel. Stellt so dann kein Probelm dar.

Mittels Software hab ich die Temperatur dann ausgemessen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Steimmer auf 8. März 2011
Der Kühler macht nach dem Auspacken einen guten Eindruck. Es ist jede Menge Installationsmaterial dabei, Kühlpaste und ein Din A4 Blatt mit der Einbauanleitung. Die Einbauanleitung umfasst mehrere Sockeltypen, so dass man sich seinen Sockeltyp zunächst heraussuchen muss. Das ist schnell gemacht, danach die sehr knappe Anleitung (nur auf englisch, was mich jetzt nicht stört) ist wirklich nicht intuitiv zu verstehen. Da auch nicht alles des beiliegenden Installationsmaterial verwendet werden muss, ist selbst die Auswahl des passenden Materials eine Aufgabe für sich. Mit einer guten Portion Kreativität zur Einbauanleitung habe ich dann nach einer geschlagenen halben Stunde endlich herausgefunden, wie der Kühler montiert werden muss und ich muss sagen, dass ich viel an PCs rumbastle und recht technikaffin bin. Dann geht es an das konkrete Zusammenbauen, wofür man das gesamte Mainboard erst einmal ausbauen muss um außerhalb des Gehäuses die folgenden Arbeiten durchführen zu können. Der Einbau war sehr frickelig und viel Fummelsarbeit, ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemand, der nicht sehr geduldig ist, auf Anhieb zusammengebaut bekommt. Wenn die Montage erfolgt ist, sitzt der Kühler, der schon einiges an Gewicht und Ausmaß auf die Waage bzw. ans Lineal bringt, bombenfest. Die lila LEDs im Betrieb sind ganz nett anzuschauen, wenn man ein passendes Gehäuse hat, ich hätte drauf verzichten können. Die Geräuschkulisse im Betrieb ist traumhaft, ich höre so gut wie nichts vom dem Lüfter. Die Qualität des Produktes kann sich meiner Meinung nach durchaus sehen lassen.
Zusammengefasst: Die Anleitung eine Katastrophe, die Montage sehr frickelig und zeitaufwendig, das Zubehör okay, Betrieb, Kühlleistung, Sitz und Geräuschpegel super.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jacob Bräutigam auf 25. März 2010
Ich habe den Lüfter auf den i7 920 verbaut und bin lautstärkemäßig sehr zufrieden im Vergleich zum Boxed-Lüfter. Der Alpenföhn kühlt den CPU auf ca. 39 °C im Leerlauf (wo der Standartlüfter schon bei 45 °C lag) und bleibt auch unter Last nur im unteren Drehzahlbereich. Wenn man die automatische Drehzahlregelung allerdings abstellt und den Lüfter auf 100 % aufdreht wird er schon sehr deutlich herauszuhören.Ž
Der Einbau ist einfach, allerdings etwas zeitintensiver als beim Standartlüfter, da das Motherboard demontiert werden muss.
Für den Einbau in 18 cm breite Gehäuse ist der Brocken zu hoch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MegaDev auf 10. Mai 2011
Verifizierter Kauf
Auch wenn im Produkttitel die Sockel nur bis AM2+ gehen und nicht bis AM3, so wurde er dennoch bei der Suche nach einem "AM3 CPU-Kühler" angezeigt und auch von verschiedenen Stellen immer als AM3-kompatibel angepriesen. Aus diesem Grund habe ich ihn mir bestellt, um damit meinen Phenom II X4 965 BlackEdition auf einem MSI 790FX-GD70 Mainboard zu kühlen.

In der Anleitung des Lüfters selbst gibt es zwar sehr knapp gehaltene Konstruktionshinweise für 4 verschiedene Sockel, jedoch keine für AM3 und zumindest bei meinem Board funktionierte auch keine der abgebildeten. Von daher musste ich als ehemaliger CaseModder selbst kreativ werden, um eine Konstruktion zu finden, bei der der Lüfter passt.

Für alle, die das nachmachen wollen: Ihr solltet für die Konstruktion euch zusätzlich 8-16 kleine Plastikunterlegscheiben (je nach Dicke und sicher auch Mainboard leicht verschieden) besorgen, die sind sehr wichtig! Ansonsten reicht das mitgelieferte Material schon vollkommen aus.

Wenn ihr nicht 1-2 RAM-Bänke einbüßen wollt (so wie ich, da alle 4 belegt sind), wird der Lüfter später nicht nach oben oder unten zeigen, sondern nach links (Gehäuserückseite).

Was ist nun also zu tun: (ich versuche die Teile möglichst bildlich zu beschreiben, damit jeder die richtigen Teile erkennt)

1. Das Mainboard aus dem Gehäude ausbauen, sonst wird das schon mal nichts und dann die 4 "Gummimuttern" unter dem Mainboard bei den Sockellöchern platzieren.

2. Nehmt die Metallplatte mit den je 3 Spitzen, was auch in der Anleitung für AM2+ abgebildet ist. legt dieses mit der schwarzen isolierten Fläche nach unten auf euren Sockel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden