EA bannt Keys und Accounts


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-14 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.11.2011 18:41:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.11.2011 19:12:40 GMT+01:00
*** UPDATE 10.11.2011: ***

Es handelt sich um eine legale Geschichte, die Keys werden im Ausland gekauft, da diese dort billiger sind, das ist das gleiche, als ob man sich Schuhe aus Frankreich bestellt. EA macht sich also auch hier STRAFBAR!
Der heutige Artikel bei chip.de verdeutlicht das, hoffentlich hagelt das Massenklagen!

http://www.chip.de/news/Battlefield-3-Electronic-Arts-sperrt-Import-Keys_52776396.html

********************************************************************

Wie ich gestern erfahren habe, scheint EA inzwsichen rigoros gegen bestimmte Key-Verkäufer vorzugehen. Auch wurden inzwischen komplette Origin-Accounts gebannt – und das ohne das EA sich dazu äußerte.

Scheinbar werden UK-Keys einfach von EA gebannt, ohne dass diese den Usern Bescheid geben, warum sie gebannt werden. Im EA Forum gibt es 9 Seiten ohne Stellungnahme seitens EA oder Moderatoren – die User müssen sich selbst helfen.

Ebay-Keys werden direkt gelöscht, weil man deren Herkunft nicht kennt. Also verschwindet BF3 dann mal eben aus der Liste oder der Account wird scheinbar auch gebannt. EA bietet – wenn man zum Support durchkommt – dann BF3 auf Origin mit 20% Rabatt an.

Hier die Adressen, die Ärger verursachen:

Ebay
Gamecodestore.de
direktgamekeys
hexakeys.de
Gamekeyland.com
“Lukaskds2005″ – Ebay / Große Diskrepanz hier. Keys stammen aus “Amerika”. Keine nähere Angabe dazu.

Userkommentare:

Der Telefonsupport nimmt nicht mal nach einer Stunde Wartezeit den Hörer ab, berichten einige.

“btw, der livechat wird einfach geschossen mit der anfrage nach den keys, bravo ea” – JACKBOX

“Hallo zusammen ich habe vorhin den support erreicht,wegen dem verschwinden aus Origin.
Der grund warum das Spiel verschunden ist die Keys die teils bei Ebay angeboten werden,werden bei EA,als betrug versuch bzw als unbekannter herkunft eingestuft,und somit gleich gespärt das einzigste was mann machen soll ist sich sofort das geld wieder geben lassen,und sich bei anerkannten keufern von EA einen neuen Key besorgen.Ich habe gleich den Verkeufer angeschreiben und Paypal nun muss ich nur noch warten bis das Geld da ist.” -Blackangel35

“Das habe ich auch gefragt,und die Antwort war das sich die Bestimmungen bzw die sicherheits mahßnahmen mit BF3 erhöt haben.und habe dan einen rabat von 20% für den kauf im Origin shop bekommen also quasi ohne märchen Steuern sagt sie.” – BlackAngel35

“wunderbar grad ea angerufen mein ACC ist gebannt worden, werde damit nicht mehr spielen können… hatte schon nen neuen code gekauft den benutzt .. umsonst code verbraucht acc gebannt… woher soll man das wissen steht ja nirgens…”-primax83

Russische Keys scheinen aber noch zu funktionieren – die Frage ist wie lange noch …

[http://www.theorigin.de/wordpress/?p=1162]

Veröffentlicht am 07.11.2011 18:49:28 GMT+01:00
Zychopat meint:
Das kommt davon, wenn man solche Firmen unterstützt!!!

Veröffentlicht am 07.11.2011 18:56:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2011 18:57:00 GMT+01:00
Ist EA jetzt doch nichts anderes als "Skynet", oder pennen die menschlichen Angestellten nur? Die bekommen ja bei KEINEM Thema den Mund auf...

Von den Key-Problemen habe ich auch schon gehört. Aber mal abgesehen davon, dass man selbst schuld ist, wenn man bei irgendwelchen zwielichtigen Key-Resellern einkauft - ein Großteil des Problems liegt ganz klar bei EA: So, wie ich es verstanden habe, waren die ziemlich freizügig und auch nachlässig mit ihren Key-Kontingenten. In meiner BF-Com gabs auch arge Probleme. Da waren Keys schon benutzt oder "nichtmehr aktuell".
Ganz komische Sache jedenfalls.

Veröffentlicht am 07.11.2011 19:26:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2011 19:27:09 GMT+01:00
M. meint:
naja, wenn EA die Herkunft der Keys nicht kennt, dann ist es ja anscheinend kein KEY von EA, ergo ein gefälschter. So sehe ich das und mir ist das selbe mal bei Need 4 Speed Shift 2 unleashed passiert, den ich bei Ebay gekauft habe.... paar Wochen nach erfolgreicher aktivierung key gebannt, dem Risiko sollte man sich bewusst sein wenn man keys kauft von nicht autorisierten Händlern.

Oder sehe ich das jetzt falsch?

Veröffentlicht am 07.11.2011 19:48:16 GMT+01:00
T. Rodemann meint:
Richtig. Wie ich von hexa-keys weiß, werden von EA (bisher) nur Keys gespeert, die von bestimmten "dubiosen" Ebay-Verkäufern verkauft worden. Diese Keys sind nämlich nicht auf legalem Wege "erstellt" worden, sondern irgendwie anders. Genaueres weiß ich auch nicht.
Falls jemand gescannte Keys von Retail-Packungen bei diversen Händlern gekauft hat wird dem auch nichts passieren!

Veröffentlicht am 07.11.2011 20:15:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2011 20:16:14 GMT+01:00
1. Sollte EA wissen, welche Key's legal verkauft sind, wie kann es sein, dass Ihnen erst später auffält, dass der nicht ok ist?

2. ACCOUNT SPERREN? Also ALLES sperren, weil EIN Key dabei ist, den EA "doof" findet, und der Kunde vielleicht in gutem Glauben erworben hat? Lach. Ein Witz ist das doch!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2011 20:44:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2011 20:52:19 GMT+01:00
©™ meint:
@Hans Wurst 123:

Ich will mich ja nicht schon wieder unbeliebt machen bei Dir, aber willst Du nicht erstmal warten, bis man bestätigte Informationen hat, wie EA hier vorgeht, bevor Du so etwas wieder verbreitest:

"ACCOUNT SPERREN? Also ALLES sperren, weil EIN Key dabei ist, den EA "doof" findet, und der Kunde vielleicht in gutem Glauben erworben hat? Lach. Ein Witz ist das doch!"

Was irgendwer in einem Forum schreibt ist jedenfalls für mich keine gute Quelle und läuft unter Hörensagen.

Desweiteren - und ich mache mich wieder unbeliebt - wie kann man eigentlich erwarten, dass alles in Ordnung ist, wenn man eine Ware, die normal um die 50¤ kostet BEI EBAY für 30¤ oder weniger angeboten wird? Es ist verständlich sparen zu wollen, aber den gesunden Menschenverstand sollte man schon noch anwenden dabei.
Dass EA jetzt hier auch wieder den schwarzen Peter zugeschoben bekommt halte ich ohne bestätigte Informationen für grenzwertig. Wie sollten sie denn Deiner Meinung nach reagieren, Hans Wurst 123? Wie sollen sie unterscheiden zwischen Leuten, die bei eBay abgezockt wurden und denen, die wissentlich einen Key-Generator verwendet haben? Wie würdest Du vorgehen?

P. S.: Und mal was anderes; bin ich der einzige, der die Farbwahl im EA-Forum extrem schlecht findet? Hellgraue Schrift auf dunkelgrauem transparentem Hintergrund vor Bild? Wer macht denn sowas?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2011 21:28:38 GMT+01:00
Da gibt's auch Quellen von EA, von deren Forum (viele Betroffene) und ich glaube auch nen Passus in den AGB, dass sie sich das recht vorbehalten, den Account nahezu nach Lust und Laune zu sperren. Google hilft.
Punkt hier vorallem: Darf man dann andere Spiel auch sperren durch den Account? Ohne weitere Worte.

Also auch eine Windows Lizenz ist viel billiger wenn man nur den Key kauft, da sind weitaus größere Spannen drin. Zudem schinen die Keys ja auch erstmal zu funktionieren, d.h. sie sind also von EA auch herausgegeben worden, zudem ist der Verkauf mit nicht aktivierten Keys und Spielen legal.

Danke für die wichtige Randinfo.

Veröffentlicht am 10.11.2011 00:47:06 GMT+01:00
dson meint:
ist mir wurscht wenn die meinen key bannen ist feierabend, damals wurde mein hl2 key gebannt weil er angeblich gestohlen war, hatte ihn im expert gekauft mit verschweister hülle. Danach habe ich weder von Steam dreck noch von Valve je wieder etwas gekauft und genauso handhaben wir das mit ea/origin dann auch.

Veröffentlicht am 10.11.2011 07:54:19 GMT+01:00
Also das EA gegen "unkorrekt" oder sagen wir es beim Wort illegale Keys vorgeht ist schon OK. Schließlich müssen
die sich schützen. Das aber der User Account komplett gesperrt wird weil man sagt "aha wenn der einen hat
sind die anderen bestimmt auch nicht sauber" ist schon dreistes Stück. Und eine E-Mail an Endanwender so nach
dem Motto "Dein Key war illegal kauf Dir einen neuen sollte schon drin sein.

Veröffentlicht am 10.11.2011 09:21:22 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 10.11.2011 18:34:34 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 10.11.2011 19:08:53 GMT+01:00
Battlefield 3: Electronic Arts sperrt Import-Keys

http://www.chip.de/news/Battlefield-3-Electronic-Arts-sperrt-Import-Keys_52776396.html

"und das, obwohl der Lizenzschlüssel völlig legal erworben wurde" !!!

Veröffentlicht am 10.12.2012 16:33:02 GMT+01:00
Gena meint:
Bei mir war das so ich kam aus dem urlaub und bf3 war aus der liste. wollte code eingeben. der wird bereits verwendet.... EA. und der verkäufer wollen,können mir nicht helfen !!! echt eine frechheut

Veröffentlicht am 23.12.2012 02:11:45 GMT+01:00
JupiterRider meint:
Genau aus diesem Grund kaufe ich ALLES bei Amazon, weil diese so Kulant sind bei Problemen ALLES zurück zu nehmen.

Danke Amazon :)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  14
Erster Beitrag:  07.11.2011
Jüngster Beitrag:  23.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Battlefield 3 - Limited Edition
Battlefield 3 - Limited Edition von Electronic Arts (Windows 7 / Vista)
1.6 von 5 Sternen   (4.430)